1. Herren mit Ausrufezeichen

Am Samstag Abend gastierten unsere Oberliga Herren beim Drittplatzierten TUS Hilden. Als Regionalliga Absteiger gingen die Hausherren stark favorisiert ins Spiel. 

Zu Beginn sah es auch so aus, als ob Hilden diese Favoritenrolle perfekt spielen würde. Bei gefühlt jedem Ballbesitz wurde gescored und die Shots sahen sich schnell mit einem zweistelligen Rückstand konfrontiert (11:0, 3. Minuten/19:6, 7. Minute). Erst durch eine Umstellung der Defense gelang es den Shots ins Spiel zu finden - und wie: Mit einem 13:0 Lauf egalisierten unsere Männer den Rückstand.

Direkt zu Beginn des zweiten Viertels haben unsere Shots das Spiel dann komplett gedreht und gingen durch einen Jumper von Philipp Bierholz das erste Mal in Führung (24:22) - nach diesem Start ins Spiel eine ganz starke Leistung. Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich ein enges und ausgeglichenes Spiel mit einem kuriosen Ende der ersten Halbzeit: Es sind noch zwei Sekunden zu spielen, Hilden hat nach einem Punkt der Shots Einwurf an der eigenen Baseline und nehmen eine Auszeit. Das aufgezeichnete Play der Hausherren wurde von den Kaarstern so gut verteidigt, dass Hilden es nicht schaffte den Ball ins Spiel zu bringen. 5 Sekunden Regelverstoß, Einwurf Kaarst an der selben Stelle. Unsere Jungs machten es deutlich besser; Play gelaufen, ein wenig improvisiert und mit einem erfolgreichen Dreier von Jakob Dombrowsky zum Halbzeittee getroffen. 

Nach der Halbzeit kam zunächst Hilden besser aus den Startlöchern. Vor allem von hinter der 3er-Linie zeigten sie sich treffsicher und versenkten 5 Dreier in den ersten fünf Minuten des Q3 und zogen wieder mit sechs davon (60:54). Erneut gab eine wechselnde Verteidigung den Anstoß für einen Run der Shots. Die Distanzwürfe wurden besser verteidigt und offensiv kam Routinier Christian Becker in Fahrt und erzielte 9 seiner 15 Punkte im dritten Viertel. 

Mit zwei Punkten Rückstand ging es ins vierte Viertel. Gleich zu Beginn der letzten zehn Minuten setzten die Shots zum entscheidenden Run an. Klasse Verteidigung trug unsere Männer zu einem 14:4 Run und einer 83:75 Führung mit noch 4 Minuten Restspielzeit auf der Uhr.

Hilden versuchte selber noch einmal einen Zahn in der Defense zuzulegen und presste. Aber mit einem sehenswerten Football Pass von Christian Haferkamp zu Simon Königs wurde dieser Versuch locker gekontert. 

Der Überraschungssieg war zum Greifen nah und mit diesem Ziel vor Augen verteidigten die Shots weiter bärenstark und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel in der Defense entscheiden wollen. Hilden kam zwar am Ende noch auf zwei Punkte heran, aber das lag mehr an den Kaarster Fehlern in der letzten Minute als an der Hildener Stärke. 

Am Ende zeigten unsere Shots eine der besten Saisonleistungen und siegten absolut verdient mit zwei Punkten (88:86) beim Favoriten in Hilden. 

Am kommenden Samstag geht es im letzten Spiel des Jahres gegen ETB SW Essen. Nach den letzten Ergebnissen sind die Essener nun Zweiter - Zeit für einen nächsten Überraschungssieg der Shots?

 

Shots Shots vom Wochenende

U14m mit kleinen Schritten voran

Wieder Fortschritte gemacht, aber beim Tabellenzweiten mit 40 Punkten Unterschied verloren. Klar, dass die Jungs Ihre Fortschritte bei so einem Ergebnis nicht sehen wollen, aber sie sind da und das wird sich hoffentlich schon beim nächsten Spiel zeigen. Gegen 40 min Presse vom Gegner war es schwer in einen geregelten Spielaufbau zu kommen und so wurde es ein Run & Gun Spiel. Bei diesem fällt am Ende auf, dass man sich in der Defense einfach mehr bewegen muss. Ab der Halbzeit wurde dies besser umgesetzt und die Gegner mussten sich Ihre Chancen nun mehr herausspielen als mit einem einfachen 1:0 Korbleger abzuschließen. Alles in allem müssen wir den Kopf jetzt nicht in den Sand stecken und die Motivation auf einen nächsten Sieg hochhalten.

 

U18/16w siegt mit 70 zu 32 gg ART Düsseldorf

Bereits im ersten Viertel konnten die Shots einen 12-Punkte Vorsprung herausspielen. Grund dafür waren die gute Defense, die sich immer wieder durch gute Helpside und viele Rebounds auszeichnete.

Im zweiten Viertel wurden viele Punkte durch Fast-Breaks erzielt. Das Set-Play wurde auch gut zu Ende gespielt. Leider wurden die Gäste nun häufiger nur mit einem Foul gestoppt, was zu einfachen Punkten an der Linie führte - Halbzeitstand 32:12 für die Shots.

Im dritten Viertel ließ die Trefferquote leider ein wenig nach. Viele Chancen wurden liegen gelassen und dennoch schafften es unsere Mädels auch dieses Viertel zu gewinnen (20:14).

Im letzten Viertel wurde das Tempo nochmal erhöht und wieder rollte der Fastbreak Express, so dass am Ende ein deutlicher Auswärtssieg zu Buche stand.

 

Damen 2 mit Niederlage gegen Capitol Bascats

Am vergangenen Samstag hat die zweite Garde der Shots Ladies die Capitol Bascats im fernen Vorst empfangen.

Gegen den Tabellenzweiten rechnete man sich von Anfang an keine großen Chancen aus, wollte aber auch nicht komplett untergehen.

Ansage des Coaches war von Beginn an wach zu sein und zu kämpfen, kämpfen, kämpfen.

So kam es, dass wirklich zu fast jedem Zeitpunkt des Spiels gefightet wurde.

In der Offense wurden immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten gefunden. An der Verwertung dieser muss angesichts des Endergebnisses von 21:70 jedoch noch gefeilt werden.

Die Presse der Gegner, welche anfangs noch eine große Schwierigkeit darstellte, konnte im Verlauf des Spiels immer öfter geschlagen werden, sodass der Gegner nach einigen Fastbreaksituationen auf eine Halbfeldverteidigung umstellte.

Besonders hervorgetan hat sich in diesem Spiel Lucia Haase, welche immer als erstes am anderen Ende des Feldes ankam und viele Möglichkeiten hatte zum Ring zu kommen.

Ziel für die nächsten Wochen ist es an der Verwertung der Möglichkeiten zu arbeiten um in der Rückrunde deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen.

 

2. Herren mit unnötiger Niederlage gegen Knittkuhl 2

Die 2. musste gegen den direkten Tabellennachbar aus Knittkuhl nach einer schwachen zweiten Halbzeit die vierte Saisonniederlage hinnehmen.

Nachdem die Kaarster in den ersten beiden Vierteln noch die bessere Mannschaft waren und nach sehenswertem Circus-Shot am Buzzer von Yasar Yildirim mit 10 Punkten Vorsprung in die Halbzeit gingen (Halbzeitstand: 37:27), verlor man in der zweiten Hälfte komplett den Faden.

Während zu Beginn des 3. Viertels bei den Shots die Trefferquote fehlte, fand der Gegner nun immer besser ins Spiel und konnte den Rückstand Punkt um Punkt verkürzen. Das Kaarster Spiel wurde im weiteren Verlauf immer hektischer, es folgte Turnover auf Turnover und somit immer wieder einfache Punkte für Knittkuhl.

Das letzte Viertel begann noch mit Gleichstand (47:47), das Momentum lag allerdings komplett beim Gegner. Nach kurzem Aufbäumen setzte sich Knittkuhl schnell auf 7 Punkte ab – Auszeit! Genau diese Situation hatte die 2. letzte Woche noch zu einem Sieg machen können - heute fehlten jedoch leider das nötige Glück und die Ruhe im Spiel. Nach der wohl schwächsten Halbzeit der Saison der 2. Herren gewann Knittkuhl letztlich verdient mit 71:56.

 

Sieg für die Damen im kleinen Spitzenspiel 

Im Spiel Erster gegen Dritter oder Shots gegen TV Breyell gab es einen deutlichen und souveränen Heimsieg unserer Shots Ladies.

Das Verteidigungskonzept der Coaches war darauf ausgelegt die beste Spielerin der Gäste aus dem Spiel zu nehmen. Das gelang absolut hervorragend. Von dieser taktischen Einstellung sichtlich überrascht schaffte es Breyell nicht die Defense der Shots zu knacken. Lediglich 15 Punkte haben unsere Damen in der ersten Halbzeit kassiert - wahrlich eine klasse Leistung!

Auch offensiv lief es vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut. In schöner Regelmäßigkeit kamen die Shots ins Laufen und versenkten die Breaks gnadenlos. Auch im Set-Play gab es immer wieder Lücken in der Gäste-Verteidigung, die von unseren Shots erkannt und ausgenutzt wurden. 

Nach einer 45:15 Halbzeit ließen es unsere Mädels dann in der zweiten Halbzeit deutlich ruhiger angehen und brachten die Führung dann ohne Glanz, aber auch ohne Mühe ins Ziel - Endstand: 67:34.

Wichtiger Sieg für die Shots

Bereits am Donnerstag Abend fand das wichtige Spiel der Shots gegen den Tabellennachbarn aus Düsseldorf statt.

Die Shots hatten sich viel vorgenommen. Sie wollten das Spiel durch Kampf und Teamgeist gewinnen und genau das ist passiert. 

Wenn man so ins Spiel geht, dann erwischt man häufig auch den besseren Start. Simon mit zwei Punkten, Dreier von Jannik und Kirmet mit dem nächsten 2-Pointer und schon stand es 7:0 für Kaarst. 

Die Giants wurden im ersten Viertel permanent bearbeitet und beackert. Die Shots Offense ließ den Ball gut laufen und scorte variabel. Einzig Florian Flabb hielt auf Seiten der Giants dagegen und erzielte 11 der 15 Punkte im ersten Quarter (23:15)

Im zweiten Viertel drohte das Momentum zu kippen. Die Shots waren schnell in Foul Trouble und schickten die Giants regelmäßig an die Linie. Von dort aus verkürzten sie den Rückstand auf fünf Punkte und schnupperten in dieser Phase an einer Wende im Spiel. Im richtigen Moment aber antworteten die Kaarster Jungs mit einem 10:4 Lauf und beendeten auch das Viertel siegreich (17:14). So gingen sie mit einer 11 Punkte Führung in die Kabine.

Ebenfalls eine zweistellige Führung gab es beim letzten Heimspiel gegen Lintfort. Diese konnte nicht über 40 Minuten verteidigt werden - das Spiel wurde erst in der Overtime entschieden. Unter Woche Overtime Spiel? Das muss nicht sein! Und mit dieser Einstellung machten die Shots in der zweiten Halbzeit schnell klar, dass sie die Punkte in der Aldegundishalle behalten werden. Die Defense ließ lediglich 20 Punkte in den zweiten 20 Minuten zu. Im eigenen Angriff konnten die Gastgeber auch auf die wechselnde Verteidigung der Gäste immer wieder Antworten finden und von daher absolut verdient und deutlich mit 70:49 gewonnen!

Das nächste Spiel findet am 09.12.2017 um 19h in Hilden statt. 

Shots Shots vom Wochenende

2. Herren: Good Fight - Good Night!

Selten war der Abschluss-Huddle der 2. Herren so laut und selten war er so zutreffend, wie an diesen Samstag. Denn vor dem einstimmigen Good Fight, Good Night-Ruf, der den dritten Sieg in Serie der Kaarster besiegelte, lagen intensive, hart umkämpfte und höchst spannende 40 Spielminuten im Duomo de Aldegundis.

Die Sportfreunde aus Düsseldorf setzen 40 Minuten lang auf eine sehr aggressive und giftige Manndeckung, doch unter der Regie von Yasar Yildirim auf der Eins, setze vor allem die Flügelzange Stephan/Nöthen immer wieder giftige Nadelstiche in der Anfangsphase, ehe der Funke auf das restliche Team übersprang und die Kaarster ein brandheißes 1. Viertel mit 30:16 für sich entschieden.

Trotz des 14-Punkte Vorsprungs, hatte man jedoch nicht den Eindruck, dass es ein leichtes Spiel werden oder die Düsseldorfer sich zu irgendeiner Phase aufgeben würden. Nachdem der Gäste-Coach die ersten zehn Minuten lang auf die Refs eingeschimpft hatte, zeigte dies im zweiten Viertel scheinbar ein wenig Wirkung. Mit einer Foul-Verteilung von 10:3 arbeiteten sich die Gäste von der Linie bis zur Pause heimlich still und leise auf fünf Punkte heran, bevor Ronald Krollig mit einem sehenswerten Buzzerbeater für den 49:42-Halbzeitstand sorgte.

Durch die hohe und anhaltende Foulbelastung musste Coach Wanders das Team im 3. Viertel permanent umstellen und die BG verlor die defensive Ordnung, sowie auch den offensiven Rhythmus. Mit 16:24 entschied SFD den dritten Abschnitt für sich und ging damit mit 65:66 auch zum ersten mal im Spiel in Führung.

Und auch zu Beginn des Schlussviertels übernahm Düsseldorf weiter die Kontrolle, traf vogelwild aus allen Lagen und pushte und feierte sich bei jedem Treffer. Beim Stand von 67:74 sechs Minuten vor dem Ende war das Momentum komplett gekippt.

Mit einem eindrucksvollen Kraftakt hielt das Shots-Team allerdings nochmal dagegen. Mit Leib und Seele wurde mit allen Mann der eigene Korb verteidigt und auch vorne erarbeiteten sich die Kaarster gegen die harte Defense nun wieder vermehrt gute Würfe und Second Chance Punkte. Mit 1/2 von der Freiwurflinie beendete Max Stephan einen 17:7-Run der BG zum 84:81, 13 Sekunden vor dem Ende. SFD versuchte mit einem gut contesteten Dreier zur Verlängerung auszugleichen, doch scheiterte und Pascal Jost hielt mit dem Defensive Rebound auch den knappen, aber verdienten Sieg fest!

 

Damen 1 weiter ungeschlagen

Unsere Damen gewinnen am Wochenende gegen den Osterather TV 2 mit 92:46 und bleiben somit ungeschlagener Tabellenführer.

Der Gastgeber konnte personell leider nicht aus den Vollen schöpfen, sodass das Spiel überwiegend im 4 gegen 4 bestritten wurde. Zu Beginn des Spiels machte sich die ungewohnte Situation bei unseren „Shots“ bemerkbar, einige Fehler sowohl in der Offense als auch in der Defense führten nach 5 Minuten zu dem Ergebnis 10:7. Die Gastgeber haben sich trotz unserer aggressiver Verteidigung nicht abschütteln lassen und so endete das Viertel 21:16.

Ab dem zweiten Viertel kamen unsere Damen besser in Schwung, die Räume in der Offense wurden sehr gut genutzt und man konnte sich mit 52:32 absetzen.

In der zweiten Halbzeit haben unsere Shots nichts mehr anbrennen lassen und somit stand unserem neunten Sieg in Folge nichts mehr im Wege. Endstand 92:46

An dieser Stelle nochmal gute Besserung an alle Verletzten des Osterather TV 2!

1. Herren hält nur eine Halbzeit mit

Beim Auswärtsspiel der Shots Herren war nur die erste Halbzeit auf Augenhöhe. Am Ende zahlten die Shots Tribut für zahlreiche Ausfälle.

Mit Jannik, Luke, Christian und Patrick fehlten gleich vier Shots aufgrund von Verletzungen. Dazu war Jakob noch als Coach der ersten Damen im Einsatz. Elvis machte dann das halbe Dutzend Ausfälle voll. 

Dennoch war das Ziel, den ungeschlagenen Tabellenführer TG81 Düsseldorf lange zu ärgern und in Schlagdistanz zu bleiben.

Und genau das gelang in den ersten Minuten absolut hervorragend. Die Shots erwischten den besseren Start und waren schnell in Führung (7:2; 9:4). Offensiv fanden unsere Herren gut ins Spiel und einen guten Mix aus Outside und Inside Plays. Doch dann gab es gleich zwei Schreckminuten. Zuerst auf Seiten der Gastgeber: Nach einem spektakulären Block kam der TG-Spieler unglücklich auf und verletzte sich am Knie - gute Besserung noch einmal von unserer Seite.

Kurz darauf verletzte sich Kirmet beim Kampf um den Rebound und fuhr erst einmal ins Krankenhaus - auch hier gute Besserung. 

Der weitere Ausfall schwächte die Shots natürlich weiter. Die TG kam besser ins Spiel; wohl auch weil sie es musste. Der Halbzeitstand betrug 34:42 für die Düsseldorfer. 

In der zweiten Halbzeit gab es dann nur noch wenige Highlights der Shots. Die kleine Rotation zerrte Minute für Minute die Konzentration und Genauigkeit in den roten Bereich.  Die TG dagegen war gnadenlos und zeigte, dass sie zurecht oben in der Tabelle steht. Am Ende gab es dann bei einem Endstand von 56:91 nicht mehr viel zu lachen für die Kaarster. 

Gegen die ART Giants soll es am Donnerstag (TipOff 20:30h, Aldegundishalle) aber besser laufen. Wenn unsere Männer an die erste Halbzeit anknüpfen können, dann stehen die Chancen nicht schlecht.

Shots Shots vom Wochenende

U12 mit verdientem Sieg

Nachdem die U12 letzte Woche gegen die ART Giants 4 verloren hat, wollten die Jungs gegen den Tabellendritten ART Giants 3 unbedingt gewinnen. Die U12 Kids haben von Anfang an Gas gegeben. Sie haben sowohl offensiv als auch defensiv überzeugt und haben in dem ersten Viertel nur einen Korb zugelassen (17-3). Jedoch ging's in dem zweiten Viertel etwa schläfrig weiter. Die Shots haben die Konzentration verloren, wodurch es zu vielen Fehlpässen und TOs gekommen ist. Daduch ließen wir die Gäste etwas besser ins Spiel kommen. Aber wirklich eng wurde dieses Spiel nicht mehr. Verdienter Sieg für die U12 Shots - Endstand 65:39

 

U14 beim Auswärtsspiel in Leverkusen

Beim Endstand von 91:31 sollte man meinen, dass das Team unter die Räder gekommen ist. Allerdings war vorher schon klar, dass man beim ungeschlagenen Tabellenführer nicht viel holen kann. Dafür war die Leistung des Teams klasse und es gab einige schön herausgespielte Körbe anzuschauen.

Coach Janine Baumgartner nach dem Spiel: "Die Einstellung meiner Truppe stimmt. Schon im nächsten Spiel wird sich das wieder mehr auszahlen!" 

 

U14w gewinnt auch das zweite Spiel

Vor heimischen Kulissen begrüßten die jungen Shots am vergangenen Wochenende die Bascats aus Düsseldorf. Das Spiel startete ausgeglichen und die Düsseldorferinnen konnten aufgrund körperlicher Vorteile unter dem Brett scoren. Das erste Viertel ging aber trotzdem mit 15:14 an die Shots.

Im zweiten Viertel legten die Kaarster nochmal eine Schüppe drauf und konnten sich mit Schnellangriffen absetzen. Halbzeitstand 37:24. Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Tempo nicht gedrosselt und die fehlende Kondition beim Gegner, welcher nur mit 8 Spielerinnen angereist war, wurde ausgenutzt. In der Defense wurde zudem aggressiv, aber sauber verteidigt und einige Steals eröffneten gutes Teamplay. Endstand 84:43. Besonders hervorzuheben sind Merle Beutner (36 Punkte) und Merle Warias (24). Die U14w steht nun an der Spitze der Tabelle und möchte dort so schnell auch nicht wieder weg.

 

U18 - Achterbahnfahrt geht weiter

Die U18 kassierte bereits am Freitag Abend in Uerdingen die nächste unnötige Pleite und verlor am Ende mit 76:70.

Genie und Wahnsinn liegen dieses Jahr nah beisammen bei der U18 und nach wie vor mangelt es noch an Konstanz im Kaarster Spiel.

Obwohl die Shots mit 26:9 in die Partie startete und den Gegner zuvor 15 Minuten beherrschte, schlichen sich bis zur Pause zu viele Nachlässigkeiten ins Kaarster Spiel ein und die Uerdinger arbeiteten sich zur Halbzeit auf 40:33 heran.

Und auch nach dem Seitenwechsel behielten die Krefelder das Momentum bei sich und gingen mit einem 8:0-Run erstmals in Führung (41:40). Die Refs schienen den Freitag Abend dann auch schnell hinter sich bringen zu wollen und beschränkten die Pfiffe in Halbzeit zwei auf das Nötigste und so fand an den Brettern mehr und mehr eine Art Ringkampf statt. Die Kaarster nahmen die griechisch-römische Linie der Refs in der Folge nicht so gut an und ließen sich immer mehr von der Robustheit des Gegners den Schneid abkaufen. Mit einem 10:26 endete ein katastrophales Viertel, in dem die Gäste sich massig Second- und Third-Chance-Dreier einfingen.

Mit dem Rücken zur Wand nahm Kaarst nun den Fight endlich besser an und verkürzte mit einem 14:4-Run kurz vor Schluß nochmal auf drei Punkte (71:68) ehe die Shots etwas zu hektisch wurden und zuviel über “Hero-Ball“ die Verlängerung erzwingen wollte. Trotz einer 17-Punkte-Führung und der Tatsache, dass das Shots-Team drei Viertel für sich entschied, reichte es so letztlich nicht zum vierten Saisonsieg.

Coach Nöthen hofft mit Fertigstellung der AEG-Halle in Zukunft wieder besser an den nötigen Stellschrauben drehen zu können und ist weiter optimistisch, dass das Team sich im weiteren Saisonverlauf noch deutlich steigern kann und wird.

 

2. Herren souverän!

Mit einem ungefährdeten 79:46-Auswärtserfolg gegen SFD Düsseldorf, konnten die Shots ihre Bilanz auf 5:3 verbessern und den 4. Platz behaupten.

Nach fünf Minuten des Abtastens, in denen die Kaarster Würfe noch nicht fielen, fanden die Gäste durch die Zonenpresse besser ins Spiel. Die druckvolle Defense sorgte für zahlreiche Turnover im Düsseldorfer Ballvortrag und einen 11-0 Run binnen 90 Sekunden, durch den die Gäste mit einer 21:14-Führung ins zweite Viertel gingen.

Das Shots-Team argierte nun immer besser und bis auf einige Unachtsamkeiten in der Post-D, machten die Blauen defensiv einen guten Job, so dass der Vorsprung bis zur Pause auf 37:22 heran gewachsen war.

Nach einem letzten kurzen Aufbäumen der Düsseldorfer, die Anfang des dritten Viertels auf 41:32 verkürzten, nahm die BG wieder Fahrt auf und dominierte die letzten 17 Minuten. Die Defensive stand gut und vorne wurde der Ball auch immer besser bewegt und effizient gescored. Die Shots setzten sich so immer deutlicher ab und zeigten dabei auch die neue Tiefe des Kaders, die dieses Jahr auch einen Anteil am Kaarster Erfolg hat. Nach dem überzeugenden 79:46-Sieg gegen SFD I, soll nun gegen SFD II in der kommenden Woche ein Weiterer für die 2. Herren folgen!

 

Damen Duell geht an die Erste

Im Duell 2. Damen gegen 1. Damen behielt die Erstvertretung mit 65:21 die Oberhand.

Das Spiel begann mit minutenlanger Punktelosigkeit. Beiden Teams war anzumerken, dass dieses Spiel gegen den eigenen Verein irgendwie komisch ist. 

Die Damen 1 musste auf zahlreiche Spieler verzichten. Nach der Horrornachricht von der letzten Woche, folgte die nächste gleich auf den Fuß. Auch Youngstar Katharina wird der 1. Damen vermutlich monatelang fehlen. Im Spiel zuvor der U18/U16w hat auch sie sich das Kreuzband gerissen. Ebenfalls gute Besserung an dieser Stelle.

Zurück zum Spiel, das aufgrund dieser Verletzungen aber etwas in den Hintergrund getreten ist. Die 2. Damen präsentierte sich im ersten Viertel bärenstark und bot der Damen 1 so viel Paroli, dass der Coach seine beiden Auszeiten der ersten Halbzeit gleich in den ersten zehn Minuten genommen hat.

Diese Auszeiten brachten etwas mehr Struktur ins Spiel, so dass sich die Erste etwas absetzen konnte. In der zweiten Halbzeit waren es vor allem die Fastbreaks, die dann am Ende für die Entscheidung gesorgt haben.

 

1. Herren scheitert aufgrund von Turnovern und unterirdischer Trefferquote

Mit einem Sieg im Rücken ging es für die 1. Herren der Shots heute nach Grevenbroich zu den Elephants.

 

Zu Beginn konnten die Kaarster noch zu schnellen Erfolgen kommen und setzten sich leicht ab. Zur Mitte des ersten Viertels hin drehte sich das Spiel und die Gastegeber konnten unter dem Brett zu vielen leichten Punkten kommen, während auf der eigenen Seite der Ball nicht mehr sein Ziel finden wollte. So verlor man das erste Viertel mit 14-21.

 

Fehlende Konzentration auf Seiten der Shots führten im zweiten und dritten Viertel zu zahlreichen unnötigen Ballverlusten, welche die Hausherren ausnutzten und zu einigen einfachen Korberfolgen kommen konnten. Nur die gute Defense der Kaarster sorgte dafür, dass die Elephants sich nicht großartig weiter absetzen konnten. Stand nach dem dritten Viertel: 33-45.

 

Im  letzten Viertel präsentierten sich die Shots zwar deutlich besser in der Offensive, konnten den zwischenzeitlichen Rückstand von 12 Punkten aber nicht mehr aufholen. Endstand 50-68.

 

Resumierend kann man behaupten, dass man sich das Spiel selber kaputt gemacht hat. Die vielen Turnover in Kombination mit einer ungewohnt schlechten Trefferquote von der Freiwurflinie (8/20), sowie aus dem Feld, waren der Grund für diese Niederlage.

 

In der Rückrunde wird das anders aussehen, versprochen!

 

Shots Shots vom Wochenende

Thriller beim U16m Spiel

Die U16 männlich gewinnt gegen den Tabellendritten Sterkrade 69ers 70:69.

Weil der Start ins Spiel häufig verschlafffen wurde, war die Ansage der Coaches vor dem Spiel direkt wach und konzentriert ins Spiel zu kommen..

Und es hat auch ganz gut geklappt. Das 1. Viertel haben die Shots 23:13 gewonnen.

Doch im zweiten Viertel hat sich der Spieß gedreht. Scheinbar durch den Stau auf der Autobahn oder eine Verspätung der Bahn, kamen zwei Spieler erst später aus Oberhausen an. Diese zwei Spieler konnten unsere Jungs nicht unter Kontrolle bekommen. Wir waren angespannt und haben immer sehr (besser: zu) schnell den Abschluss gesucht. Das führte zu vielen Ballverlusten und schlechten Würfen. So haben die Gegner das zweite Viertel 17:21 gewonnen und es ging mit 40:34 für Kaarst in die Halbzeit.

Im dritten Viertel gingen die U16 Shots weiter konzentrierter zu Werke. Aber der Fehlerteufel hatte sich im Kaarster Spiel eingeschlichen. Die Angriffe wurden nicht geduldig zu Ende gespielt und Sterkrade wurde immer besser. Das dritte Viertel wurde mit Zwei verloren und so ging es mit einer 4-Punkte Führung in den Schlussabschnitt.

Und in diesem wurde es immer enger. In der letzten Minute war es ausgeglichen- 69:69. Eine Overtime wollten wir unbedingt vermeiden, da das Momentum seit dem zweiten Viertel auf Seiten der Gäste war. Acht Sekunden vor Ende foulte der Gegner und es gab zwei Freiwürfe für die Shots. Kein Geringerer als Teamcaptain Martin Köchling stand an der Linie und behielt beim zweiten Freiwurf die Nerven. Der folgende Korbversuch von Sterkrade blieb glücklos und somit konnte wir die zwei Punkte vor toller Kulisse zu Hause behalten. 

 

U18 verliert Spitzenspiel!

Nach zuletzt drei deutlichen Siegen vor den Herbstferien, trafen die auf Platz 2 liegenden Kaarster am Samstag auf den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Duisburg und hatten die Chance mit einem Sieg die Tabellenführung zu erobern.

Das Shots-Team begann mutig und treffsicher von außen und hielt so gegen den körperlich überlegenden Gegner im 1.Viertel gut mit und konnte mit fünf erfolgreichen Dreiern die defensiven Defizite zunächst kompensieren (20:24).

Auch im zweiten Viertel zeigte die BG die bessere Spielanlage, traf aber nicht mehr so exzellent wie zu Beginn und verlor den Kampf an den Brettern nun immer deutlicher. Viele Second-Chance-Punkte für Duisburg und wenig des gefürchteten Transitiongames der Kaarster, durch zu wenige Stops, waren das Resultat. Nach 20 umkämpften Minuten stand es 36:44.

Die Hausherren begannen daraufhin die zweite Halbzeit mit einer Zonenpresse und arbeiteten sich wieder auf vier Punkte heran, ehe die Gäste zum vorentscheidenden Lauf ansetzten. In fünf Minuten, in denen die Kaarster Deckung die Drives zu schwach verteidigte, schlecht ausboxte und vorne nichts traf, setzten die Duisburger sich auf 41:61 ab und führten vorm Schlussviertel immerhin noch mit 51:65.

Die BG blieb zwar bis zum Ende dran, kam aber nicht mehr einstellig an die Duisburger heran und als man am Ende “Alles oder Nichts“ ging, fiel die Niederlage mit 63:85 auch deutlicher aus, als der Spielverlauf insgesamt war.

“Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht, aber um diesen Gegner zu schlagen, hätte es einer Glanzleistung bedurft, das war ordentlich zu wenig“ resümierte Coach Nöthen, der im Anschluss an die Niederlage dennoch eine Top 3-Platzierung als Saisonziel aussprach.

 

Derbysieg gegen Neuss!

Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen gegen Topteams, wollten die Kaarster nun mit Siegen gegen die direkten Mittelfeld-Konkurrenten den vierten Platz bis zum Winter fest machen.

Gegen die TG Neuss, die ebenfalls mit einer 3:3-Bilanz in die Saison gestartet war, begann die BG mit einem Offensiv-Feuerwerk im ersten Viertel und führte verdient mit 29:21.

Die Gäste aus Neuss antworteten jedoch mit drei schnellen Dreiern zu Beginn des zweiten Viertels und verkürztenauf 32:31, ehe Coach Wanders von der Zone auf 'Man to Man' umstellte, um die Neusser Scharfschützen in den Griff zu kriegen. Die Maßnahme zeigte umgehend Wirkung und die Defensive der BG stand wieder besser, während sie vorne weiter in Scorelaune war und bis zur Pause wieder auf 49:39 davon zog.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel sehr umkämpft, Kaarst behielt jedoch stets die Kontrolle über die Partie und ließ die Führung nie kleiner als fünf Punkte werden.

Mit einem starken Auftritt gewann die Zweite das Derby gegen Neuss am Ende verdient mit 81:69!

1. Damen mit etwas Mühe gegen ART

Am vergangenen Wochenende hatte unsere 1. Damen die Zweitvertretung des ART zu Gast.

Wir wollten das Spiel von Beginn an dominieren und einen deutlichen Heimsieg einfahren. Doch manchmal liegen Wunsch und Realität weiter auseinander als vermutet.

Die Düsseldorferinnen begann stark und selbstbewusst. Unsere Shots dagegen verunsichert und schläfrig. So lagen wir schnell zurück und mussten das erste Viertel gegen den Rückstand kämpfen. Das klappte zwar; aber eher schleppend. Das Q1 war ausgeglichen und im zweiten Viertel haben wir uns dann einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Mit 23:16 ging es in die Kabine. 

In der zweiten Spielhälfte schafften es die Shots Ladies dann endlich Turnover und daraus folgend auch Fastbreaks zu erzwingen. ART wurde im Laufe des Spiels müder, so dass sich viele Gelegenheiten für schnelle Abschlüsse ergaben. 

Am Ende sprang ein 57:35 Erfolg für unsere Damen heraus - der siebte Sieg im siebten Spiel.

Es gab jedoch auch ein Wehrmutstropfen: Lydia musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden und droht den Rest der Saison auszufallen - gute Besserung!

1. Herren macht es mal wieder spannend

Nach einer Serie an Flauten wollte die 1. Herren gestern vor heimischer Kulisse gegen den direkten Konkurrenten aus Kamp-Lintfort siegen.

