Shots Shots #10

Damen: Was lange währt...

...wird endlich gut. Am vergangenen Sonntag haben unsere Shots Damen den ersten, so lang ersehnten, Saisonsieg nach Hause gebracht. Früh mussten sich die Kaarsterinnen auf den Weg nach Bergisch Gladbach machen, um pünktlich um 12:00 zum Tipp Off auf dem Parkett zu stehen. Das erste Viertel sollte grundlegend für alle weiteren ausfallen. Die Bergischen Löwen kamen einfach nicht ins Spiel, was die Shots Damen für sich auszunutzen wussten. Der Ball lief und fand ein ums andere Mal den Weg durchs Netz. Mit einem 17-9 Ergebnis hatte man sich bereits einen guten Puffer erarbeitet. Die Umstellung der Bergischen Löwen von einer Mann- auf die Zonen Verteidigung, zu Beginn des zweiten Viertels, zwang die Shots Ladies zu vielen unnötigen Fouls, welche die Gegner schnell an die Linie brachten. Diese hatten nun ihr Händchen auch gefunden, sodass das Viertel recht ausgeglichen 20-18 aus Sicht der Kaarsterinnen ausfiel. Mit 10 Punkten Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Die Ansage war eindeutig: Was am Ende auf dem Bogen steht, zählt! Also bloß nicht den Anschluss verlieren. Entgegen aller Pläne machten es die Shots Damen aber nochmal spannend. Der Start ins dritte Viertel wurde komplett verschlafen, man hatte das Gefühl, die Damen hätten Angst zu gewinnen. Mit 10-18 aus Sicht der Shots Damen schmolz der Vorsprung nur noch auf 2 Punkte dahin - 10 Min vor Spielende. Ab jetzt hieß es nur noch zu kämpfen. "Ihr müsst die Wege jetzt gehen, auch wenn sie weh tun!" so Coach Janine. Den ersten Saisonsieg wollten die Damen sich nicht mehr nehmen lassen und so wurde um jeden Ball gekämpft. Die eigene Umstellung auf die Zonen Verteidigung lief gut und brachte den Gegner kurzzeitig aus der Ruhe. Aber auch die Bergischen Löwen wollten den Sieg nicht einfach hergeben und kämpften ebenso um jeden Ballkontakt. So kam es dann in der 38. Minute zum kurzzeitigen Ausgleich. Unsere Shots Damen behielten in diesem Viertel und vor allem in den letzten zwei Minuten alle Nerven und fuhren mit 4 Punkten aus 8 Freiwürfen den Sieg nach Hause. Man kann sagen, dass das Teamplay in diesem Spiel so gut lief wie bisher noch bei keinem anderen Spiel. Der Ball lief und die Damen erspielten sich ein ums andere Mal schöne Korberfolge. Besonders erfreulich: Jede Spielerin hat gescort und endlich hat auch die Ansage, das Spiel über die Center laufen zu lassen gefruchtet: 35 Punkte konnten so aus einem schönen Center Anspiel erfolgen. Jetzt heißt es die Motivation und Zuversicht nicht zu verlieren und gestärkt ins nächste Spiel zu starten! Am kommenden Samstag haben die Shots Damen den Tabellenersten aus Köln zu Besuch.

 

Herren 1 mit deutlicher Niederlage bei Maccabi

Mit einem sehr dünnen Aufgebot reiste unsere Herren 1 nach Düsseldorf und holt sich beim Spitzenreiter eine derbe Klatsche ab. Das Spiel begann kurios, da mehrere Minuten lang weder bei Maccabi, noch bei den Shots ein Korb fallen wollte. Doch als der Bann einmal gebrochen war, bauten die Düsseldorfer ihren Vorsprung Punkt für Punkt aus und ließen unseren Männern nicht den Hauch einer Chance. Die Mini-Hoffnung auf eine Überraschung wich schnell der Gewissheit hier nichts mitnehmen zu können und so ging es dann mit hängenden Köpfen und wenig Gegenwehr durchs Spiel. Einzig die Tatsache, dass die Gastgeber im letzten Viertel drei Gänge zurückschalteten verhinderte eine höhere Niederlage der Shots. Am Ende stand es dennoch 89:43 für Maccabi.

