Shots Shots (18./19.03.)

Gute Nachrichten gibt's heute im Doppelpack! Nicht nur der Frühling ist da, Nein! Auch die Berichte des letzten Spieltags sind fertig. Die Kaarst-Büttger March Madness in unseren Shots-Shots vom Wochenende!

#shotsallday #ballsdontlie

 

U14 - Jagd auf ISD

Die U14 bleibt in der Oberliga weiter auf den Fersen der International School aus Düsseldorf. Mit dem Erfolg beim Tus Hilden zogen die Kaarster (15-2) sogar nach Punkten mit dem Tabellenführer gleich, haben allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto.

Die BG begann mit guter Defense und einer ausgewogenen Offensive und konnte sich früh absetzen. Das nutzten die Coaches aus um ordentlich durch zu rotieren, wodurch es in der zweiten Halbzeit zu Abstimmungsproblemen vor allem in der Defense kam. Wie schon in der Vorwoche schlichen sich zusätzlich durch mangelnde Konzentration und zu wenig Biss dann auch im Angriff zu viele Fehler ein, so dass die Gäste letztlich “nur“ mit 70:44 gewannen.

Im April kommt es dann zum Gipfeltreffen mit ISD, aber vorher steht erstmal am Samstag um 14.00 Uhr in der Aldegundishalle das 'Family & Friends Game' gegen den TV Breyell an!

 

2. Damen - Step by Step

Für unsere zweite Damen ging es diese Woche ins benachbarte Neuss. Im Hinspiel gegen die TG setzte es eine bittere 18:66-Pleite, die sich so nicht wiederholen sollte.

Dementsprechend ging das Shots-Team von Beginn an beherzt zur Sache und überzeugte vor allem in der Defense. Leider fehlte vorne aber erneut die nötige Effizienz und so wurden viele gut erspielte Möglichkeiten ausgelassen. Mit 22:8 für die Neusser ging es in die Pause. Durch die Umstellung im zweiten Durchgang auf eine 'Ganzfeld Man to Man Presse' wurde auch das Kaarster Offensivspiel etwas belebt, allerdings kamen die Neusser ihrerseits nun auch vermehrt zu leichten Abschlüssen, wenn es ihnen gelang die Presse zu überbrücken. Auch wenn noch einige Baustellen zu erkennen waren, fightete unsere Zweitvertretung bis zum Ende und zeigte sich trotz der 51:25-Niederlage, auch im Vergleich zum Hinspiel weiter verbessert.

 

2. Herren - Mitten in der Nacht!?!

Was sportlich nicht so ganz klappt, macht die zweite Herren diese Saison bei Feierlichkeiten wieder wett und wer die Truppe kennt, weiß von daher, dass die größte Hürde für das Team diesen Sonntag bereits der Treffpunkt um 8.20 Uhr morgens war. Immerhin mit sieben Mann brachen die Kaarster dann zum Auswärtsspiel gegen die SG ART Giants 5 nach Düsseldorf auf und verschliefen das 1. Viertel prompt. Ein “ernüchterndes“ 32:10 stand nach zehn Minuten zu Buche.

In Q2 stellten die Gäste dann auf eine 2-3-Zone um und versuchten ihrerseits das Spiel sehr schnell zu gestalten, was bis zur Pause auch gut gelang. Mit einem 53:28 für die Hausherren ging es in die Umkleide. Das dritte Viertel ähnelte im Anschluss sehr dem Zweiten, ehe es im Schlussabschnitt wieder ungemütlich für die BG wurde. Die Giants stellten sich nun immer besser auf die Zone ein und nutzten ihre massiven Größenvorteile am Brett konsequent aus. Gegen ein starken Gegner war beim 103:55 für unsere Herren am Ende nichts zu holen.

 

1. Damen - Wie Phoenix aus der Asche!

Die erste Damen setzte am Samstag ihre unglaubliche Erfolgsserie beim Tabellenzweiten aus Velbert fort, machte es in der Schlussphase aber nochmal unnötig spannend.

Nach drei sehr intensiven und ausgeglichen Vierteln, in denen beide Teams mit harter und leidenschaftlicher Defense zu Werke gingen, konnten die Kaarster sich schließlich mit gut organisierten Angriffen als erstes Team “entscheidend“ absetzen und sahen mit einer elf Punkte Führung im vierten Viertel schon wie der sichere Sieger aus. Die Velberter gaben sich aber noch nicht geschlagen und schalteten nochmal einen Gang höher und durch einen 13:2-Run, gelang ihnen tatsächlich eine Minute vor dem Ende der 47:47-Ausgleich. Von der Linie ging das Shots-Team direkt im Anschluss wieder in Führung und erlaubte keine offenen Würfe mehr für Velbert, wodurch es letztlich zum knappen und sehr wichtigen 49:47-Sieg langte.

Aber nicht nur die Formkurve der Ladies zeigt momentan nach oben, durch die jüngste Siegesserie kletterte man auch in der Tabelle auf Rang 9 mit direktem Kontakt zu den vorderen Plätzen. Am Sonntag um 18.00 Uhr in der Aldegundishalle kommt das Tabellenschlusslicht aus Mettman zu Besuch und ein weiterer Sieg wäre dann zwei Spieltage vor Schluss wohl auch schon der sichere Klassenerhalt. Wer hätte das zum Rückrundenstart im Januar für möglich gehalten?

 

1. Herren - Spitzenreiter!

Die 1. Herren bekam es im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga dieses Wochenende vor heimischer Kulisse mit Merkur Kleve zu tun und es begann kurios. Ganze vier Minuten dauerte es tatsächlich, bis die Gäste den Knoten zum Platzen brachten und den ersten Korb des Spiels erzielten. Nachdem das Eis gebrochen war, übernahm der Favorit aber das Kommando und setzte sich schnell ab.