Beflügelt von der Rückkehr von PG Jannik Wanders, startete das Team konzentriert und fokussiert in das Spiel. In der Offensive lief der Ball gut und in der Defensive wurde hart gearbeitet. Angesichts der vielen Calls vielleicht teils zu hart. In der ersten Halbzeit konnten sich die Shots einen Vorsprung von 15 Punkten erkämpfen, welcher im dritten Viertel aufgrund der hohen Trefferquote der Gäste von hinter der Dreierlinie stetig schrumpfte.

Die Anzahl der Fouls von Schlüsselspielern sorgte zusätzlich für Probleme für die Gastherren. Mit fünf Fouls mussten sich dann Mitte viertes Viertel Ingo Jahn und Rene Al-Zaher auf die Bank setzen, wurden aber von Fabian Theisen und Luke Schierburg mehr als sehr gut vertreten. Und auch Simon Königs (Topscorer mit 28 Punkten) hat wieder seinen Rythmus gefunden.

Nichtsdestotrotz kamen die Gäste immer näher und konnten den Ausgleich in der letzten Minute erzielen. Verlängerung! Das kam den Kaarster Herren irgendwie schon bekannt vor. Sollte sich ein Krimi wie am ersten Spieltag gegen Essen wiederholen? Ja, das sollte es! Und konnten die Shots auch dieses Mal nach der Verlängerung den Sieg einfahren und die zwei Punkte in Kaarst behalten? Ja, das konnten sie - Endstand 93-91.

Respekt Jungs, das war eine tolle Teamleistung mit vielen schönen Szenen, tollem Teamplay und einem Kampfgeist, den wir so jetzt jedes Spiel sehen wollen. Weiter so!

U14w startet die erste Saison mit einem Sieg

Heute startete auch für unser jüngstes Shots-Team, die weibliche U14, die Saison.

Unser Team, welches größtenteils aus Rookies besteht, hieß zum Auftakt das Team der TG Neuss vor heimischer Kulisse willkomen - Derby-Time. Umso schöner, dass man dieses Match für sich entscheiden konnte.

Das Spiel begann relativ ausgeglichen und beide Teams konnten mit erfolgreichen Abschlüssen unter dem Korb glänzen. Das erste Viertel ging mit 8-10 an die Gäste aus Neuss.

Im zweiten und dritten Viertel arbeiteten die Kaarsterinnen deutlich engagierter in der Verteidigung und konnten sich dank vieler Fastbreaks und starker Reboundarbeit in der Offensive absetzen. Punktestand nach dem dritten Viertel: 38-26 für die Hausdamen.

Im letzten Viertel ließ die Konzentration spürbar nach und der ein oder andere Punkt wurde liegen gelassen. Die zwei Punkte sollten aber dennoch in Kaarst bleiben. Endstand 44-38.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Erwartungen übertroffen wurden. Natürlich werden noch viele unnötige Fehler gemacht, aber das ist, bedenkt man den Altersdurchschnitt und die fehlende Erfahrung, auch irgendwo verständlich. Beide Coaches zeigten sich nach dem Spiel sehr zufrieden.

Topscorerin war Merle Beutner mit unglaublichen 28 Punkten.

Shots Shots vom Wochenende

Anschnallen - los geht's mit den Shots:

 

Damen 2 mit tollem Sieg gegen ART

Nach 5 Spieltagen sind die 2. Damen Punktgleich mit ART Düsseldorf. Daher war der Ansporn groß dieses Spiel mit einem Sieg zu verlassen.

Das Team wusste zu Beginn in der Verteidigung zu überzeugen. Dennoch funktionierte die Offense nicht und die Shots Damen beendeten das erste viertel mit einem 7 Punkte Rückstand.

Aber das Team schaffte es mehr zu rotieren und viele wichtige Offenserebounds zu holen, um dann das zweite Viertel für sich zu entscheiden. Dennoch gingen sie mit einem Rückstand von 5 Punkten in die Halbzeit. (23-18)

Es entwickelte sich nun im dritten Viertel ein ausgeglichenes Spiel mit Körben auf beiden Seiten, doch im Gegensatz zu den Düsseldorferinnen schafften es die Shots das Tempo noch einmal zu erhöhen und konnten durch einige schön herausgespielte Angriffe einfach punkten und somit einen mehr als verdienten Sieg mit dennoch knappen 3 Punkten Differenz nach Hause fahren. (Endstand 40-43)

Das war heute eine mannschaftlich sehr geschlossene Leistung. Das Zusammenspiel hat teilweise sehr gut geklappt. Hervorzuheben war die Verteidigungsarbeit der Shots Damen. Wir wollen diese Leistung jetzt mit über die Herbstpause nehmen und dann mit dem nächsten Sieg gegen Osterath weiter machen.

 

2. Herren verliert auch zweites Topspiel knapp

Gegen die Black Eagles aus Düsseldorf galt es für die Zweitvertretung der Shots erneut gegen einen der ungeschlagenen Aufstiegsfavoriten zu zeigen, dass man sich vor den besten Teams der Liga nicht verstecken muss - die Vorzeichen standen allerdings durch viele Ausfälle nicht besonders gut. Doch wie schon am vergangenen Wochenende starteten die Kaarster mit konzentrierter Defense und konnten eine frühe Führung verzeichnen, die sich bis zum Halbzeitpfiff aber in einen kleinen Rückstand umwandelte – Déja-vu! Halbzeitstand: 26:32

Nach der Pause ging es in einem umkämpften Spiel hin und her, bis sich die Black Eagles nach und nach einen zweistelligen Vorsprung erarbeiten konnten. 5 Minuten vor Schluss sah es so aus als würde der 2. Herren wie letzte Woche die Kraft ausgehen. Aber so einfach wollte man das Spiel nicht aus der Hand geben – mit starker kämpferischer Leistung wurde die Lücke immer kleiner und eineinhalb Minuten vor Schluss war man auf 1 Punkt dran! Doch wie schon gegen ART 6 und Osterath konnten sich die Shots nicht für die gute Leistung belohnen und mussten am Ende die dritte Saisonniederlage hinnehmen. Als nächstes kommt nun der direkte Tabellennachbar aus Neuss in die Aldegundishalle. Endstand: 54:62

 

Damen 1 siegreich gegen Grafenberg

Unsere erste Damenmannschaft musste zum Auswärtsspiel in Grafenberg ohne sechs Spielerinnen anreisen. Von den verbliebenen Acht waren zudem noch zwei mit einer Grippe vorbelastet und eine musste während des Spiels nach einem ausgeteiltem Ellenbogen mit lädierter Nase auf der Bank Platz nehmen. Die Vorzeichen ließen also auf ein enges Spiel schließen.

Umso souveräner haben die Shots Ladies diese Aufgabe gemeistert. Von Beginn an haben sie eine kluge Defense gespielt und die Düsseldorferinnen überhaupt nichts ins Spiel gelassen. Dazu wurde in der Offense schön gescored und die Räume perfekt genutzt. Früh haben sich die Shots abgesetzt und einen zweistelligen Vorsprung herausgespielt.

Einzig im zweiten Viertel war unsere Damen 1 etwas nachlässig. Beim Rebound wurde mehr zugeschaut als gearbeitet und auch sonst wurde die Defense in diesem Viertel vernachlässigt. Aber in der zweiten Halbzeit zeigten die Shots wieder den Basketball aus dem ersten Viertel und erspielten sich einen sehr zufriedenstellenden Auswärtssieg; Endstand: 74-33.

Nach der Herbstpause geht es mit einem Heimspiel gegen ART Düsseldorf weiter. Das Ziel in diesem Spiel ist es ganz klar, die Tabellenführung in der Bezirksliga zu verteidigen.

 

1. Herren findet kein Mittel gegen die Treffsicherheit der TUS Maccabi

Nächstes Spiel, nächste Niederlage. Auch dieses Wochenende konnte die 1. Herren der Shots keinen Sieg einfahren.

Ja, das Team ist weiterhin aufgrund von Verletzungen und Krankheitsfällen geschwächt.

Ja, das Team trat nur mit 8 Spielern an.

Alle guten Dinge sind drei: Ja, auch dieses Spiel hätte man gewinnen können - wenn nicht sogar müssen. Aber wie so oft läuft es nicht, wie es laufen sollte... 

Die erste Halbzeit wurde aber komplett verschlafen. Das Spiel der Kaarster war geprägt von mangelhafter Defense und fehlender Körperspannung. So wurden in der Verteidigung viele leichte Punkte zugelassen und in der Offensive der ein oder andere Punkt liegen gelassen. Halbzeitstand 29:48 für die Heimherren.

Dank einer intensiven Ansprache vom Coach, konnte man sich besser verkaufen und zu einigen schönen Aktionen unter dem Korb, sowie aus der Distanz kommen. Die Shots waren aber trotzdem nicht in der Lage, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die unglaubliche Trefferquote der Düsseldorfer (16/20 from behind the arc) waren einfach zu stark für das Team aus Kaarst - Endstand 72:92.

 

Was nimmt man nun aus diesem Aufeinandertreffen mit? Alle Ligaspiele bisher haben gezeigt, dass man sie gewinnen hätte können. Woran fehlt es? Die Herbstferien und die damit verbundenen zwei spielfreien Wochenenden werden genutzt, um diese Frage zu beantworten und stärker als zuvor wiederzukommen!

Topscorer in diesem Spiel waren jeweils mit 23 Punkten Simon Königs und Rene Al-Zaher.

Shots Shots vom Wochenende

U18/U16W gewinnt in Mettmann mit 85-28

Die Voraussetzungen für ein schönes Basketballspiel waren aufgrund der Tatsache, dass beide Teams mit 12 und 11 Spielerinnen antreten konnten, von Beginn an gegebenen.

Von Anfang an machten die Mädels, in ihrem wohl besten Spiel bisher, Druck und konnten sich zahlreiche einfache Chancen herausspielen. Nach anfänglich mangelnder Chancenauswertung fand die U18/U16w ihre Konzentration und fuhr am Ende einen ungefähdeten Sieg ein.

 

U18 gewinnt deutlich gegen Erkelenz

Mit Erkelenz kam ein Spitzenteam (3-0) der Oberliga nach Kaarst. Da sie nur zu Fünft angereist waren, war die Devise von Beginn an klar. Die Shots wollten rennen, rennen, rennen und den Gegner müde machen. Dazu viel in Zone ziehen, um Foulprobleme zu erzwingen. Beide Vorgaben wurden hervorragend umgesetzt. Wir haben das ganze Spiel dominiert und jedes Viertel die Führung um ca. zehn Punkte ausgebaut. Dabei zeigten die jungen Shots Männer tolles Teamplay und eine geschlossene Leistung. In dieser Form kann das nächste Spitzenduell gerne kommen.

 

D2 verliert gegen das Team um das Wiesel aus Grafenberg 

New Game, same Story; trotz einiger gut erarbeiteter Chancen gelang es nicht oft genug erfolgreich, besonders im Zug zum Korb, abzuschließen. Dort kam es dann auch nur selten zu Second Chances. Zudem hatte die flinke Spielerin der Gegner das Spiel fest in der Hand, wand sich um alle Hindernisse und traf in allen Lebenslagen trotzdem den Korb. Zum Ende hin ging die Puste aus, aber nichts desto trotz wurde bis zum letzten Moment weitergekämpft.

Der Kampfgeist der Mädels ist da und auch die jungen Spielerinnen finden immer besser ins Spiel.

Die Köpfe sollten also definitiv nicht hängen gelassen, sondern weiter trainiert und gekämpft werden, damit es in der Rückrunde zu besseren Ergebnissen kommt. 40 : 67 ist absolut schlagbar!

 

H2: Knappe Niederlage im Spitzenspiel!

Trotz einer guten Leistung hat es für die 2.Herren im Topspiel gegen Osterath am Ende nicht zum Sieg gereicht.

Dabei kamen die Kaarster wie zuletzt schon besser aus den Startlöchern und konnte sich dank aggressiver Defense zunächst eine kleine Führung erspielen (17:12). In der Folge übernahmen die Gäste allerdings das Kommando und setzten ihr Center-Ass N.Dewey immer wieder gut in Szene, so dass die Gäste aus Osterath zur Pause bis auf 22:28 davon zogen.

Doch sechs Punkte sind nicht viel im Basketball, das wussten auch die Kaarster und versuchten weiter die Gäste mehr als nur zu ärgern. Zunächst mit Erfolg, die BG kam hellwach aus der Kabine und übernahm mit einem 7:0-Run wieder die Führung (29:28).

Bis zum Ende des dritten Viertels blieb es nun hart umkämpft und die Führung wechselte ständig hin und her. Nach 30 Minuten ging es mit 39:41 für Osterath ins Schlussviertel.

Während die BG nun leider in der Offense etwas zu statisch agierte und die Würfe nicht ihr Ziel fanden, traf der Gast zu Beginn des vierten Abschnitts nach Belieben. Gleich vier Dreier, zwei davon wild mit Brett, innerhalb von 3 1/2 Minuten sorgten für einen vorentscheidenden 17:4-Lauf, zum 43:58 aus Kaarster Sicht.

Bis zum Ende kämpfte die BG zwar wacker, aber musste sich trotz guter Leistung letztlich den weiterhin unbesiegten Osterathern mit 54:66 geschlagen geben.

 

D1: Knapper Sieg im Spitzenspiel!

Ähnlich wie die H2 hatten auch unsere Damen ein Spitzenspiel zu überstehen. Der Gast aus Kessel hatte ebenso wie die Shots noch kein Spiel abgegeben. Umso wichtiger war also der Ausgang dieses Spiels.

Wie das bei unserer Damen in diesen Spielen so üblich ist, verschlafen wir den Start und laufen einem zeitweise zweistelligen Rückstand hinterher. 

Schnelle Auszeiten und Anpassungen von der Trainerbank führten dann dazu, dass der Weg ins Spiel so langsam gefunden wurde. Die Gäste verhielten sich aber clever und haben nicht eine Sekunde daran gedacht, das Spiel zu verlieren. 

Unsere Defense stand bei weitem nicht so sicher wie gewohnt. Vor allem der Defensiv Rebound und die Transition Defense machten uns Probleme. Vorn verließen wir uns zu sehr auf die Würfe aus der Distanz, statt den Korb zu attackieren. Erst als die Shots Damen es verstanden immer wieder in die Zone zu ziehen, schmolz die Führung der Gäste. 

Das dritte Viertel war das stärkste Viertel unserer Ladies. Die Defense funktionierte endlich, so dass wir selber mal in der Lage waren einfach Punkte im Break zu erzielen. Mit einer 8-Punkte Führung ging es ins letzte Viertel. Statt diese Führung zu verwalten und über die Zeit zu bringen, wurden wir nervös. Turnover - ein großes Problem des ganzen Spiels - häuften sich und Kessel kam Schritt für Schritt wieder heran und ging sogar 2 Minuten vor Ende wieder mit einem in Führung. Wir konnten kontern und durch Jule Conti auf eine 3 Punkte Führung stellen. 

Das Ende war kurios: Zwei verwandelte Freiwürfe Kessel; 1 Punkt Führung für die Shots; Einwurf Shots mit 29 Sek. Restspielzeit; direkte Turnover beim Einwurf; Ballbesitz Kessel mit 28 Sekunden auf der Uhr; Turnover Kessel und Ballbesitz für die Shots. Die ganze Halle hat auf ein Foul von Kessel gewartet, um uns an die Linie zu schicken. Das kam aber nicht und so lief die Uhr einfach hinunter - Endstand: 52-51 Shots!

1. Herren scheidet in der zweiten Runde des Kreispokals knapp aus

Am vergangenen Donnerstag hieß die 1. Herren aus Kaarst die Rheinstars aus Köln im Aldegundis-Dome willkommen. Hatte man in der ersten Runde des Kreispokals noch kein wirkliches Problem mit dem Gegner aus Hüls, erwarteten die Heimherren mit dem jungen kölner Team aus der 2. Regionalliga deutlich größere Schwierigkeiten.

 

Doch wie so oft, kommen die Dinge anders als man erwartet. Das Spiel startete ausgeglichen und beide Teams konnten mit hohen Trefferquoten aus der Distanz, sowie unter den Brettern, punkten. So war die erste Halbzeit geprägt von gutem Teamplay und solider Defense - Halbzeitstand 30:33 für die Gäste.


In der Halbzeitpause spürten die Gastgeber, dass hier doch mehr drin sein könnte und starteten sehr gut in das sonst so gefürchtete dritte Viertel und konnten sich zwischenzeitlich die Führung erkämpfen, leider aber nicht halten. So lag man zu Beginn des letzten Viertels mit vier Punkten zurück - 44:48.

 

Leider konnten die Shots auch das letzte Viertel nicht drehen. Zwei Minuten vor Schluss lag man zwar mit nur lediglich zwei Punkten zurück, konnte aber leider nicht mehr zu erfolgreichen Abschlüssen kommen. Aufgrund einiger, teilweise unnötigen, Fouls kamen die Gäste oft an die Freiwurflinie und sicherte sich dank sehr guter Wurfqoute einfache Punkte und letztendlich auch den Sieg - 54:60.


Trotz alledem können die Kaarster auf eine tolle Teamleistung zurückblicken. Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, hat man ein weiteres Mal sehen können, wie erfolgreich die Shots sein können, wenn sie den Ball laufen lassen und als eine Einheit spielen. Nun heißt es sich auf die kommenden Spiele der Liga zu konzentrieren.


Bester Scorer der Shots in dieser Partie war Rene Al-Zaher mit 25 Punkten.

Shots Shots vom Wochenende

Auch diese Woche gibt es wieder Kurzes und Knackiges von den Shots Teams:

 

U14m mit Steigerung

Die U14 Jungs wollten nach dem Reinfall gegen Jüchen (91-7) stark zurückkommen und konzentriert ins Spiel gehen. Das gelang auch wesentlich besser als letztes Wochenende.

Der Kampfgeist des Teams hat gestimmt und so konnte die 1. Halbzeit fast ausgeglichen gestaltet werden; 23-21 für Hilden.

So eng sollte es auch die 2. Halbzeit über und auch bis zum Schulss bleiben. Mit noch zehn Sek. auf der Uhr haben die Shots die Auszeit genommen und das letzte Play aufgemalt. Ein Dreier zum Sieg sollte her, aber leider fand der Wurf nicht sein Ziel. Endstand: 44-42 für Hilden. Enge Spiele werden auch an der Freiwurflinie entschieden. Mit einer besseren Quote als die erreichten 40% wäre der Sieg drin gewesen.

 

U16m verliert mit 61-80 gegen Essen

Unsere Shots starteten fulminant. Die Defense hat die Essener immer wieder vor große Probleme gestellt und auch offensiv hielten die jungen Männer von Thomas und Gerri mit. Es war ein Kopf an Kopf Rennen.

Doch leider wurden die guten Leistungen nicht immer konzentriert genug bis zum Ende des Viertels gezeigt. Vor allem im zweiten und dritten Viertel zog Essen gegen Ende des Quarters weg. Das Aufbäumen im letzten Viertel hat nicht mehr gereicht, um in Schlagdistanz zum Auswärtssieg zu kommen. Dennoch haben sich unsere Jungs gut verkauft.

 

U18/U16w gewinnt mit 46-37 gegen den Barmer TV 2

Nach einem, in der Defensive verschlafenen ersten Viertel (10-11) steigerten sich die Mädels, sodass man bis zur Halbzeit mit 7 Punkten vorne lag. Der Vorsprung konnte im 3. Viertel durch schöne Fastbreaks und starke Defense auf 11 Punkte ausgebaut werden, sodass am Ende ein verdienter Sieg im ersten Heimspiel der Saison zu Buche stand.

Drei Siege aus drei Spielen stimmt die Coaches zufrieden: "Der Saisonstart ist toll. Jetzt heißt es, diese Leistungen weiter zu bestätigen!" (Philipp Bierholz).

 

U18m pt. 1: Zurück in der Spur gegen die Giants

Nach dem enttäuschenden Saisonauftakt in Mettmann konnte die Kaarster U18m den Fehlstart in die neue Saison gegen die Giants abwenden.

Die Hausherren erwischten den besseren Start, ließen aber zunächst zu viele einfache Chancen und Freiwürfe ungenutzt und konnten sich so nicht richtig absetzen.

Das sollte sich gegen Ende der Halbzeit rächen, als das Shots-Team durch Unachtsamkeiten an beiden Enden des Platzes in den letzten drei Minuten des zweiten Viertels einen 2:13-Lauf hinnehmen musste und trotz 17 minütiger Spielkontrolle mit einem Zähler Rückstand in die Pause ging (28:29).

Doch in der zweiten Hälfte zeigten die Shots endlich wieder ihr spielfreudiges Gesicht und übernahm erneut das Kommando. Gute Adjustments in der Defensive, die in schnell und uneigennützig zu Ende gespielten Fastbreaks mündeten, sorgten für ein 22:11 in Q3 für die Kaarster.

Und auch als die lang gewachsenen Centerspieler der Gäste im Schlussviertel aufdrehten, behielt das Shots-Team die Ruhe und hatte stets eine Antwort parat. Mit 68:59 gewann die BG letztlich ungefährdet

 

U18m pt. 2: Auswärtssieg in Hilden

Die U18 konnte in Hilden endlich wieder aus dem Vollen schöpfen und übernahm von Beginn an die Kontrolle (26:10). Grundstein war die gute gute Defense, aber auch der Ball lief gut und die Dreier fielen in der ersten Hälfte nach Belieben (47:22).

Auch im zweiten Durchgang löste die U18 die Aufgabe sehr seriös und ging weiter engagiert und konzentriert zu Werke (72:35). Mit einer schönen Team-Leistung, alle 11 Spieler scorten, holte die BG am Ende einen souveränen 91:45-Pflichtsieg in Hilden. In den nächsten zwei Spielen geht es dann gegen die einzig ungeschlagenen Teams der Liga Erkelenz und Duisburg, dann wird sich zeigen, ob man dieses Jahr schon ein Spitzenteam ist.

 

Damen 2 verlieren 85:45 in Kessel

Durch fehlende Konzentration und Biss in der Defensive kam der Gegner zu vielen zweiten und dritten Chancen unterm Korb, die dann auch genutzt wurden.

Dafür gab es einige gute Spielzüge im Angriff. Hier konnte jede der Spielerinnen einmal glänzen.

Lobenswert ist die Moral der Mannschaft, die bis zum Schluss gekämpft hat.

 

Herren 2 pt. 1: 2.Herren bezwingt Dormagen

Die Zweitvertretung der Kaarster begann gegen Dormagen fokussiert und erspielte sich dank guter Defense eine frühe Führung (9:2). Auch bis zur Pause hin kontrollierte das Shots Team das Geschehen und führte zur Halbzeit mit 36:16.

Nach dem Seitenwechsel warfen die Gäste aus Dormagen ihrerseits nochmal alles in die Waagschale, während die Kaarster etwas an Spannung verloren und in der Verteidigung und beim Defensiv-Rebound die letzte Intensität vermissen ließen, so dass der Vorsprung nach und nach dahin schmolz. Aus 20-Punkten Differenz waren anfangs des letzten Viertels nur noch neun geworden.

Doch die BG konnte selber nochmal einen Gang hoch schalten und das Spiel letztlich ohne Schwitzen souverän und verdient mit 56:37 gewinnen und zeigte dabei bis auf Abschnitt drei, eine sehr ordentliche Leistung.

 

Herren 2 pt. 2: Sieg auch bei Tusa Düsseldorf

Die 2. Herren der Shots hat ihren guten Saisonstart in der Bezirksliga fortgesetzt und mit einer starken Leistung die Zweitvertretung von Tusa geschlagen. Nach einem konzentrierten Beginn mit aggressiver Defense und guter Trefferquote in der Offense gingen die Kaarster nach 5 Minuten mit 17:4 in Führung. Allerdings konnte die gute Leistung der Anfangsphase im restlichen Verlauf der 1. Halbzeit vor allem in der Defense nicht aufrechterhalten werden und man ließ die Düsseldorfer immer wieder zu einfachen Punkten in Transition und unterm Korb kommen – Halbzeitstand: 39:37 für die Shots.

Aber wie schon zu Beginn des Spiels kamen die Kaarster auch in Halbzeit 2 deutlich besser aus der Kabine und überrannten Tusa mit einem schnellen 7:0-Run. Im Gegensatz zur ersten Hälfte ließ die BG dieses Mal aber nicht nach und spielte 2 konstant gute Viertel. Die Defense und Reboundarbeit funktionierte sehr gut und in der Offense bestrafte man die enge Zone der Gegner mit guter Quote von draußen – 12 Dreier standen am Ende des Spiels auf Seiten der Kaarster. Endstand: 92:71

Nächsten Sonntag gilt es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Osterath die Siegesserie fortzusetzen.

 

Damen 1 fahren mit einem blauen Auge heim

Den Anspruch eines deutlichen Auswärtssieges haben die Shots Ladies bei Abfahrt gewiss in den Kofferraum gepackt. Aber während der 80 Minuten Fahrt nach Emmerich sind die Eigenschaften, die gebraucht werden um so einen Anspruch in die Tat umzusetzen, wohl auf der Autobahn verloren gegangen. Anders lässt sich der absolut desolate Start nicht erklären.

9-2 und 13-4 waren die Zwischenstände. Zwei Auszeiten im ersten Viertel die Reaktion aus der Coaching Box. Aber es wurde nur schleppend besser. Erst gegen Ende des zweiten Viertels klickte die Defense und mit der Sirene zur HZ waren die Shots tatsächlich mit zwei Punkten vorn.

Aber nicht, dass es jetzt das Feuerwerk gab - im Gegenteil: Emmerich gewann das Viertel und es ging ausgeglichen in den letzten Spielabschnitt. Zum Glück hatten unsere Shots den etwas volleren Tank und am Ende einfach mehr Erfahrung und Leidenschaft um einen äußerst glücklichen 47-40 Auswärtssieg einzufahren.

Am kommenden Samstag geht es dann im Spitzenspiel gegen Kessel (16h Aldegundishalle).

ni

1. Herren gibt den Sieg gegen den Tabellenführer aus der Hand

Weiterhin geplagt von Verletzungen, ging es für die 1. Herren der Shots am Sonntag zum ungeschlagenen Tabellenführer der TG Stürzelberg.
Mit zwei verlorenen Spielen im Rücken, wollte man dem diesjährigen Aufstiegskandidaten, trotz geschwächtem Kader, möglichst lange die Stirn bieten.
Das Spiel startete auf beiden Seiten mit vielen erfolgreichen Abschlüssen unter dem Korb, sowie aus der Distanz. Das erste Viertel konnten sich unsere 1. Herren sichern (23 - 19). Und auch das zweite Viertel ging, dank einer starken Defense,  an die Kaarster (14 - 6). Allgemein kann man mit Recht behaupten, dass diese ersten 20 Minuten wohl die stärkste erste Halbzeit in dieser noch jungen Saison der 1. Herren war. In der Defense wurde höchst engagiert gearbeitet und nach Vorne ein starkes Teamplay etabliert, welches zu einigen schönen Abschlüssen führte - Halbzeitstand: 37 - 25.

Nachdem man sich in der ersten Halbzeit ein kleines Polster erarbeiten konnte, verfielen die Shots in der zweiten Hälfte in ein altbekanntes Muster. In der Verteidigung wurde geschlafen und auch Würfe, die sonst ihr Ziel treffen, wollten einfach nicht fallen. Während die erste Hälfte noch von schön anzusehendem Teamplay geprägt war, wurde in den letzen 20 Minuten deutlich zu viel Hero-Ball gespielt - welcher zudem nicht zu Punkten führte. Auch die Ansage vom Coach, den Ball laufen zu lassen, kam letztendlich nicht in den Köpfen der Spieler an. Wenn man sich dann auch noch zu viel mit den Entscheidungen des Referee-Gespann beschäftigt und den Fokus nicht mehr auf das eigene Spiel legt, vergibt man eine erkämpfte Führung schnell. So gewann der Gastgeber das dritte Viertel (6 - 16) und machte im letzten Spielabschnitt den Sack zu (7 - 20). Endstand 50 - 59.
Resümierend kann man aber, dank einer überzeugenden ersten Halbzeit, mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Wenn man es schafft, die starke performance der ersten Halbzeit konstant über 40 Minuten abzuliefern, ist auch ein vermeintlicher Aufstiegskandidat schlagbar.

Shots Shots vom Wochenende

Hier sind wieder ein paar Worte zum letzten Shots Wochenende.

 

U14m verliert gegen Jüchen

Bei der sehr deutlichen 93-7 Niederlage gegen Jüchen haben unsere U14 Jungs leider nicht viel Land gesehen. Sie waren dazu unkonzetriert und der  Kampfgeist war schnell verschwunden. Jüchen hat sehr viel Druck gemacht, sodass die Shots Jungs Ballverluste gesammelt haben wie andere Leute Briefmarken. Durch den deutlichen Spielstand ging auch irgendwann der Mut verloren, aber immerhin sind die Schwachstellen deutlich geworden und bieten viel Stoff für die nächsten Trainings.

 

U16/U18w gewinnt in Breyell

Mit 34-30 holen unsere Mädchen einen verdienten Auswärtssieg, dessen Ergebnis am Ende knapper klingt, als es eigentlich war.

Auf Seiten der Shots wurden zahlreiche gute Chancen ausgelassen, sodass das Spiel bis zum Ende offen blieb. Man hatte jedoch nie das Gefühl, dass es noch brenzlich werden könnte, da eine sehr gute Defense kaum Chancen des Gegners zuließ.

Folgerichtig also der zweite Sieg im zweiten Spiel.

 

Die zweite Damen der Shots verlieren gegen die körperlich überlegenen Gäste aus Emmerich

Obwohl diese mit nur 5 Spielern angereist waren, hatten die Shots-Ladies keine Chance. Gerade das zweite Viertel war mit vielen Fehlpässen und -entscheidungen gespickt. Trotz allem, wurde bis zum Schluss gekämpft und gerade die jungen Spielerinnen haben sich getraut den Korb anzugreifen und in der Defence nicht vor Kontakten zurückzuschrecken.

Fehlende Konzentration im Abschluss verhinderte am Ende ein besseres Ergebnis. Endstand: 29-50

 

Damen 1 mit dem nächstem Sieg

Gegen die ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestarteten Neusserinnen wollte unsere Damen 1 keinen Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Favoritenrolle aufkommen lassen. Entsprechend präsent startete die Defense der Shots. Doch leider wollte die Offense parallel nicht direkt ins Laufen kommen. Es folgte eine schnelle Auszeit und die ein oder andere Korrektur. 

Die Punkte aus der Auszeit wurden im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gut umgesetzt und nun waren auch die offensiven Aktionen erfolgreich. In der zweiten Halbzeit haben unsere Damen es dann geschafft, den Vorsprung weiter auszubauen und die Nachbarn aus Neuss nicht mehr ins Spiel zurückkommen zu lassen. 

Wieder einmal war es die gute Defense, die den Grundstein zum Sieg (59-25) gelegt hat. Am Sonntag geht es gegen Emmerich und auch da wollen die Shots als Sieger vom Platz gehen und die Tabellenführung behaupten.  

Herren 1 verlieren gegen Königshardt

Am vergangenen Samstag hieß die 1. Herren der Shots den TVB aus Königshardt im Aldegundis-Dome willkommen.

Trotz zwei Ausfällen von Führungsspielern, konnten die Kaarster, dank eines zahlreich besetzten Kaders mit 12 Mann antreten.

Nach der knappen Niederlage des vorherigen Spieltages, wollte man sich den zweiten Sieg der Saison sichern.

 

Das Spiel startete relativ ausgeglichen mit zahlreichen Führungswechseln im ersten Viertel. Zu Beginn des zweiten Viertels konnten sich die Gäste zwar einen Puffer erarbeiten, doch dank eines starken 9-0-Lauf zum Ende des Viertels, konnten sich die Kaarster wieder auf einen Rückstand von nur einem Punkt herankämpfen - Halbzeitstand 34-35.

 

Das gefürchtete 3. Viertel konnte man für 9 Minuten lang anführen, bis der TBV in der letzten Minute des Viertel die Führung wieder an sich riss - Entstand 3. Viertel 49-51.

Der Einbruch der Hausherren begann anschließend im letzten entscheidenden Viertel. Der Ball wollte auf eigener Seite nicht mehr sein Ziel finden, während die Gäste einen Dreier nach dem anderen verwandeln konnten. Als wäre das nicht schon genug, wurde in der Defense zu wenig aufgepasst und der Gegner kam auch unter dem Brett zu leichten Punkten, was den Sack letztendlich zuknotete und den Shots aus Kaarst die zweite Niederlage der noch jungen Saison eingebracht hat - Endstand 57-73.