 

U14 gewinnt nach einem langen und harten Spiel!

Die U14 Jungs haben in den letzten Spielen gezeigt, wie schön und gut sie Basketball spielen können. Dementsprechend waren die Kaarster Jungs etwas zu selbstsicher in die Partie gegangen. Die ersten Minuten liefen sehr verschlafen und keine der beiden Mannschaften hat es geschafft zu punkten. So musste Coach Gerry sehr früh die erste Auszeit nehmen, um die Jungs wach zu rütteln und ihnen die Nervosität so weit es geht abzunehmen. Der Ball wurde nicht verteilt und es wurde immer wieder krampfhaft versucht zum Korb durchzudringen, um irgendwie zu punkten, auch wenn da vier Gegner Standen. Nichts mehr von dem schönen oder klugen Spiel, was man von den Jungs kennt. Der Gegner hat bei den Rebounds dominiert, da wir nicht gekämpft haben. Trotz vielen Fehlern ging das erste Viertel fast ausgeglichen 11:10 für die Düsseldorfer aus. Das Ganze hat sich bis zum Ende des zweiten Viertels durchgezogen. Wir haben keine aggressive Defense gespielt , wir waren nicht wach genug, wir haben kaum um den Ball gekämpft und dazu haben wir viele Fastbreak-Punkte liegen gelassen. 2.Viertel: 12:10 für Garather SV, Halbzeitstand: 23 zu 20 für Garather SV.

So war die Halbzeitsansprache klar: Wir wollten konzentriert spielen, den Ball mehr verteilen und eine aggressivere Defense spielen. Wir hatten einen sehr guten Anfang im dritten Viertel. Die Defense war aggressiv genug und wir haben in der Offense ruhiger gespielt. Um die Rebounds haben wir auch gekämpft. Die Kaarster hatten die ersten 7 Minuten 15 Punkte gemacht und 6 Punkte zugelassen (27. Minute: 35 zu 29 für die Shots). In dem Moment sah es gut aus für die Jungs, der erkämpfte Vorsprung sollte gehalten und wenn es geht ausgebaut werden. Doch dann haben viele Fehler zu Turnovers geführt. Teilweise hat auch die verschlafene Defense die Gegner einfache Punkte machen lassen. So hatte Garath die letzten Minuten einen 6:0 Lauf. 3.Viertel: 37:35 für die Düsseldorfer. Das vierte Viertel lief sehr ausgeglichen. Also war es klar, dass das Spiel von den letzten Minuten abhängt. Und so war es auch. Die letzten 10 Minuten waren ein Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. So nahm Coach Gerry 14 Sekunden vor Spielende nach einem erfolgreichen Korb der Gegnern eine Auszeit. In dem Moment stand es 43:43. Das gezeichnete Play hat nicht funktioniert und trotzdem hat unser Big Man Joris es geschafft einen freien und sauberen Wurf zu finden, der auch erfolgreich war. Auszeit von den Gegnern. Noch 4 Sekunden auf der Uhr. Ansage war die Pässe zuzumachen und den Einwurf soweit es geht schwer zu machen. Dennoch hat Garath es geschafft den Ball ins Spiel zu bringen und der Gegner hat einen schwierigen Schuss getroffen. So ging es in die Verlängerung.

Die Jungs wollten gewinnen. Wir hatten in den ersten 3 Minuten einen 6:1 Lauf. Wir wollten ruhiger und soweit es geht die Zeit runterspielen. Die Defense stand bis zur letzten Minute gut aber dann hatten die Jungs, was auch verständlich ist, keine Kräfte mehr. Dadurch konnte der Gegner wieder 4 Punkte scoren und es würde schon wieder spannend. Doch in den letzten Sekunden hielten die Shots den Ball und den Sieg fest und wir gewannen mit 50:51.