Die ohnehin schon harmlosen Gäste waren in der Folge dann mehr mit sich selbst beschäftigt, als mit dem Spiel und meckerten sich permanent lautstark untereinander an. Und obwohl die BG eigentlich sehr schlampig agierte bei den Fastbreaks und miserabel von draußen traf, nahm die Partie einen immer einseitigeren Verlauf. Ohne die großen Glanzpunkte zu setzen wurde ein 100:33 Pflichtsieg eingefahren. 

Da Jüchen zeitgleich bei starken Gochern mit 68:62 patzte, sind die Shots aktuell alleiniger Tabellenführer der Landesliga. 

Neue Shots Shots

Holt die Lesebrillen raus, da sind sie endlich wieder, unsere Shots-Shots mit den Zusammenfassungen der letzten Spieltage als Appetizer fürs Wochenende. Von Aufstiegs bis Abstiegskämpfen ist wieder alles dabei. SHOTS ERRRRBODY!#lavarballdontlie

 

U14 - Weiter in topform!

Die U14 untermauerte seine Spitzenstellung in der Liga mit zwei Siegen gegen Solingen und Odenkirchen. Eine Halbzeit lang tat das Shots-Team sich schwer und bekam insbesondere zwei Solinger Akteure nicht in den Griff, doch die Maßnahmen der Halbzeit griffen im dritten Viertel. Stück für Stück brach die Gegenwehr dahin und mit einer ausgeglichenen Offensiv-Leistung gewannen unsere Jungs am Ende ungefährdet mit 90:59!

 

Auch wenn der Sieg gegen Odenkirchen mit 80:38 am Ende deutlich war, war das Coaching Duo der BG alles andere als zufrieden. Viel zu viele leichte Chancen zu Punkten wurden ausgelassen und in der Defense zeigten sich die Hausherren ungewohnt langsam auf den Beinen und insgesamt zu harmlos. Auch der letzte Biss und Kampfgeist waren nicht zu erkennen, eine Leistung, die die U14 seit Saisonstart nicht mehr zeigte. Gegen so einen Gegner geht das gut, aber im Kampf um Platz 1 muss fas Team in den nächsten Spielen wieder einen Zahn zu legen.

 

U15 - Lehrstunde vom Liga-Primus

Die U15 bekam gegen die Capitol Baskets aus Düsseldorf mit 11:131 eine herbe Klatsche, allerdings dominiert der Gegner aus Eller die Regionalliga auch nach Belieben. Das tägliche Training und Spielerinnen die allein körperlich klar überlegen sind auf Seiten des Teams aus Eller machen halt schon viel aus. Dennoch gab es positiven Zuspruch des Gäste Coaches, dem die deutlich Leistungssteigerung der Kaarster im Vergleich zum Hinspiel auf fiel und darum geht es ja schließlich!

 

U16 1 - Keine Ausreden nötig

Auch wenn die Ergebnisse das nicht vermuten lassen, der Oberliga Tabellenführer geht seit Wochen auf dem Zahnfleisch. Durch die aktuelle Krankheits- und Verletzungswelle war man froh immerhin noch fünf Spieler für die Partie im 1 1/2 Stunden entfernten Breckerfeld zusammen zu bekommen.

Aus der Not eine Tugend machen war der Gameplan, und so wollte man den Gegner mit einer extrem intensiven Presse zu Beginn überraschen und mit einem guten Start die Weichen auf Sieg stellen. Der Plan ging auf und mit kräftezehrendem Spiel konnten die Jungs sich eine 56:30-Pausenführung erspielen. Im zweiten Durchgang war die Devise Kräfte sparen, nicht zu viele Fouls riskieren und den Vorsprung verwalten. Souverän und vor allem für die Umstände beachtlich spielten die Kaarster den Sieg nach Hause und verbesserten mit dem 104:58-Erfolg die Saisonbilanz auf 13:0!

 

Nicht viel besser sah es vom Personal her im Spitzenspiel gegen Hilden aus, aber immerhin mit 6 Mann begannen die Kaarster die Partie und konnten sich mit guter Defense einen 18:1 Vorsprung erspielen. Aber Hilden gab sich nicht auf und kam immer besser ins Spiel und bis zur Pause schmolz die Führung auf sieben Punkte dahin. Auch im dritten Viertel erhöhten die Gäste den Druck, während Andre Eickhoff sein fünftes Foul kassierte. Als Hilden schließlich die Führung übernahm, schien das Momentum endgültig auf Seiten der Gegner zu sein, doch mit viel Leidenschaft stemmte sich Kaarst nochmal gegen die erste Saisoniederlage und mit wichtigen Körben in der Schlussphase zeigten Philipp Steinke und Marco Espeter wie wichtig jeder Einzelne im Team ist. Mit 73:68 holte die BG letztlich den hart umkämpften Sieg.

 

U16 2 - Fortschritt erkennbar

Auch wenn es leider wieder zu keinem Sieg reichte bei der U16 2, so sieht man doch deutlich die Verbesserungen auf dem Platz. Gegen die Giants aus Düsseldorf startete die junge Truppe super und konnte sich immer wieder in gute Abschlußposition bringen und diese auch zahlreich versenken. Bis Ende blieb es umkämpft, doch die Nachteile bei den Rebounds vorne wie hinten verhinderten die Überraschung. Aber auch wenn das Spiel am Ende mit 63:47 verloren ging, war das die beste Saisonleistung unserer Jungs.

 

Gegen das Team von International School gab es im Anschluss zwar eine 88:39-Pleite, aber die Kaarster zeigten erneut Fortschritte im Teamplay und wehrten sich trotz nach lassender Kräfte, bei nur sechs Spielern, bis zum Schluss beachtlich gegen einen überlegenen Gegner. Trotz zwei Niederlagen also kein Grund Trübsal zu blasen.