 

Resumierend kann man sagen, dass der Sieg am Ende zwar verdient an das Team aus Königshardt geht, die Differenz der Punkte aber deutlich geringer hätte ausfallen müssen. Wir sehen uns in der Rückrunde wieder.

 

Topscorer der Shots war Simon Königs (27 Punkte).

1. Shots Shots der neuen Saison

Da vergangenes Wochenende die Saison für fast alle Shots Teams begonnen hat, bekommt Ihr  heute die ersten Shots Shots der neuen Saison zu lesen.

 

U12 mit Heimsieg

Unsere jüngsten Shots im Spielbetrieb haben den Sommer genutzt, um sich unter dem neuen Headcoach Constantin richtig fit für die neue Saison zu machen. Gemeinsam mit Kaykay und Gina hat der Coach die Jungs zu einem super Saisonstart gegen Osterath geführt. Herausgesprungen ist ein kaum gefährdeter 62-30 Sieg. 

 

U14m gewinnt in Herzogenrath

Auch in der U14 männlich gibt es ein neues Trainergespann und wie auch in der U12 sprang direkt ein Sieg heraus. Head Coach Janine liegt gerade in der Sonne, deshalb hat Co Gerri die Zügel übernommen. Das erste Viertel der U14 Shots war noch nervös und von vielen Fehlern geprägt. 

Das änderte sich aber im Laufe des Spiels und unser Team wurde immer stärker und souveräner. Wir haben uns einen soliden Vorsprung herausgespielt und diesen auch verdient ins Ziel gebracht. Jeder der Jungs hat viel gespielt und seinen Teil zum 60-29 Sieg beigesteuert. 

 

U16m besiegt die Astro Stars aus Bochum

Ins Ruhrgebiet ging es für die U16 Truppe im ersten Auswärtsspiel in der neuen Oberliga. Dieses Spiel ist eine erste Standortbestimmung und die jungen Männer haben diese gemeistert. Das erste Viertel war noch verhalten, doch das zweite und dritte Viertel dann sehr stark. 19 Punkte betrug die Führung zwischenzeitlich. 

Aber es wurde nochmal spannend - auch weil sich die Schützlinge von Thomas Schierburg dem Sieg zu sicher waren. Getaumelt - aber nicht umgefallen! Somit ein weiterer Shots Sieg: 60-52 in Bochum.

 

U18/U16w mit einem guten Auftakt gegen den OTV

Da es leider nicht zu einer U18 Kreisliga im Mädchenbereich gekommen ist, verstärken einige U18 Spielerinnen die U16 und spielen in der dortigen Kreisliga außerhalb der Konkurrenz. Dass die Spiele dadurch aber kein Selbstläufer sind, hat unsere Truppe vor allem in der ersten Halbzeit gemerkt. Je länger das Spiel aber lief, desto sicherer wurden die Shots. Das zeigte sich auch in den Fastbreaks, die nun regelmäßig und locker versenkt wurden. Coach Philipp monierte allerdings, "...dass es jetzt darauf ankommt, im Training die Automatismen im Setplay" zu verbessern. Wir fanden die schon beim 59-30 Sieg gut!

 

U18m mit einem gebrauchtem Tag in Mettmann

Die U18 konnte in Mettmann nicht ihr Potenzial abrufen und ist mit einer unnötigen Niederlage in die Saison gestartet.

Zunächst war die Wurf-Auswahl suboptimal, später haperte es schlichtweg an der Effizienz. Zahlreiche gut heraus gespielte Wurfgelegenheiten blieben über die 40 Minuten ungenutzt und mit dieser ungewohnt haarsträubenden Trefferquote war in Mettmann auch nichts zu holen für das Shots-Team, das am Ende mit 15 Punkten verlor, gegen einen Gegner der in Normalform sicherlich zu schlagen gewesen wäre.

 

Damen 2 mit einer Niederlage in Neuss

Nach einem ausgeglichen ersten Viertel unterliegt die Damen 2 mit 56-34 in Neuss.

Trotz eines guten Starts hatte die 2. Damen auf Grund von Abstimmungsschiwerigkeiten keine Chance gegen die altbekannten Neusserinnen. Zu erkennen war trotzdem der Kampfeswille der Kaarster Ladies, welcher dazu führte, dass das letzte Viertel mit 15:13 (für Neuss ausging) für die Rückrunde ist deutlich mehr drin.

 

Damen 1 mit Kantersieg

Als klarer Favorit ging unsere Damen 1 ins Auswärtsspiel gegen Hüls 2. Und bereits nach wenigen Minuten war deutlich, wer dieses Spiel als Sieger beenden würde. Der deutliche Spielstand über das gesamte Spiel hinweg war verdient und einer immer konzentrierten Leistung zu verdanken. Alle mitgereisten Spielerinnen haben viel Spielzeit bekommen. Besonders erwähnenswert war das Comeback von Lauren, die nach ihrem Kreuzbandriss erstmals wieder auf  der Platte stand und  direkt als beste Offensivrebounderin auf sich aufmerksam machte. Endstand: 101-13 

1. Herren verliert ihr 2. Saisonspiel gegen Duisburg West nach schwachem 2. Viertel

Nach einer umkämpften Partie gegen ETB SW Essen am ersten Spieltag, war Trainer Dominik Scharmann bewusst, dass auch die Partie gegen BG Duisburg West umkämpft sein wird.

 

Nach einem ausgeglichen ersten Viertel, in dem auf beiden Seiten viele Aktionen noch nicht erfolgreich abgeschlossen wurden wie gewünscht, ging es mit einem Viertelergebniss von 11:11 in die erste Viertelpause.

Hatten die Shots gegen Essen einen Einbruch im 3. Viertel, kam dieser schon im 2. Viertel. Mit 28:10 verloren die Kaarster das 2. Viertel und gingen mit 39 zu 21 Punkten in die Pause.

In der Halbzeitpause war Allen klar, dass eine Einstellung wie im 2. Viertel nicht zu einem Sieg in diesem Spiel reichen würde.

 

Innerhalb von vier Minuten schafften es die Shots den Rückstand zunächst auf 10 Punkte zu reduzieren. Im Verlauf des 3. Viertel konnten die Duisburger ihren Vorsprung weiter verteidigen. Mit 47 zu 37 und 10 Punkten Rückstand ging es ins letzte Viertel.

 

Im letzten Viertel wollten die Kaarster den Rückstand wieder verkleinern und den Sieg doch noch aus Duisburg mitnehmen. Mit einem Kraftakt brachten sich die Kaarster Drei Minuten vor Schluss nochmal auf einem Punkt Rückstand an die Duisburger

heran. Zwei Punkte später gingen die Shots sogar mit einem Punkt in Führung, doch leider reichte es dieses Mal nicht zu einem Sieg. Die Duisburger schafften es am Ende den verdienten Sieg an der Freiwurflinie zu sichern. Endstand: 65:61 für die Heimherren.

 

2. Herren starten mit einer Niederlage und einem Sieg in die neue Saison

Die 2. Herren der Shots bekam es zum Auftakt der Saison gleich zwei Mal mit den ART Giants Düsseldorf zu tun:

Am Sonntagabend zu Hause im Aldegundis-Dome gegen die 6. Mannschaft und am Montag auswärts gegen die 5. der Düsseldorfer.

 

Der Heimauftakt begann vielversprechend: 2 erfolgreiche Dreier und konzentrierte Defense sorgten für einen guten Start - 8:3 nach 5 Minuten. Doch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit kamen die Giants durch ihre deutlichen Größenvorteile immer wieder zu einfachen Punkten und auch bei den Rebounds hatten die Shots Probleme. So stand es zur Halbzeit 17:31 für die Gäste.

Auch im dritten Viertel fanden die Kaarster kein Mittel gegen die Größe und Erfahrung der Gegner und so ging es mit 23 Punkten Rückstand ins letzte Viertel. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen gab die 2. weiter Vollgas und kämpfte sich mit aggressiver Verteidigung und guter Trefferquote von außen nach und nach an die müde werdenden Giants heran. 8 (!) Dreier im 4. Viertel sorgten dafür, dass man 1 Minute vor Schluss tatsächlich noch auf 64:69 dran war.

Doch leider kam die Aufholjagd trotz 35 Punkten im vierten Viertel etwas zu spät – die Düsseldorfer trafen ihre Freiwürfe sicher und schaukelten den letztendlich verdienten Sieg nach Hause. Endstand: 65:75

 

Am nächsten Abend galt es die Niederlage sofort abzuhaken, aber die Intensität aus dem letzten Viertel mitzunehmen, um im zweiten Anlauf den ersten Sieg der Saison einzufahren.

Diese Vorgabe wurde zu Beginn des Spiels super umgesetzt – die 5. der Giants brauchte 8 Minuten für ihre ersten Punkte und so stand es nach einem Viertel 16:4 für die Shots. Leider ging der Spielfluss in den nächsten beiden Vierteln immer mehr verloren und die Düsseldorfer kämpften sich nach und nach heran – 36:32 führte die 2. nach drei Vierteln noch.

Zum Glück fingen sich die Kaarster im letzten Spielabschnitt wieder und die zuvor vergebenen Chancen wurden besser genutzt. Diesmal waren es die Shots, die mit ein paar entscheidenden Würfen und guter Freiwurfquote den Sieg nach Hause brachten – alles in allem ein Saisonstart auf den man aufbauen kann.

Endstand: 51:48

Damen Doppelsieg

1. Damen siegt gegen Odenkirchen

Im ersten Saisonspiel in der Bezirksliga mussten unsere Damen gegen den letztjährigen Zweiten Odenkirchen ran. Ein echter Gradmesser für das Projekt Wiederaufstieg.

Und genau das war es auch - nach schnellen fünf Punkten unserer Damen verloren wir nach und nach den Zugriff aufs Spiel. Immer wieder wurden wir von den Breaks überlaufen und waren in der Defense zu weit weg. Einzig einem Kraftakt, der mit einem Dreier von Jacky Gockel endete, war es zu verdanken, dass wir mit einem Unentschieden in HZ gingen. 

In der zweiten Halbzeit waren unsere Shots dann schon die bessere Mannschaft, erspielten sich eine fünf Punkte Führung und verteidigten diese bis in die Schlussminute tapfer. Aber es wurde noch einmal eng, da Odenkirchen in der letzten Minute zweimal scorte und 19 Sekunden vor Schluss den Ball nach einer Auszeit im Vorfeld einwerfen durfte. Unsere Defense, die in der zweiten Halbzeit der Schlüssel zum Sieg war, stand aber sehr stark und erzwang den Steal - das Spiel war gelaufen. Glücklicher, aber auch verdienter Sieg mit 55:54.

 

2. Damen: Jenny D for Three

Die Damen 2 Mannschaft schaffte am Samstag Abend einen ganz knappen Sieg gegen die Damen des Hülser SV.

In der ersten Halbzeit musste das komplett neu zusammengewürfelte Team lernen, sich auf dem Spielfeld zurecht zu finden.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Damen etwas strukturieren und so zu mehr Punkten kommen. Kurz vor Schluss lagen unsere Mädels mit vier Punkten zurück. Einwurf Hüls und direkt der Ballgewinn durch die Shots. Jumper aus der Mitteldistanz - drin. Offense Hüls, Rebound Shots und der letzte Angriff des Spiels für uns. Der Ball läuft gut und es wird eine Situation gesucht zu scoren. Jenny D steht an der Dreierlinie frei, fordert den Ball, denkt sich "Wozu Overtime, ich tüte das Ding sofort ein!" und versenkt das Spielgerät vom Parkplatz! Wow - somit startet auch unsere zweite Damen mit einem 1-Punkte Sieg (38:37).

1. Spiel und 1. Sieg der Herren in der Oberliga

Am vergangenen Samstag hieß es Game Day für die 1. Herren der BG Shots. Nach zwei Aufstiegen in den letzten Jahren sind die Shots-Männer zum ersten Mal nach einer Dekade wieder in der Oberliga angekommen. Auch wenn die Vorbereitung mehr als holprig verlief, wollte man das erste Spiel vor heimischer Kulisse gegen den Drittplatzierten der vergangenen Oberliga-Saison aus Essen gewinnen.

 

Gleich zu Beginn konnten die Kaarster den Unterschied zur letzten Saison spüren - eine deutlich intensivere und körperbetontere Spielweise. Was am Anfang noch leicht einschränkte, wurde aber recht schnell an- und auch übernommen.

 

Die erste Halbzeit verlief auf beiden Seiten gleich und keines der beiden Teams konnte sich absetzen. So hieß es nach dem ersten Viertel 18-18 und nach dem zweiten 41-41. Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause verfiel unsere 1. Herren in ein altbekanntes Muster des 3. Viertels. In der Defense wurde geschlafen und auch in der Offense wollte der Ball einfach nicht sein Ziel finden. So verlor man dieses Viertel mit 13-22.

Nach einer kritischen Ansprache von Erfolgscoach Dominic Scharman drehten unsere Jungs das Blatt im 4. Viertel und drehten das Ergebniss des 3. Viertels. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle Elvis Odobasic, der mit einem Dreier-Buzzer Beater die Shots in die verdiente Overtime führte - Endstand nach regulärer Spielzeit 74-74.

 

In der Verlängerung wollten die Shots den Sack nun zumachen und das erste Spiel in der Oberliga gewinnen. Dank Simon Königs sollte dies auch realisiert werden. Und so wurde identisch zum Ende der regulären Spielzeit, auch die Verlängerung mit einem Dreier beendet - Endstand 83:80 und der erste Sieg der neuen Saison für die 1. Herren der Shots aus Kaarst.

 

Resümierend kann man mit Recht sagen, dass dieses erste Oberligasspiel ein wahrer Krimi war. Umso zufriedener sind die Kaarster, dass man diesen Krimi für sich entscheiden konnte und mit 3 Punkten in die neue Saison startet.

 

Topscorer in diesem Match:

Rene Al-Zaher (24 Punkte), Simon Königs (18) und Ingo Jahn (13)

Der Saisonstart steht vor der Tür

Am Samstag ist es endlich soweit:

Wir sind nach etlichen Jahren zurück in der Oberliga

 

Zum Start geht es gegen die Zweite von ETB. Gewöhnt euch schon einmal an unsere neue TipOff Zeit - Samstag um 18:00 Uhr.

 

Ebenfalls am kommenden Wochenende in die Saison starten die Damen 1 gegen Odenkirchen (Sa, 16h), Damen 2 (Sa, 20h) und die Herren 2 (So, 18h).

 

Kommt in die Halle, wir freuen uns auf Euch!

Shots Training im Sommer

Auch in den Sommerferien in diesem Jahr haben wir die Möglichkeit bekommen, das Training teilweise auch während der Ferien aufrecht zu halten. 

 

Das freut nicht nur die beiden ersten Teams, die sich auf die erste Oberliga Saison seit mehr als einem Jahrzehnt (Herren) bzw. den direkten Wideraufstieg in die Landesliga (Damen) vorbereiten können, sondern auch zahlreiche Jugendteams.

 

Hier findet ihr alle Sommer-Trainingstermine in der Übersicht.

 

Im Anschluss an die Sommerferien gilt selbstverständlich wieder der Trainingsplan von vor den Ferien. Bei Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren. 

Shots Girls-Day

Am Samstag hatten die Spielerinnen unserer Jugendteams und Neu-Interessierte am Basketball die Möglichkeit ihr Können zu verbessern und gegen Spielerinnen aus der Damen 1 zu testen.

Es ging natürlich los mit Defense. Fußarbeit, Slides und Box-Out standen auf dem Programm. Danach ging es in die Offense. Zuerst 1-1 und dann 2-1 - natürlich gegen Stars aus D1.

Es war ein gelungener Tag und eine schöne Werbung für unseren Sport und unserer Teams. Herzlichen Dank an die Helfer und vor allem an alle Teilnehmer.

Mannschaftskasse wird aufgefüllt!

Die Gewinner unserer diesjährigen Awards stehen fest:

 

Die beste Offense der Saison hat unsere U16 1 gestellt. Mit brutal starken 88,59 Punkten/Spiel hat sich der Oberliga Meister die 100€ Preisgeld für die Mannschaftskasse redlich verdient. Herzlichen Glückwunsch!

 

Der Titel für die beste Defense des Jahres sicherten sich unsere Lock Down Defender aus der U12. Lediglich 38,25 Punkte haben sie ihren Gegnern erlaubt. Auch dazu herzlichen Glückwunsch und 100€ für Eure Mannschaftskasse!

 

Den letzten Award haben sich gleich drei Teams zu gleichen Teilen gesichert. Der Soft Skill Award zeichnet Teams aus, die besondere Leistung bringen, die nicht auf dem Stats-Bogen auftauchen. Dieses Jahr teilen sich die U17, U16 2 und U15 das Preisgeld von 100€. An Euch vielen Dank und ebenfalls herzlichen Glückwunsch!

Shots Basketball Girls-Day

Hallo BBall Mädels,

 

wenn Ihr schon mit Gedanken spielt, mal Basketball als Sport für Euch auszuprobieren oder falls Ihr noch gar nicht wisst, dass Basketball zu Eurer Sportart werden kann, dann probiert das doch gerne am 20. Mai 2017 mit uns gemeinsam aus. 

 

An diesem Tag findet in unserer Halle an der Aldegundisstraße ein Schnuppertag alleine für Mädchen statt. Wir haben für die kommende Saison 2017/2018 drei reine Mädchen-Teams (U14, U16 und U18) im Spielbetrieb. Zusätzlich gibt es gemixte Bambinigruppen. 

 

Der Ablauf wird so sein, dass wir uns um 14:00 Uhr gemeinsam aufwärmen und dann in kleinen Gruppen Trainingseindrücke vermitteln. Wir werden Euch zeigen, wie Eure sportliche Zukunft bei uns aussehen könnte. 

 

Also bringt auf jeden Fall Sportsachen mit, da Ihr auf jeden Fall aktiv sein werdet. Getränke oder etwas zu Essen braucht Ihr nicht mitzubringen - darum kümmern wir uns. 

 

Wir freuen uns auf Euch!

0 Kommentare

Neue Trainingszeiten ab dem 08. Mai 2017

Nach der Saison ist vor der Saison. Nachdem nun auch (fast) alle Spiele in der aktuellen Saison gespielt sind, tauschen wir die Trainingszeiten und Trainingsgruppen ab nächsten Montag, den 08. Mai 2017. 

Hier ist die Übersicht über die aktuellen Trainingszeiten - gültig ab nächster Woche (Änderungen sind noch möglich; diese werden dann sowohl bei auf der Homepage, als auch bei Facebook und über die Trainer mitgeteilt):

Shots Shots (18./19.03.)

Gute Nachrichten gibt's heute im Doppelpack! Nicht nur der Frühling ist da, Nein! Auch die Berichte des letzten Spieltags sind fertig. Die Kaarst-Büttger March Madness in unseren Shots-Shots vom Wochenende!

#shotsallday #ballsdontlie

 

U14 - Jagd auf ISD

Die U14 bleibt in der Oberliga weiter auf den Fersen der International School aus Düsseldorf. Mit dem Erfolg beim Tus Hilden zogen die Kaarster (15-2) sogar nach Punkten mit dem Tabellenführer gleich, haben allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto.

Die BG begann mit guter Defense und einer ausgewogenen Offensive und konnte sich früh absetzen. Das nutzten die Coaches aus um ordentlich durch zu rotieren, wodurch es in der zweiten Halbzeit zu Abstimmungsproblemen vor allem in der Defense kam. Wie schon in der Vorwoche schlichen sich zusätzlich durch mangelnde Konzentration und zu wenig Biss dann auch im Angriff zu viele Fehler ein, so dass die Gäste letztlich “nur“ mit 70:44 gewannen.

Im April kommt es dann zum Gipfeltreffen mit ISD, aber vorher steht erstmal am Samstag um 14.00 Uhr in der Aldegundishalle das 'Family & Friends Game' gegen den TV Breyell an!

 

2. Damen - Step by Step

Für unsere zweite Damen ging es diese Woche ins benachbarte Neuss. Im Hinspiel gegen die TG setzte es eine bittere 18:66-Pleite, die sich so nicht wiederholen sollte.

Dementsprechend ging das Shots-Team von Beginn an beherzt zur Sache und überzeugte vor allem in der Defense. Leider fehlte vorne aber erneut die nötige Effizienz und so wurden viele gut erspielte Möglichkeiten ausgelassen. Mit 22:8 für die Neusser ging es in die Pause. Durch die Umstellung im zweiten Durchgang auf eine 'Ganzfeld Man to Man Presse' wurde auch das Kaarster Offensivspiel etwas belebt, allerdings kamen die Neusser ihrerseits nun auch vermehrt zu leichten Abschlüssen, wenn es ihnen gelang die Presse zu überbrücken. Auch wenn noch einige Baustellen zu erkennen waren, fightete unsere Zweitvertretung bis zum Ende und zeigte sich trotz der 51:25-Niederlage, auch im Vergleich zum Hinspiel weiter verbessert.

 

2. Herren - Mitten in der Nacht!?!

Was sportlich nicht so ganz klappt, macht die zweite Herren diese Saison bei Feierlichkeiten wieder wett und wer die Truppe kennt, weiß von daher, dass die größte Hürde für das Team diesen Sonntag bereits der Treffpunkt um 8.20 Uhr morgens war. Immerhin mit sieben Mann brachen die Kaarster dann zum Auswärtsspiel gegen die SG ART Giants 5 nach Düsseldorf auf und verschliefen das 1. Viertel prompt. Ein “ernüchterndes“ 32:10 stand nach zehn Minuten zu Buche.

In Q2 stellten die Gäste dann auf eine 2-3-Zone um und versuchten ihrerseits das Spiel sehr schnell zu gestalten, was bis zur Pause auch gut gelang. Mit einem 53:28 für die Hausherren ging es in die Umkleide. Das dritte Viertel ähnelte im Anschluss sehr dem Zweiten, ehe es im Schlussabschnitt wieder ungemütlich für die BG wurde. Die Giants stellten sich nun immer besser auf die Zone ein und nutzten ihre massiven Größenvorteile am Brett konsequent aus. Gegen ein starken Gegner war beim 103:55 für unsere Herren am Ende nichts zu holen.

 

1. Damen - Wie Phoenix aus der Asche!

Die erste Damen setzte am Samstag ihre unglaubliche Erfolgsserie beim Tabellenzweiten aus Velbert fort, machte es in der Schlussphase aber nochmal unnötig spannend.

Nach drei sehr intensiven und ausgeglichen Vierteln, in denen beide Teams mit harter und leidenschaftlicher Defense zu Werke gingen, konnten die Kaarster sich schließlich mit gut organisierten Angriffen als erstes Team “entscheidend“ absetzen und sahen mit einer elf Punkte Führung im vierten Viertel schon wie der sichere Sieger aus. Die Velberter gaben sich aber noch nicht geschlagen und schalteten nochmal einen Gang höher und durch einen 13:2-Run, gelang ihnen tatsächlich eine Minute vor dem Ende der 47:47-Ausgleich. Von der Linie ging das Shots-Team direkt im Anschluss wieder in Führung und erlaubte keine offenen Würfe mehr für Velbert, wodurch es letztlich zum knappen und sehr wichtigen 49:47-Sieg langte.

Aber nicht nur die Formkurve der Ladies zeigt momentan nach oben, durch die jüngste Siegesserie kletterte man auch in der Tabelle auf Rang 9 mit direktem Kontakt zu den vorderen Plätzen. Am Sonntag um 18.00 Uhr in der Aldegundishalle kommt das Tabellenschlusslicht aus Mettman zu Besuch und ein weiterer Sieg wäre dann zwei Spieltage vor Schluss wohl auch schon der sichere Klassenerhalt. Wer hätte das zum Rückrundenstart im Januar für möglich gehalten?

 

1. Herren - Spitzenreiter!

Die 1. Herren bekam es im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga dieses Wochenende vor heimischer Kulisse mit Merkur Kleve zu tun und es begann kurios. Ganze vier Minuten dauerte es tatsächlich, bis die Gäste den Knoten zum Platzen brachten und den ersten Korb des Spiels erzielten. Nachdem das Eis gebrochen war, übernahm der Favorit aber das Kommando und setzte sich schnell ab.

Die ohnehin schon harmlosen Gäste waren in der Folge dann mehr mit sich selbst beschäftigt, als mit dem Spiel und meckerten sich permanent lautstark untereinander an. Und obwohl die BG eigentlich sehr schlampig agierte bei den Fastbreaks und miserabel von draußen traf, nahm die Partie einen immer einseitigeren Verlauf. Ohne die großen Glanzpunkte zu setzen wurde ein 100:33 Pflichtsieg eingefahren. 

Da Jüchen zeitgleich bei starken Gochern mit 68:62 patzte, sind die Shots aktuell alleiniger Tabellenführer der Landesliga. 

Neue Shots Shots

Holt die Lesebrillen raus, da sind sie endlich wieder, unsere Shots-Shots mit den Zusammenfassungen der letzten Spieltage als Appetizer fürs Wochenende. Von Aufstiegs bis Abstiegskämpfen ist wieder alles dabei. SHOTS ERRRRBODY!#lavarballdontlie

 

U14 - Weiter in topform!

Die U14 untermauerte seine Spitzenstellung in der Liga mit zwei Siegen gegen Solingen und Odenkirchen. Eine Halbzeit lang tat das Shots-Team sich schwer und bekam insbesondere zwei Solinger Akteure nicht in den Griff, doch die Maßnahmen der Halbzeit griffen im dritten Viertel. Stück für Stück brach die Gegenwehr dahin und mit einer ausgeglichenen Offensiv-Leistung gewannen unsere Jungs am Ende ungefährdet mit 90:59!

 

Auch wenn der Sieg gegen Odenkirchen mit 80:38 am Ende deutlich war, war das Coaching Duo der BG alles andere als zufrieden. Viel zu viele leichte Chancen zu Punkten wurden ausgelassen und in der Defense zeigten sich die Hausherren ungewohnt langsam auf den Beinen und insgesamt zu harmlos. Auch der letzte Biss und Kampfgeist waren nicht zu erkennen, eine Leistung, die die U14 seit Saisonstart nicht mehr zeigte. Gegen so einen Gegner geht das gut, aber im Kampf um Platz 1 muss fas Team in den nächsten Spielen wieder einen Zahn zu legen.

 

U15 - Lehrstunde vom Liga-Primus

Die U15 bekam gegen die Capitol Baskets aus Düsseldorf mit 11:131 eine herbe Klatsche, allerdings dominiert der Gegner aus Eller die Regionalliga auch nach Belieben. Das tägliche Training und Spielerinnen die allein körperlich klar überlegen sind auf Seiten des Teams aus Eller machen halt schon viel aus. Dennoch gab es positiven Zuspruch des Gäste Coaches, dem die deutlich Leistungssteigerung der Kaarster im Vergleich zum Hinspiel auf fiel und darum geht es ja schließlich!

 

U16 1 - Keine Ausreden nötig

Auch wenn die Ergebnisse das nicht vermuten lassen, der Oberliga Tabellenführer geht seit Wochen auf dem Zahnfleisch. Durch die aktuelle Krankheits- und Verletzungswelle war man froh immerhin noch fünf Spieler für die Partie im 1 1/2 Stunden entfernten Breckerfeld zusammen zu bekommen.

Aus der Not eine Tugend machen war der Gameplan, und so wollte man den Gegner mit einer extrem intensiven Presse zu Beginn überraschen und mit einem guten Start die Weichen auf Sieg stellen. Der Plan ging auf und mit kräftezehrendem Spiel konnten die Jungs sich eine 56:30-Pausenführung erspielen. Im zweiten Durchgang war die Devise Kräfte sparen, nicht zu viele Fouls riskieren und den Vorsprung verwalten. Souverän und vor allem für die Umstände beachtlich spielten die Kaarster den Sieg nach Hause und verbesserten mit dem 104:58-Erfolg die Saisonbilanz auf 13:0!

 

Nicht viel besser sah es vom Personal her im Spitzenspiel gegen Hilden aus, aber immerhin mit 6 Mann begannen die Kaarster die Partie und konnten sich mit guter Defense einen 18:1 Vorsprung erspielen. Aber Hilden gab sich nicht auf und kam immer besser ins Spiel und bis zur Pause schmolz die Führung auf sieben Punkte dahin. Auch im dritten Viertel erhöhten die Gäste den Druck, während Andre Eickhoff sein fünftes Foul kassierte. Als Hilden schließlich die Führung übernahm, schien das Momentum endgültig auf Seiten der Gegner zu sein, doch mit viel Leidenschaft stemmte sich Kaarst nochmal gegen die erste Saisoniederlage und mit wichtigen Körben in der Schlussphase zeigten Philipp Steinke und Marco Espeter wie wichtig jeder Einzelne im Team ist. Mit 73:68 holte die BG letztlich den hart umkämpften Sieg.

 

U16 2 - Fortschritt erkennbar

Auch wenn es leider wieder zu keinem Sieg reichte bei der U16 2, so sieht man doch deutlich die Verbesserungen auf dem Platz. Gegen die Giants aus Düsseldorf startete die junge Truppe super und konnte sich immer wieder in gute Abschlußposition bringen und diese auch zahlreich versenken. Bis Ende blieb es umkämpft, doch die Nachteile bei den Rebounds vorne wie hinten verhinderten die Überraschung. Aber auch wenn das Spiel am Ende mit 63:47 verloren ging, war das die beste Saisonleistung unserer Jungs.

 

Gegen das Team von International School gab es im Anschluss zwar eine 88:39-Pleite, aber die Kaarster zeigten erneut Fortschritte im Teamplay und wehrten sich trotz nach lassender Kräfte, bei nur sechs Spielern, bis zum Schluss beachtlich gegen einen überlegenen Gegner. Trotz zwei Niederlagen also kein Grund Trübsal zu blasen.

 

U18 - Vizemeister

Die U18 kommt von Woche zu Woche besser in Fahrt und kannte auch bei den Giants kein Erbarmen. Von Beginn an fegten die Gäste über das befreundete Team aus Düsseldorf hinweg und machten mit einer geballten Offensivladung die 100 sogar schon im dritten Viertel voll. Am Ende gab es einen deutlichen 126:52-Erfolg für das Shots-Team. Als nächstes wartet am 15.03.2017 für die Jungs das Endspiel um die Meisterschaft bei ISD, holt euch den Titel!

 

Im Endspiel um die Meisterschaft erhielt das Shots-Team eine Lehrstunde von ISD und mußte die erste sportliche Pleite der Saison verdauen. Das Team von International School begann mit einer aggressiven Presse und extremer Effizienz, die die Kaarster wahlweise in Schockstarre oder Hektik verfallen ließen. Auch am Brett war das Team aus Düsseldorf mit seinen robusten Centerspielern präsenter und warf sich zusätzlich von draußen in einen Rausch. Beim Shots-Team machte sich das Fehlen einiger Akteure bemerkbar und auch die frühe Verletzung von Nicolas Hinz tat sein Übriges. Ehe die BG im Spiel angekommen war, war dieses schon gelaufen. Nach dem deutlichen 110:60, blieb daher nichts übrig, als ISD zur verdienten Meisterschaft zu gratulieren. Nach dem abschließenden Saisonspiel gegen Rosellen hat die U18 aber noch die Chance eine gute Saison mit einem Titel zu krönen, wenn es mit dem Pokal-Halbfinale weiter geht.

 

2. Damen - Auf dem richtigen Weg

Die zweite Damen musste sich dem Team aus Grafenberg am Ende zwar mit 40:56 geschlagen geben, zeigte sich im Vergleich zum Hinspiel aber enorm verbessert und spielte mutig und mit Siegeswillen munter auf. Das gibt Hoffnung für die Zukunft, noch etwas mehr Treffsicherheit bei den gut erarbeiteten Chancen und der dritte Saisonsieg ist nur noch eine Frage der Zeit.

 

2. Herren - Kleiner Rückschlag

Mit dem SSV Knittkuhl kam am Samstag Abend ein Top Team der Liga in die Aldegundishalle. Obwohl die Kaarster im Hinspiel mit 91:28 die höchste Niederlage der Saison hinnehmen mussten, wollten sie an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen, und den Gegner ärgern.

Dass der Gäste Trainer bis zum Spielende sein komplettes Auszeiten und Wutausbruch-Kontigent ausgeschöpft hatte, spricht dafür, dass dies den Kaarstern ganz gut gelungen ist. Das 1.Viertel endete sogar mit 15:15, bevor die Gäste sich mit einem 13:0-Run absetzen konnten und bis kurz vor der Pause auf 37:19 davon zogen. Doch das Shots-Team hatte noch nicht genug und verkürzte den Rückstand mit gutem Basketball wieder auf 38:31 und blieb bis ins Schlussviertel in Reichweite! Erst in den letzten Minuten konnte Knittkuhl sich deutlich absetzen und das Ergebnis schließlich noch etwas (zu hoch) auf 66:43 ausbauen. Dennoch eine super Leistung der Herren 2!