Das Spiel hätte mit einer besseren Freiwurfquote auch ganz anders aussehen können, denn nur 5 von 20 wurden getroffen. Aber am Ende waren alle froh, den Sieg mitgenommen zu haben.

Shots Shots #9

U12 offen

Die U12 hatte sich auf ein hartes Spiel gegen den ungeschlagenen Gegner Bayer Dormagen eingestellt. Die Teams trafen sich schon vor der Saison beim Vorbereitungsturnier. Da hatte Kaarst mit 40 zu 1 verloren. Dementsprechend war es dem Trainerteam klar, dass es nicht einfach wird. Unser Ziel war es soweit es geht, das Spiel offen zu halten und wenn es geht natürlich den Sieg zu holen.

Bei der Kabinenbesprechung vor dem Spiel hat Coach Gerry seinen Jungs klar gemacht, dass dieses Spiel von unserer Defense abhängt.Die Jungs hatten sich die Tabellenführung erkämpft und die wollten sie sich nicht einfach aus der Hand geben.

Im ersten Viertel könnte man wieder das Muster von den letzten Spielen erkennen. Die Nervosität war den Spielern anzumerken. Diese hat uns bei verpassten Korblegern und schläfriger Defense mehr als 8 Punkte gekostet. Auch viele kleine Fehler schlichen sich ins Spiel, die zu Turnovers führten. So ging das erste Viertel ausgeglichen mit 15:14 an Dormagen.

Im zweiten Viertel starteten wir sehr gut. Wir haben uns einen kleinen Vorsprung verschafft. Aber den konnten wir nicht lange halten und so musste Coach Gerry die Auszeit nehmen (15.Minute). Die Auszeit zeigte Wirkung und wir hatten einen kleinen 11:2 Run, was uns einen Vorsprung von 10 Punkten verschaffte. Doch die Kaarster Defense war wieder zu langsam und nicht aggressiv genug. Halbzeitergebnis: 41:36 für Kaarst.

In der Halbzeitsprache forderten die Coaches, die Defense, die wir schon lange geübt haben und mehr Geduld beim Abschluss. Ziel war es den kleinen Vorsprung zu behalten und wenn es geht den zu vergrößern. Die Halbzeitansprache zeigte große Wirkung.Die Defense war wieder aggressiv genug und wir spielten wieder ein schnelles Spiel. Die jungen Spieler haben auch nicht mehr so viele Fehler gemacht. Die Defense hat uns sehr geholfen uns abzusetzen und den Sieg zu sichern.

Endergebnis: 87:53 verdient gewonnen. So geht es für die U12 Jungs mit 6 Siegen und 2 Niederlagen in die Winterpause und mit der Tabellenführung der Hinrunde. Dann geht es nach den Ferien direkt mit der Rückrunde los, mit dem Ziel oben mitzuspielen und wenn es geht die Tabellenführung zu behalten. "Ein sehr erfreuliches Ergebnis! Aber wir dürfen nicht abheben, denn wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns. Vor allem in der Defense müssen wir arbeiten. Die Stimmung in der Mannschaft stimmt und die Jungs sind heiß auf die Rückrunde. Wir bedanken uns bei allen Eltern, die jedes Spiel in der Halle sind und die Halle laut machen", so Coach Gerry.

 

U14 offen

U14 offen gewinnt ihr letztes Spiel in diesem Jahr deutlich mit 82:21 und festigt somit Tabellenplatz 5 und eine Positive Bilanz von 6 Siegen und 4 Niederlagen bisher in dieser Saison. Erfreulich war in diesem Spiel, dass wirklich alle Spieler gepunktet haben. Das Team wünscht allen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr

 

Damen

Die Bescherung blieb aus. Leider haben es unsere Damen nicht geschafft, sich am vergangenen Sonntag vorzeitig zu bescheren: 55:67 aus Sicht der Kaarsterinnen.