 

U18 - Vizemeister

Die U18 kommt von Woche zu Woche besser in Fahrt und kannte auch bei den Giants kein Erbarmen. Von Beginn an fegten die Gäste über das befreundete Team aus Düsseldorf hinweg und machten mit einer geballten Offensivladung die 100 sogar schon im dritten Viertel voll. Am Ende gab es einen deutlichen 126:52-Erfolg für das Shots-Team. Als nächstes wartet am 15.03.2017 für die Jungs das Endspiel um die Meisterschaft bei ISD, holt euch den Titel!

 

Im Endspiel um die Meisterschaft erhielt das Shots-Team eine Lehrstunde von ISD und mußte die erste sportliche Pleite der Saison verdauen. Das Team von International School begann mit einer aggressiven Presse und extremer Effizienz, die die Kaarster wahlweise in Schockstarre oder Hektik verfallen ließen. Auch am Brett war das Team aus Düsseldorf mit seinen robusten Centerspielern präsenter und warf sich zusätzlich von draußen in einen Rausch. Beim Shots-Team machte sich das Fehlen einiger Akteure bemerkbar und auch die frühe Verletzung von Nicolas Hinz tat sein Übriges. Ehe die BG im Spiel angekommen war, war dieses schon gelaufen. Nach dem deutlichen 110:60, blieb daher nichts übrig, als ISD zur verdienten Meisterschaft zu gratulieren. Nach dem abschließenden Saisonspiel gegen Rosellen hat die U18 aber noch die Chance eine gute Saison mit einem Titel zu krönen, wenn es mit dem Pokal-Halbfinale weiter geht.

 

2. Damen - Auf dem richtigen Weg

Die zweite Damen musste sich dem Team aus Grafenberg am Ende zwar mit 40:56 geschlagen geben, zeigte sich im Vergleich zum Hinspiel aber enorm verbessert und spielte mutig und mit Siegeswillen munter auf. Das gibt Hoffnung für die Zukunft, noch etwas mehr Treffsicherheit bei den gut erarbeiteten Chancen und der dritte Saisonsieg ist nur noch eine Frage der Zeit.

 

2. Herren - Kleiner Rückschlag

Mit dem SSV Knittkuhl kam am Samstag Abend ein Top Team der Liga in die Aldegundishalle. Obwohl die Kaarster im Hinspiel mit 91:28 die höchste Niederlage der Saison hinnehmen mussten, wollten sie an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen, und den Gegner ärgern.

Dass der Gäste Trainer bis zum Spielende sein komplettes Auszeiten und Wutausbruch-Kontigent ausgeschöpft hatte, spricht dafür, dass dies den Kaarstern ganz gut gelungen ist. Das 1.Viertel endete sogar mit 15:15, bevor die Gäste sich mit einem 13:0-Run absetzen konnten und bis kurz vor der Pause auf 37:19 davon zogen. Doch das Shots-Team hatte noch nicht genug und verkürzte den Rückstand mit gutem Basketball wieder auf 38:31 und blieb bis ins Schlussviertel in Reichweite! Erst in den letzten Minuten konnte Knittkuhl sich deutlich absetzen und das Ergebnis schließlich noch etwas (zu hoch) auf 66:43 ausbauen. Dennoch eine super Leistung der Herren 2!

 

Schon am Montag ging es bei den Giants weiter für unsere Zweitvertretung, die diesmal einen wichtigen Sieg einfahren wollte, sich aber doch mit 61:52 geschlagen geben musste.

Nach zwei hart umkämpften Vierteln lag die BG mit 27:31 zurück, konnten sich aber durch ein 16:10 in Q3 eine 43:41 Führung erobern, die zu Beginn des 4. Viertels sogar auf 48:41 ausgebaut werden konnte. Soweit so gut, doch danach verloren die Kaarster die Kontrolle über die Bretter und trafen nichts mehr. Das 9:20 in Q4 war damit ausschlaggebend für eine bittere Pleite.

 

Auch gegen den Tabellenführer aus Neuss war nichts holen, der Liga-Primus zeigte beim 104:58-Erfolg seine Klasse für sich und sorgte für die dritte Kaarster Pleite in Serie, durch die die BG in der Tabelle zwar von 6 auf 9 abrutschte, bei noch vier ausstehenden Spielen aber immer noch ein drei Siege- Polster auf die Abstiegsregion inne hat.

 

1. Damen - “The trend is your friend“

Unsere Ladies zeigen weiter die Krallen im Abstiegskampf und sind weit davon entfernt sich abzuschreiben! Gegen den Tabellenführer aus Duisburg konnte das Shots-Team sogar drei Viertel für sich entscheiden, als Knackpunkt entpuppte sich aber das 8:23 im zweiten Viertel, das letztendlich den Ausschlag gab für die 54:64-Niederlage gegen einen physisch und spielerisch starken Gegner, trotz einer erneut guten Leistung.

 

Weiter ging es für die erste Damen mit dem Duell gegen den direkten Konkurrenten SFD. Obwohl die Kaarster gefühlt das ganze Spiel besser waren, blieb SFD in Schlagdistanz. Im letzten Viertel wurde es dann eine ganz enge Kiste und mit einem wilden Dreier glichen die Düsseldorfer 15 Sekunden vor Schluss aus. 'Coach K' nahm eine Time Out und das aufgemalte Play zahlte sich aus. Uli Berrischen zog zwei Freiwürfe und versenkte diese eisig zum 44:42-Endstand - Clutch!

 

Auf die Pflicht folgte dann die Kür gegen den Tabellenzweiten aus Barmen. Mit einer bärenstarken ersten Halbzeit führten die Mädels zur Pause mit 36:29. Nach einem kleinen Einbruch im Q3 (12:23) gegen den physisch sehr starken Gegner, zeigte das Shots-Team eine Riesenmoral im Schlussviertel! Über die Defense gelang der Weg zurück ins Spiel und auch die gute Freiwurf-Quote von 75% war am Ende ein Indikator für den 75:68-Sieg. Gerade an den Freiwürfen wurde vermehrt gearbeitet zuletzt, mit Erfolg. Durch den Sieg haben die Damen endlich die Abstiegsränge verlassen und mit den Leistungen zuletzt auch bewiesen, dass sie in diese Liga gehören. Jetzt bloß nicht nachlassen!