 

Schon am Montag ging es bei den Giants weiter für unsere Zweitvertretung, die diesmal einen wichtigen Sieg einfahren wollte, sich aber doch mit 61:52 geschlagen geben musste.

Nach zwei hart umkämpften Vierteln lag die BG mit 27:31 zurück, konnten sich aber durch ein 16:10 in Q3 eine 43:41 Führung erobern, die zu Beginn des 4. Viertels sogar auf 48:41 ausgebaut werden konnte. Soweit so gut, doch danach verloren die Kaarster die Kontrolle über die Bretter und trafen nichts mehr. Das 9:20 in Q4 war damit ausschlaggebend für eine bittere Pleite.

 

Auch gegen den Tabellenführer aus Neuss war nichts holen, der Liga-Primus zeigte beim 104:58-Erfolg seine Klasse für sich und sorgte für die dritte Kaarster Pleite in Serie, durch die die BG in der Tabelle zwar von 6 auf 9 abrutschte, bei noch vier ausstehenden Spielen aber immer noch ein drei Siege- Polster auf die Abstiegsregion inne hat.

 

1. Damen - “The trend is your friend“

Unsere Ladies zeigen weiter die Krallen im Abstiegskampf und sind weit davon entfernt sich abzuschreiben! Gegen den Tabellenführer aus Duisburg konnte das Shots-Team sogar drei Viertel für sich entscheiden, als Knackpunkt entpuppte sich aber das 8:23 im zweiten Viertel, das letztendlich den Ausschlag gab für die 54:64-Niederlage gegen einen physisch und spielerisch starken Gegner, trotz einer erneut guten Leistung.

 

Weiter ging es für die erste Damen mit dem Duell gegen den direkten Konkurrenten SFD. Obwohl die Kaarster gefühlt das ganze Spiel besser waren, blieb SFD in Schlagdistanz. Im letzten Viertel wurde es dann eine ganz enge Kiste und mit einem wilden Dreier glichen die Düsseldorfer 15 Sekunden vor Schluss aus. 'Coach K' nahm eine Time Out und das aufgemalte Play zahlte sich aus. Uli Berrischen zog zwei Freiwürfe und versenkte diese eisig zum 44:42-Endstand - Clutch!

 

Auf die Pflicht folgte dann die Kür gegen den Tabellenzweiten aus Barmen. Mit einer bärenstarken ersten Halbzeit führten die Mädels zur Pause mit 36:29. Nach einem kleinen Einbruch im Q3 (12:23) gegen den physisch sehr starken Gegner, zeigte das Shots-Team eine Riesenmoral im Schlussviertel! Über die Defense gelang der Weg zurück ins Spiel und auch die gute Freiwurf-Quote von 75% war am Ende ein Indikator für den 75:68-Sieg. Gerade an den Freiwürfen wurde vermehrt gearbeitet zuletzt, mit Erfolg. Durch den Sieg haben die Damen endlich die Abstiegsränge verlassen und mit den Leistungen zuletzt auch bewiesen, dass sie in diese Liga gehören. Jetzt bloß nicht nachlassen!

 

1. Herren - Der Showdown rückt näher

In der Landesliga zeichnet sich immer mehr ein Zweikampf zwischen Kaarst und Jüchen ab. Während das Shots-Team gegen den 3. Alte Freunde so seine Mühe hatte, sich erst im dritten Viertel absetzte und beim 71:62 Sieg im Schlussviertel fast noch einen 14-Punkte Vorsprung verspielte, mühte sich Jüchen zu einem knappen 70:66 gegen den 4. aus Grafenberg.

Im Anschluss erledigten beide Teams ihre Hausaufgaben, Jüchen schlug Grevenbroich 55:48 und TG Düsseldorf 2 mit 71:60, die Kaarster ließen derweil beim 104:70 gegen Tusa und 106:66 gegen Osterath noch weniger Zweifel. Ein Endspiel in der Aldegundishalle rückt also immer näher, wenn beide Teams weiter ihre Pflichtsiege einfahren.

Shots Shots vom Wochenende (11./12.02.)

Von bitteren Pleiten und Lehrstunden, bis hin zu Winningstreaks und Gamewinnern mit der Schlusssirene idt mal wieder alles dabei! Die Shots-Shots vom Wochende et voilà:

 

U12 - Unglücklich

Die Kaarster U12 konnte sich gegen den Osterather TV für viel Aufwand am Ende leider nicht belohnen. Obwohl die Jungs 40 Minuten lang mit vollem Einsatz dagegen hielten und immer wieder Rückstände aufholen konnten, fehlte in der Schlussphase eines intensiven Spiels leider die entscheidende Treffsicherheit. Vincent's Buzzerbeater reichte so nur noch zum knappen 36:40 Endstand.

 

U14 - Easy!

Die U14 musste bereits am Montag nach Velbert reisen und konnte nur auf sieben Spieler zurückgreifen. Davon unbeeindruckt fegte der Tabellen Zweite über die Hausherren hinweg. Mit einer starken Leistung auf beiden Seiten des Courts war die Partie mit dem 59:12 zur Halbzeit längst entschieden. Wer das Salz in der Suppe sucht, kann vielleicht etwas die höhere Fehlerquote und leichte Überheblichkeit im dritten Viertel bemängeln, aber das 107:27 am Ende ist natürlich ein bock starkes Resultat!

 

U15 - Kleiner Dämpfer

Nach zuletzt starken Auftritten bekam unsere U15 am Sonntag gegen den Barmer TV die Grenzen leider deutlich aufgezeigt. Zumindest ein Viertel hielt die Kaarster Defense dagegen, während vorne jeglicher Rhytmus fehlte. Mit 4:10 endete das 1.Viertel. Danach kamen die Gäste jedoch ins Rollen und das Shots-Team konnte den körperlicher überlegenen und erfahreneren Gegenspielerinnen nicht mehr Paroli bieten.

Vor allem die harte Defense des Barmer TVs sorgte dafür, dass die Mädels durch zahlreiche Ballverluste viele Fast Break Punkte kassierten und sich generell schwer taten im Setplay unter dem Druck der Defense. Die guten heraus gespielten Aktionen waren zu selten und wurden auch insgesamt nicht genug genutzt, so dass man sich am Ende mit 20:91 geschlagen geben musste.

 

U16 2 - Lektionen lernen

Bei der U16 2 steht in dieser Saison noch das Erfahrungen sammeln im Vordergrund. Der neu formierte Roster muss sich noch finden und mehr Spielpraxis erlangen, von daher war die 39:82 Niederlage beim 'Family and Friends Game' gegen ISD sicher nicht angenehm, aber auch kein Beinbruch. Nachdem das erste Viertel mit 6:18 verschlafen wurde, kam das Shots Team mit ordentlichem Teamplay in der Folge besser in Schwung, ließ aber zahlreich gute Abschluss-Möglichkeiten leichtfertig aus, so dass das Endergebnis am Ende etwas zu hoch ausfiel.

 

U 16 1 - Das “U“ steht für Stabil!

Obwohl mal wieder nur zu Acht und ohne zwei Starter begann die U16 1 im Heimspiel gegen Solingen furios. “Die ersten 25 Minuten waren wohl das Beste was wir je gespielt haben, nach jeder Balleroberung haben wir innerhalb von 5 Sekunden gescored, mit schönen Pässen, ohne Turnover und fast schon surrealer Effizienz, das war Textbook-Basketball“ sagte ein zufriedener “Boach“ nach dem Spiel.

Gegen starke Gäste erspielte sich die BG im angesprochenen Zeitraum eine 74:41-Führung, ehe Nachlässigkeiten in der Kaarster Defense, die vom Gegner mit Qualität und Konsequenz bestraft wurden, letztlich zum 102:66-Endstand führten.

Damit zieht das Shots Team an der Tabellenspitze weiter einsam seine Kreise.

 

2.Damen - Trotz Niederlage optimistisch

Auch im Rückspiel war für die zweite Damen gegen den körperlich überlegenen Gegner aus Emmerich nichts zu holen. Als Gamebreaker erwies sich ein Motivation raubendes zweites Viertel, in dem der Korb wie zugenagelt zu sein schien und die Kaarster Ladies lediglich zu drei Pünktchen kamen. Auch wenn viele gute Situationen nicht verwertet werden konnten und es so eine 25:52-Pleite setzte, zeigen die Damen sich für die Zukunft weiter kämpferisch.

 

2. Herren - W-W-W-Winningstreak!

Die zweite Herren ist weiter erfolgreich unterwegs im Kalenderjahr 2017! Nach dem 69:64 Sieg gegen SFD 2, folgte ein etwas überraschender 55:52-Coup beim Tabellendritten SFD 1.

Vor allem in der Defense zeigten die Kaarster ungewohnte Stärken vom Tip Off an und verteidigten den eigenen Korb mit hoher Intensität. Mit einem 12:5 in Q1 und 17:15 in Q2 erspielten die Gäste sich eine 29:20-Pausenführung. Und auch im dritten Viertel ließ die BG nicht nach und erhöhte vorm Schlussviertel sogar auf 43:31. Vor lauter Zeit von der Uhr nehmen verpassten die Gäste in Q4 jedoch mehr und mehr das adäquate Angreifen des Korbes. Dazu lag die Freiwurf-Quote der Kaarster mit 1/12 im letzten Viertel jenseits von gut und böse. So wurde es noch einmal unnötig spannend und die Düsseldorfer hatten mit einem 'Desperate Three' Sekunden vor Schluss die Chance zum Ausgleich, der Dreier verfehlte jedoch sein Ziel und mit dem folgenden Defensiv-Rebound war der Achtungserfolg der 2. Herren unter Dach und Fach!

 

1. Damen - Winningstreak die Zweite!

Mehr als nur ein Lebenszeichen, mehr als nur ein Strohfeuer, die 1. Damen hat das Siegen wieder gelernt! Die Ladies starteten selbstbewusst und führten nach guter Anfangsphase mit 17:11, ehe die Sterkrade 69ers mit einen 9:0-Lauf die Führung eroberten. Ein ähnliches Bild bot sich auch im zweiten Viertel, als die Kaarsterinnen sich zunächst wieder eine Führung erspielten und diese erneut durch mangelnde Konzentration zum Viertelende hin aus der Hand gaben. Mit 29:33 ging es in die Pause. Und auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf. Engagiert holten die Damen sich die Führung zurück (44:43), bevor diese in den letzten Minuten des Viertels wieder leichtfertig hergegeben wurde (47:52). Mit einem weiteren Kraftakt erspielte die BG sich abermals die Führung und ließ in Q4 gen Ende auch nicht nach. Ein starkes 24:10-im Schlussviertel bedeutete einen 71:62-Sieg und damit die erste Siegesserie der 1. Damen in dieser Saison, Halleluja und weiter so!

 

1. Herren - Kirmet in the Clutch!

Die 1. Herren gastierte zum Topspiel Vierter gegen Zweiter in Grafenberg und erwischte den besseren Start (11:5). In der Folge setzten die Kaarster sich durch eine gute aggressive Zonenpresse in der Verteidigung und starker Rebound-Arbeit bis zur Pause mit 15 Punkten ab. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel, betrug der Vorsprung vor den zehn Schlussminuten immer noch 14 Zähler. Trotz komfortabler Führung kam es in Q4 jedoch zu einem Melt Down. Weder von außen, noch am Brett konnte die BG punkten und von einer Euphoriewelle gepackt traf Grafenberg auf einmal alles! Stück für Stück kamen die Hausherren heran und erzielten tatsächlich zwei Sekunden vor dem Ende den 74:74-Ausgleich. Kaarst schaltete jedoch direkt, ein schneller Inbound und ein langer Pass von 'Panic' auf 'Kirmet' und zwei Meter vor der Dreierlinie stieg der Kaarster Flügelspieler hoch und verwandelte den langen Threepointer mit der Schlusssirene 'cold blooded' zum Sieg! Großer Wurf und großer Sieg für das Shots-Team, das weiterhin punktgleich mit Jüchen an der Spitze der Landesliga liegt.

Gesammelte Shots Shots der letzten Spiele

U12 - Klein aber fein!

Unsere U12 ließ Tusa 2 von Beginn an keine Chance! Obwohl sie nur mit sieben Leuten antraten, konnten die Jungs 40 Minuten lang das Tempo hoch halten und mit gutem Basketball die Coaches erfreuen!

Die Verteidigung stand durchgehend gut und die dadurch resultierenden Fast Breaks wurden ebenfalls schön zu Ende gespielt. Besonders hervor zu heben war dabei das uneigennützige Teamplay, das bei einem starken Auftritt unseres jüngsten Teams im Spielbetrieb zu einem 69:27-Auswärtssieg führte!

 

U14 - Zwei Kanter Siege und ein Thriller!

Die U14 kämpft weiter erfolgreich um die Oberliga-Meisterschaft und untermauerte die Titel-Ambitionen mit drei Siegen zuletzt. Zwischen souveränen “Blowout-Victories“ gegen Willich (90:42) und Sterkrade (107:29) wartete gegen Mettmann im Duell 2. gegen 3. jedoch ein hartes Stück Arbeit auf die Jungs.

Nach einem ausgeglichen ersten Viertel ließen die Kaarster sich in Q2 und Q3 den Schneid abkaufen und standen im Schlussviertel mit 53:66 mit dem Rücken zur Wand!

Doch die jungen Korbjäger bewiesen Moral und Teamgeist und konnten in der Defense noch einen Zahn zulegen. Durch zahlreiche Stops kamen vorne schnelle Fastbreak Punkte zu Stande und der Rückstand wurde in der Schlussminute egalisiert und sich im Anschluss sogar die 79:77-Führung erkämpft. Die Defense konnte auch dem letzten Angriff der Gegner standhalten und im Gegenzug trafen die Kaarster zum viel umjubelten 81:77-Endstand, Chapeaux!

 

U15 - #trusttheprogress

Auch wenn die Ergebnisse noch nicht immer stimmen und es noch etwas an Konstanz mangelt, die U15 macht beachtliche Fortschritte und ist auf einem guten Weg!

Im Spiel gegen Wuppertal wurde der Aufwärtstrend der Vorwochen bestätigt und die Mädels konnten sich für eine gute Leistung endlich mal mit einen Sieg belohnen!

Schon vom Start weg spielte das Shots-Team beherzt auf und setzte sich mit 17:8 ab. Im Laufe des Spiel konnten die Wuppertaler sich jedoch herankämpfen und das Spiel ausgeglichen gestalten, so dass sich im Schluss-Viertel ein offener Schlagabtausch gestalte. Durch gute Defense und der etwas besseren Chancenverwertung erspielten die Ladies sich eine sieben Punkte Führung, während die Topscorerin der Gegner ihr 5. Foul sah! Souverän brachten die Kaarster den Vorsprung ins Ziel und konnten am Ende mit 54:46 verdienter Weise den ersten Sieg in der Regionalliga feiern!!!

Und auch gegen Oberhausen fehlte unserer U15 nicht viel, um eine Siegesserie zu starten. Es entwickelte sich eine Partie, die von Runs geprägt war. Drei Punkte Rückstand wurden schnell in eine Führung umgewandelt, ehe der nächste Oberhausener Lauf für einen zehn Punkte Pausen-Rückstand sorgte. Leider verpennte das Shots-Team den Start ins dritte Viertel und lag schnell mit 20 Punkten hinten. Imponierend jedoch, wie die Mädels sich nicht hängen ließen und binnen kürzester Zeit bewiesen, was im Basketball alles möglich ist, indem sie sich bis auf einen Punkt heran kämpften. Unglücklicherweise gehörte der letzte Run des Games wieder dem Gegner und so mussten sich das Shots-Teams trotz hartem Kampf am Ende mit 73-59 geschlagen geben, zeigte aber erneut viele gute Ansätze und Potential, die den Coach für die Zukunft optimistisch stimmen!

 

U16 1 - Einfach nicht zu stoppen!

Der Durchmarsch der U16 1 nimmt immer konkretere Formen an. Trotz massiver Unterbesetzung im Spitzenspiel 1. vs 2. gegen Mettmann, war der Sieg nur die ersten sieben Minuten gefährdet, als das Offensivspiel noch etwas lahmte und die Hausherren mit 4:5 zurück lagen. Mit einem 13:3-Endspurt in Q1 stellten die Jungs die Weichen auf Sieg. Durch ein starkes Kollektiv und hervorragendes Teamplay ist die U16 in der Lage jeden Ausfall zu kompensieren und ließ mit dem 74:55 gegen dem Verfolger aus Mettmann keine Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Tabellenführung!

Was die Jungs leisten können, wenn sie noch besser besetzt sind, bekam dann die Velberter SG zu spüren. Knallharte Fullcourt-Press und lehrbuchmäßiges Transition-Gaming sorgten für einen 109:35-Kantersieg!

Durch Patzer der Konkurrenz haben die Kaarster nun sogar schon ein vier Spiele Polster auf den 2. und damit einen Fuß in der Tür zur Meisterschaft!

 

U18 - Läuft!

Nach dem Sieg gegen Liga-Primus ISD, knüpfte die U18 gegen den Zweiten aus Grafenberg genau dort an, wo sie in der Vorwoche aufhörten. Mit 11 versenkten Dreiern wurde eine Saison-Bestleistung aufgestellt und der 93:35-Erfolg war nie in Gefahr.

Auch wenn Tusa nur außer Konkurrenz spielt, heimsten die Jungs sich im Freundschaftsspiel ein Sonderlob ein, denn sie gewannen dieses Duell komplett in Eigenregie ohne Coach an der Seite mit 73:50 und sorgten dabei für ein paar Highlights.

Zum einem Nik Schumacher, der den Ball mit der Pausen-Sirene von der EIGENEN Dreierlinie aus zur 33:32-Halbzeit-Führung versenkte und auch wenn er das Brett nicht ansagte, kann man das mal so machen!

Zum anderen Pascal Jost, der bei einem Fastbreak mit einem Inside-Out Dribbling gleich zwei Verteidiger zu Sturz brachte und die seltene Form des Double-Anklebreakers mit zwei Punkten krönte und die Bank in Ekstase versetzte.

Zurück im Liga-Betrieb reichte gegen die TG Neuss dann ein solider Auftritt zu einem 75:35-Auswärtssieg. Am 15.03. in Düsseldorf wird es also zu einem Endspiel um die Meisterschaft gegen ISD kommen!

 

2. Herren - Auf und Ab im Abstiegskampf!

Die zweite Herren wollte gegen Knittkuhl 2 Revanche für eine 20-Punkte Niederlage aus dem Hinspiel nehmen und begann stark. Mit einer 18:11-Führung ging es ins 2.Viertel.

Aufgrund eklatanter Nachteile beim Rebound, wodurch gute Verteidigung immer wieder zunichte gemacht wurde, kamen die Gäste zur Pause auf 31:30 heran. Durch einen 10:0 Run ging Kaarst dann in Q3 mit 46:39 in Führung, ehe die Gäste mit einem 10:0-Lauf ihrerseits antworteten.

Während den Hausherren wieder einmal der Atem aus ging in Halbzeit zwei und zahlreiche gute Würfe und aussichtsreiche Abschlüsse vergaben, trafen die Gäste nach Belieben. “Wir hätten vielleicht anders Wechseln, oder in der Defense umstellen können, aber ich denke die bessere Trefferquote der Gäste hat im Endeffekt den Unterschied ausgemacht“, so Coach Nöthen nach der 67:72-Pleite.

Besser lief es dafür gegen SFD 2, als die Kaarster einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf verbuchten und die Jahresbilanz auf 2:1 verbessern konnten. Dabei lag das Shots-Team das ganze Spiel lang hinten, zwischenzeitlich sogar mit 15 Punkten. Aber unsere Zweitvertretung ließ sich nicht abschütteln. Sieben Punkte betrug der Rückstand vor zweieinhalb fulminanten Schlussminuten. Nachdem Niki Schleutermann den Rückstand auf drei verkürzte, gelang Andi Kudjraschow per Dreier der Ausgleich, ehe Lennart Beutner mit einem wichtigen Tip-In Sekunden vor Schluss zum 66:64, die erste Kaarster Führung des gesamten Spiels erzielte - just in time! Von der Linie wurde der Sack schließlich zu gemacht - 69:64!

 

1. Damen - Geht da noch was?

Nach zähen Wochen mit zahlreichen Niederlagen, einer trostlosen Bilanz und der roten Laterne, schliderte die 1. Damen zuletzt zielstrebig auf den Abstieg zu, doch gemäß dem Motto 'Totgesagte Leben länger' haben die Ladies endlich ein Lebenszeichen gesetzt. Der hart umkämpfte und bis zur Schlussminute auf Messers Schneide stehende 60:55-Erfolg bei den New Baskets Oberhausen war Balsam für die Seele des ganzen Teams und hoffentlich der Turningpoint einer bis dato verkorksten Saison. Also kommt fleißig am Sonntag den 12.02.2017 um 18.00h in die Aldegundishalle und gebt den Ladies lautstark Support im Kampf um den Klassen-Verbleib, wenn es gegen die Sterkrade 69ers weiter geht.

 

1. Herren - Spannender Vierkampf an der Spitze!

Die ersten vier Teams in der Landesliga sind auf Tuchfühlung, vorne weg Kaarst und Jüchen mit jeweils zwei Niederlagen, dahinter folgen die alten Freunde und Grafenberg mit drei bzw. vier Pleiten, umso wichtiger also die sogenannten Pflichtsiege einzufahren.

Wenn man in einem Spiel nur 48 Punkte erzielt, aber dennoch mit 29-Punkten Differenz gewinnt, dann hat man zumindest in der Defense sehr viel richtig gemacht.

Auch wenn Goch sicher keinen guten Tag im Abschluss hatte, so ließ die BG aber auch 40-Minuten einfach keine leichten Würfe zu und führte mit 25:4(!) zur Pause, ehe der 48:19-Sieg eingetütet wurde.

In der einen Woche nur 48 Punkte, in der nächsten dann gewaltige 110, so ist das manchmal im Basketball mit dem Momentum.

Allerdings taten sich die Kaarster ein Viertel lang ganz schön schwer gegen Art 4, vor allem durch Nachlässigkeiten in der Defense, so kassierten die Kasrster beim 24:20 im ersten Viertel einen Punkt mehr, als im gesamten Spiel gegen Goch.

Mit mehr Konzentration und einem 18:1-Lauf auf 42:21, stellte die 1. die Weichen für den 110:61-Erfolg zu Beginn des 2. Viertels. Am 11.2. geht es für das Team von “Coach D“ nach Grafenberg, wo die Chance besteht mit einem Sieg den Vierkampf an der Spitze bin einen Dreikampf zu verwandeln.

ART Giants Düsseldorf und Shots Kaarst Büttgen zeigen wie Kooperation funktioniert!

Es geht um die U16 Kreisliga Teams der beiden Vereine, die gemeinsam in der Kooperationgemeinschaft "Rhine Roster" zusammenarbeiten.

 

Die Truppe der Shots aus Kaarst ist, wie sich nach Saisonbeginn nun gezeigt hat, leider zu dünn besetzt um dem Alltag des Liga- und Spielbetriebes gerecht zu werden. Es mussten schon Spiele kurzfristig abgesagt werden, da zu wenig Spieler zum Spiel hätten kommen können.

 

Das komplett gegenteilige Bild dagegen zeigt sich auf der anderen Rheinseite bei den ART Giants. Die U16 Kreisliga Mannschaft ist so voll, dass regelmäßig Spieler nur zuschauen und nicht eingesetzt werden können.

 

Durch den sehr guten und engen Kontakt beider Vereinsspitzen gibt es für die anstehende Rückrunde eine hervorragende Lösung für beide Vereine. Ein Teil der überzähligen Düsseldorfer Spieler werden in der Rückrunde für die Shots auflaufen. So bekommen auf der einen Seite alle Basketball-Begeisterten auch Einsatzzeiten im Spielbetrieb und auf der anderen Seite konnte so der drohende Rückzug des U16 Shots Teams verhindert werden.

Trainiert wird einmal in Düsseldorf und einmal in Kaarst. Die Heimspiele finden zu den geplanten Terminen in Kaarst statt.

 

Eine wirklich tolle Aktion der Spieler, Trainer, Eltern und Funktionäre. Es zeigt wie sehr es allen Beteiligten am Herzen liegt, dass die Kinder diesen tollen Sport auch ausüben können und das ohne dabei vereinsinterne Befindlichkeiten in den Vordergrund zu stellen.

 

Vielen Dank!

Shots Shots vom Wochenende (14./15.01.17)

Old but gold - hier die Shots vom Wochende vor dem letzten Wochenende:

 

U15 gegen TV Gerthe

U15 schnuppert an der Sensation. Gegen den Tabellen 6. TV Gerthe machte die U15 ihr bestes Spiel der Saison. Nachdem das erste Viertel völlig verschlafen wurde, kämpfte sich die U15 immer besser in das Spiel zurück. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und von Doppelpässen bis zu Durchsteckern war alles im Spiel dabei. Das einzige Manko blieb die Chancenauswertung. Zahlreiche 1 gg 0 Korbleger wurden im Fastbreak nicht genutzt und die oben genannten Spielzüge wurden ebenfalls zu selten verwandelt. Am Ende, nachdem man im letzten Viertel noch einmal auf 8 punkte ran kam, stand es 36-50 für den Gegner, der die 10 Punkte Führung aus dem ersten Viertel nicht mehr abgab; die zweite Halbzeit konnte jedoch von uns gewonnen werden - Premiere in dieser Saison und einfach stark!

 

U16 2 gegen ART Giants

Mit einem sehr dünn besetzen Kader hielten unsere Jungs beachtlich mit und gestalteten das Spiel so gut wie möglich. Die Ausdauer der Shots überzeugte, so dass immer wieder Breaks gelaufen werden konnten. Doch leider war der Gegner einfach zu stark und gewann am Ende deutlich mit 66-33.

 

U16 1 gegen Wuppertal

Die U16 1 fuhr den erwarteten Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten ein. Gemessen an den eigenen Ansprüchen war es trotz des klaren Erfolges und einer 47:14 Halbzeit-Führung, die schlechteste Halbzeit der Saison. Zu wenig High Tempo Teamplay, zu viele TOs und ungewohnte Ineffizienz bei hoch prozentigen Abschlüssen ließen dem Coach die Zornesröte ins Gesicht steigen. Nach einer ordentlichen Standpauke gab es dann eine deutliche Steigerung im zweiten Durchgang. Der 105:24 Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

 

U18 gegen ISD

Durch nur 5 Gegner in der Liga und eine ärgerliche 0:20-Wertung zu Beginn muss die U18 alle Spiele gewinnen um 1. zu werden, schon bei einer weiteren Niederlage hieß es maximal Platz 3 am Ende.

Mit ISD kam zum Hinrunden Abschluss mit dem ungeschlagenen Tabellenführer nun der größte Brocken. Und die Jungs waren beeindruckt, zum Einen von den riesigen Center-Schränken der Gegner, zum Anderen von deren Outside Shooting. Zahlreich wurden uns die Dreier ein bis zwei Meter hinter der Dreier Linie ins Gesicht geschossen, während bei uns die offenen Würfe nicht fielen und wir zu mutlos bei den Drives agierten. Einer enormen Steigerung in der Defense war es zu verdanken, dass wir trotz 20 Punkten in der ersten Halbzeit  mit 20:27 zumindest noch im Spiel waren.

Keine Ahnung was die Jungs dann für einen Zaubertrank immer in der Umkleide nehmen, aber im dritten Viertel drehen die teilweise auf...dann hast du halt einen gerade frisch 15 jährigen U16 Center Nico, der das erste Mal auf Flügel spielt, keine Sekunde aufm Feld stand in HZ eins und wie selbstverständlich im wichtigsten U18 Spiel der jungen Saison soweit, binnen kürzester Zeit vier contested Threes und drei 18-Footer rein lötet as ifs nothing und das Momentum komplett dreht. Von da an sind die Jungs im Kollektiv über sich hinaus gewachsen und haben ein 35 Minuten lang sehr enges Spiel verdient mit 65:48 gewonnen. Huge Victory!

 

Damen 2 gegen Hüls

In der Tabelle stehen unsere Ladies vor der Mannschaft aus Hüls, so dass wir uns einen Sieg durchaus ausgemalt haben. In den ersten Minuten sah es auch so aus, als ob dies ein lockerer Auswärtstrip wird. Wie es dann aber so oft bei lockeren Trips ist, verliert man irgendwie den Faden und den Zugriff. Und so mussten wir einen 11-Punkte Rückstand in den letzten 15 Minuten aufholen. Stück für Stück haben wir uns rangekämpft und sind 30 Sekunden auf der Uhr nur noch Einen hinten - verlieren aber den Ball.

Die Frage war nun, ob Hüls das Ding runterspielt oder ob wir foulen sollen, um sie an die Linie zu schicken. Der Coach hat erstmal keine Stop-the-Clock Taktik angeordnet - er wollte sehen, wie routiniert die Gastgeber sind. Mit 18 Sekunden auf der Uhr warf Hüls dann viel zu früh auf den Korb, perfekt! Wenn da nicht der Offensiv Rebound gewesen wäre. Immer noch kein taktisches Foul angeordnet und wieder die richtige Entscheidung. Nächster Wurf, Airball, Auszeit und Ballbesitz. In der Auszeit wurde das Play besprochen; High-Low von Jenny zu Kati sollte es richten. Zurück aufs Feld und die acht Sekunden verbleibende Spielzeit perfekt ausgenutzt. Das Play diszipliniert runtergespielt  und am Ende behielt Kati die Nerven und verwandelte - Game Winner (43-42)!

 

2. Herren - Dormagen

Nach zwei bitteren Niederlagen zum Jahresausklang, gelang der zweiten Herren mit einem wichtigen Auswärtssieg bei Bayer Dormagen ein gelungener Start ins neue Jahr!

Während es in der Defense zu Beginn noch Abstimmungsschwierigkeiten gab, lief der Ball vorne vom Start weg gut und die offenen Würfe, gerade von draußen, wurden hochprozentig versenkt. Mit 21:17 holten die Kaarster sich das erste Viertel und konnten die Führung bis zur Pause sogar auf 47:37 ausbauen.

Durch unnötige Turnover und Nachlässigkeiten beim Rebound konnten die Dormagener zu Anfang des 4.Viertels durch einen Dreier sogar zum 61:61 ausgleichen. Das Shots Team ließ aber in der Folge den Ball wieder besser laufen und kam durch eine bessere Schussauswahl auch wieder zum Erfolg, so dass letztlich ein verdienter 85:74-Erfolg für die Gäste heraus sprang.

 

1. Damen gegen Hüls

Im Double Header gegen Hüls stand es am Ende 1-1. Die Damen 2 gewann, aber die Damen 1 zog leider den Kürzeren. Damit wurde ein Schlussstrich unter eine enttäuschende Hinrunde gezogen. Die Shots Damen - die mittlerweile voll im Abstiegskampf angekommen sind - haben gefighted und viel versucht. Jedoch hatten sie am Ende irgendwie kein Mittel gegen eine Hülser Mannschaft, die geschlossen aber auch nicht unschlagbar war an diesem Nachmittag. 

Für die Damen 1 heißt es nun, so schnell wie möglich versuchen Boden gut zu machen im Kampf um den Verbleib in der Liga. 

0 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (10./11.12.)

Auch diese Woche gibt es wieder den Recap des Wochenendes:

 

U12 gegen Bayer Dormagen

Einen mehr als überzeugenden Heimsieg feierten unsere U12 Jungs gegen die Gäste aus Dormagen. 

Von Beginn an mit höchtem Tempo und voller Konzentration gingen die Shots ans Spiel heran - motiviert abgeschaute Abläufe von der U16 selber anzuwenden.

Die bisher beste Saisonleistung wurde durch etliche Zuckerpässe garniert und am Ende stand ein 56:22 auf dem Scoreboard.

 

U14 gegen ART Giants

Die erste Saisonniederlage musste unsere U14 hinnehmen. Und das mit dem denkbar knappen Ergebnis von 72:74. 

Die letzte Minute dieses Spiels war an Dramatik gar nicht zu überbieten - Freiwürfe, Dreier zum Ausgleich und am Ende die knappe Niederlage. Letztlich war es vor allem die defensive Leistung, die zu dieser Niederlage geführt hat. Aber eine Zwei-Punkte-Niederlage kann man im Rückspiel auf jeden Fall wieder aufholen. 

 

U15 gegen Bochum

Das erste Mal an einem Sieg schnuppern durfte unsere U15 Truppe. Seit Wochen geht die Leistung berauf, aber die Spiele wurden dennoch deutlich verloren. Dieses Mal waren die Shots Girls sogar die spielerisch klar bessere Mannschaft. Doch wie schon in der letzten Woche hinderte die Abschlussschwäche die Shots am besseren Ergebnis. 