Ein durchwachsenes Spiel mit starker erster Hälfte, aber zu zerdachter Zweiter, sollte am Ende wieder einmal nicht gut ausgehen.

Leider sind auch am letzten Spieltag 2018 zu viele, leichte Punkte liegen geblieben. Bei einer Freiwurfquote von 50%, sowie nicht verwandelten Körben direkt unterm Korb, wird klar, wo die fehlenden 12 Punkte hätten aufgeholt werden können.

Auch wenn die Shots Damen gut gegen das junge Team aus Neuss mitgehalten haben und Rückstände immer wieder während des Spiels aufholen konnten, fehlte am Ende einfach die Souveränität sich das Spiel zu Eigen zu machen. Da halfen auch Kampfgeist und zumindest einigermaßen beständige Defense nicht.

Ziel für das neue Jahr ist es weiterhin die Köpfe nicht in den Sand zu stecken, sondern weiter an sich und dem Teamplay zu arbeiten. Aufgegeben haben sich die Shots Damen noch lange nicht.

 

U16m

U16m gewinnt gegen den Tabellenletzten ETB Essen deutlich mit 90:55.

Mit einem holprigen Start schienen die U16 Jungs sich das Spiel leichter vorgestellt zu haben. So gingen die Gäste die ersten Minuten in Führung und daher musste Headcoach Thomas schnell eine Auszeit nehmen, um die Jungs wach zu rütteln. Das Trainerduo hat sich auf eine aggressive Halfdeny-Defense und bei dem langen Center, den wir am Anfang nicht unter Kontrolle hatten, auf eine Fulldeny-Defense entschieden. Diese Umstellung in der Defense zeigte Wirkung und durch die gute Präsenz in der Offense und dem guten Zusammenspiel, könnten sich die Kaarster schnell absetzen. Endergebnis 90:55 für die U16.

So schließt die U16M das Jahr mit 6 zu 4 Siegen und landet auf den guten sechsten Platz.

Shots Shots #8

Damen: Same Sh(o)t, different day

Die so erhoffte, vorzeitige Bescherung blieb für die Damen am vergangenen Shots Weihnachtstag leider aus.

Der Wille und der Mut waren endlich zu sehen: das erste Viertel war das bisher Saisonstärkste. Endlich scorte man hochprozentig. Dieser Trend konnte dann aber in den folgenden Vierteln nicht beibehalten werden. Mit einem 2. Viertelergebnis von 8:19 liefen die Damen den liegen gelassenen 11 Punkten den Rest des Spieles hinterher. Auch wenn bis zum Schluss der Kampfgeist da war, hat es am Ende nicht mehr gereicht.

"Wer nicht punktet, gewinnt auch kein Spiel", so ein Zitat aus den Zuschauerrängen - und definitiv ein wahres Wort.

Aber wie heißt es auch so schön? "Neues Spiel, neues Glück!" Gegen die Nachbarn aus Neuss wollen sich die Damen nun endlich belohnen. Wenn Einstellung, Moral & Kampfgeist so sitzen wie gegen Odenkirchen,  müssen nur noch die Körbe wieder konstant fallen.

U14 offen

Am Shots Weihnachts-Day ließ es sich die U14 nicht nehmen einen kleinen Leckerbissen zu servieren.

Neben dem Feld sorgten die fleißigen Eltern für einen gut gefüllten Stand direkt am Anfang des Weihnachts-Days und konnten ein tolles Spiel ihrer Kinder sehen. Diese legten einen super Start hin und führten nach dem ersten Viertel mit 15:7.

Dass die Mettmanner aber auch Basketball spielen konnten zeigte sich im zweiten viertel. Hier ließen sich die Shots ein ums andere mal überlaufen und kassierten 23 Punkte gegen sich. In der zweiten Hälfte wollen man aber nach dem Spiel am Weichnachts-Day keine Niederlage feiern und so spielten die Jungs noch einmal stark auf und konnten die Halbzeit mit 42:27 gewinnen. Erfreulich für die Trainer war wieder einmal, dass das Teamplay immer besser wird. So konnten gleich 4 Spieler zweistellig Punkten und sich zudem auch Spieler in die Scorerliste eintragen, die bisher noch nicht so viele Punkte erzielten. Alles in allem war es ein sehr schönes Spiel mit toller Atmosphäre und Unterstützung von der gut besuchten Tribüne.