 

1. Herren - Der Showdown rückt näher

In der Landesliga zeichnet sich immer mehr ein Zweikampf zwischen Kaarst und Jüchen ab. Während das Shots-Team gegen den 3. Alte Freunde so seine Mühe hatte, sich erst im dritten Viertel absetzte und beim 71:62 Sieg im Schlussviertel fast noch einen 14-Punkte Vorsprung verspielte, mühte sich Jüchen zu einem knappen 70:66 gegen den 4. aus Grafenberg.

Im Anschluss erledigten beide Teams ihre Hausaufgaben, Jüchen schlug Grevenbroich 55:48 und TG Düsseldorf 2 mit 71:60, die Kaarster ließen derweil beim 104:70 gegen Tusa und 106:66 gegen Osterath noch weniger Zweifel. Ein Endspiel in der Aldegundishalle rückt also immer näher, wenn beide Teams weiter ihre Pflichtsiege einfahren.

Shots Shots vom Wochenende (11./12.02.)

Von bitteren Pleiten und Lehrstunden, bis hin zu Winningstreaks und Gamewinnern mit der Schlusssirene idt mal wieder alles dabei! Die Shots-Shots vom Wochende et voilà:

 

U12 - Unglücklich

Die Kaarster U12 konnte sich gegen den Osterather TV für viel Aufwand am Ende leider nicht belohnen. Obwohl die Jungs 40 Minuten lang mit vollem Einsatz dagegen hielten und immer wieder Rückstände aufholen konnten, fehlte in der Schlussphase eines intensiven Spiels leider die entscheidende Treffsicherheit. Vincent's Buzzerbeater reichte so nur noch zum knappen 36:40 Endstand.

 

U14 - Easy!

Die U14 musste bereits am Montag nach Velbert reisen und konnte nur auf sieben Spieler zurückgreifen. Davon unbeeindruckt fegte der Tabellen Zweite über die Hausherren hinweg. Mit einer starken Leistung auf beiden Seiten des Courts war die Partie mit dem 59:12 zur Halbzeit längst entschieden. Wer das Salz in der Suppe sucht, kann vielleicht etwas die höhere Fehlerquote und leichte Überheblichkeit im dritten Viertel bemängeln, aber das 107:27 am Ende ist natürlich ein bock starkes Resultat!

 

U15 - Kleiner Dämpfer

Nach zuletzt starken Auftritten bekam unsere U15 am Sonntag gegen den Barmer TV die Grenzen leider deutlich aufgezeigt. Zumindest ein Viertel hielt die Kaarster Defense dagegen, während vorne jeglicher Rhytmus fehlte. Mit 4:10 endete das 1.Viertel. Danach kamen die Gäste jedoch ins Rollen und das Shots-Team konnte den körperlicher überlegenen und erfahreneren Gegenspielerinnen nicht mehr Paroli bieten.

Vor allem die harte Defense des Barmer TVs sorgte dafür, dass die Mädels durch zahlreiche Ballverluste viele Fast Break Punkte kassierten und sich generell schwer taten im Setplay unter dem Druck der Defense. Die guten heraus gespielten Aktionen waren zu selten und wurden auch insgesamt nicht genug genutzt, so dass man sich am Ende mit 20:91 geschlagen geben musste.

 

U16 2 - Lektionen lernen

Bei der U16 2 steht in dieser Saison noch das Erfahrungen sammeln im Vordergrund. Der neu formierte Roster muss sich noch finden und mehr Spielpraxis erlangen, von daher war die 39:82 Niederlage beim 'Family and Friends Game' gegen ISD sicher nicht angenehm, aber auch kein Beinbruch. Nachdem das erste Viertel mit 6:18 verschlafen wurde, kam das Shots Team mit ordentlichem Teamplay in der Folge besser in Schwung, ließ aber zahlreich gute Abschluss-Möglichkeiten leichtfertig aus, so dass das Endergebnis am Ende etwas zu hoch ausfiel.

 

U 16 1 - Das “U“ steht für Stabil!

Obwohl mal wieder nur zu Acht und ohne zwei Starter begann die U16 1 im Heimspiel gegen Solingen furios. “Die ersten 25 Minuten waren wohl das Beste was wir je gespielt haben, nach jeder Balleroberung haben wir innerhalb von 5 Sekunden gescored, mit schönen Pässen, ohne Turnover und fast schon surrealer Effizienz, das war Textbook-Basketball“ sagte ein zufriedener “Boach“ nach dem Spiel.

Gegen starke Gäste erspielte sich die BG im angesprochenen Zeitraum eine 74:41-Führung, ehe Nachlässigkeiten in der Kaarster Defense, die vom Gegner mit Qualität und Konsequenz bestraft wurden, letztlich zum 102:66-Endstand führten.

Damit zieht das Shots Team an der Tabellenspitze weiter einsam seine Kreise.

 

2.Damen - Trotz Niederlage optimistisch

Auch im Rückspiel war für die zweite Damen gegen den körperlich überlegenen Gegner aus Emmerich nichts zu holen. Als Gamebreaker erwies sich ein Motivation raubendes zweites Viertel, in dem der Korb wie zugenagelt zu sein schien und die Kaarster Ladies lediglich zu drei Pünktchen kamen. Auch wenn viele gute Situationen nicht verwertet werden konnten und es so eine 25:52-Pleite setzte, zeigen die Damen sich für die Zukunft weiter kämpferisch.

 

2. Herren - W-W-W-Winningstreak!

Die zweite Herren ist weiter erfolgreich unterwegs im Kalenderjahr 2017! Nach dem 69:64 Sieg gegen SFD 2, folgte ein etwas überraschender 55:52-Coup beim Tabellendritten SFD 1.