Nichts desto trotz war dieses Spiel eine klasse Leistung! Die Boards wurden dominiert und der Fastbreak gelaufen was das Zeug hält. Mit 41-54 war die U15 diesmal wirklich knapp dran. Bei dieser Entwicklung lässt der erste Sieg aber bestimmt nicht lange auf sich warten. 

 

U16 2 gegen Jüchen

Denkbar schlechte Voraussetzungen erwartete unsere U16 2 in Jüchen. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht auftauchte, ist Jüchens Trainer eingesprungen. Jeder, der diese Situationen kennt, weiß dass man sich selten wohl fühlt dabei. 

Aber besser so spielen, als gar nicht. Im Hinspiel haben unsere Shots noch gewonnen. Diesmal zogen sie, trotz großem kämpferischen Einsatz mit 32:79 den Kürzeren. 

 

U16 1 gegen ART Giants

Mit ungewohnter Hektik verschlief die U16 den Start und lag schnell 1-10 zurück. Es dauerte etwas bis der Tabellenführer in Fahrt kam. Doch wenn die Jungs einmal in Fahrt sind, dann macht es wirklich Spaß zu sehen, wie sie als Team spielen und Sammy die Jungs mit traumhaften Pässen immer wieder beim Fastbreak füttert!

Mit “unserem“ dritten Viertel haben die Jungs für die Entscheidung gesorgt und letztlich dann doch noch souverän die Spitze behauptet - Endstand: 88:64.

 

U18 gegen Rosellen

Unsere U18 Shots gewinnen das Montag Abend Spiel gegen Rosellen mit 76:33.

Von Anfang an haben die Jungs konzentriert gespielt und dank guter Defense das erste Viertel mit 24:4 gewonnen.

40 Minuten lang wurde ordentlich verteidigt und alle 12 Spieler haben ordentlich Spielzeit bekommen. Ab und an entstanden mal kleine Brüche im Offense Game, aber dies trübte den insgesamt ordentlicher Auftritt nur minimal. 

 

2. Damen gegen Capitol Bascats

Die Damen 2 unterliegt nach einer schönen Weihnachtsfeier beim Tabellenersten in Düsseldorf. Das sehr motivierte Team der Capitol Baskets spielte seine FullCourt-Presse das Spiel über konsequent durch. Für die Shots Ladies war dies also ein Spiel zum Trainieren, um in Zukunft gegen solch intensive Verteidigungen bestehen zu können. Dennoch gelangen den Shots einige schöne offensive Aktionen und auch in der Defence holte unser Team einige Steals. Schön zu sehen, war, dass die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgehört hat zu kämpfen und trotz der hohen Niederlage Spaß am Spiel hatte.

 

2. Herren gegen D-Squad

Von Anfang an ein mutiger Auftritt der Kaarster mit dem Glauben an die Überraschung gegen den Tabellendritten. Nach engem Fight ging es mit 34:31 für die Gastgeber in die Pause. In Halbzeit zwei gelang es dem Shots Team dann sogar sich bis auf acht Punkte abzusetzen, doch als der stark aufspielende Pascal Jost per Ellenbogenschlag Blut überströmt mit riesigem Cut an der Stirn Richtung Krankenhaus aufbrechen musste, kam leider ein Bruch ins Kaarster Spiel.

Das Team war etwas in Schockstarre und auch sportlich machte sich das Fehlen des Centers bemerkbar. Mit sechs Punkten Rückstand ging es in die letzte Minute. Die Shots kamen aber nochmal heran und erkämpften sich durch eine Sprungball-Situation noch einen letzten Inbound. Mit 0.3 Sekunden auf der Uhr und zwei Punkten Rückstand. Kaarst nahm die letzte Auszeit und die Schiedsrichter wiesen darauf hin, dass der Ball nur noch Richtung Korb getippt werden durfte. Das aufgezeichnete Play funktionierte und Andi Kudrjaschow warf einen langen On Point Lobpass den der die Defense überspringenge Nöthen tatsächlich at the Buzzer zur Verlängerung in den Korb tippte - Yes!

Die Verlängerung blieb eng und Nöthen brachte Kaarst nochmals von der Linie 14 Sekunden vor Schluß mit 68-67 in Führung. Dynamic Squad gehörte der letzte Angriff, die Defense stand und ein wild abgefälschter Pass landete irgendwie beim Düsseldorfer Reserve Flügel, der den Ball mit der Schlusssekunde wie ein rohes Ei wegwarf und dieser vom Brett im Korb landete zum 69:68 Endstand.

 

1. Damen gegen Mettmann

Es war ein sehr wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg und wie es bei Sportlern eben manchmal so ist, führte dieser Druck bei unseren Shots Damen dazu, dass sie blockiert waren und den Start vollkommen verschliefen. Obwohl wir eigentlich von Beginn an druckvoll spielen wollten, waren es alleine die Gastgeber, denen das gelang. 

Die Viertel zwei, drei und vier waren immerhin knapper als das erste Viertel, doch auch diese wurden in der Summe noch deutlich verloren. 

48:73 war der Endstand gegen unsere Ladies. Für die Damen 1 hieß es unter der Woche nach vorn zu blicken und weiter zu kämpfen und hart im Training zu arbeiten, um doch noch wieder auf die Siegerstraße zu finden. 

 

1. Herren gegen Emmerich

In der Vergangenheit gab es einige sehr knappe Spiele gegen das engagierte Team aus Emmerich. Demnach erwarteten die Shots auch hier eine knappe Geschichte. Doch im ersten Viertel überrollten die Shots die Gäste, die gedanklich noch auf der Autobahn gewesen zu sein schienen. 

Angeführt von wieder einmal brillant spielenden Jannik Wanders war es vor allem die Defense, die absolut überragend war in den ersten zehn Minuten. Mit 26:4 waren unsere Herren schnell auf der Siegerstraße. In den nächsten drei Vierteln schaffte es Emmerich dann besser ins Spiel zu kommen. Allerdings ließen unsere Shots Herren nicht zu, dass das Spiel auch nochmal annähernd spannend wurde. 

Ein souveräner 95:67 Erfolg und somit die passende Einstimmung auf das Topspiel gegen Jüchen am nächsten Spieltag. 

3 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (03./04.12.)

Los geht es mit dem Shots Recap des letzten Wochenendes:

 

U14 gegen Breyell

Mit einem 77:27 Auswärtssieg feiert die U14 der Shots einen weiteren Erfolg in der U14 Oberliga und bleibt weiter Tabellenführer.

Ganz besonders die erste Hälfte war durch eine sehr überzeugende Offense schön anzusehen. Stolze 46 Punkte erzielten die unsere Jungs in den ersten 20 Minuten.

Diese Wurfquote konnte zwar nicht gehalten werden, aber der Sieg geriet dennoch nicht in Gefahr.

 

U15 gegen Sterkrade

Es sei direkt vorweg gesagt, dass das sehr deutliche Ergebnis (81:16 für Sterkrade) über eine respektable Leistung der Shots Girls hinwegtäuscht.

Der Start wurde zwar verschlafen, doch dann folgte ein sehr starkes zweites Viertel. Unsere Mädels hatten leider mit einigen nervösen Abschlüssen zu kämpfen, so dass ein engerer Endstand leider nicht zustande kam. Aber auch aus diesem Spiel nimmt der Coach für sich zählbares mit. Auf dem Trainingsplan in dieser Woche wird vermutlich das Abschließen am Korb gestanden haben, um sich dabei mehr Routine und Erfahrung zu holen.

 

U16 2 gegen ISD

Mit 30:109 kam unsere U16 Zweitvertretung gegen die International School Düsseldorf unter die Räder. Da die Liga recht klein ist, wird in der U16 Kreisliga nicht nur eine Hin- und eine Rückrunde gespielt, sondern man sieht sich häufgier als zweimal in der Saison. Im Verglich zum letzten Spiel gegen ISD konnte man schon deutliche Sprünge nach vorne sehen, so dass sich das Training langsam aber sicher auszahlt.

 

Herren 2 gegen ART Giants 5

Egal ob direkt am Mann oder mit der Hand im Gesicht, die Gäste trafen mit zermürbenden 90% Trefferquote (wenn nicht, dann sogar noch höher) und führten nach dem Q1 mit 17-30.

In der Folge zeigten die Kaarster ihr verbessertes Offensivspiel und hielten munter mit, jedoch gelang einfach kein Zugriff in der Defense. Zu wenig Stops verhinderten daher eine ernste Aufholjagd. Zudem zeigten sich wie schon die ganze Saison Nachteile am Brett.

Nach offenen Schlagabtausch in Q2 und 3 (20:24 & 23:23) spielte im Schlussviertel bei beiden Teams viel die zweite Garde...die zehn Schlussminuten endeten 5:14.

Damit braucht die Herren 2 aus den letzten vier Hinrundenspielen zwei Siege gegen die direkte Konkurrenz aus Dormagen und Tusa, um sich im Mittelfeld zu etablieren und nicht im Abstiegskampf zu versinken.

 

Damen 1 gegen Velbert

Eine ähnliche Voraussetzung für die letzten Spieler der Hinrunde finden auch die Damen 1 vor. Nach der leider wieder einmal deutlichen Niederlage gegen ein Top Team der Landesliga, stehen immer noch lediglich zwei Punkte auf dem Habenkonto der Shots Ladies.

Einzig im dritten Viertel haben unsere Damen das Spiel ausgeglichen gestalten können. Die anderen drei Viertel waren zu deutlich, um Spannung aufkommen lassen.

Die nächsten Spiele gehen gegen Mettmann, Hüls und Wuppertal - ein paar Punkte aus diesen Spielen sind absolut wünschenswert.

 

Herren 1 gegen Kleve

Unerwartet lange zittern musste unsere Herren 1 in Kleve. Durch ein sehr gut gefülltes Lazarett reisten die Männer von Coach Scharmann stark dezimiert nach Kleve, die ihrerseits allerdings auch nur mit sechs Spielern ins Spiel gingen.

Die gewünschte schnelle Entscheidung blieb aus, weil unsere Defense viel zu locker und durchlässig war und weil Kleve diese Nachlässigkeiten einfach eiskalt bestraften. Immerhin wurde das Spiel der Shots ab dem zweiten Viertel etwas besser, so dass wir zur Halbzeit mit sieben Punkten vorn lagen.

Nach der intensiven Kabinenbesprechung haben es die Kaarster geschafft das Spiel nicht mehr eng werden zu lassen und den Vorsprung Schritt für Schritt ausgebaut. Die zweite Halbzeit ging mit 20 Punkten an unsere Jungs, die in Philipp Bierholz ihren besten Spieler hatten (23 Punkte/5 Dreier).

0 Kommentare

Herbstmeister - U16 gewinnt bei Tusa Düsseldorf

 Für unsere U16 1 war Tusa Düsseldorf der letzte Top Gegner der Hinrunde. Die Gastgeber haben immerhin zwei JBBL-Spieler in ihren Reihen.

 

Es war ein sehr ansehnliches Topspiel hohem Niveau. Nach zwei komplett ausgeglichenen Vierteln ging es mit 34:31 in die Pause.

 

Die große Stärke unserer Jungs ist es, die Coaching-Adjustments der Halbzeit sehr gut umzusetzen. So ist seit zwei Jahren bei uns in 90% aller Spiele das dritte Viertel das Stärkste - so auch an diesem Tag.

Mit 25:10 wurde das dritte Viertel gewonnen und den Grundstein für einen hart umkämpften 65:81 Auswärtssieg gelegt!

 

Ein dickes Sonderlob geht an die zweite Fünf, die trotz wenig bis keiner Einsatzzeit in der zweiten Halbzeit gepusht, mitgefiebert und angepeitscht haben als gäbe es kein Morgen. Wirklich ein  hervorragender Teamspirit der U16 Shots, denen mit diesem Sieg die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen ist - Gratulation!

1 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (26./27.11.)

Diese Woche haben die Shots vom Wochenende etwas auf sich warten lassen, aber nun sind sie da:

 

U12 gegen ISD

Die Shots U12 konnte beim Heimspiel gegen ISD leider für keine Überraschung sorgen. Die Gäste von ISD waren sehr robust und bisher eines der stärksten Teams der Liga.

Trotz der 11:66 Niederlage konnten unsere Kids einige Dinge mitnehmen aus diesem Spiel. Aus Niederlagen lernt man doch immer noch am meisten. 

 

U14 gegen Hilden

Richtig hart arbeiten für den Sieg mussten unsere erfolgsverwöhnten U14 Jungs. Viele Unkonzentriertheiten führten zu argloser Defense und so macht man den Gegner eben stark. Erst im letzten Viertel, als der Ball auch wieder besser lief, wurde das Spiel der Shots besser und der 62:50 Sieg eingetütet.

 

U15 gegen TSV Hagen

Die Shots U15 hatte an diesem Wochenende ihr Family & Friends Game und hatte einen richtigen Hochkaräter zu Gast. Mit Hagen kam der Tabellenzweite nach Kaarst. Wie schon in den letzten Berichten geschrieben, sind die Ziele der U15 in dieser Saison eher im Wachsen und Verbessern, als im Gewinnen zu suchen. Und daran gemessen haben sich unsere Mädels auch in diesem Spiel wieder prima präsentiert. Der Teamgeist in der Mannschaft ist überragend und aus dieser inneren Stärke heraus entwickeln sich auch immer bessere Basketballerinnen. Dennoch verloren wir am Ende deutlich mit 21:100 - was der überragenden Stimmun in der Halle allerdings keinen Abbruch tat.

 

U16 2 gegen ART Giants

Auch für unsere Zweitvertretung in der Alterklasse U16 setzte es eine Niederlage. Mit 41:91 mussten sich die Jungs den Gästen geschlagen geben. Dennoch können die Coaches und die Truppe auf dem dritten Viertel aufbauen und sich diese Leistung als Ziel setzen - das 3. Quarter wurde nämlich gewonnen.

 

2. Herren gegen TG Neuss

Unsere Zwote hatte mit der TG Neuss und damit mit dem besten Team der Liga zu tun. Bereits zu Beginn zeichnete sich ab, dass hier nichts zu holen sein sollte für die Shots, die sich aber dennoch mit guter Leistung teuer verkauft haben. Der Coach hat allen Spielern ausreichend Spielzeit gegeben und einige Dinge für die nächsten Aufgaben testen können - Endergebnis 48:93.

 

1. Damen gegen Barmer TV

Nach nur einem Sieg aus sieben Spielen muss nach dieser Niederlage jedem aus dem Team klar sein, dass es in dieser Saison einzig darum geht die Klasse zu halten. Dass ein Sieg beim schweren Auswärtsspiel in Barmen herausspringen sollte war nicht unbedingt zu erwarten, wenn es auch nach 20 Minuten stark danach aussah. 

Die Shots Ladies haben nämlich die beste Halbzeit der Saison gespielt und sind mit 29:25 in die Kabine gegangen. Leider konnte vor allem defensiv diese Leistung aus der ersten Halbzeit nicht gehalten werden. Am Ende ein zu deutlicher Sieg für den Barmer TV - 74:43.

 

1. Herren gegen OTV

Das tabellarische Gegenteil zur Damen ist die erste Herrenmannschaft. Durch den Heimsieg gegen den OTV bleiben die Herren an der Tabellenspitze (zusammen mit drei weiteren Teams). Dabei war das erste Viertel noch sehr verkrampft und foullastig auf Seiten der Shots. 

Im zweiten (30:8) und dritten (34:9) Viertel waren die Shots dagegen wie im Rausch und spielten eine komfortable Führung heraus, die im letzten Viertel dann verwaltet wurde. Endstand: 107:66

0 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (12./13.11.)

Bühne frei für die Shots:

 

U12 gegen ART Giants

Nachdem in den letzten beide Spielen mehr  drin war, aber kein Sieg heraussprang, war es diesmal anders. 

Eine der wichtigsten Lektionen im Basketball ist, dass man nur scoren kann, wenn man den Ball hat. Klingt erstmal simpel, bedeutet im Klartext aber, dass das Team vermutlich gewinnt, dass mehr Rebounds und weniger TOs als der Gegner hat. Und genau so war es bei unserer U12 bei diesem Spiel. Mit dem richtigen Einsatz und Willen besiegten unsere Youngsters die ART Giants deutlich mit 65:18.

 

U14 gegen Odenkirchen

Unsere U14 spielte gegen den Tabellendritten aus Odenkirchen. Die Shots spielten in der ersten Halbzeit stark und konzentriert gegen einen gut kämpfenden Gegner (31:46). Im dritten Viertel wurde das Spiel wieder spannend. Die Boards gingen häufiger an die Gastgeber und folgerichtig ging das Viertel verloren. Die letzten zehn Minuten ließen aber keinen Zweifel am verdienten Sieg - Endergebnis 85:62 für unsere U14, die weiter die Tabelle von oben betrachten können.

 

U16 1 gegen Hilden

Mit nur sechs Spielern ist unsere U16 1 zum Spitzenspiel nach Hilden gereist. Nach einer schnellen 8:2 Führung gab es dann leider Probleme auf unserer Seite mit der aggressiven Defense der Hildener. Zehn Punkte Rückstand und die Shots Jungs wirkten ratlos und erschöpft. Doch was sie dann für einen Kraftakt gezeigt haben...überragend.

Daniel Schmitz und Nicolas Hinz haben sich das Team einfach auf den Rücken geschnallt und sind beispiellos vorweg marschiert. Ohne einen geübten Aufbau hat Center Schwergewicht Nico die Eins gespielt. 40 Minuten ohne Pause gegen die Presse rauf und runter geackert, geleitet und dirigiert als hätte er nie was anderes gemacht. Daniel ist dann komplett on fire gelaufen und hat Steph Curry wie einen Handballer aussehen lassen -  65:48 Auswärtssieg!

 

U18 gegen ART Giants

Weitaus weniger Spannung brauchte dagegen unsere U18 gegen die Giants. Direkt vom Start weg dominierten die Shots das Spiel. Durch die tiefe Bank waren Wechsel kein Problem - dadurch konnte auch die Intensität hoch gehalten werden. Alle 12 Spieler hatten ausgeglichene Spielanteile und konnten ihren Beitrag zum 108:21 Erfolg beisteuern.

 

2. Damen gegen OTV

Heute traten die Damen in der Shots Halle gegen den Tabellenfünften Osterather Tv 2 an.

Das Spiel startete direkt intensiv, aber die Defense der Damen stand sehr gut. In der Offense waren unsere Damen etwas träge und kamen nicht richtig in Fahrt. Aber auch das gegnerische Team konnte kaum Korberfolge verbuchen, dennoch lagen unsere Shots zur Halbzeit hinten. 

Die Damen gaben in der zweiten Hälfte Vollgas und die Zuschauer bekamen ein spannendes Spiel zu sehen. Leider musste sie sich am Ende in einer tobener Halle doch mit 7 Punkten geschlagen geben. Endstand 36:43. Ziel soll es sein, beim Rückspiel den Sieg nach Hause zu holen.

 

2. Herren gegen ART Giants

Lange Zeit hat sich unsere Zwote sehr schwer getan gegen die bissigen Gäste aus Düsseldorf. Nach engen und ausgeglichenen ersten zwei Vierteln ging es mit 34:30 in die Pause.

Im Q3 gab es dann ein kleines Feuerwerk der routinierten Guards, das dann folgerichtig mit 28-16 gewonnen wurde - der Grundstein zum Sieg. Im Schlussabschnitt wurde der Vorsprung konstant bei 16-20 Punkte gehalten und somit der Sieg mit 81:63 eingetütet. Dadurch springt die Zwote in einer extrem engen und ausgewogenen Liga von Platz  9 auf 5.

 

1. Damen gegen SFD

"EIn Sieg ist ein Sieg" - das war das Fazit nach dem Spiel der Damen 1. Denkbar knapp mit 52:51 gab es die ersten Punkte der Saison für die Shots Ladies. Dabei wurde es unnötig spannend, denn immer wieder erspielten sich unsere Damen einen Vorsprung heraus. Doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln bzw. wir haben es verpasst den Sack zu schließen. Trotz der knappsten aller Siege war es kein Herzschlagfinale, sondern eher überraschend knapp.

Wichtig für die Seele sind diese Punkte aber in jedem Fall - egal ob mit einem oder mit 50 gewonnen.

 

1. Herren gegen TUSA

Unsere Erste  war offensiv gut im Spiel, hatte aber immer wieder Lücken in der Defense - 24:17 nach zehn Minuten.

Auch im zweiten Viertel haben sich die Shots lange schwer getan und nur mühevoll einen acht Punkte Vorsprung in die Halbzeit. Angeführt von Kermit und Comebacker Simon, die mit ihren Drives immer wieder scorten und dann endlich deutlich verbesserter Defense wurde das Spiel dann gegen Ende deutlicher. Aber das Endergebnis (94:65) spiegelt den Spielverlauf nicht ganz korrekt wider, da das Spiel bis zur 32.Spielminute noch offen und umkämpft war. Aber Dank des Patzers der Elephants kletterten unsere Shots Herren wieder auf Platz 1 der Landesliga.

0 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (05./06.11.)

Auch diesen Montag gibt es wieder einen Überblick über die Spiele der Shots vom vergangenem Wochenende. 

 

U12 gegen OTV

Eine bittere, weil unnötige Niederlage musste leider unsere U12 hinnehmen. Der Start war noch konzentriert und  bissig - vor allem die Bretter wurden von den Shots kontrolliert. Je länger das Spiel aber dauerte, desto mehr baute unser Team ab und verlor am Ende leider knapp  mit 49:52.

 

U14 gegen Solingen

Da die Gäste aus Solingen kurzfristig absagen mussten, bleibt unsere U14 an der Spitze der Tabelle der Oberliga und gewinnt dieses Spiel mit 20:00.

 

U15 gegen Düsseldorf

Am Sonntag gab es das zweite Spiel gegen ein Topteam der Regionalliga in Folge. Es setzte eine klare Niederlage gegen die Capitol Bascats aus Düsseldorf. Diese waren in Sachen Erfahrung und Physis unserer U15 mehr als überlegen. Wichtig für die Shots ist jedoch, viel aus solchen Spielen zu lernen. Positiv hervorzuheben ist der Kampfgeist des Teams. Jetzt gilt es diese gute kämpferische Leistung auch bald in spielerische Akzente umzusetzen.

 

U16 2 gegen ISD

Gegen den Tabellenführer war für die Shots an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Leider nur mit einer dünnen Bank ausgestattet setzte es am Ende eine sehr deutliche 126:18 Niederlage. Trotz dieser Differenz haben unsere Jungs auf die Zähne gebissen und immer versucht zu scoren. Ein besonderer Dank geht an die Gastgeber von ISD für eine überaus faire Geste:

Durch Verletzungen waren wir gezwungen zeitweise nur mit vier Spielern zu spielen - ISD nahm direkt auch einen Spieler vom Feld, so dass es dann im 4 gegen 4 weiterging. Danke!

 

U16 1 gegen Breckerfeld

Das letzte Woche angekündigte Spitzenspiel in der U16 Oberliga ging an eine sehr souveräne Shots Truppe. Jedes Viertel wurde zweistellig gewonnen, so dass am Ende ein hervorragendes Ergebnis (80:31) heraussprang. Damit bleiben die Shots natürlich weiter an der Tabellenspitze. 

Für das Trainerteam heißt es nun, die Spieler auch mental zu stärken, damit sie für die nächsten Aufgaben mit gleicher Präsenz am Start sind.

 

2. Damen gegen Grafenberg

Die Damen 2 hat sich am letzten Samstag dazu entschlossen auf Eishockey umzusteigen. Anderes war aufgrund der rutschigen Halle in Grafenberg leider nicht möglich.

Das erste Viertel zeigte schnell, dass die Shots es mit einer bissigen Mannschaft zu tun hatten. Trotzdem schaffen wir es zum Korb durchzudringen und Punkte zu erzielen. Im zweiten Viertel sollte uns dies weniger gut gelingen.

Nach der Halbzeit wurde auf eine Mannverteidigung umgestellt und die sich zum Korb durchwuselnde Spielerin der Grafenberger mehr in Schach gehalten und auch mehr Körbe fielen auf Kaarster Seite. Nichts desto trotz gewannen die Grafenberger auch diese Halbzeit und das Spiel wurde mit einem Endstand von 69 zu 28 abgepfiffen.

Beim Rückspiel ist definitiv mehr zu holen und an entsprechenden Stärken und Schwächen wird bis zum 19.02.17 gefeilt. 

 

2. Herren gegen Knittkuhl

Die Gegner unserer Shots Teams an diesem Wochenende waren nahezu alle Spitzenteams bzw. Tabellenführer. So auch bei der 2. Herren, die gegen Knittkuhl antreten musste. Leider gab es auch in diesem Spiel keine Punkte für die Shots. Mit 81:28 mussten wir eine derbe Schlappe einstecken. In solchen Momenten sagt man gerne: "Mund abwischen und weiter!"

So auch für unsere Zwote: Am kommenden Spieltag heißt es zu Hause gegen den Tabellenletzen unbedingt zwei Punkte holen.

 

1. Damen gegen Duisburg

Und nochmal waren Shots beim Tabellenführer zu Gast. Auch bei diesem Spiel schafften wir nicht die Überraschung - 71:36 Niederlage. Und dennoch ist im Vergleich zum Spiel gegen Sterkrade eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen gewesen. 

Nichts desto trotz hat unsere Damen 1 noch keinen Punkt geholt. Das muss sich so schnell wie möglich ändern. 

 

1. Herren gegen Alte Freunde

Einen rabenschwarzen Tag erwischte dann auch noch unsere 1. Herren. Im Spiel gegen den Oberliga Absteiger Alte Freunde war die Shots weder defensiv noch offensiv auch nur annähernd im Spiel. In der ersten Halbzeit erzielten unsere Männer gerade einmal 16 Punkte (38:16). 

Im dritten Viertel wurde dann der Rückstand nochmal verkürzt und es sah fast nach einem Sensations-Comeback aus. Aber einstellig wurde der Rückstand nicht mehr, da die Düsseldorfer es verstanden jede Aufholjagd zu kontern und immer die passende Antwort zu geben. Endstand: 67:50.

0 Kommentare

Shots Shots vom Wochenende (29./30.10.)

Ab dieser Woche starten wir eine neue Serie. Statt gar keiner oder zu langer Spielberichte gibt es nun kurze und knappe Berichte (Shots) unserer verschiedenen Teams (Shots). 

Das vergangene  Wochenende lief also folgendermaßen:

 

U12 gegen ISD 2

Unsere jüngsten Shots im Spielbetrieb hatten ihr zweites Spiel. Nach einem Sieg im ersten Spiel gegen TUSA 2 hat unsere U12 diesmal leider mit 27:39 verloren. 

Trotz der Niederlage war es ein super Spiel - umkämpft und spannend. Die Jungs wachsen zusammen und entwickeln sich prima als Team. Wenn sie im nächsten Spiel den ein oder anderen Fehler in der Defense abstellen, werden sie auch wieder als Sieger das Spiel beenden. 

 

U14 gegen Velberter SG

Mit einem furiosen Start ins Spiel stellte unsere U14 direkt von Beginn klar, dass sie die Gäste nicht unterschätzen und das Spiel dominieren wollen (Q1: 20-4). 

Einzig im dritten Viertel ließ die Konzentration etwas nach, was aber direkt im Schlussabschnitt wieder korrigiert wurde. Die starke Defense führte immer wieder zu Velberter TOs und am Ende konnten unsere Shots deutlich mit 97-36 gewinnen. Damit sind sie mit vier Siegen aus vier Spielen Tabellenführer der Oberliga!

 

U15 gegen Barmer TV

Ein schweres Auswärtsspiel hatten unsere U15 Mädels zu meistern. Gegen den Tabellenzweiten aus Wuppertal setzte es zwar eine 27-79 Niederlage, aber das ist absolut kein Grund Trübsal zu blasen. Unsere Mädels spielen die erste Saison überhaupt in der Regionalliga und lernen jedes Spiel dazu. Hätten sie die Fastbreak Chancen konsequenter genutzt, dann wäre die Niederlage auch nicht so deutlich ausgefallen. 

Beim nächsten Spiel heißt es diesen positiven Trend weiter zu bestärken. 

 

U16 2 gegen Jüchen

Richtig spannend machten es unsere Shots aus der U16 2. Nachdem sie drei Viertel verloren hatten, sah alles nach einer Niederlage gegen Jüchen aus. Dann entschieden sich die Jungs von Leo und Katha doch noch dazu, den ersten Saisonsieg perfekt zu machen und gewannen das letzte Viertel mit 20-10. Diese Energieleistung reichte aus, um das Spiel zu  drehen und am Ende mit 55-54 als Sieger vom Court zu gehen. 

 

U16 1 gegen Solingen

In der U16 Oberliga wollten unsere Shots ihren Spitzenplatz bestätigen und hatten damit im Auswärtsspiel bei Solingen auch keinerlei Probleme. Vom Start weg perfekt eingestellt führt gute Defense zu Ballgewinne und diese dann zu einfachen Punkten im Break. Am Ende sprang ein nie gefährdeter Auswärtssieg heraus; 84-47.

Am nächsten Wochenende gibt es ein Spitzenspiel. Erster gegen Zweiter - Shots gegen Breckerfeld. Unsere Truppe ist das einzig ungeschlagene Team und das soll sich in der Aldegundishalle am Sonntag (16 Uhr) auf keinen Fall ändern. 

 

U18 gegen TG Neuss

Im Family & Friends Game spielte diesmal unsere U18. Und wie auch schon im ersten F&F-Game bleiben die Punkte auch diesmal an der Aldegundisstraße. Das Derby gegen die TG begann holprig für unsere Shots. Auf den 7-8 Zwischenstand folgte ein bärenstarker 26-0 Run. Somit war die Messe früh gelesen und das Spiel plätscherte etwas vor sich hin. Endstand: 75-49.

Nach der Niederlage am grünen Tisch nun der erste Erfolg für unsere U18, die trotz des Punktabzugs um die Meisterschaft mitspielen will.

 

2. Damen gegen Emmerich

Eine Auswärtsfahrt, die sich nicht gelohnt hat, musste die Damen 2 verkraften. In Emmerich verloren die Shots Ladies mit 47-26. Es war nach dem Auftaktsieg gegen ART nun die dritte Niederlage in Folge für die Zweite. Aber von hängenden Köpfen keine Spur. Auch im Spiel gegen Emmerich wurde nicht aufgesteckt und so immerhin das vierte Viertel gewonnen.

 

2. Herren gegen SFD

In diesem Heimspiel war mehr drin für unsere Herren 2. SFD war eigentlich ein Gegner auf Augenhöhe, doch das Spiel ging dennoch leider verloren; 49-59. 

Bis Mitte der ersten Halbzeit lief es noch sehr gut für die Shots. Nach einem 10-0 Run war man eben diese 10 Punkte vorn, nur um dann direkt im Anschluss selber einen 10-0 Run des Gegners zuzulassen. Zuletzt waren die zu vielen TOs und die Trefferquote spielentscheidend für die Gäste, die auch unter den Körben besser waren an diesem Tag. 

 

1. Damen gegen Sterkrade

Einen vollkommen gebrauchten Tag erwischten unsere ersten Damen in Sterkrade und warten demnach immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Leider muss man so deutlich festhalten, dass die Gegnerinnen unseren Shots Ladies in allen Belangen überlegen waren. Wenn man die Rebounds hoffnungslos verliert und dazu  noch jede Menge TOs  mehr produziert als der Gegner, dann ist es auch in der Landesliga nahezu unmöglich ein Spiel zu gewinnen. 

Am nächsten Samstag geht es dann gegen ungeschlagenen Tabellenführer aus Duisburg. Warum nicht einfach eine Spitzenmannschaft ärgern und dort den ersten Saisonsieg holen?

 

1. Herren gegen Grafenberg

Zum Abschluss des Spieltages gab es nochmal ein Spitzenspiel. In der Herren Landesliga trafen sich mit unseren Shots und Grafenberg zwei ungeschlagene Teams. Durch den 75-60 behielten die Shots diese weiße Weste und setzen sich damit weiter an der Spitze der Tabelle fest. 

Der Start war noch etwas holprig ehe dann im Verlauf der ersten HZ ein 10 Punkte Vorsprung herausgespielt werden konnte. Die Entscheidung in diesem Spiel fiel im dritten Viertel. Mit einem 19-0 Lauf und sehr intensiver Defense wurden die Gäste in die Knie gezwungen. 

Das nächste Spiel ist gegen den Oberliga Absteiger Alte Freunde Düsseldorf (Samstag, 19.30 Uhr)

0 Kommentare

Family & Friends Game U16 1

Ein voller Erfolg! Zur neuen Saison hat die Basketball Abteilung der BG Kaarst-Büttgen das Family & Friends Game ins Leben gerufen. So sollen möglichst alle Teams aus dem Jugend und Senioren Bereich diese Saison einmal in den Genuss eines Topspiels kommen. Dazu sind alle Freunde, Familienangehörige und die Teammitglieder der anderen Shots Mannschaften aufgerufen für die dementsprechende Stimmung zu sorgen!