 

U12 offen

Die jüngsten Shots im Spielbetrieb gewinnen gegen BSG Grevenbroich 2 souverän mit 70 zu 7 Punkten und übernehmen die Tabellenführung.

Von Anfang haben die Kaarster das Spiel ganz klar dominiert. Wir haben uns sehr gut in der Offense und Defense präsentiert. Ziel war es, unser Spiel schneller zu gestalten als die letzten Spiele und das haben die Jungs gut gemacht.

Was uns ausgezeichnet hat, war unser Teamgeist. Und da kann man auch Captain Hannes hervorheben, der in der zweiten Halbzeit lieber zu seinen Mitspieler gepasst hat, als selber die 1gg1 Chancen zu nutzen.

Diese Woche geht es gegen den direkten Konkurrenten Bayer Dormagen, gegen den wir schon beim Vorbereitungsturnier gespielt haben, der noch kein Spiel verloren hat.

Kommt gerne am Sonntag um 10 Uhr in Büttgen unsere Jungs anfeuern.

Herren 1 mit Sieg gegen die Adler

Das siebte Saisonspiel der Shots Herren ging gegen die Zweitvertretung der Adler Frintrop.

Durch die Niederlagenserie von vier Pleiten in Folge für die Shots, war dieses Spiel gegen den Tabellenletzten ein immens Wichtiges, um zurück in die Spur zu finden.

Die Gäste hatten den besseren Start ins Spiel und führten durch drei Dreier in Folge schnell mit 15:6 (5. Minute). Nach einer Auszeit lief es dann besser für unsere Männer. Die Defense legte in Puncto Energie drei Schippen drauf und so den Grundstein zu einem 12:3 Lauf.

Das vorentscheidende Viertel in diesem Spiel war das Zweite. Lediglich vier Punkte erzielten die Gäste in den zweiten zehn Minuten. Die Shots verpassten es aber in dieser Phase selber stark zu scoren und davonzuziehen. Daher ging es nur mit einer elf Punkte Führung in die Pause (33:22).

Im Laufe dieser Saison haben die Shots Herren bereits einige Male eine zweistelligen Führung verspielt. Das passierte gestern am Weihnachts-Day nicht. Mit einem 15:2 Lauf starteten die Kaarster ins dritte Viertel und machten so den Deckel auf dieses Spiel. Sie ließen die Gäste aus Essen nicht mehr zurückkommen und spielten den Sieg routiniert zu Ende - 81:56.

Die ausgeglichene Teamleistung - alle Shots scorten an diesem Nachmittag - war der Schlüssel zum Sieg. Zudem lief der Ball in der Offense endlich wieder besser. Coach Kai Achternbosch: "Unsere Defense war auch in den Niederlagen ordentlich. Vor allem offensiv drückte der Schuh. Das haben wir heute schon deutlich besser gemacht als in den letzten Wochen."

Nächstes Wochenende geht es zum letzten Spiel im Jahr 2018 zu den ART Giants nach Düsseldorf.

U14m Special

U14 gegen Erkelenz

Mit dem Gegner BBC Erkelenz kam ein Team aus dem unteren Tabellendrittel zu Gast nach Büttgen. Ziel war es also von Anfang an das Teamplay zu forcieren und alle Spieler sollten punkten. Dies gelang auch über weite Strecken des Spiels, sodass die Coaches Gerry und Janine mehr als zufrieden mit dem Spiel sein konnten. Leider konnten sich nicht alle 8 Spieler in die Scorer-liste eintragen. Der Freude über den Sieg nahm dies aber kein Abbruch. Nächste Woche geht es gegen den Tabellenzweiten.