Vor allem in der Defense zeigten die Kaarster ungewohnte Stärken vom Tip Off an und verteidigten den eigenen Korb mit hoher Intensität. Mit einem 12:5 in Q1 und 17:15 in Q2 erspielten die Gäste sich eine 29:20-Pausenführung. Und auch im dritten Viertel ließ die BG nicht nach und erhöhte vorm Schlussviertel sogar auf 43:31. Vor lauter Zeit von der Uhr nehmen verpassten die Gäste in Q4 jedoch mehr und mehr das adäquate Angreifen des Korbes. Dazu lag die Freiwurf-Quote der Kaarster mit 1/12 im letzten Viertel jenseits von gut und böse. So wurde es noch einmal unnötig spannend und die Düsseldorfer hatten mit einem 'Desperate Three' Sekunden vor Schluss die Chance zum Ausgleich, der Dreier verfehlte jedoch sein Ziel und mit dem folgenden Defensiv-Rebound war der Achtungserfolg der 2. Herren unter Dach und Fach!

 

1. Damen - Winningstreak die Zweite!

Mehr als nur ein Lebenszeichen, mehr als nur ein Strohfeuer, die 1. Damen hat das Siegen wieder gelernt! Die Ladies starteten selbstbewusst und führten nach guter Anfangsphase mit 17:11, ehe die Sterkrade 69ers mit einen 9:0-Lauf die Führung eroberten. Ein ähnliches Bild bot sich auch im zweiten Viertel, als die Kaarsterinnen sich zunächst wieder eine Führung erspielten und diese erneut durch mangelnde Konzentration zum Viertelende hin aus der Hand gaben. Mit 29:33 ging es in die Pause. Und auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf. Engagiert holten die Damen sich die Führung zurück (44:43), bevor diese in den letzten Minuten des Viertels wieder leichtfertig hergegeben wurde (47:52). Mit einem weiteren Kraftakt erspielte die BG sich abermals die Führung und ließ in Q4 gen Ende auch nicht nach. Ein starkes 24:10-im Schlussviertel bedeutete einen 71:62-Sieg und damit die erste Siegesserie der 1. Damen in dieser Saison, Halleluja und weiter so!

 

1. Herren - Kirmet in the Clutch!

Die 1. Herren gastierte zum Topspiel Vierter gegen Zweiter in Grafenberg und erwischte den besseren Start (11:5). In der Folge setzten die Kaarster sich durch eine gute aggressive Zonenpresse in der Verteidigung und starker Rebound-Arbeit bis zur Pause mit 15 Punkten ab. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel, betrug der Vorsprung vor den zehn Schlussminuten immer noch 14 Zähler. Trotz komfortabler Führung kam es in Q4 jedoch zu einem Melt Down. Weder von außen, noch am Brett konnte die BG punkten und von einer Euphoriewelle gepackt traf Grafenberg auf einmal alles! Stück für Stück kamen die Hausherren heran und erzielten tatsächlich zwei Sekunden vor dem Ende den 74:74-Ausgleich. Kaarst schaltete jedoch direkt, ein schneller Inbound und ein langer Pass von 'Panic' auf 'Kirmet' und zwei Meter vor der Dreierlinie stieg der Kaarster Flügelspieler hoch und verwandelte den langen Threepointer mit der Schlusssirene 'cold blooded' zum Sieg! Großer Wurf und großer Sieg für das Shots-Team, das weiterhin punktgleich mit Jüchen an der Spitze der Landesliga liegt.

Gesammelte Shots Shots der letzten Spiele

U12 - Klein aber fein!

Unsere U12 ließ Tusa 2 von Beginn an keine Chance! Obwohl sie nur mit sieben Leuten antraten, konnten die Jungs 40 Minuten lang das Tempo hoch halten und mit gutem Basketball die Coaches erfreuen!

Die Verteidigung stand durchgehend gut und die dadurch resultierenden Fast Breaks wurden ebenfalls schön zu Ende gespielt. Besonders hervor zu heben war dabei das uneigennützige Teamplay, das bei einem starken Auftritt unseres jüngsten Teams im Spielbetrieb zu einem 69:27-Auswärtssieg führte!

 

U14 - Zwei Kanter Siege und ein Thriller!

Die U14 kämpft weiter erfolgreich um die Oberliga-Meisterschaft und untermauerte die Titel-Ambitionen mit drei Siegen zuletzt. Zwischen souveränen “Blowout-Victories“ gegen Willich (90:42) und Sterkrade (107:29) wartete gegen Mettmann im Duell 2. gegen 3. jedoch ein hartes Stück Arbeit auf die Jungs.

Nach einem ausgeglichen ersten Viertel ließen die Kaarster sich in Q2 und Q3 den Schneid abkaufen und standen im Schlussviertel mit 53:66 mit dem Rücken zur Wand!

Doch die jungen Korbjäger bewiesen Moral und Teamgeist und konnten in der Defense noch einen Zahn zulegen. Durch zahlreiche Stops kamen vorne schnelle Fastbreak Punkte zu Stande und der Rückstand wurde in der Schlussminute egalisiert und sich im Anschluss sogar die 79:77-Führung erkämpft. Die Defense konnte auch dem letzten Angriff der Gegner standhalten und im Gegenzug trafen die Kaarster zum viel umjubelten 81:77-Endstand, Chapeaux!

 

U15 - #trusttheprogress

Auch wenn die Ergebnisse noch nicht immer stimmen und es noch etwas an Konstanz mangelt, die U15 macht beachtliche Fortschritte und ist auf einem guten Weg!

Im Spiel gegen Wuppertal wurde der Aufwärtstrend der Vorwochen bestätigt und die Mädels konnten sich für eine gute Leistung endlich mal mit einen Sieg belohnen!