Vor gut besuchter Halle durfte vergangen Sonntag die U16 1 im Oberliga-Duell mit der Velberter SG den Auftakt machen. Nach etwas verhaltenem Start entschieden die Hausherren das erste Viertel letztlich mit 20:9 für sich.
Beflügelt von der lautstarken Atmosphäre im “Aldegundis-Dome“ schalteten die Kaarst-Büttger im zweiten Spielabschnitt nochmal einen Gang hoch! Mit einer Mischung aus vielen Balleroberungen in der Defense und lehrbuchhaftem Umschaltspiel, sorgten die Gastgeber mit dem 52:19 zur Pause bereits für die Vorentscheidung.

In dieser gab es als kleine Überraschung für einen der Zuschauer sogar die Möglichkeit etwas zu gewinnen. Das ganze Shots-Team warf Tennisbälle in die Zuschauer Reihen, von denen einer markiert war, um den Teilnehmer für den „All-you-can-Eat-am-Snackstand“-Shot zu küren. Bei drei Versuchen von der Mittellinie (aufgrund des jungen Alters des Teilnehmers auf die blaue Linie nach vorne verlegt) musste der Ball einmal im Korb versenkt werden. Nach zwei deutlich zu kurzen Fehlversuchen, sah dies für den kleinen Kandidaten schier aussichtslos aus. Unter der Anfeuerung der Fans schleuderte er also mit aller Kraft seinen letzten Versuch Richtung Korb, gefolgt von einem lautstarken Raunen, als der Ball schon in den Korb blickte, ehe er unglücklich wieder heraus sprang. Zum Trost gab es immerhin ein Freigetränk und ein Sandwich!

Nach der Ansage, mit der gleichen Intensität in Halbzeit zwei nach zu legen gingen die Shots mit einer 74:26-Führung ins letzte Viertel, was Niko Biljan (Kaarster Trainer Legende und Shots Edelfan) zum Anlass nahm die 100 Punkte Marke aus dem Publikum heraus zu fordern... und er sollte sie bekommen! Die Kaarster Jugend verzückte auch im Schlussabschnitt und behielt nach dem 105:29-Triumph über Velbert auch die Tabellenführung inne.

Die Shots-Abteilung bedankt sich bei allen Besuchern für einen rundum gelungenen Einstand des Family & Friends-Games!

Abschließend noch einmal alle Spiel Ergebnisse des letzten Wochenende im Überblick:
1. Herren vs TV Goch 90 – 41
1. Damen vs ETB SW Essen 22 – 69
2. Damen vs SpVG Odenkirchen 27 – 81
U18 vs TV Grafenberg 81 – 40
U16 2 vs SG ART Giants 4 28 – 64
U14 vs Mettmann Sport 61 – 53
U15 vs VSTV Wuppertal 30 – 46

9 Kommentare

28.05.2016 Shots Ballin' & Movie

Am 28.05. veranstalten wir unser Junior Shots Event, an dem auch die Senioren sehr gerne gesehen sind.

 

Der Fahrplan für den Tag sieht folgendermaßen aus:

 

Ab 14:30 Uhr geht es mit einem Basketballprogramm in der Halle los.
Ab 18:30 Uhr machen wir eine Snackpause.


Und dann ab 20 Uhr....
Blockbuster Filmvorführung mit Popcorn und Getränken

 

Als Special gibt es noch ein unglaubliches, in seiner Art noch nie da gewesenes, neues Shots T-Shirt.

 

Die Anmeldegebühr für den Tag beträgt 25 Euro.
Darin sind die komplette Verpflegung für den Tag sowie das T-Shirt enthalten.

Die Anmeldungen erhaltet ihr von euren Coaches.

 
Wir freuen uns auf euch!

1 Kommentare

Basketball ohne Grenzen!

Die All-Stars des Rhine Roster empfangen die syrische Basketballmannschaft Souriana Am 30.04. um 20:30h ist es soweit:

Das Comenius Gymnasium in Düsseldorf öffnet seine Pforten für ein Spiel der besonderen Art. Die syrische Basketballmannschaft "Souriana", betreut von Giants- Coach Mahmoud Al-Abed, tritt erneut im "Home of the Giants" an der Lütticher Straße an, wird jedoch dieses Mal von einem der bekanntesten syrischen Basketballer, Michael Mandanly, unterstützt. Gegner ist dieses Mal eine Auswahl des "Rhine Rosters", dem unter anderem prominente Namen wie Till-Joscha Jönke (Hanau White Wings) und Dennis Heinzmann (Bayer Giants Leverkusen) angehören.

Das Rhine Roster ist ein Zusammenschluss mehrerer Vereine aus Düsseldorf und Umgebung, die gemeinsam das Ziel der optimalen Förderung von Talenten aus der Gegend verfolgen. Im Zuge des Spiels stellt nun jeder Verein einen seiner besten Akteure für die Auswahlmannschaft zur Verfügung, die gegen Souriana antreten wird.

 

Das von Mahmoud Al-Abed betreute Team reist derzeit durch Deutschland, um den Spielern die Möglichkeit zu bieten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und zeigte bereits im Comenius Gymnasium gegen die zweite Herren-Mannschaft der Giants eine mehr als achtbare Leistung. Nun erhalten sie in Person vom mittlerweile 35 Jahre alten Michael Mandanly Unterstützung von einer echten Größe des syrischen Basketballs. Seine Fähigkeiten demonstrierte er insbesondere im Jahr 2007 bei den FIBA Asia Games, dem Äquivalent zu den Europameisterschaften, als er in sieben Partien für sein Land satte 33.1 Punkte bei einer Quote von starken 59.2% aus dem Zweierbereich auflegte. Seine Karriere verbrachte er überwiegend in seiner Heimat, bevor die politischen Konflikte ihn in den letzten Jahren nach China, die Philippinen und den Libanon verschlug.

 

Verstärkung holte sich dementsprechend auch das Rhine Roster in Person von Till-Joscha Jönke und Dennis Heinzmann, die beide in Deutschlands zweithöchster Liga, der Pro A, aktiv sind und im Comenius Gymnasium für ausgeglichene Verhältnisse sorge sollen. Es verspricht ein hochklassiges Spiel zu werden, bei dem neben dem Wettbewerb jedoch vor allem der gemeinsame Spaß im Vordergrund steht.

Neben musikalischer Unterstützung wird auch abseites des Feldes in Form von Gegrilltem für das leibliche Wohl gesorgt sein. Der Eintritt für das Spiel ist selbstverständlich frei, dafür steht es jedoch jedem Besucher offen, für ein gemeinnütziges Projekt zu spenden, welches die Flüchtlingsarbeit unterstützt.

 

"Wir freuen uns sehr auf das Spiel und auch darüber, dass wir Basketballer von solchem Format bei uns präsentieren können. Es ist immer etwas besonderes, neben dem Liga-Alltag auch mal etwas anderes zu erleben. Die Mannschaft von Souriana hat uns schon im ersten Spiel beeindruckt, wobei es vor allem erfreulich war, wie sehr Sport den kulturellen Austausch von Personen mit völlig verschiedenem Hintergrund vereinfacht hat. Ich denke, dass es für jeden Basketballbegeisterten aus der Umgebung ein Muss ist, hier vorbeizuschauen", so Jonas Jönke, sportlicher Leiter der Giants.

0 Kommentare

Shots Sonntag im Überblick

U12 gegen ART

 

Eigentlich auf Augenhöhe präsentierte sich unsere U12 gegen ART. In einem Spiel in dem es hin und her ging, hatten die Gäste aus Düsseldorf einfach das glücklichere Händchen auf ihrer Seite.

Unsere U12-Kids hatten jede Menge offene Würfe und auch viel 2nd Chances, doch leider fiel zu wenig durch den Ring. Dazu kamen der ein oder andere Ballverlust zu viel und somit stand es am Ende 23-45 für ART.

 

U18 gegen Emmerich

 

Beim Blick auf die Tabelle hätte man denken können, dass das Spiel für unsere U18 aussichtslos sein würde - als Letzter gegen den Tabellenzweiten. Aber gemäß dem Motto, dass das Spiel erst verloren ist, wenn es vorbei ist, zeigten die U18-Jungs eine wirklich couragierte Leistung.

Der Start war holprig und das erste Viertel ging deutlich mit 6-18 verloren. Doch die anderen drei Viertel waren für die Shots deutlich besser. Wechselnde Defense brachte Emmerich unter Druck und der Rückstand schmolz von -16 bis auf -6 (28. Minute). Am Ende hat es für mehr leider nicht gereicht, aber die U18 wird mit dieser Leistung noch das ein oder andere Team überraschen. Endstand: 46-64.

 

1. Damen gegen Hüls

 

Den ersten Sieg gab es dann für die Shots am Nachmittag beim Spiel der 1. Damen gegen Hüls. Nach einem soliden Start ins Spiel führten die Shots-Ladies schnell und bauten den Vorsprung bis Mitte des zweiten Viertels auf zehn Punkte aus (27-17). Doch leider wurde dieser Vorsprung nicht bis in die Halbzeit gerettet und Hüls kam wieder ran.

Das gleich Spiel wiederholte sich auch im dritten Viertel. Zweistelliger Vorsprung (43-32), um die Gäste mit einem 7-0 Lauf doch wieder ins Spiel kommen zu lassen.

In den letzten zehn Minuten sah es erst so aus, dass Hüls das Spiel noch drehen kann, aber unsere Damen beendete das Spiel mit einem beherzten 8-2 Lauf und sicherte sich somit den Sieg (56-49).

 

1. Herren gegen Vernum

 

Nichts entgegenzusetzen hatte am letzten Spiel des Abends GW Vernum gegen unsere 1. Herren. Leider verletzte sich gleich in der ersten Minute des Spiels der Aufbauspieler von Vernum, was die Gäste natürlich weiter schwächte.

Die Shots waren laufstark und engagiert und gewannen die erste Halbzeit souverän mit 49-27. Wie in den letzten Spielen scheinen unsere Herren die Konzentrationsschwächen bei hohen Führungen abgelegt zu haben. Die Defense im Q3 war absolut herausragend - Vernum erzielte lediglich zwei Punkte (29-2).

Auch im letzten Viertel rollte der Offense-Zug mit Höchstgeschwindigkeit weiter! Nochmal 34 Punkte aufs Scoreboard gepackt und somit die höchste Punkteausbeute der Saison erreicht - Endstand: 112-46.

0 Kommentare

Halbfinale im Kreispokal erreicht!

Gestern Abend fand das Kreispokalviertelfinale der Herren statt. Unsere 1. Herren gegen den OTV 3. Die Rollen war zu Spielbeginn klar verteilt - alles andere als ein Sieg gegen Osterath 3 wäre eine Blamage.

 

Aber gemäß aller Pokalmythen hatten unsere Herren einen katastrophalen Start. In der Defense schläfrig und offensiv ohne Ideen stolperten wir durch die ersten zehn Minuten. Folgerichtig gewannen die Gäste das Q1 mit 17-13.

 

Die Defense-Umstellung auf Manndeckung zum zweiten Viertel zeigte dann etwas Wirkung. Die Shots waren konzentrierter und vor allem defensiv endlich auf dem Platz. Die Offense stockte im SetPlay allerdings noch viel zu häufig. Die Distanzwürfe wollten gegen die tiefe OTV Zone nicht fallen und Alternativen zum 3er waren gestern Abend selten zu finden. Dennoch führten wir zur Halbzeit mit Zehn (32-22).

 

Man merkte den Shots Herren an, dass sie mit der Leitung in HZ 1 unzufrieden waren und dass sie in den zweiten 20 Minuten mehr zeigen wollten. Dies gelang - wenn auch ohne Glanz. Die Distanzschützen zeigten zuverlässiger ihr Können (10 Dreier in der zweiten Halbzeit, 14 insgesamt), was dann auch automatisch zu größeren Lücken in der Gäste Defense sorgte. 27 Punkte im dritten und 26 im vierten Viertel scorte unsere Herren und gewann das Spiel verdient mit 85-44.

 

Am Sonntag heißt es allerdings wieder einige Gänge hochschalten, damit auch die nächste Pflichtaufgabe in der Landesliga erfüllt wird.

 

Es spielten: Bierholz, Wanders, Odobasic, Dombrowsky, Winkels, Nöthen, Königs, Schnarbach, Al-Zaher, Jahn, Stricker und Gerigk

3 Kommentare

Auswärtssieg in Uerdingen

Am Sonntag den 31.01.2016 hieß es mal wieder Game-Time für die 1. Herren der BG Shots. Das Auswärtsspiel in Krefeld sollte der nächste Pflichtspielsieg werden, weshalb unsere Männer vorbereitet und heiß in die Partie starteten. Mit konzentrierter Verteidigung konnten in der Startphase einige Turnover erzwungen werden. Ein 9 zu 0 Lauf machte frühzeitig klar, dass wir uns mit nichts weniger als dem Sieg zufrieden geben würden. Die Defense, sowie schönes Teamplay prägten das erste Viertel, welches mit 24:13 an unsere Shots aus Kaarst ging.

 

Im zweiten Viertel gelang es unserer 1. Herren in der defensive Intensität noch einmal zu steigern. Wir ließen lediglich 8 Punkte zu, während selber 19 Punkte erbeutet wurden. Halbzeitstand: 43:21

 

In der Pause appelierte Coach Kai Achternbosch nochmal an seine Schützlinge nicht nachzulassen und weiterhin konzentriert zu spielen - was umgesetzt wurde. Auch die beiden Viertel der zweiten Halbzeit gingen verdient an die Shots, welche diese mit 25:13 und 24:6 gewannen. Endstand: 92:40 für die BG Shots.

Eine geschlossene Teamleistung und ein erfolgreiches Wochenende für unsere 1. Herren.

 

Es spielten: J. Wanders (23 Punkte), N. Stricker (17), D. Gerigk (15), J. Dambrowsky (8), E. Odobasic (8), I. Schnarbach (7), T. Haupt (6), K. Winkels (4), P. Bierholz (4)

0 Kommentare

1. Herren besiegt ART3!

Eigentlich sollte es für die 1.Herren der BG Shots Kaarst-Büttgen - derzeit auf Rank vier stehend - gegen den Tabellenvorletzten, die Drittvertretung von ART Düsseldorf ein müheloser Pflichtsieg werden, doch schon vor dem Tip-Off warnte Co-Trainer Dominic Scharmann seine Mannen eindringlich. "Unterschätzt diesen Gegner nicht, das ist nicht dieselbe Truppe wie in der Hinrunde, die haben sich gut verstärkt!"

 

Dass, dies keineswegs eine leere Drohung war und es kein einfacher Selbstläufer werden sollte, zeigte sich dann auch gleich in den ersten Spielminuten. Die Hausherren taten sich gegen die aggressive 'Man-to-man-Defense' der Gäste extrem schwer und blieben über vier Minuten ohne Korberfolg. Mit 0:6 erwischte der Gastgeber einen klassischen Fehlstart. Nach einer frühen Auszeit fanden die Kaarster, die sich stets auf die eigene Verteidigung verlassen konnten, jedoch langsam ins Spiel und führten nach zehn umkämpften Minuten schließlich mit 17:12. Unverändert ging es auch im zweiten Durchschnitt weiter, hinten souverän, vorne schwerfällig und ideenlos. Daran sollte sich auch bis zur Pause nichts ändern, mit einer im Basketball schnell aufzuholenden zehn Punkte Differenz (37:27) gingen die Teams in die Kabinen.

 

Doch während bei den Düsseldorfen das Spiel fast ausschließlich über zwei Spieler ging, zeigte Kaarst in der Folge, seine eigentliche Stärke. Durch einen tief und ausgewogen besetzten Kader kann das Team von Coach Kai Achternbosch  das Tempo nicht nur 40 Minuten lang hochhalten, sondern ist insbesondere dann, wenn die Kräfte beim Gegner nachlassen, sogar nochmal in der Lage einen Gang höher zu schalten.

 

So auch an diesem Sonntag. Mit einer extrem aggressiven Presse setzte die BG den nun immer mehr schwächelnden und müder werdenden Gästen zu und erzwang Turnover um Turnover. ART gelang es minutenlang so gut wie gar nicht mehr den Ball kontrolliert nach vorne zu bringen und so entstanden zahlreiche Fastbreak-Situationen für die Gastgeber, die den Vorsprung in die Höhe steigen ließen. "Das erinnerte schon ein bisschen an unsere Aufstiegssaison in der Bezirksliga!" resümierte "Coach K" im Anschluss an die Partie.

 

Allen voran der pfeilschnelle Simon Königs profitierte dabei von den Kaarster Tempogegenstößen und kam immer wieder zu leichten Punkten. Mit 31 Zählern war der junge Flügelspieler am Ende Topscorer des Spiels. Als sein härtester Widersacher in der zweiten Hälfte entpuppte sich dabei sogar der Ring, als er bei dem Versuch einen Fastbreak per Dunking abzuschließen, gegen diesen wieder einmal den Kürzeren zog und für einige Schmunzler auf der Shots-Bank sorgte.

 

Zu diesem Zeitpunkt des Spiels allerdings leicht zu verzeihen, da das hart erpresste 25:9 im dritten Viertel für die Vorentscheidung gesorgt hatte. So konnten die Kaarster nach leichten Startschwierigkeiten letztlich doch noch einen standesgemäßen 83:51-Erfolg erringen.

 

Bereits diesen Sonntag geht es für die 1.Herren um 14.00 Uhr in Uerdingen weiter, gegen die sich das Shots-Team in der Vergangenheit stets schwer getan hat und sich von daher auch auswärts über Support jeglicher Art freuen würde.

0 Kommentare

Ein Riese taumelt - ein Riese geht!

Von wegen ruhiger Jahresausklang, der Weihnachtstag der BG Shots Kaarst-Büttgen in der Aldegundishalle hatte es noch einmal in sich!

Beim letzten Spiel des Jahres empfingen die Kaarster, mit den Giants aus Düsseldorf den ungeschlagenen Tabellenführer. Eine Mischung aus jungen JBBL-Spielern, alten Routiniers und Regionaligaspielern des Vorjahres macht die Giants zum Nonplusultra der Liga, doch trotz der weihnachtlichen Zeit war dem Gastgeber nicht nach Geschenke verteilen zumute.

 

Mit einer sehr aggressiven Zonenpresse von Beginn an setzten die Kaarster dem befreundeten Konkurrenten aus Düsseldorf zu und erwischten den besseren Start. Den Gästen gelang es nicht sich gegen die beherzte "Shots-D" gute Würfe zu erarbeiten und strauchelte von der Freiwurflinie, sodass die Hausherren mit einer 15:11 Führung ins zweite Viertel gingen.

 

Und auch dort trauten die Fans in der gut besuchten Aldegundishalle ihren Augen nicht. Kaarst-Büttgen kontrollierte das Spielgeschehen, argierte weiterhin bissiger und setzte sich mit einem 11-0 Run auf 26:11 ab. Jonas Jönke versammelte nun immer wieder sein Team um sich rum und versuchte ein Mittel für die Gäste zu finden, die den Kampf in der Folge besser annahmen. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, immer fair, aber bisweilen giftig und gallig, was sich bis auf die Zuschauerränge auswirkte. "Das ist Sport, das sollte man nicht überbewerten, mit dem Handshake nachdem Spiel is doch alles wieder vergessen. Ich hab lieber etwas hitzige Stimmung in der Halle, als Bibliothekatmosphäre." befand Flügelspieler Nöthen im Nachhinein.

Auf dem Platz selbst hatte sich der Vorsprung des Shots-Teams kurz vor der Pause auf acht bis zehn Punkte eingependelt, als das Momentum in der 20.Minute zu Gunsten der Gäste wechselte. Ein wilder contested Three mit Ablauf der Shotclock 18 Sekunden vor der Halbzeit, ein dummer Turnover der Gastgeber und ein weiterer Dreier mit der Pausensirene und trotz all der Überlegenheit war der Vorsprung zum Pausentee auf 36:34 geschmolzen. Das gab den Gästen den nötigen Push, den sie brauchten. Vor allem in der Defense legten sie nach dem Seitenwechsel nochmal einen Zahn zu, wogegen das Team von Kai Achternbosch minutenlang kein adäquates Mittel fand.

 

Die Giants übernahmen erstmals die Führung in diesem Spiel. Kaarst steckte jedoch zu keiner Zeit auf, verlangte dem Gegner weiterhin alles ab und wehrte sich vehement, womit der Tabellenvierte stets auf Tuchfühlung blieb. Erst als der, bis dato abgemeldete Florian Flabb heiß lief, und kleine Nachlässigkeiten der Kaarster Zone mit vier Cornerthrees in Serie, zwischen der 28. und 30. Spielminute bestrafte, konnten sich die Düsseldorfer auf 55:46 absetzen.

 

Die Hausherren versuchten nun im Schlussviertel nochmal alles und blieben bis zum Ende auf Schlagdistanz, konnten jedoch mangels etwas Fortune bei den eigenen Dreiern die mögliche Sensation nicht perfekt machen und unterlagen nach starker Leistung letztlich mit 71:80.

 

Die Giants aus Düsseldorf waren an diesem Abend allerdings nicht die einzigen Riesen, die im Mittelpunkt standen. Centerkoloss Christian Becker, der sich ab Januar einer neuen Lebensaufgabe in Mannheim widmet, wurde von Fans und Spielern verabschiedet.

 

Der, durch einen Muskelfaserriß, an diesem Abend zum zugucken verdammte Hühne, stieß vor 2 1/2 Jahren zur Mannschaft und integrierte sich in Rekordzeit. Sportliche feierte man gleich in der ersten gemeinsamen Saison den Aufstieg in die Landesliga, sowie einen sensationellen zweiten Platz in selbiger im Folgejahr. Doch nicht nur auf dem Court wird das Team seinen Center vermissen, auch abseits des Platzes war Christian mit seiner teils sehr direkten, aber immer netten Art sehr beliebt. Nach einigen warmen Worten des Trainers, bei der Verabschiedung, gab jeder Spieler der Reihe nach seinen Lieblingsspruch Beckers preis. Der Klassiker  schlechthin "Den musst du machen" hatte sich die Truppe inklusive einem aussagekräftigen Foto des Centers sogar auf ihre Warm Up-Shirts drucken lassen und vor der Partie zur Schau gestellt.

 

Im Anschluss bekam Becker dann noch sein Trikot mit der Nummer 15 aus dem Aufstiegsjahr, gerahmt und von allen Spielern signiert, überreicht.

 

Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft Christian und sagen Good Bye big Fella, we will miss you!

0 Kommentare

Sieg gegen TG 81 Düsseldorf 2 – 4. Tabellenplatz nach der Hinrunde

Am letzten Spieltag der Hinrunde empfing der 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen die 2. Mannschaft der TG 81 Düsseldorf. Durch einen Sieg würde die Mannschaft aus Kaarst, einen sehr guten 4. Tabellenplatz nach der Hinrunde belegen und weiter in Schlagdistanz zu dem Führungstrio bleiben. Aus der letzten Saison war klar, dass dieses Spiel kein Einfaches sein würde. Der Gast spielt sehr intensiv und engagiert, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Dazu war es wichtig die Distanzschützen der Gäste gut zu verteidigen.

 

In den letzten Spielen kamen die Spieler aus Kaarst nur sehr schwer ins Spiel und liefen schon früh einem Rückstand hinterher. Im letzten Spiel der Hinrunde sollte es anders sein. Kaarst wusste von Anfang an zu überzeugen. Durch gute Transition Offense und sicheres Rebounden zogen die Shots sehr schnell auf 10 zu 0 nach 4 gespielten Minuten davon und zwangen so den Gast zu einen schnellen Auszeit. Nach der Auszeit kamen auch die Gäste besser ins Spiel und konnten den Rest des 1. Viertels ausgeglichen gestalten. Nach 10 Minuten stand es 21 zu 11 für Kaarst.

 

Im 2. Viertel kam es zu einem offenen Schlagabtausch in der Offensive. Beide Mannschaften fanden immer wieder die offen Würfe und trafen hochprozentig. Weder die Shots Kaarst Büttgen, noch der Gast aus Düsseldorf konnte aber aus dem guten Offensivespiel Kapital schlagen und so endete das 2. Viertel mit 26 zu 23 für Kaarst - 13 Punkte Führung zur Halbzeit!

 

Im 3. Viertel sollte eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten des Gastgebers fallen. Durch einen 16 zu 9 Lauf zu Beginn des Viertels setzen sich unsere Männer entscheidend ab und konnten das 3. Viertel mit 25 zu 19 für sich entscheiden.

 

In der Viertelpause ermahnte die Shots Trainer ihre Spieler, nicht nachzulassen. Aus der letzten Saison war klar, dass der Gast auch weiter bis zu letzten Minute kämpfen würde. Die Spieler aus Kaarst spielten weiter konzentriert in der Offensive und fanden auch weiterhin den offenen Mitspieler. In der Defensive würde nun noch einmal eine Schippe drauf gepackt und der Gast aus Düsseldorf erzielte in den letzten Minuten nur noch 12 weitere Punkte. Kaarst punkte weiter hoch und so endete das Spiel am Ende mit einem Sieg für unsere 1. Herren (90 zu 65).

 

Zum letzten Spiel des Jahres empfängen die Shots Kaarst Büttgen am kommenden Sonntag, den ungeschlagenen Tabellenführer Giants Düsseldorf 2. Tipp Off ist um 18 Uhr in der Sporthalle Aldegundis in Büttgen. Die Spieler und Trainer hoffen bei diesem Spiel auf die Unterstützung vieler Fans um den Tabellenführer und Titelfavoriten ein Bein stellen zu können.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, S. Königs, I.

Schnarbach, R. Al-Zaher, T. Krüger, A. Muric

0 Kommentare

Erneute Niederlage in einem Spitzenspiel für die 1. Herren der BG Shots Kaarst Büttgen

Am 10. Spieltag der Landesligasaison 2015/16 verlor die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen gegen die

2. Mannschaft des ART Düsseldorf mit 58 zu 76. Wie in den vorangegangenen Spielen gegen das Top

Trio der Landesliga fanden auch die Spieler der BG Shots Kaarst Büttgen in diesem Spiel sowohl in der

Offensive als auch in der Defensive nicht zu ihrem Rhythmus und verloren am Ende verdient dieses

Spiel.


Direkt von Beginn hatten die Shots Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Lediglich der guten Verteidigungsarbeit war es zu verdanken, dass der Rückstand am Ende des 1. Viertels (9 zu 14) nicht noch höher war.


Zu Beginn des 2. Viertels schafften es die Kaarster den Rückstand Punkt für Punkt zu verkürzen, bis zur

14 Minute (17 zu 18). Doch leider sollte der Aufwärtstrend sich nicht fortsetzen. Durch einen 10 zu 0

Lauf der Düsseldorfer, setzten sich diese wieder etwas deutlicher ab und gingen auch mit einer 10

Punkteführung in die Halbzeitpause. (21 zu 31).


In der 2. Halbzeit wollte die Kaarster nun endlich zu ihrem gewohnten Spiel finden, sicher und kompakt

in der Defensive stehen und im Angriff den Ball schnell laufen lassen. Doch leider wurden die

guten Ansätze nicht umgesetzt. Wann immer die Shots auch nur leicht den Rückstand verkürzten, konterten die Düsseldorfer direkt und stellten den alten Abstand wieder her. Nach 30 Minuten stand es 39 zu 57 für Düsseldorf.


Auch im 4. Viertel sollte sich nicht mehr viel im Spiel ändern und so endete die Partie mit 58 zu 76 für

Düsseldorf. Für Kaarst bleibt die Erkenntnis das im 2. Jahr die Gegner nicht leichter, sondern ehr

schwerer werden.

Zum Ende der Hinrunde empfängt die BG Shots Kaarst Büttgen den 2. Mannschaft von TG 81 Düsseldorf, in der letzten Saison konnten die Kaarster die beiden sehr umkämpften Spiele für sich entscheiden. Tipp Off ist um 18 Uhr in der Aldegundis Sporthalle in Büttgen.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, S. Königs, I.

Schnarbach, R. Al-Zaher, I. Jahn, T. Krüger

0 Kommentare

Wieder neue Trainingszeiten!

Da sich aktuell jede Woche Änderungen im Hallenbelegungsplan der Stadt ergeben, haben sich auch wieder unsere Trainingszeiten geändert.

 

Wir entschuldigen uns aufrichtig für das Hallen/Trainingszeiten Chaos in den letzten und voraussichtlich in den nächsten Wochen und Monaten. Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Coaches, Spielern und Eltern für das Verständnis und die Mitarbeit!


0 Kommentare

Neue Trainingszeiten!

Da auch die Stakerseite Halle ab der nächsten Woche als Notfallunterkunft für ankommende Flüchtlinge gebraucht wird, ändern sich wieder unsere Trainingszeiten. 

Sollte es Fragen geben, könnt Ihr Euch gerne an uns oder eure Trainer wenden.

Der neue Plan gilt ab Montag, 30.11.2015.

1 Kommentare

Niederlage im Spitzenspiel des 8. Spieltags für die 1. Herren der Shots

Am 8. Spieltag der Landesligasaison 2015/16 verlor die 1. Herren der Shots gegen den

Aufsteiger Scorpions Jüchen mit 85 zu 57 und kassiert im 8. Saisonspiel eine verdiente Niederlage. Zu

keinem Zeitpunkt im Spiel schafften es die Kaarster den Gastgeber unter Druck zu setzen und das Spiel

offen zu gestalten.


Jüchen erwischte einen guten Start und lag schnell mit 9 zu 3 nach 5 gespielten Minuten in

Führung. Auf Seiten der Kaarster wollte in der Offensive leider nicht so viel funktionieren,  so dass

Jüchen das 1. Viertel mit 19 zu 10 Punkten für sich entschied.


Im 2. Viertel sollte noch keine Vorentscheidung im Spiel getroffen werden. Beide Mannschaften fanden

in der Offensive nun ihren Rhythmus, wobei die Jüchener dabei auf die individuelle Klasse seiner

Spieler vertraute und Kaarst ihre mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierte. Das 2. Viertel endete

mit 22 zu 20 für Jüchen und Kaarst ging mit einem 11 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.


Mit Beginn des 3. Viertel fiel die Entscheidung im Spiel; Jüchen zog auf 61 zu 38 nach 26

gespielten Minuten davon und der Wiederstand auf Seiten der Kaarster war gebrochen. Nach 30 Minuten stand es 64 zu 47 für Jüchen.


Im letzten Viertel schafften es die Shots nicht mehr das Spiel umzudrehen und Jüchen gewann am

Ende verdient mit 85 zu 57 und bleibt damit Tabellenzweiter. Die 1. Herren der Shots Kaarst

Büttgen bleibt auf dem 4. Tabellenplatz. Beeindruckend war besonders die Jüchens Treffsicherheit von jenseits der 3 Punkte Linie, insgesamt 11 Würfe fanden von dort ihr Ziel.


Am Sonntag, 29.11.2015 findet das nächste Heimspiel der Kaarster in der Aldegundishalle statt. Tip-Off ist um 18 Uhr gegen den TV Grafenberg.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, C. Leier, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, T. Krüger, I.

Schnarbach, R. Al-Zaher, I. Jahn, A. Muric, C. Becker

0 Kommentare

Update der Trainingszeiten

Aufgrund des Wegfalls der Neusser Straße ändern sich die Trainingszeiten für einige Teams. Hier der aktuelle Plan, der ab sofort Gültigkeit besitzt:


2 Kommentare

Auswärtssieg beim Aufsteiger für die 1. Herren

Nächster Sieg für die Landesligatruppe der Shots Kaarst Büttgen gegen den Aufsteiger Grün Weiß Vernum. Nach dem Sieg im letzten Heimspiel gegen Bayer Uerdingen bleibt die 1. Herren weiter an den beiden ungeschlagenen Mannschaften Giants Düsseldorf 2 und den Jüchen Scorpions dran.


Von der 1. Spielminute an setzten die Kaarster den Aufsteiger unter Druck und erzwangen so viele Ballverluste im Spielaufbau von Vernum. Schon in den ersten Minuten setzten sich die Gäste aus Kaarst ab und schafften immer wieder durch einige kleine Zwischensprints den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Über eine 6 zu 0 Führung nach 2 Minuten und einer 17 zu 5 Führung nach 5 gespielten Minuten endete das 1. Viertel aus Sicht der Kaarster mit 22 zu 13!


Da die Kaarster auch in diesem Spiel eine gut besetzte Bank hatten  wurden schon früh Spielerwechsel vorgenommen und die Shots konnten auch im 2. Viertel den Druck auf den Spielaufbau hochhalten. Innerhalb von 4 gespielten Minuten setzten sich die Kaarster mit 38 zu 17 ab und sorgten so für eine Vorentscheidung in diesem Spiel.