 

U14 mit Sieg gegen den Zweiten

Zu Gast beim Tabellenzweiten Grevenbroich und mit nur 7 Spielern angereist, malte man sich nichts Großes aus. Die Devise war mithalten und ärgern. Dies gelang auch super bis zur Halbzeit die komplett ausgeglichen war. Mit nur einem Schiri, der die Partie leitete wurden die ein oder anderen Fouls auf beiden Seiten nicht wirklich geahndet, sodass sich die Jungs an die Spielweise erst gewöhnen mussten. In der Halbzeit Ansprache wollte Coach Janine dass sich die Jungs ein kleines Polster von 5-6 Punkten erspielen und dann wäre alles möglich - auch ein Sieg. 

Gesagt getan, das dritte Viertel war wirklich ein super Teamerfolg in dem auch mal der extra Pass gespielt wurde und man so zu leichten Punkten kommen konnte. Im Letzten Viertel wurde es noch einmal spannend, da sich die Hausherren natürlich mit allen Kräften gegen eine Niederlage stemmten. Es wurden nun auch mehr Fouls gepfiffen die wir weitestgehend mit Treffern von der Freiwurflinie abschlossen und somit unseren Vorsprung nicht mehr hergaben. Die Freude über diesen Sieg war riesengroß und jeder der 7 Spieler hat ein tolles Spiel abgeliefert. Jetzt gilt es am Sonntag einen direkten Tabellen Konkurrenten zu schlagen und eine kleine Serie zu starten

Shots Shots #7

U18m bestätigt Aufwärtstrend 

Nach dem 61:49 Erfolg in Osterrath, konnte die U18 auch in Langenfeld einen Sieg einfahren. Dabei erwischten die Hausherren den besseren Start und begannen treffsicher von außen, doch die BG hielt Ende des ersten Viertels besser dagegen und blieb dran.

Im zweiten Viertel kühlten die Gastgeber dann etwas ab, auch aufgrund verbesserter Defense der Kaarster, die ihrerseits wohl die bisher besten zehn Minuten der Saison vor der Pause auf das Parkett legten. Der Ball lief plötzlich wie aus einem Guss und die offenen Schüsse wurden hochprozentig verwertet. Nach einer Serie von 3ern ging die BG so mit einer 41:22-Führung in die Halbzeit.

Ganz so glanzvoll ging es in der zweiten Hälfte dann nicht weiter, da die Langenfelder auch wieder härter dagegen hielten, eng wurde es aber nicht mehr und das Shots-Team behielt mit 71:51 die Oberhand.

 

U18m mit dem Hattrick

Das Lazarett der U18 lichtet sich zusehends und somit gewinnt das Spiel des Shots-Teams auch wieder sichtlich an Qualität und Spielfreude.

Gegen die Zweitvertretung der ART Giants konnten die Kaarster den dritten Sieg in Serie feiern und die Bilanz auf 5:3 verbessern. Obwohl sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit noch zu viele Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten erlaubten, führte die BG zur Pause bereits mit 37:24. Mit einem gewohnt starken dritten Viertel (20:11) setzten die Kaarster dann den Sargnagel. So konnten sich alle 12 Akteure über ausreichend Einsatzzeit freuen und am Ende sprang ein deutlicher 75:47-Erfolg für unsere U18 heraus. Kommenden Sonntag geht es zum Liga dominierenden Team aus Aachen, das als einzig ungeschlagene Mannschaft mit 8:0 an der Spitze thront, mal sehen ob die BG in aktueller Form eine Überraschung im Tank hat und den Ligaprimus ärgern kann.

 

Herren 2: Bittere Pleite gegen die Giants

Die 2. Herren musste gegen die ART Giants 5 die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Vor allem defensiv bekamen die Kaarster keinen ordentlichen Zugriff auf den Gegner. Die Gäste aus Düsseldorf kontrollierten den Post und dominierten die Bretter. Den Hausherren gelang es zu keiner Phase des Spiels regelmäßige Stops zu erzwingen, auch die Pressverteidigung zeigte wenig Wirkung.