Schon vom Start weg spielte das Shots-Team beherzt auf und setzte sich mit 17:8 ab. Im Laufe des Spiel konnten die Wuppertaler sich jedoch herankämpfen und das Spiel ausgeglichen gestalten, so dass sich im Schluss-Viertel ein offener Schlagabtausch gestalte. Durch gute Defense und der etwas besseren Chancenverwertung erspielten die Ladies sich eine sieben Punkte Führung, während die Topscorerin der Gegner ihr 5. Foul sah! Souverän brachten die Kaarster den Vorsprung ins Ziel und konnten am Ende mit 54:46 verdienter Weise den ersten Sieg in der Regionalliga feiern!!!

Und auch gegen Oberhausen fehlte unserer U15 nicht viel, um eine Siegesserie zu starten. Es entwickelte sich eine Partie, die von Runs geprägt war. Drei Punkte Rückstand wurden schnell in eine Führung umgewandelt, ehe der nächste Oberhausener Lauf für einen zehn Punkte Pausen-Rückstand sorgte. Leider verpennte das Shots-Team den Start ins dritte Viertel und lag schnell mit 20 Punkten hinten. Imponierend jedoch, wie die Mädels sich nicht hängen ließen und binnen kürzester Zeit bewiesen, was im Basketball alles möglich ist, indem sie sich bis auf einen Punkt heran kämpften. Unglücklicherweise gehörte der letzte Run des Games wieder dem Gegner und so mussten sich das Shots-Teams trotz hartem Kampf am Ende mit 73-59 geschlagen geben, zeigte aber erneut viele gute Ansätze und Potential, die den Coach für die Zukunft optimistisch stimmen!

 

U16 1 - Einfach nicht zu stoppen!

Der Durchmarsch der U16 1 nimmt immer konkretere Formen an. Trotz massiver Unterbesetzung im Spitzenspiel 1. vs 2. gegen Mettmann, war der Sieg nur die ersten sieben Minuten gefährdet, als das Offensivspiel noch etwas lahmte und die Hausherren mit 4:5 zurück lagen. Mit einem 13:3-Endspurt in Q1 stellten die Jungs die Weichen auf Sieg. Durch ein starkes Kollektiv und hervorragendes Teamplay ist die U16 in der Lage jeden Ausfall zu kompensieren und ließ mit dem 74:55 gegen dem Verfolger aus Mettmann keine Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Tabellenführung!

Was die Jungs leisten können, wenn sie noch besser besetzt sind, bekam dann die Velberter SG zu spüren. Knallharte Fullcourt-Press und lehrbuchmäßiges Transition-Gaming sorgten für einen 109:35-Kantersieg!

Durch Patzer der Konkurrenz haben die Kaarster nun sogar schon ein vier Spiele Polster auf den 2. und damit einen Fuß in der Tür zur Meisterschaft!

 

U18 - Läuft!

Nach dem Sieg gegen Liga-Primus ISD, knüpfte die U18 gegen den Zweiten aus Grafenberg genau dort an, wo sie in der Vorwoche aufhörten. Mit 11 versenkten Dreiern wurde eine Saison-Bestleistung aufgestellt und der 93:35-Erfolg war nie in Gefahr.

Auch wenn Tusa nur außer Konkurrenz spielt, heimsten die Jungs sich im Freundschaftsspiel ein Sonderlob ein, denn sie gewannen dieses Duell komplett in Eigenregie ohne Coach an der Seite mit 73:50 und sorgten dabei für ein paar Highlights.

Zum einem Nik Schumacher, der den Ball mit der Pausen-Sirene von der EIGENEN Dreierlinie aus zur 33:32-Halbzeit-Führung versenkte und auch wenn er das Brett nicht ansagte, kann man das mal so machen!

Zum anderen Pascal Jost, der bei einem Fastbreak mit einem Inside-Out Dribbling gleich zwei Verteidiger zu Sturz brachte und die seltene Form des Double-Anklebreakers mit zwei Punkten krönte und die Bank in Ekstase versetzte.

Zurück im Liga-Betrieb reichte gegen die TG Neuss dann ein solider Auftritt zu einem 75:35-Auswärtssieg. Am 15.03. in Düsseldorf wird es also zu einem Endspiel um die Meisterschaft gegen ISD kommen!

 

2. Herren - Auf und Ab im Abstiegskampf!

Die zweite Herren wollte gegen Knittkuhl 2 Revanche für eine 20-Punkte Niederlage aus dem Hinspiel nehmen und begann stark. Mit einer 18:11-Führung ging es ins 2.Viertel.

Aufgrund eklatanter Nachteile beim Rebound, wodurch gute Verteidigung immer wieder zunichte gemacht wurde, kamen die Gäste zur Pause auf 31:30 heran. Durch einen 10:0 Run ging Kaarst dann in Q3 mit 46:39 in Führung, ehe die Gäste mit einem 10:0-Lauf ihrerseits antworteten.

Während den Hausherren wieder einmal der Atem aus ging in Halbzeit zwei und zahlreiche gute Würfe und aussichtsreiche Abschlüsse vergaben, trafen die Gäste nach Belieben. “Wir hätten vielleicht anders Wechseln, oder in der Defense umstellen können, aber ich denke die bessere Trefferquote der Gäste hat im Endeffekt den Unterschied ausgemacht“, so Coach Nöthen nach der 67:72-Pleite.

Besser lief es dafür gegen SFD 2, als die Kaarster einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf verbuchten und die Jahresbilanz auf 2:1 verbessern konnten. Dabei lag das Shots-Team das ganze Spiel lang hinten, zwischenzeitlich sogar mit 15 Punkten. Aber unsere Zweitvertretung ließ sich nicht abschütteln. Sieben Punkte betrug der Rückstand vor zweieinhalb fulminanten Schlussminuten. Nachdem Niki Schleutermann den Rückstand auf drei verkürzte, gelang Andi Kudjraschow per Dreier der Ausgleich, ehe Lennart Beutner mit einem wichtigen Tip-In Sekunden vor Schluss zum 66:64, die erste Kaarster Führung des gesamten Spiels erzielte - just in time! Von der Linie wurde der Sack schließlich zu gemacht - 69:64!