Auch in der 2. Halbzeit sollte sich das Bild für die Zuschauer nicht ändern, Kaarst störte früh den Point Guard des Gastgebers und setzte sich so immer deutlicher ab. Die körperliche Überlegenheit unserer Jungs konnte immer wieder in der Offensive ausgenutzt werden und in der Defensive erlaubten wir den Hausherren nur sehr wenige 2. Chancen. Das 3. Viertel endete mit einer 32 Punkte Führung von 77 zu 45.


Im 4. Viertel spielten die Kaarster ihren Stiefel weiter runter und so endete die Partie mit 95 zu 57 für Kaarst. Am nächsten Sonntag kommt der TV Goch zum nächsten Spiel in der Landesligasaison 2015/16, Tipp Off ist um 18 Uhr in der Aldigundishalle in Büttgen.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, J. Dombrowsky, S. Königs, K. Winkels, T. Krüger, I. Schnarbach, R. Al-Zaher, I. Jahn, A. Muric, C. Becker

0 Kommentare

4. Saisonsieg für die 1. Herrenmannschaft von den Shots Kaarst Büttgen

Nach der langen Spielpause von 5 Wochen kam die 2. Herrenmannschaft von Bayer 05 Uerdingen in die Aldegundishalle zum 5. Saisonspiel in der Landesliga Saison 2015/16. Aus der letzten Saison wussten die Spieler von Kaarst, das der Gegner sehr unangenehm zu spielen ist und sehr schnell spielen kann, wenn man sie lässt.

 

Nach 5 Wochen Pause kamen die Spieler von Kaarst nur sehr schwer ins Spiel hinein, lediglich nur 3 Feldkörbe brachten die Spieler von Kai Achternbosch auf die Anzeigetafel, glücklicherweise taten sich auch die Gäste sehr schwer und so stand es nach 10 gespielten Minuten lediglich 9 zu 13 aus Sicht der Hausherren.

 

Im 2. Viertel kamen die Kaarster etwas besser ins Spiel und es entwickelte sich eine schnelle und abwechslungsreiche Partie. Auf beiden Seiten wurden jetzt immer die freien Spieler gefunden und so stand es zur Halbzeit 26 zu 26. Die Shots hätten durchaus zur Halbzeit führen können, doch leider wurden die körperlichen Vorteile unter dem Korb viel zu wenig gesucht.

 

Im 3. Viertel sollte der Knoten bei den Kaarstern immer noch nicht platzen und der Gast aus Uerdingen konnte immer wieder durch ein gutes Passspiel den freien Mann an der Dreierlinie finden und diese Würfe auch verwandeln, alleine 5 erfolgreiche Dreipunktewürfe, im 3. Viertel, standen am Ende auf der Habenseite der Uerdinger. Mit einer 3 Punkte Führungen gingen die Uerdingener in die letzte Viertelpause (44 zu 47).

 

Im 4. Viertel sollte der Knoten dann auch endlich bei den Kaarster platzen. Nach der Umstellung in der Verteidigung auf Manndeckung kontrollierten die Kaarster nun auch den Defensivrebound und Uerdingen kam nicht mehr, wie in den ersten 3 Vierteln zu einfachen zweiten Chancen. In der Offensive wurde nun auch vermehrt der Ball unter den Korb gebracht und die Centerpsieler von Kaarst konnten nun endlich ihre Überlegenheit ausspielen. 23 eigenen Punkten standen lediglich 12 der Gäste gegenüber und Kaarst konnte das Spiel am Ende mit 67 zu 59 gewinnen.

 

Am nächsten Wochenende hat Kaarst die erste lange Auswärtsfahr der Saison vor sich und tritt am Samstag, den 31.Oktober um 18 Uhr beim Aufsteiger Grün Weiß Vernum an.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, C. Leier, K. Winkels, B. Nöthen, S. Königs, I. Schnarbach, R. Al-Zaher,I. Jahn,  A. Muric, C. Becker

0 Kommentare

Zweiter Sieg in zwei Tagen für die 1. Damen!

Nachdem die 1. Damen am Sonntag Wuppertal geschlagen hat, gab es direkt am Montag das nächste Spiel - und den nächsten Sieg! Das Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Hüls konnten unserer Ladies mit 60-46 für sich entscheiden.


Danach sah es nach den ersten zehn Minuten allerdings überhaupt nicht aus. Vollkommen verschlafen wurden diese offensiv wie defensiv. Keine Konzentration unter dem gegnerischen Korb und immer wieder die berühmten Schritte zu spät in der Defense führten zu einem völlig verdienten 10-19 Rückstand nach dem 1. Viertel. 


Offensichtlich braucht unser Damenteam in diesen Tagen einen Rückstand, um gut zu spielen. Zum Glück wurde der Schalter dann im zweiten Viertel auch umgelegt. Vor allem nach der sparsamen offensiven Leistung in Viertel 1 war es die Offense, die wir deutlich verbessern konnten. Wieder einmal waren unsere Shots treffsicher aus der Distanz (Uli Berrischen, Mel Ollesch, Chrissi Sosnik, Ly Scharlata). Aber auch unter dem Korb waren wir jetzt wacher und kamen zum erfolgreichen Abschluss durch Britta Jansen und Denise Kullmann oder waren an der Linie treffsicher (Shari Eck). Die zweiten 10 Minuten gingen mit 22-17 an unsere Damen, die damit den Rückstand zur Halbzeit lediglich zwei Punkte verkürzten. 


In der zweiten Halbzeit war von einer Ermüdung bei den Shots nichts zu merken. Im Gegenteil, wir konnten das Tempo der ersten 20 Minuten aufrecht halten und phasenweise sogar noch erhöhen. Ein ums andere Mal haben wir den Steal geholt und waren nun auch im Fastbreak endlich erfolgreich. Durch diese Schnellangriffe war dann der Wille von Hüls spürbar gebrochen und sie haben nicht mehr ins Spiel zurückgefunden. Lediglich zehn Punkte hat unser Gegner in der zweiten Halbzeit erzielen können - eine starke Defenseleistung der Shots! Selber haben wir jeweils 13 Punkte in Viertel 3 und 4 erzielt und somit das Spiel am Ende völlig verdient 60-46 für uns entschieden. 


Wie auch schon gegen Wuppertal war dieser Sieg gegen Hüls eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jede der zehn Spielerinnen (und selbstverständlich auch die zwei mitgereisten Verletzten) hatte ihren Anteil am Erfolg. Die zehn Spielerinnen waren: 


Mel Ollesch, Laureen Berg, Denise Kullmann, Ly Scharlata, Franzi Gilges, Uli Berrischen, Britta Jansen, Jacky Gockel, Chrissi Sosnik und Shari Eck


Die zwei Verletzten:

Jenni Leier und Jule Conti


Die Fans: 

Familie Berg und Randy


Vielen Dank an alle!!

0 Kommentare

For 3! Damen gewinnen per Buzzer Beater!

Ein Spiel zweier Gegner auf Augenhöhe sahen die Zuschauer gestern Nachmittag in der Aldegundishalle. Unsere 1. Shots Damen spielte gegen den VSTV Wuppertal, die genau wie unser Team 2 Siege aus den ersten 4 Spielen erringen konnte. 

 

Den besseren Start ins Spiel erwischten die Gäste. Vor allem aus der Halbdistanz waren sie sehr sicher und trafen ein ums andere Mal. Unsere Damen hatte etwas Schwierigkeiten offensiv ins Spiel zu kommen. Die Defense stand nach einer Umstellung etwas besser, so dass die Schützen besser zugestellt werden konnten. Dennoch ging das erste Viertel mit 11-15 an Wuppertal. 

 

Das zweite Viertel war stark geprägt von TOs und ausgelassenen Chancen der Shots Damen. Immer wieder kamen wir nach Offensivrebounds zu 2. und 3. Chancen, doch wussten einfach nicht diese auch zu nutzen. Wuppertal baute den Vorsprung etwas aus. Zwei Dreier (Chrissi Sosnik, Uli Berrischen) brachten die Shots wieder ran (22-22, 16. Minute). Aber den Rest des Viertels verschliefen unsere Ladies und mussten durch einen 0-7 Lauf mit 22-29 in die Halbzeit. 

 

Im dritten Viertel blieb das Spiel weiter spannend. Es ging hin und her und beide Teams scorten recht anständig. Die Shots haben endlich häufiger den Weg zum Korb gefunden und die Center ins Spiel bringen können. Dazu auch von außen weiter erfolgreich getroffen und so konnte der Rückstand auf 38-43 etwas verkürzt werden. 

 

Im letzten Viertel merkte man beiden Teams die Nervosität förmlich an. Die ersten drei Minuten gab es keinen Punkt. Dann sah es so aus, dass die Gäste nun den Deckel drauf machen; sie erzielten die ersten vier Punkte im Viertel und waren mit neun vorne.  Doch dann drehten die Shots auf. Motiviert durch die tolle Kulisse glaubten sie immer an ihre Chance und arbeiteten sich Stück für Stück wieder ran. Den Gästen wurde nur noch ein einziger Korb aus dem Feld gestattet. In der 38. Minute gliech Uli Berrischen aus und direkt im Anschluss sorgten zwei Freiwürfe von Ly Scharlata für die zwei Punkte Führung - die erste seit dem 4-3 aus der 3. Minute (52-50, 38. Minute). 

Etwas übermotiviert schickten wir dann die Gäste in Folge 6x an die Freiwurflinie - 4 davon wurden verwandelt. Die Ansage der Coaches kam während der letzten zwei Freiwürfe: "Wir haben keine Auszeit mehr und noch sechs Sekunden. Hole dir den Ball ab und mach Tempo!" Das waren die Worte für Uli Berrischen, die nach dem erfolgreichen Defensivrebound  den Ball nach vorne gedribbelt hat. Die Uhr tickt runter und es hatte den Anschein, dass sie sich festdribbelt und keinen Pass oder Schuss loswerden kann. Aber der Schuss gelingt dann doch, von hinter der 3er Linie und er kommt genau zur rechten Zeit. Genau nach dem Verlassen der Hand ertönt die Sirene. Alle Augen folgten der Flugkurve. Der Jubel kannte keine Grenzen als das Ding doch tatsächlich reinfällt - Sieg mit Einem (55-54)!

 

Folgende Shots haben sich für die tolle Aufholjagd belohnt: 

Mel Ollesch, Laureen Berg, Denise Kullmann, Ly Scharlata, Franzi Gilges, Uli Berrischen, Britta Jansen, Jacky Gockel, Chrissi Sosnik und Shari Eck

 

0 Kommentare

Trainingszeiten - gültig ab 19.10.2015

Die Herbstferien sind vorbei und der normale Trainingsbetrieb nimmt wieder Fahrt auf.

Allerdings wird es ab dem 19.10.2015 einige Änderungen im Trainingsplan geben. Hier könnt ihr genau sehen, welche Änderungen das sind.

0 Kommentare

2 Siege am Back 2 Back Wochenende für die Shots Herren

Sonntag:

Nach der Niederlage gegen den Topfavorit Giants Düsseldorf 2 am 1 Spieltag kommen die Spieler der 1. Herren so langsam aber sicher ins Rollen und haben die Niederlage fast schon vergessen gemacht. Am Sonntag wussten die Jungs gegen TUSA 06 Düsseldorf zu überzeugen und fuhren einen klaren Sieg mit 91 zu 54 heraus.

 

Die nur mit 8 Spielern angereisten Gäste sollten von der ersten Minute an unter Druck gesetzt werden. Die mit 12 Mann besetzte Mannschaft von Kaarst konnte das Tempo von Anfang an sehr hoch halten und wodurch die Mannschaft sehr früh mit 8 zu 0 in Führung ging. Nach einer frühen Auszeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach 6 gespielten Minuten führte Kaarst mit 18 zu 5. Danach sollte aber nicht mehr viel funktionieren sowohl in der Offensive als auch in der Defensive und die Gäste konnten zum Ende des 1. Viertels auf 21 zu 14 verkürzen.

 

Das 2. Viertel sollte ein Spiegelbild des 1. Viertel werden, die Düsseldorfer wurden früh im Spielaufbau unter Druck gesetzt und Kaarst kam zu einfachen Körben. Nach einem 8 zu 3 Lauf in den ersten 5 Minuten des 2. Viertels setzte sich Kaarst mit 12 Punkten ab und sollte diesen Vorsprung bis zur Pause nicht mehr hergeben. Halbzeit 40 zu 27.

 

Im 3. Viertel wurde die tiefe Bank der Kaarster immer mehr zum Vorteil. Durch die vielen Wechsel hatten alle Spieler noch genügend Power in ihren Beinen und konnten den Gegner weiter unter Druck setzten. In der Offensive lief der Ball sehr gut und es gelang immer wieder den Ball in den Low Post zu bringen. Durch einen 17 zu 2 Lauf zwischen der 24. und 27. wurde die Vorentscheidung im Spiel getroffen und Kaarst beendete das 3. Viertel mit einer Frührung von 69 zu 46.

 

Im 4. Viertel war die Gegenwehr des Gastes vollkommen gebrochen. Kaarst spielte weiter schnell und setzte zwischen der 32 und 38 Minute zu einem 17 zu 0 Lauf an und gewann so das letzte Viertel mit 25 zu 5 Punkten.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, K. Winkels, S. Königs, C. Leier, I. Schnarbach, R. Al-Zaher, D. Gerigk, A. Muric, C. Becker, T. Haupt

Montag:

Nach dem deutlichen Sieg gegen TUSA 06 Düsseldorf am Sonntagabend galt es bereits wieder am Montagabend sich voll zu konzentrieren und den Gastgeber ART Düsseldorf 3 nicht zu unterschätzen. Die Shots waren wieder mit 12 Mann zum Spiel angetreten und wollte sich mit einem Sieg in die Herbstferien verabschieden.

 

Da der Gastgeber nur 7 Spieler aufbot, sollten die Konditionellen Vorteile auf Seiten der Kaarster ausgespielt werden. Schon sehr früh im Spiel wurde klar, dass die Shots dieses Spiel als Sieger beenden werden.

 

Nach einer schnellen Führung von 7 zu 2 nach 2 Minuten wechselte der Coach der Kaarster früh durch und konnte so allen Spielern viel Spielzeit geben. Zwischen der 3 und 9 Minute punktete nur Kaarst und gewann das 1. Viertel mit 23 zu 8 Punkten.

 

Im 2. Viertel scorten unsere Herren weiter konstant im Fastbreak und gewannen das 2. Viertel mit 26 zu 11 Punkten. Halbzeitstand 49 zu 19.

 

Durch die hohe Führung schlichen  sich im 3. Viertel einige Fehler im Spiel ein - der Spielfluss ging etwas verloren. Kaarst konnte aber auch dieses Viertel mit 16 zu 6 gewinnen und ging mit einem 40 Punkte Polster ins letzte Viertel.

 

Das letzte Viertel endete mit 26 zu 10 und die Partie mit 91 zu 35.

 

Mit nun 3 Siegen und 1 Niederlage ist das Team der Shots Kaarst Büttgen gut in die Saison gestartet und hat jetzt 4 Wochen Pause. In dieser Zeit kann die ein oder andere Kleinigkeit im Spiel verbessert werden, bevor es am 25. Oktober um 18 Uhr in der Sporthalle Aldegundis gegen Bayer 05 Uerdigen weiter geht.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, J. Dombrowsky, K. Winkels, S. Königs, C. Leier, I. Schnarbach, R. Al-Zaher, D. Gerigk, A. Muric, C. Becker, T. Haupt

 

0 Kommentare

1. Damen mit Heimsieg gegen Duisburg West

Am gestrigen Sonntag Nachmittag hat unsere 1. Damen gegen das Team aus Duisburg West zwei hart erkämpfte Punkte mitnehmen können.

In der letzten Saison zählte Duisburg zu den Top-Teams in der Landesliga und konnte auch beide Spiele gegen uns gewinnen. Daher freuten sich unsere Ladies umso mehr über den ersten Heimsieg der noch jungen Saison.


Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen. Es ging hin und her ohne dass sich ein Team früh absetzen konnte. Bei den Shots war vor allem Jenni Leier gut im Spiel. Immer wieder wurde sie in der Midrange freigespielt und Jenni nutze die Gelegenheiten.

Das erste Viertel ging mit 12-8 an unsere Ladies.


Das zweite Viertel war ebenfalls offen. Duisburg ließ sich nicht abschütteln, sondern verstand es sehr gut im Spiel zu bleiben. In einigen Situationen haben wir es den Gästen aber auch zu leicht gemacht, indem wir einige Transition Punkte nicht verhindern konnten. Das Viertel ging mit Einem an Duisburg und so stand es zur Halbzeit 25-22.


Im dritten Viertel haben wir dann endlich besser ausgeboxt und kaum noch 2nd Chance Möglichkeiten erlaubt. Das war auch der Schlüssel, warum wir in diesem Viertel die Führung ausbauen konnten. Dazu kam, dass wir variabel gepunktet haben. Wir waren per Dreier, Drive, Fastbreak und aus dem LowPost heraus erfolgreich. Lediglich die schlechte Freiwurfquote (2/9 in Q3) verhinderte eine zweistellige Führung nach 30 Minuten (36-28).


In der letzten Saison haben wir viele knappe Spiele verloren und genau deshalb wollten wir das Spiel nicht mehr knapp werden lassen. Es sah auch zu Beginn so aus, als dass dies klappen sollte (33. Minute: 41-31). Doch zwischen der 33. und 39. Minute war der Korb für die Shots einfach vernagelt. Punkt für Punkt hat sich Duisburg herangearbeitet und machte das Spiel wieder spannend. Der Vorsprung schmolz bis auf zwei Punkte zusammen (41-39), bevor dann doch die letzten vier Punkte wieder auf das Shots Konto gingen und somit die 1. Damen das Spiel gewinnen konnte.


Ausschlaggebend dafür war vor allem die starke Defense und die Tatsache, dass wir endlich einmal in einem knappen Spiel die Nerven behalten konnten und am Ende auch verdient die Nase vorn hatten.


Es spielten:

Mel Ollesch, Lauren Berg, Denise Kullmann, Jenni Leier, Franzi Gilges, Uli Berrischen, Britta Jansen, Jacky Gockel, Chrissi Sosnik und Shari Eck


0 Kommentare

Sieg bei Heimspielpremiere in der Landesligasaison 2015/2016 gegen FKB Emmerich

Nach der deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel gegen den Oberligaabsteiger

Giants Düsseldorf 2 sollte eine Trotzreaktion der 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen gegen den Gast aus Emmerich erfolgen. Die Gastgeber zeigten sich in allen Belangen im Vergleich zum Saisonauftakt verbessert.

 

Die in der Sommerpause auf einigen Positionen neu formierte Mannschaft präsentierte

sich von der ersten Spielminute an hellwach und stellte den Gast aus Emmerich

vor einige Probleme. Die Hausherren erwischten einen guten Start und lagen schnell mit 16 zu 2 zur Mitte des 1. Viertels in Führung. Emmerich konnte lediglich an

der Freiwurflinie punkten.

Der Trainer der BG Shots Kaarst Büttgen konnte schon sehr früh einige Spielerwechsel vornehmen, wodurch das Tempo im Spiel konstant hoch gehalten werden konnte. So ging es mit einer 14 Punkte Führung in die erste Viertelpause.

 

Im 2. Viertel verlor die 1. Herren Mannschaft kurzeitig den Faden im Spiel

und der Gast bewies auch mit nur 8 angereisten Spielern, warum man zu einem der besseren Teams in der Liga zählt. Die Gäste konnten den Rückstand zum Ende des 2. Viertels auf 7 Punkte verkürzen, lediglich ein 3 Punkte Wurf mit der Halbzeitsirene gab den Kaarster einen 10 Punkte Vorsprung.

 

In der Halbzeit erinnerte der Shots Coach seine Spieler an das Tempo im Spiel

und die Kontrolle der Rebounds. Wenn diese beiden Punkte berücksichtigt werden,

sollten unsere Jungs einen einfahren.

Mit Beginn des 3. Viertels erhöhte die Mannschaft wieder den defensiven Druck und kam so zu leichten Punkten. Durch die tiefe Bank der Kaarster waren immer frische

Beine in die Partie.

In der letzten 3 Minuten des 3. Viertels setzten sich die Shots entscheidend ab - ein 11 zu 3 Lauf ergab eine Führung von 23 Punkten vor den letzten 10 Minuten. Der Youngster Arnel Muric erzielte 9 von diesen 11 Punkten.

 

Im 4. Viertel schwanden die Kräfte bei den Gäste mehr und mehr und wir konnten ein ums andere Mal im Schnellangriff punkten. Auch hier zeigte sich der Youngster Arnel

zielsicher und legte in den letzten 4 Minuten 10 weitere Punkte auf.

Endstand: 94 zu 54.

 

Nach der endtäuschenden Niederlage im 1. Saisonspiel zeigte die 1. Herren

der Shots Kaarst Büttgen die richtige Reaktion und hofft am nächsten Wochenende weiter zu Punkten.

Für unsere Herren ist es ein Back2Back Wochenende vor den Herbstferien. Am Sonntag kommt die 1. Mannschaft von TUSA Düsseldorf, Tipp Off ist um 18 Uhr in der AEG Halle. Bevor am Montagabend gegen ART Düsseldorf 3 schon das nächste Spiel stattfindet. Tipp Off ist im 20.20 Uhr in der Sporthalle der Thomas Edison Realschule in Düsseldorf.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, C. Leier, K. Winkels, S. Königs,

I. Schnarbach, R. Al-Zaher, I. Jahn, A. Muric, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

1. Damen starten mit Sieg in die neue Saison

Am Samstag Abend begann für unser Damen-Team die neue Landesliga Saison. Die Shots traten in Essen an. In der letzten Saison ging jeweils ein Spiel an uns und eins an Essen. 


Unsere Ladies haben im Sommer gut gearbeitet und wollten zum Saisonstart einiges im Training gelerntes aufs Parkett bringen. Das klappte zum Start das ersten Viertels auch schon ganz gut. Erst in der neunten Minute erzielten die Essenerinnen ihre ersten zwei Punkte. Wir hatten bis dahin sieben Punkte erzielt. Allerdings hätten es deutlich mehr sein müssen, da wir einige einfach Transition Punkte liegen gelassen haben. Das erste Viertel endete mit 7-4 für die Shots. 


Auch das zweite Viertel wurde von den Shots Damen gestaltet. Wir haben das Tempo vorgegeben und haben stark verteidigt. Offensiv fiel jetzt auch der Dreier. Gleich viermal (Uli Berrischen (2), Chrissi Sosnik und Jacky Gockel) trafen wir von draußen. Doch auch diesmal ließen wir Essen zum Ende des Viertels nochmal zurück ins Spiel kommen, so dass es zur Halbzeit nur 23-17 für die Shots stand.


Die Devise der Coaches für das dritte Viertel war einen zweistelligen Vorsprung herauszuspielen und offensiv variabler zu spielen. Dazu wollten wir den Druck in der Defense nochmal erhöhen und das Viertel auch gut zu Ende spielen. 

Der Vorgabe wurde gefolgt. Die Shots scorten von draußen (Ly Scharlata), unter dem Brett (Jule Conti) durch Drives (Denise Kullman) und im Break (Franziska Middendorf, Chrissi Sosnik). Das dritte Viertel ging ebenfalls an die Kaarster (16-10). 


Im letzten Viertel haben die Shots den Sack dann endgültig zugemacht. Essen wurde nicht mehr ins Spiel gelassen. Die sonst starke Centerin der Gastgeber wurde von unseren Centern (vor allem Shari Eck) hervorragend verteidigt. Fast jeden Rebound haben wir gegen die mindestens einen Kopf größere Spielerin geholt. Nach dem Rebound ging es dann mit Tempo nach vorn und wenn der Break nicht geklappt hat, dann ergaben sich immer wieder Chancen aus dem Setplay, die wir letztlich auch genutzt haben (Mel Ollesch).


Alles in allem ein guter Start für unsere Ladies, die mannschaftlich geschlossen eine prima Leistung gezeigt haben. 51-34 Sieg für die Shots! 

0 Kommentare

Niederlage im letzten Saisonspiel 2014/15 gegen ART Düsseldorf 2

Am Samstag, den 2.5.2015 verlor die 1. Herrenmannschaft der Shots Kaarst Büttgen

mit 80 zu 81 gegen ART Düsseldorf 2. In einem sehr um kämpften Spiel sicherten

sich die Spieler von ART Düsseldorf in einer hektischen Schlussphase den Sieg.

Kaarst bleibt trotz der Niederlage auf dem 2. Tabellenplatz.

 

Schon im 1. Viertel deutete sich an, das dieses Spiel genauso laufen würde wie im

Hinspiel. Beide Mannschaften spielten sehr aggressiv in der Verteidigung,

dennoch fanden sowohl die Kaarster als auch die Düsseldorfer immer wieder die

Lücken in den Verteidigungssystemen. Der Unterschied bestand aber darin, das

sich die Kaarster auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit beriefen und die

Gäste immer wieder durch Einzelaktionen zu Korberfolgen kamen. Leider deutete

sich schon in den ersten 10 Minuten an, dass die Kaarster heute in Foulprobleme

kommen würden. Die Düsseldofer bekamen alleine im 1. Viertel 8 Freiwürfe

zugesprochen. Das 1. Viertel endete mit 17 zu 15 für Kaarst.

 

Das 2. Viertel sollte ein Spiegelbild des 1. Viertels sein. Die Fans der Shots

Kaarst Büttgen sahen weiterhin eine geschlossene Mannschaftsleistung, die

Düsseldorfer setzten weiterhin auf ihre individuelle Klasse und ihre Athletik.

Beide Mannschaften kamen immer wieder zu offenen Würfen und so endete die 1.

Halbzeit für eine Führung der Gäste. Halbzeitergebnis 36 zu 37.

 

Im 3. Viertel sollte eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste fallen. ART

Düsseldorf 2 bekam im 3. Spielabschnitt 13 Freiwürfe zu gesprochen, von denen

sie 11 verwandelten. Insgesamt bekam Düsseldorf an diesem Nachmittag 42 zu

gesprochen, Kaarst hingegen nur 11. Düsseldorf konnte sich durch die Freiwürfe

zwischen der 24 und 27 Minute mit 8 Punkten absetzen und ging mit einer 7

Punkte Führung in die letzten 10 Minuten.

 

Durch einen weiteren Korb und 2 weiteren Freiwürfen setzte sich Düsseldorf bei noch 8

zu spielenden Minuten mit 9 Punkten ab. Doch die Kaarster hatten so einen

Rückstand in der Saison schon des Öfteren aufgeholt. Kaarst erzielte in der 33

Minute 8 Punkte und so war der Vorsprung wieder aufgeholt und noch genügend

Zeit das Spiel zu drehen. In der 35 Minute ging Kaarst sogar wieder in Führung

und die Fans feuerten die Mannschaft weiter an. Bei noch 3 Minuten zu spielen

hatte Kaarst 3 Punkte Vorsprung, Auszeit Düsseldorf.

 

Leider kam es 2 Minuten vor Schluss zu einer unglücklichen Verletztung auf Seiten der

Gäste. Da diese nur mit 5 Spielern angetreten waren, waren sie gezwungen den

Rest des Spiels mit 4 Spielern zu beenden. Der Coach der Kaarster war der Meinung, dass Fair Play vorgeht und entschied sich dafür das Spiel auch nurmit 4 Spielern zu beenden.

 

In den letzten 2 Minuten überschlugen sich die Ereignisse auf dem Spielfeld.

Führte Kaarst noch mit 4 Punkten 2 Minuten vor Schluss, so gingen die Gäste

durch 6 Punkte in Folge mit 2 Punkten bei noch 1 Minute zu spielen in Führung.

Ein Dreier von Kaarst, Korb von Düsseldorf, 1 verwandelter Freiwurf von Kaarst,

1 verwandelter Freiwurf von Düsseldorf, Dreier von Kaarst und das Spiel war bei

noch 40 Sekunden zu spielen wieder ausgeglichen. Düsseldorf spielte jetzt

wieder seine Athletik aus und kam so wieder zu Freiwürfen, die diese auch

sicher verwandeln sollten und wieder mit 4 Punkten in Führung gingen. Kaarst

konnte nochmal verkürzen. Mit nur einem Punkt Rückstand kam Kaarst nochmal in

Ballbesitz und hatte die Chance das Spiel in den letzten Sekunden für sich zu

entscheiden, Doch leider sollte der letzte Wurf der Saison nicht fallen und so

gewann ART Düsseldorf 2 das Spiel am Ende mit 81 zu 80.

 

Die 1. Herrenmannschaft der Shots Kaarst Büttgen konnte sich am Ende trotzdem

freuen, erreichten sie doch als Aufsteiger einen sehr guten und auch nicht

erwarteten 2. Tabellenplatz. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und

Unterstützern für Ihre Treue bei allen Spielen in dieser Saison. Auf ein neues

in der nächsten Saison!!!

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, C.

Leier, I. Schnarbach, I. Jahn, C. Becker

0 Kommentare

Shots Kaarst Büttgen sichert sich Platz 2 durch einen Sieg gegen den TV Grafenberg

Am Samstag, den 25.4.2015 konnte sich die 1. Herren der Shots Kaarst

Büttgen gegen den TV Grafenberg den 2. Tabellenplatz sichern und damit als

Aufsteiger einen hervorragenden Platz zum Abschluss der Saison belegen. Damit

dieses Vorhaben gelingt musste die Mannschaft im „Spiel des Jahres“ gegen den

Tabellenachten gewinnen.

 

Im Spiel gegen den TV Grafenberg konnte die Mannschaft aus Kaarst wieder mit 12

Spielern einen vollständigen Kader präsentieren um ihr gewohnt hohes Tempo über

40 Minuten spielen. Zu Beginn des Spiel wurde sehr variabel gespielt sowohl

durch geschicktes penetrieren zum Korb als auch aus der Distanz fanden die

Kaarster immer wieder gute Würfe und konnten diese auch verwandeln. Auf der

Gegenseite fanden die Grafenberger ihrerseits ebenfalls Lücken in der

Verteidigung und konnte so den Spielbeginn offen gestalten. Nach 6 gespielten

Minuten stand es 15 zu 11 für Kaarst. In den letzten 4 Minuten erlaubten die

Kaarster dem Gastgeber lediglich einen weiteren Korb und konnten somit ihren

Vorsprung weiter ausbauen. Zum Ende des 1. Viertels stand es 25 zu 13 für

Kaarst.

 

Im 2. Viertel verlor die 1. Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen ihren Rhythmus in

der Verteidigung, ein ums andere Mal kamen die Kaarster zu spät. Nach bereits 3

gespielten Minuten hatten die Kaarster die Mannschaftsfoulgrenze erreicht und

Grafenberg bekam insgesamt 16 Freiwürfe in diesem Viertel zu gesprochen. Durch

die hohe Anzahl an Freiwürfen konnte der Gastgeber das Viertel mit 23 zu 16

gewinnen und verkürzte den Abstand zum Ende der ersten Halbzeit auf 5 Punkte.

Stand nach der 1. Halbzeit 41 zu 36 für Kaarst.

 

Im 3. Viertel schafften es die Kaarster wieder ihre gewohnte Aggressivität in der Verteidigung zu finden und erlaubten den Grafenberger 13 Punkte. In der Offensive schlichen sich wieder einige Unachtsamkeiten ein und der Ball wurde viel zu häufig fahrlässig weggeworfen. Dennoch war es der Verteidigung und den damit

verbundenen Schnellangriffen zu verdanken, das Kaarst den Vorsprung leicht

ausbauen konnte. Stand Ende des 3. Viertels 56 zu 49.

 

Im 4. Viertel schwanden bei dem Gastgebern langsam die Kräfte, Kaarst konnte gut

durchwechseln und die Kräfte sinnvoll verteilen, so hatte Grafenberg nur 8

Spieler zu Verfügung. Die Mannschaft aus Kaarst konnte auch im letzten Viertel

das Tempo hochhalten und kam so in der Offensive weiter zu einfachen Punkten.

Grafenberg musste hingegen immer wieder schwer für ihre Würfe kämpfen. Zum Ende

kam es zu einem verdienten Sieg der 1. Herrenmannschaft des Shots Kaarst

Büttgen. Endstand 70 zu 59.

 

Am Samstag, den 2. Mai 2015, kommt es nun zum letzten Spieltag der 1.

Herrenmannschaft der Shots Kaarst Büttgen gegen die 2. Herrenmannschaft des ART

Düsseldorf. Tipp Off ist um 16 Uhr in der Aldegundissporthalle in Büttgen. Der

Trainer und die Mannschaft hoffen zusammen mit den Fans auf einen weiteren Sieg

um die sehr gute Saison positiv ausklingeln zu lassen.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, C.