Dass das Spiel trotzdem bis zum Ende offen und spannend war, lag somit an der Offensive des Shots-Teams die von Beginn an klickte. Mit 21:20 entschied die BG das erste Viertel für sich und baute den Vorsprung zur Pause auf 41:36 aus.

Im dritten Viertel verkürzten die Gäste dann wieder auf 57:55, so dass die Entscheidung in den letzten zehn Minuten fallen sollte. Im Gegensatz zur ersten halben Stunde, traf die BG die offenen Würfe im Schlussviertel jedoch nicht mehr so gut, während bei den Gästen J.Müller heiß lief und 14 Zähler im letzten Viertel scorte und damit die Partie mit 76:68 zu Gunsten Düsseldorfs entschied.

 

Herren 1 mit zwei weiteren Niederlagen

Sowohl gegen die Alten Freunde aus Düsseldorf, als auch bei der TG Stürzelberg setzte es bittere Pleiten für unsere Herren 1. 

Gegen die Alten Freunde wollten unsere Shots Herren unbedingt den zweiten Heimsieg in dieser Saison feiern. Doch der Aufsteiger aus Düsseldorf zeigte ein bärenstarkes Team. Sowohl von außen, als auch innerhalb der Zone konnten wir an diesem Nachmittag kein Gegenmittel finden. Da in der Shots Offense nicht viel zusammenlief haben die Kaarster dieses Spiel zurecht mit 60:75 verloren. 

Die Spielpause sollte eigentlich dazu genutzt werden, dass im Training intensiv an den deutlichen Problemen gearbeitet wird, doch Urlaube, Krankheiten und berufliche Verpflichtungen machten dem Plan einen Strich durch die Rechnung.

Da die Genesung der kranken Spieler nur schleppend vorangeht, war die Niederlage gegen das Topteam aus Stürzelberg leider keine Überraschung. Zwar hielten unsere Herren lange mit, doch am Ende reichte es im vierten Spiel in Folge nicht zu einem Sieg - 71:47 für Stürzelberg.

 

U12 bei SG Rot-Weiß-Gierath

Die Shots hatten einen holprigen Start ins Spiel, da sie die ersten 4 Minuten keinen Korb erzielen konnten. Erst nachdem Coach Gerry eine Auszeit nahm und ein bisschen durchgewechselt hat, hat das jüngste Shots Team angefangen zu punkten. Es legte in 6 Minuten einen 22:2 Run hin und hat mit seiner Defense, als auch mit seiner Offense überzeugt.

Im zweiten Viertel haben wir angefangen schnell zu spielen und wir hatten sehr oft die Chance die Fast-Break Punkte einzusammeln. Halbzeitergebnis: 39:22 für Kaarst.

Nach der Kabinenansprache wussten die Jungs, dass wir wieder unsere aggressive Defense von den letzten Spielen brauchen.

So spielten die Jungs ihr schnelles Spiel weiter und man hat wieder unsere aggressive Defense gesehen. Damit war das Spiel entschieden und es wurde nicht mehr spannend.

3.Viertel: 10:26 für Kaarst

4 Viertel: 5:12 für Kaarst

Endergebnis: 37:77 für Kaarst

Nach 40 Minuten waren wir froh, dass fast alle 12 Spieler punkten konnten.

 

Damen gegen Opladen

Am vergangenen Samstag machten sich die Shots Damen auf nach Leverkusen, um dort gegen die vierte Vertretung des BBZ Opladen anzutreten. Die Hoffnungen auf einen Sieg sollten aber bald zunichte gemacht werden. Mit einer hohen Trefferquote und routiniertem Spiel zogen die Opladener schnell davon. Doch wenn auch in diesem Spiel der herbeigesehnte Sieg nicht erreicht wurde, war es trotzdem eine solide Leistung mit vielen gelungenen Aktionen der Shots Damen.