 

1. Damen - Geht da noch was?

Nach zähen Wochen mit zahlreichen Niederlagen, einer trostlosen Bilanz und der roten Laterne, schliderte die 1. Damen zuletzt zielstrebig auf den Abstieg zu, doch gemäß dem Motto 'Totgesagte Leben länger' haben die Ladies endlich ein Lebenszeichen gesetzt. Der hart umkämpfte und bis zur Schlussminute auf Messers Schneide stehende 60:55-Erfolg bei den New Baskets Oberhausen war Balsam für die Seele des ganzen Teams und hoffentlich der Turningpoint einer bis dato verkorksten Saison. Also kommt fleißig am Sonntag den 12.02.2017 um 18.00h in die Aldegundishalle und gebt den Ladies lautstark Support im Kampf um den Klassen-Verbleib, wenn es gegen die Sterkrade 69ers weiter geht.

 

1. Herren - Spannender Vierkampf an der Spitze!

Die ersten vier Teams in der Landesliga sind auf Tuchfühlung, vorne weg Kaarst und Jüchen mit jeweils zwei Niederlagen, dahinter folgen die alten Freunde und Grafenberg mit drei bzw. vier Pleiten, umso wichtiger also die sogenannten Pflichtsiege einzufahren.

Wenn man in einem Spiel nur 48 Punkte erzielt, aber dennoch mit 29-Punkten Differenz gewinnt, dann hat man zumindest in der Defense sehr viel richtig gemacht.

Auch wenn Goch sicher keinen guten Tag im Abschluss hatte, so ließ die BG aber auch 40-Minuten einfach keine leichten Würfe zu und führte mit 25:4(!) zur Pause, ehe der 48:19-Sieg eingetütet wurde.

In der einen Woche nur 48 Punkte, in der nächsten dann gewaltige 110, so ist das manchmal im Basketball mit dem Momentum.

Allerdings taten sich die Kaarster ein Viertel lang ganz schön schwer gegen Art 4, vor allem durch Nachlässigkeiten in der Defense, so kassierten die Kasrster beim 24:20 im ersten Viertel einen Punkt mehr, als im gesamten Spiel gegen Goch.

Mit mehr Konzentration und einem 18:1-Lauf auf 42:21, stellte die 1. die Weichen für den 110:61-Erfolg zu Beginn des 2. Viertels. Am 11.2. geht es für das Team von “Coach D“ nach Grafenberg, wo die Chance besteht mit einem Sieg den Vierkampf an der Spitze bin einen Dreikampf zu verwandeln.

ART Giants Düsseldorf und Shots Kaarst Büttgen zeigen wie Kooperation funktioniert!

Es geht um die U16 Kreisliga Teams der beiden Vereine, die gemeinsam in der Kooperationgemeinschaft "Rhine Roster" zusammenarbeiten.

 

Die Truppe der Shots aus Kaarst ist, wie sich nach Saisonbeginn nun gezeigt hat, leider zu dünn besetzt um dem Alltag des Liga- und Spielbetriebes gerecht zu werden. Es mussten schon Spiele kurzfristig abgesagt werden, da zu wenig Spieler zum Spiel hätten kommen können.

 

Das komplett gegenteilige Bild dagegen zeigt sich auf der anderen Rheinseite bei den ART Giants. Die U16 Kreisliga Mannschaft ist so voll, dass regelmäßig Spieler nur zuschauen und nicht eingesetzt werden können.

 

Durch den sehr guten und engen Kontakt beider Vereinsspitzen gibt es für die anstehende Rückrunde eine hervorragende Lösung für beide Vereine. Ein Teil der überzähligen Düsseldorfer Spieler werden in der Rückrunde für die Shots auflaufen. So bekommen auf der einen Seite alle Basketball-Begeisterten auch Einsatzzeiten im Spielbetrieb und auf der anderen Seite konnte so der drohende Rückzug des U16 Shots Teams verhindert werden.

Trainiert wird einmal in Düsseldorf und einmal in Kaarst. Die Heimspiele finden zu den geplanten Terminen in Kaarst statt.

 

Eine wirklich tolle Aktion der Spieler, Trainer, Eltern und Funktionäre. Es zeigt wie sehr es allen Beteiligten am Herzen liegt, dass die Kinder diesen tollen Sport auch ausüben können und das ohne dabei vereinsinterne Befindlichkeiten in den Vordergrund zu stellen.

 

Vielen Dank!

Shots Shots vom Wochenende (14./15.01.17)

Old but gold - hier die Shots vom Wochende vor dem letzten Wochenende:

 

U15 gegen TV Gerthe

U15 schnuppert an der Sensation. Gegen den Tabellen 6. TV Gerthe machte die U15 ihr bestes Spiel der Saison. Nachdem das erste Viertel völlig verschlafen wurde, kämpfte sich die U15 immer besser in das Spiel zurück. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und von Doppelpässen bis zu Durchsteckern war alles im Spiel dabei. Das einzige Manko blieb die Chancenauswertung. Zahlreiche 1 gg 0 Korbleger wurden im Fastbreak nicht genutzt und die oben genannten Spielzüge wurden ebenfalls zu selten verwandelt. Am Ende, nachdem man im letzten Viertel noch einmal auf 8 punkte ran kam, stand es 36-50 für den Gegner, der die 10 Punkte Führung aus dem ersten Viertel nicht mehr abgab; die zweite Halbzeit konnte jedoch von uns gewonnen werden - Premiere in dieser Saison und einfach stark!

 

U16 2 gegen ART Giants

Mit einem sehr dünn besetzen Kader hielten unsere Jungs beachtlich mit und gestalteten das Spiel so gut wie möglich. Die Ausdauer der Shots überzeugte, so dass immer wieder Breaks gelaufen werden konnten. Doch leider war der Gegner einfach zu stark und gewann am Ende deutlich mit 66-33.

 

U16 1 gegen Wuppertal

Die U16 1 fuhr den erwarteten Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten ein. Gemessen an den eigenen Ansprüchen war es trotz des klaren Erfolges und einer 47:14 Halbzeit-Führung, die schlechteste Halbzeit der Saison. Zu wenig High Tempo Teamplay, zu viele TOs und ungewohnte Ineffizienz bei hoch prozentigen Abschlüssen ließen dem Coach die Zornesröte ins Gesicht steigen. Nach einer ordentlichen Standpauke gab es dann eine deutliche Steigerung im zweiten Durchgang. Der 105:24 Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

 

U18 gegen ISD

Durch nur 5 Gegner in der Liga und eine ärgerliche 0:20-Wertung zu Beginn muss die U18 alle Spiele gewinnen um 1. zu werden, schon bei einer weiteren Niederlage hieß es maximal Platz 3 am Ende.

Mit ISD kam zum Hinrunden Abschluss mit dem ungeschlagenen Tabellenführer nun der größte Brocken. Und die Jungs waren beeindruckt, zum Einen von den riesigen Center-Schränken der Gegner, zum Anderen von deren Outside Shooting. Zahlreich wurden uns die Dreier ein bis zwei Meter hinter der Dreier Linie ins Gesicht geschossen, während bei uns die offenen Würfe nicht fielen und wir zu mutlos bei den Drives agierten. Einer enormen Steigerung in der Defense war es zu verdanken, dass wir trotz 20 Punkten in der ersten Halbzeit  mit 20:27 zumindest noch im Spiel waren.

Keine Ahnung was die Jungs dann für einen Zaubertrank immer in der Umkleide nehmen, aber im dritten Viertel drehen die teilweise auf...dann hast du halt einen gerade frisch 15 jährigen U16 Center Nico, der das erste Mal auf Flügel spielt, keine Sekunde aufm Feld stand in HZ eins und wie selbstverständlich im wichtigsten U18 Spiel der jungen Saison soweit, binnen kürzester Zeit vier contested Threes und drei 18-Footer rein lötet as ifs nothing und das Momentum komplett dreht. Von da an sind die Jungs im Kollektiv über sich hinaus gewachsen und haben ein 35 Minuten lang sehr enges Spiel verdient mit 65:48 gewonnen. Huge Victory!

 

Damen 2 gegen Hüls

In der Tabelle stehen unsere Ladies vor der Mannschaft aus Hüls, so dass wir uns einen Sieg durchaus ausgemalt haben. In den ersten Minuten sah es auch so aus, als ob dies ein lockerer Auswärtstrip wird. Wie es dann aber so oft bei lockeren Trips ist, verliert man irgendwie den Faden und den Zugriff. Und so mussten wir einen 11-Punkte Rückstand in den letzten 15 Minuten aufholen. Stück für Stück haben wir uns rangekämpft und sind 30 Sekunden auf der Uhr nur noch Einen hinten - verlieren aber den Ball.

Die Frage war nun, ob Hüls das Ding runterspielt oder ob wir foulen sollen, um sie an die Linie zu schicken. Der Coach hat erstmal keine Stop-the-Clock Taktik angeordnet - er wollte sehen, wie routiniert die Gastgeber sind. Mit 18 Sekunden auf der Uhr warf Hüls dann viel zu früh auf den Korb, perfekt! Wenn da nicht der Offensiv Rebound gewesen wäre. Immer noch kein taktisches Foul angeordnet und wieder die richtige Entscheidung. Nächster Wurf, Airball, Auszeit und Ballbesitz. In der Auszeit wurde das Play besprochen; High-Low von Jenny zu Kati sollte es richten. Zurück aufs Feld und die acht Sekunden verbleibende Spielzeit perfekt ausgenutzt. Das Play diszipliniert runtergespielt  und am Ende behielt Kati die Nerven und verwandelte - Game Winner (43-42)!

 

2. Herren - Dormagen

Nach zwei bitteren Niederlagen zum Jahresausklang, gelang der zweiten Herren mit einem wichtigen Auswärtssieg bei Bayer Dormagen ein gelungener Start ins neue Jahr!

Während es in der Defense zu Beginn noch Abstimmungsschwierigkeiten gab, lief der Ball vorne vom Start weg gut und die offenen Würfe, gerade von draußen, wurden hochprozentig versenkt. Mit 21:17 holten die Kaarster sich das erste Viertel und konnten die Führung bis zur Pause sogar auf 47:37 ausbauen.

Durch unnötige Turnover und Nachlässigkeiten beim Rebound konnten die Dormagener zu Anfang des 4.Viertels durch einen Dreier sogar zum 61:61 ausgleichen. Das Shots Team ließ aber in der Folge den Ball wieder besser laufen und kam durch eine bessere Schussauswahl auch wieder zum Erfolg, so dass letztlich ein verdienter 85:74-Erfolg für die Gäste heraus sprang.

 

1. Damen gegen Hüls

Im Double Header gegen Hüls stand es am Ende 1-1. Die Damen 2 gewann, aber die Damen 1 zog leider den Kürzeren. Damit wurde ein Schlussstrich unter eine enttäuschende Hinrunde gezogen. Die Shots Damen - die mittlerweile voll im Abstiegskampf angekommen sind - haben gefighted und viel versucht. Jedoch hatten sie am Ende irgendwie kein Mittel gegen eine Hülser Mannschaft, die geschlossen aber auch nicht unschlagbar war an diesem Nachmittag. 

Für die Damen 1 heißt es nun, so schnell wie möglich versuchen Boden gut zu machen im Kampf um den Verbleib in der Liga. 

0 Kommentare