Leier, D. Scharmann, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

Niederlage im Spitzenspiel gegen BSG Grevenbroich 2

Am Sonntag, den 19.4.2015 kam es am 20. Spieltag zum Spitzenspiel der Landesliga zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer BSG Grevenbroich 2 und dem Tabellenzweiten Shots Kaarst Büttgen. Der Tabellenführer konnte mit einem Sieg den Aufstieg in die Oberliga klar machen.


Unsere 1. Herren und die gut 40 Fans der Mannschaft hatten aber was dagegen. Im Hinspiel unterlagen wir noch deutlich mit 40 zu 64. Die Mannschaft aus Grevenbroich ist die einzige Mannschaft die unsere Jungs in den vergangenen 2 Jahren in allen Spielen geschlagen hat. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft in das Spiel und hoffte auf ein bisschen Glück um gegen diesen Gegner das Spiel offen zu gestalten.


Grevenbroich startete sehr gut in das Spiel und ging schnell mit 12 zu 0 in Führung, davon fanden allein 3 Dreier von Grevenboich das Ziel. Nach 4 gespielten Minuten musste der Trainer der Kaarster schon die erste Auszeit nehmen und stellte in der Verteidigung auf Mann gegen Mann um und ermahnte seine Spieler in der Offensive geduldiger zu spielen und nicht schon nach 10 Sekunden auf den Korb zu werfen. Den 12 zu 0 Lauf der Grevenbroicher konterten die Kaarster ihrerseits mit einem 9 zu 0 Lauf. Nach gespielten 6 Minuten stand es 9 zu 12 aus sicht der BG Shots Kaarst Büttgen. In den letzten 4 Minuten erzeilten sowohl die Kaarster als auch die Grevenbroicher zusammen weitere 29 Punkte und so ging es nach sehr guten 10 Minuten mit 22 zu 28 aus Sicht der Kaarster in die Viertelpause.


Im 2. Viertel wollte Kaarst den Rückstand weiter so gering halten wie möglich und vielleicht auch mal in Führung gehen. Dazu musste aber die Verteidigung weiter aggressiv zu Werke gehen und die gute Penetration der Grevenbroicher unterbinden. Im Angriff konnte sich Kaarst besonders auf seine Distanzschützen verlassen, die im 2. Viertel allein 5 erfolgreiche Dreipunktewürfe versenkten und somit das Viertel mit 18 zu 15 für sich entscheiden konnten. Zur Halbzeit stand es 40 zu 43 aus Sicht der Kaarster.


In der zweiten Halbzeit wollten die Kaarster dann endlich in Führung gehen und somit die Aufstiegsparty der Grevenbroicher für 2 Woche verschieben. Durch einen erfolgreichen 3 Punktewurf im ersten Angriff der Kaarster gelang der Ausgleich und die Fans in der Halle waren komplett aus dem Häuschen. Leider sollte das der letzte erfolgreiche Korb für 9 Minuten sein, Grevenbroich auf der anderen Seite fand immer wieder die Lücke in der Zone der Kaarster und kam so zu einfachen Punkten. Das 3. Viertel endete mit 5 zu 16 und Kaarst ging mit 14 Punkten Rückstand ins letzte Viertel.


Das letzte Viertel sollte ein Spiegelbild des dritten Viertels sein, Grevenbroich stand sicher in ihrer Zonenverteidigung und die Kaarster fand nicht die Lücken um zu erfolgreichen Würfen zu kommen. In der Verteidigung fanden die Gäste auch weiterhin die Lücken und kamen immer wieder zu einfachen Punkten.


Das Spiel endete mit 53 zu 78 für Grevenbroich, die damit die Meister der Landesligasaison 2014/2015 geworden sind und nächstes Jahr in der Oberliga mit Sicherheit ein gute Rolle spielen werden. Für die 1. Herren der BG Shots Kaarst Büttgen geht es in den letzten beiden Spielen darum den 2. Tabellenplatz zu festigen und als Aufsteiger eine sehr gute Platzierung zu erzielen. Damit dieses Ziel geling, muss am kommenden Samstag, den 25.4.2015 der TV Grafenberg geschlagen werden.


Es spielten: P. Bierholz, C. Leier, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, D. Scharmann, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

3 Kommentare

2 x harte Arbeit gegen den Tabellenkeller!

Sonntag:

Am Sonntag, den 15.3.2015 gewann die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen ihr Heimspiel gegen SFD Düsseldorf nach einem intensiven Spiel mit 84-79 und festigt damit ihren zweiten Tabellenplatz vor ART Düsseldorf 2 und TG 81 Düsseldorf 2.


Im 1. Spiel des Doppel Spieltags, empfangen wir die Gäste von SFD Düsseldorf, die als Tabellenletzter jeden Punkt gegen den Abstieg benötigten. Im Hinspiel konnten die Kaarster noch einen souveränen Erfolg mit 31 Punkten herausspielen. Am Sonntagabend wurde wieder einmal bewiesen, dass in der Landesliga jeder jeden schlagen kann, wenn man nicht zu 100% konzentriert an die Sache herangeht.


Von Anfang an entwickelte sich eine spannende und schnelle Partie. Kaarst kam zu Beginn des 1. Viertels besser in die Partie und ging nach 5 gespielten Minuten mit 15-7 in Führung. Doch jedes Mal wenn die Kaarster sich einen Vorsprung erspielt hatten, konterte der Gast aus Düsseldorf und kam wieder heran. Das Viertel endete mit 26 zu 19 für Kaarst.


Im 2. Viertel sollte die Partie so weiter gehen, Kaarst erspielte sich einen Vorsprung und SFD konterte. Immer wieder kamen die Gäste zu einfachen Punkten nach dem Offensive Rebound, obwohl die Shots eigentlich ein sehr reboundstarkes Team sind. Nach 16 gespielten Minuten, gingen unsere Herren mit 13 Punkten in Führung. Jeder in der Halle dachte nun, das Spiel scheint zu Gunsten der Kaarster zu kippen und die junge Mannschaft aus Düsseldorf würde ihrem hohen Aufwand Tribut zollen. Dies war aber nicht der Fall und die Düsseldorfer verkürzten zur Halbzeit auf 8 Punkte. (Halbzeitergebnis 47-39)


Im 3. Viertel kämpften die Düsseldorfer weiter um jeden Ball und schafften es den Vorsprung der Kaarster Punkt für Punkt zu verkleinern. Immer wieder bekamen die Gäste eine zweite Wurfmöglichkeit und die Kaarster trafen in der Offense nicht die besten Entscheidungen. Mit nur einem Punkt Führung endete das 3. Viertel (62-61). 


Zu Beginn des 4. Viertel schien es so als ob das Momentum zu Gunsten der Gäste wechseln würde. Innerhalb von 2 Minuten drehten die Gäste die Partie und gingen mit 66 zu 62 in Führung. So langsam wurden die Fans der Kaarster nervös. Sollte die Heimserie heute gegen SFD Düsseldorf reißen?

Auszeit von Kaarst und der Coach stellte die Mannschaft nochmal ein. Ab der 4. Spielminute im letzten Viertel sollte der Knoten dann endlich platzten. Durch einen beherzten 12 zu 3 Lauf, drehte die 1. Herren Mannschaft das Spiel gegen SFD. Dieser 6 Punkte Vorsprung (77 zu 71) ab der 38. Minute sollte eigentlich die Entscheidung bringen. Aber SFD gab immer noch nicht auf. Eine Minute vor Schluss verkürzte SFD nochmals auf 1 Punkt und jeder in der Halle dachte schon an eine Verlängerung. Aber Kaarst behielt die Nerven und erzielte in der letzten Minute des Spiels nochmals 5 Punkte und sicherte sich so den Heimsieg gegen SFD Düsseldorf.


Nach dieser intensiven und schnellen Partie haben die Shots Basketballer nicht viel Zeit sich zu erholen, denn schon am Montagabend findet für sie die nächste Partie statt. 


Es spielten: P. Bierholz, D. Partecke, E. Odobasic, D. Scharmann, K. Winkels, B. Nöthen, J. Dombrowsky, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

Montag:


Einen Tag nach dem Krimi gegen SFD gewannen die Shots Herren mit 69-55 bei ART Düsseldorf 3.


Nachdem schwierigen Spiel vom Sonntagabend gegen SFD Düsseldorf, sollten die Kaarster bereits 26 Stunden später wieder zum Tipp Off antreten. ART Düsseldorf 3 benötigte genauso die Punkte gegen den Abstieg wie SFD Düsseldorf. Gegen den erfahrenen Gastgeber, musste sich die Mannschaft wieder zu 100% konzentrieren um das Spiel zu gewinnen.


Wie schon gegen SFD, erwischten die Kaarster einen guten Start ins Spiel und gingen in der 6. Minute mit 4 Punkten in Führung. Diesen Vorsprung verwalteten sie bis zum Ende des 1. Viertels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Auf Seiten der Gäste erzielte, der Trainer der 2. Regionalliga Mannschaft, Robert Shepherd 11 der 17 Punkte. 


Das 2. Viertel brachte keine Veränderungen mit sich, beide Mannschaften erzielten 18 Punkte und so ging es mit einem 4 Punkte Vorsprung (39 zu 35) in die Halbzeitpause. 


Im 3. Viertel erwischte der Gastgeber einen besseren Start und konnte in der 27. Minute den Ausgleich erzielen. Lediglich die schwache Freiwurfquote (33%) des ART Düsseldorf ist es zu verdanken, das sich der Gastgeber nicht weiter absetzten konnte. Das ermöglichte unseren Herren sich nach einem 8 Punkte Lauf in den letzten 2 Minuten mit 8 Punkten abzusetzen und mit einer Führung ins Schlussviertel zu gehen.


Mit zunehmender Spieldauer ließen die Kräfte bei ART nach, während die Shots das Tempo durch die wesentlich tiefere Bank konstant hoch halten konnte. Durch drei erfolgreiche Dreiern in zwei Minuten konnten wir uns entscheidend absetzen und einen zum Ende hin ungefährdeten Sieg einfahren. 


Mit 69-55 gewinnen die Shots Kaarst Büttgen bei ART Düsseldorf 3 und geht nun als Tabellenzweiter in die Osterpause.

Nach der Pause empfängt die 1. Herren Mannschaft den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer BSG Grevenbroich 2 zum Spitzenspiel in ihrer Halle. Tipp Off ist am Sonntag, 19.4.2015 um 18 Uhr in der Aldigundishalle.


Bis dahin wünschen die Spieler der ersten Mannschaft allen Fans und Freunden ein schönes Osterfest!


Es spielten: P. Bierholz, C. Leier, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, A. Kudrjaschow, I. Schnarbach, A. Muric, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

1 Kommentare

Sieg nach harter Arbeit gegen Bayer Uerdingen!

Am Sonntag, den 8.3.2015 gewann die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen ihr Landesligaspiel gegen Bayer 05 Uerdingen nach harter Arbeit mit 74 zu 58 und ist durch die Niederlage von ART Düsseldorf 2 gegen Emmerich alleiniger Tabellenzweiter.

 

So langsam wird es zur guten Tradition, das unsere Herren das 1. Viertel verschlafen. Der Coach stellte die Mannschaft auf genau die Dinge ein die Uerdingen auszeichnet; gute Dreipunktschützen, schnelles Umschalten und starker Drive zum Korb. Der Matchplan sah vor, genau diese Dinge zu unterbinden. Das gelang unseren Jungs leider überhaupt nicht. Uerdingen gewann das 1. Viertel mit 22 zu 16, lag aber auch schon mit 13 Punkten in Führung.

 

Im zweiten Viertel stellte der Trainer auf Manndeckung um, damit der Gegner frühzeitig unter Druck gesetz werden konnte. Leider gelang es weiterhin nicht, defensiv den Stempel aufzudrücken. Das Viertel endete mit 17 zu 15 für Uerdingen und die Shots gingen mit einem 8 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.

 

In der Halbzeit stellte der Coach abermals die Verteidigung um und nahm den bis dahin überragenden Aufbauspieler der Uerdingen in Manndeckung. Die junge Truppe aus Uerdingen kam mit dieser neuen Taktik gar nicht zurecht und wir konnten den Rückstand Punkt für Punkt verkürzen. Endlich schien es so, dass wir die richtige Antwort auf das Spiel der Gastgeber geben konnten. Unsere Herren gewannen das Viertel mit 19 zu 12.

 

Im 4. Viertel sollte sich die körperliche Überlegenheit der Kaarster endlich auszahlen. Immer wieder kamen die Center nun unter dem Korb zu einfachen Körben. Dazu zwei erfolgreiche 3er und die Shots setzten sich von 2 Minuten auf 64 zu 53 ab. Der Wiederstand von Uerdingen war gebrochen. Die junge Mannschaft aus Krefeld erzielte in den letzten 10 Minuten nur 7 Punkte; die Shots scorten 24 eigene Punkte.


Am Ende gab es einen verdienten aber hart erarbeiteten Sieg gegen Bayer Uerdingen mit 74 zu 58.


Am nächsten Wochenende findet für die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen ein Doppel-Spieltag statt. Zunächst geht es am Sonntag, den 15.3.2015 gegen den Tabellenletzten SFD Düsseldorf (Tipp-Off ist um 18 Uhr in der Aldigundis Sporthalle in Büttgen) und dann am Montag, den 16.3.2015 gegen ART Düsseldorf III (Tipp-Off ist um 20.20 Uhr in der Thomas Edison Realschule in Düsseldorf).

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

Sieg im Rückspiel gegen FKB Emmerich!

Am Sonntag, den 1.3.2015 gewann die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen gegen FKB Emmerich mit 76 zu 59 und revanchierte sich für die unglückliche Niederlage im Hinspiel.

 

Dies verloren die Herren unglücklich, aber dennoch verdient gegen den FKB Emmerich. Für das Rückspiel gab der Trainer der Kaarster die Marschrichtung aus, Jäger zu sein und das über 40 Minuten. Anstatt der sonst sehr guten Zonenverteidigung setzte der Coach auf Manndeckung und versuchte so den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzten.

 

Der Plan ging aber zumindest im 1. Viertel nicht auf. Von Anfang an liefen die Shots einem Rückstand hinterher und verloren das 1. Viertel mit 9 zu 19. In der Offensive wurden gute und freie Würfe heraus gespielt, die aber noch nicht fallen sollten. Zu der nicht gerade guten Trefferquote im Angriff, kamen auch noch ein paar Unstimmigkeiten in der Defensive und so konnte sich der Gegner ein Polster von 11 Punkten erarbeiten.

 

Im 2. Viertel änderte sich aber die Trefferquote auf Seiten der Kaarster und sie konnten den Rückstand von 11 Punkten innerhalb der ersten 5 Minuten durch einen 14 zu 2 Lauf in einen 3 Punkte Vorsprung drehen. Diesen Vorsprung gaben sie bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand. Im 2. Viertel erzielten die Gäste 7 Punkte. Die Defense der Hausherren stand nun.

 

Im 3. Viertel gab es einen offenen Schlagabtausch. Sowohl die Kaarster, als auch die Emmericher konnten sich immer wieder gut in Szene setzen. Das 3. Viertel endete mit 19 zu 19.

 

Im letzten Viertel setzten sich die Kaarster schnell mit einem 8 zu 0 Lauf in den ersten 3 Minuten ab und führten mit 15 Punkten. Dieser Vorsprung wurde noch etwas ausgebaut und die Shots ließen die Gäste nicht mehr herankommen.

 

Am Ende sicherte sich die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen einen völlig verdienten Sieg gegen die Mannschaft des FKB Emmerich. Am kommenden Sonntag treten unsere Männer auswärts bei der 2. Vertretung von Bayer 05 Uerdingen an. Das Spiel findet um 18 Uhr in der Sporthalle der Ricarda Huch Gymnasium statt.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, C. Leier, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

 

 

0 Kommentare

Sprung auf Platz 2 durch den Pflichtsieg über Kleve

Am Sonntag, den 22.2.2015 gewann die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen im Heimspiel gegen Merkur Kleve mit 76 zu 26


Im Hinspiel zeigte die Mannschaft ihre beste Leistung im Angriff, entsprechend Selbstbewusst trat die 1. Herren im Spiel gegen den Merkur Kleve an. Leider kamen nur 5 Spieler des Gastes den langen Weg nach Büttgen und somit entwickelte sich von Beginn an ein sehr einseitiges Spiel. Nach einer schnellen 6 zu 0 Führung, setzten sich die Shots bis zum Ende des 1. Viertels mit 10 Punkten ab.


Im 2. Viertel bauten die Kaarster durch einen 16 zu 0 Lauf zwischen der 12 und 17 Minute ihre Führung aus und erlaubte dem Gegner im 2 Viertel lediglich 8 Punkte. Zur Halbzeit stand es 37 zu 15.


In der Halbzeit ermahnte der Coach die Mannschaft das Spiel nun nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern weiter das Tempo hoch zu halten - immerhin saßen 12 einsatzfähige Shots-Spieler auf der Bank.


Zu Beginn der 2. Halbzeit setzte sich die 1. Herren durch einen 19 zu 0 Lauf in 7 Minuten weiter ab und führte zum Ende des 3. Viertels mit 61 zu 21.


Im 4. Viertel wechselte der Coach weiter durch und so kamen alle Spieler zu ihren Minuten. Das letzte Viertel gewannen die Shots mit 15 zu 5 Punkten und so siegten unsere Männer mit 76 zu 26.


Das der Zweitplatzierte ART gegen den Ersten aus Grevenbroich unterlag, ist die Truppe von Kai Achternbosch nun wieder auf dem zweiten Platz der Landesliga. 


Am nächsten Sonntag um 18 Uhr empfängt die 1. Herren den FKB Emmerich zur Revanche für die Niederlage im Hinspiel. Wir freuen uns sehr, wenn wir wieder zahlreiche Fans in der Aldigundishalle begrüßen können.


Es spielten: P. Bierholz, C. Leier, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, D. Partecke, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

Verlust des 2. Platzes

Am Samstag, den 7.2.2015 verlor die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen beim Gastgeber TV Goch verdient mit 70 zu 77.

 

Das Hinspiel konnte die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen noch 62 zu 54 gewinnen. Entsprechend motiviert und selbstbewusst trat die 1. Herren Mannschaft beim TV Goch an. Doch schon in den ersten 5 Minuten wurde den Spielern klar, dass der Gastgeber die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen wollte. TV Goch ging schnell mit 11 zu 6 Punkten nach 5 gespielten Minuten in Führung und behielt diese auch bin zum Ende des 1. Viertels.

 

Die sonst so aggressive Verteidigung der Kaarster fand bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht statt und man erlaubte dem Gegner phasenweise sehr einfache Körbe. Die Aggressivität aus den beiden vorangegangenen Spielen blieb wohl auf den A 57 zwischen Kaarst und Goch liegen. Im 2. Viertel schafften es die Kaarster aber den Rückstand aufzuholen und selber in der 16. Minuten mit 27 zu 25 in Führung zu gehen. Der Vorsprung wurde sogar auf 7 Punkte ausgebaut. Doch durch 6 Punkte am Stück und einen erfolgreichen Dreier kurz vor der Pause ging das Spiel mit 39 zu 39 in die Halbzeit.

 

Auch die 2. Halbzeit sollte in der Verteidigung keine Besserung für die 1. Mannschaf der Shots Kaarst Büttgen bringen. Goch erzielte Punkt um Punkt und ging sogar mit 15 Punkten zum Ende des 3. Viertels in Führung. Im dritten Viertel wurde neben der nicht vorhandenen Defensive auch im Angriff der Ball ein ums andere Mal leichtfertig vertändelt. Was die Gocher zu einfachen Körben nutzen konnten.

 

Mit Beginn des 4. Viertels war allen klar, dass wenn man noch gewinnen wollte, die Defensive endlich zupacken muss. Die Vorgabe für die letzten 10 Minuten war, erstmal auf 10 Punkte ran kommen, dann auf 5 Punkte und dann schauen wieviel Zeit noch bleibt. Nach 3 gespielten Minuten lag Kaarst immer noch zurück, aber mit 3 erfolgreichen Dreiern innerhalb einer Minuten und 2 erfolgreichen Freiwürfen verkürzte Kaarst den Rückstand auf 4 Punkte bei noch 5 Minuten zu spielen.

 

In den letzten 5 Minuten gelang auf Seiten der Kaarster aber nicht mehr viel, anscheinend hatte sie ihr Pulver in der Offensive verschossen, lediglich 4 weitere Punkte schaffte die 1. Herren noch. Goch sicherte sich den Sieg in den letzten 4 Minuten an der Freiwurflinie und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz.

 

Für Kaarst bedeutet die Niederlage den Verlust des 2. Tabellenplatzes an ART Düsseldorf 2. Der TV Goch bleibt derweil Tabellenfünfter. In den nächsten Spielen muss Kaarst wieder zu ihrer aggressiven Verteidigung finden, sonst wird es mit schwierig gegen den nächsten Gegner, dem VFL Merkur Kleve, der am 22.2.2015 um 18 Uhr zu Gast ist in Büttgen.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, A. Kudrjaschow, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, A. Muric, C. Becker

0 Kommentare

Revanche missglückt!

Es war die bitterste Pleite der Saison, als die 1. Damen der Shots Kaarst-Büttgen im vergangenen Jahr nach dramatischer Schlussphase am Ende mit einem Punkt in Osterrath unterlag.


Dementsprechend motiviert waren die Mädels im Rückspiel zu Hause Wiedergutmachung zu betreiben.


Am Ende reichte es aber wieder nicht zu einem Sieg gegen den Angstgegner  und einige Parallelen zum Hinspiel waren erkennbar.


Denn wie auch schon in Osterrath erwischte die Truppe von Kai Achternbosch den besseren Start. Vor allem die gut funktionierende Zonen-Presse sorgte dafür, dass die Kaarst-Büttger mit 14:7 in die Viertelpause gingen.

Viele ausgelassene Fast Break Möglichkeiten und vermeidbare Turnover ließen die Gäste im zweiten Spielabschnitt aber besser in Spiel kommen und so konnte der TV bis zur Pause auf 24:23 verkürzen.


Nachdem Seitenwechsel gelang es unserer ersten Damen wieder besser den Ball laufen zu lassen in der Offensive und nach einem Zwischenspurt erspielten sie sich Mitte des 3.Viertels mit 35:27 die höchste Führung des Spiels.


Doch gerade als es den Eindruck erweckte, Shots hätte das Spiel im Griff, verhalf man den Gästen durch nachlässige Rebound-Arbeit, die zu unzähligen Second-Chance-Punkten führte, wieder ins Spiel. Und auch in der Offense fehlte in den letzten Minuten die Durschlagskraft, sodass die Osterrather zwei Minuten vor Schluß erstmals in Führung gingen und am Ende mit 55:52, wie schon im Hinspiel, denkbar knapp die Oberhand behielten.


Eine sehr bittere, da vermeidbare Niederlage für unsere 1. Damen, die nun in den nächsten beiden Partien gegen Oberhausen 3 und 4 dringend mal wieder einen Sieg benötigt und beim nächsten Heimspiel am 22.02.2015 um 16h im Aldegundis-Dome zahlreiche Unterstützung gebrauchen kann!

0 Kommentare

3. Sieg im Jahr 2015

Am Sonntag, den 1.2.2015 empfing die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen die 1. Mannschaft des TUSA Düsseldorf. Nach einem Erfolg im Hinspiel mit 8 Punkten, war die Mannschaft gewarnt.


Die Mannschaft startete gut ins Spiel und führte nach 3 gespielten Minuten mit 6 zu 2 Punkten. In dieser Phase funktionierte die Offensive genauso gut wie die Defensive. Nach 3 Minuten fand auch der Gast ins Spiel und erzielte 3 Dreipunktewürfe in Folge und ging mit 6 zu 11 in Führung. In dieser Phase schaffte es die Shots Kaarst Büttgen in der Defensive nicht die nötige Aggressivität aufs Parkett zu bringen und den Gegner zu schwierigen Würfe zu zwingen. Nach einer Auszeit in der 8. Minute konnte die Shots Kaarst Büttgen den Abstand zum Ende des 3. Viertels auf 5 Punkte zu reduzieren.


Mit Beginn des 2. Viertels schaltete die 1. Herren 3 Gänge höher in der Verteidigung und zwang den Gegner zu sehr schweren Würfe in der Offensive. Nach einer guten Quote im 1. Viertel schafften es die Gäste nicht mehr ihre Trefferquote zu halten und erzielten nur 4 Punkte im 2. Viertel, die Kaarster auf der anderen Seite zeigten nun ihr ganzes Potenzial in der Offensive, darunter 4 erfolgreiche Dreipunkte Würfe. Zur Halbzeit stand es 34 zu 24 für die Shots Kaarst Büttgen.


Nachdem im Hinspiel fast ein 20 Punkte Vorsprung verspielt wurde, wusste die 1. Herren, dass sie weiter aggressiv in der Verteidigung arbeiten müssen, um den Vorsprung zu halten. In der Offensive lief der Ball weiter sehr gut und die Shots Kaarst Büttgen kam immer wieder zu offenen Würfen. Die Gäste konnten im 3. Viertel wieder nicht an ihr gutes 1. Viertel anknüpfen und verloren das 3. Viertel mit 19 zu 10.


Im 4. Viertel dümpelte das Spiel vor sich ihn und beide Mannschaften erzielten zusammen ganze 13 Punkte. Die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen gewann am Ende verdient mit 61 zu 39 und konnte damit auch  das 3. Spiel im Jahr 2015 gewinnen und bleibt damit Tabellenzweiter punktgleich mit der 2. Herren Mannschaft des ART Düsseldorf.


Nächsten Samstag spielt die Shots Kaarst Büttgen um 18 Uhr in Goch und versucht auch da zu gewinnen um als Tabellenzweiter in die Karnevalspause zu gehen.


Es spielten: P. Bierholz, E. Odobasic, J. Wanders, J. Dombrowski, K. Winkels, C. Leier, D. Gerigk, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, A. uric, C. Becker

0 Kommentare

Sieg auch zum Auftakt der Rückrunde!

Am Samstag, den 24.1.2015 trat die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen zum Rückrundenstart gegen die 2. Mannschaft von TG 81 Düsseldorf an. 


Das Hinspiel konnte die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen erst in Overtime gewinnen und musste dabei einen 17 Punkte Rückstand im Laufe der 2. Halbzeit aufholen. Damit das nicht wieder passiert, stellte der Trainer die Mannschaft zu Beginn auf die Verteidigung der Düsseldorfer ein. Die Kaarster mussten von Anfang an hellwach sein und die Gegner nicht ins Spiel kommen lassen.


Durch eine sehr gute Verteidigung konnte sich die 1.Herren nach 6 Minuten mit 10 Punkten absetzen. Die Düsseldorfer konnten im Laufe des Viertels nur 11 Punkte erzielen und Kaarst gewann das Viertel mit 7 Punkten.


Der hohe Aufwand in der Verteidigung wurde im 2.Viertel aufrecht gehalten und so erzielten die Düsseldorfer ganze 8 Punkte im Viertel und die Shots Kaarst Büttgen konnte ihren Vorsprung zur Halbzeit auf 13 Punkte ausbauen. 


Gewarnt durch das Hinspiel wo die TG 81 Düsseldorf einen 17 Punkte Vorsprung verspielte, wollten die Kaarster zu Beginn der 2. Halbzeit weiter aggressiv verteidigen. Die 1. Herren schafften es immer wieder den Gegner zu schweren Würfen zu zwingen. Die Düsseldorfer trafen im ganzen Viertel nur 4 Feldkörbe und so konnte der Vorsprung auf 16 Punkte ausgebaut werden. (Ende 3.Viertel 45 zu 29)


Doch es am wie es kommen musste, die TGler trafen im 4. Viertel endlich ihre Würfe, besonders die Nr. 23 der Düsseldorfer erzeilte im letzen Viertel 19 der 32 Punkte und ermöglichte es so den Gastgebern nochmal in Schlagdistanz zukommen. Die Düsseldorfer kamen auf 6 Punkte ran, bei noch 2 Minuten zu spielen. Doch die Shots Kaarst Büttgen behielt in den letzten Minuten des Spiels die Nerven und konnten das Spiel an der Freiwurflinie für sich entscheiden. Am Ende gewann unsere 1. Herren 67 zu 61.


Es spielten: P. Bierholz, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, S. Königs, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, A. Muric, C. Leier,  C. Becker

0 Kommentare

Sieg und Tabellenplatz 2 nach der Hinrunde

Zum Abschluss der Hinrunde kam es noch mal zu einem Spitzenspiel für die 1. Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen. Am Sonntag, den 18.1.2015 trat die 1. Herren beim Tabellenzweiten der Landesliga ART Düsseldorf 2 an. Mit einem Sieg würde die 1. Mannschaft nach Ende der Hinrunde Tabellenzweiter sein und damit als Aufsteiger ihr sehr gutes Hinrunden Ergebnis bestätigen.


Die Düsseldorfer waren an diesem Tag leicht geschwächt in Spiel gegangen, waren doch 2 wichtige Spieler auf Grund von Verletzungen nicht dabei. Die Kaarster hingegen, konnten die beste Mannschaft aufbieten und so sollte sich ein sehr interessantes Spiel entwickeln.


Die 1.Herren startete gut ins Spiel und führte sehr schnell, nach 4. Minuten mit 8 zu 3 Punkten. Die Düsseldorfer, ließen sich aber nicht verunsichern und schlugen umgehend zurück und gingen selber  in der 9. Minute erstmals in Führung. Zum Ende des 1. Viertels stand es 15 zu 13 für Kaarst.


Gegen die offensiv stärkste Mannschaft der Landesliga war es wichtig, die Intensität in der Verteidigung weiter hoch zu halten und keine leichten Punkte zuzulassen. Durch die aggressive Zonenverteidigung und den frühen Druck auf den Aufbauspieler von Düsseldorf, kam die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen zu einfachen Punkten und konnten ihren Vorsprung auf 9 Punkte 2 Minuten vor Ende der 1. Halbzeit vergrößern. Durch Nachlassen der Verteidigung kamen die Düsseldorfer aber in den letzten 2. Minuten zu insgesamt 9 Freiwürfen und konnten den Rückstand auf 2 Punkte verkürzen.


Im 3. Viertel konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Die Verteidigung wurde auf beiden Seiten nach mal deutlich erhöht, dadurch wurde das Spiel etwas zerfahren. Düsseldorf konnte mit 3 Punkten zum Ende des Viertels in Führung gehen.


Zu Beginn des 4. Viertels erwischte Düsseldorf den besseren Start und setzte sich schnell mit 8 Punkten ab. Auszeit Kaarst, der Coach ermahnte seine Spieler nicht nach zu lassen in der Verteidigung und weiter zu kämpfen. Den Anweisungen wurde Folge geleistet und so erzielten die Düsseldorfer nur noch 2 Punkte in den letzten 7 Minuten. Am Ende gewinnt die Shots Kaarst Büttgen mit 55 zu 54 gegen ART Düsseldorf 2.


Die 1.Herren der Shots Kaarst Büttgen gelang somit der 9. Sieg im 11. Saisonspiel und beendet die Hinrunde auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, D. Gerigk, I. Schnarbach, .T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

Start -> Ziel Sieg !

Am Sonntag hatten es die u18 von den Shots mit den Jungs aus Leichlingen zu tun, welche einen ausgeglichenen Saisonstart erlebten . Das war Grund genug den Gegner nicht zu unterschätzen. Und so hatte der Coach seine Schützlinge auch eingestellt. Mit vollem Einsatz agierten sie in den ersten zehn Minuten und gewannen das Viertel mit 21-12.  das Ergebnis ging nach 10 Minuten in Ordnung da die Kaarster die spielbestimmende Mannschaft waren. Im Verlauf des zweiten Viertels konnten sie ihre Führung ein wenig ausbauen. Da Leichlingen aber die Bretter dominierte konnten allerdings nur mit 13 Punkten Führung in die Halbzeit gehen. Der Trainer mahnte seine Jungs nicht leichtfertig mit der Führung umzugehen, was sie aber zu Beginn des dritten Viertels taten und den Gegner auf 5 Punkte rankommen ließen. Nach einer schnellen Auszeit fing sich das Team wieder und baute die Führung wieder aus . Im letzten Viertel trudelte das Spiel so vor sich hin und schon hatten die Kaarster ihren 4 Sieg in Folge in der Tasche und können somit am Samstag dem 13.12 zum Topspiel nach Bensberg reisen.


Spielbericht geschrieben von Christoph Leier.

0 Kommentare

Kampf und Einsatz zahlt sich aus !

Am vergangenen Wochenende mussten unsere Jungs aus der u18 zu einem schweren Auswärtsspiel in Leverkusen anreisen und dort ihren hervorragenden Saisonstart im Vergleich zum letzten Jahr bestätigen.

Es war von Anfang an ein umkämpftes und ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften haben mit Ganzfeldpressen gestartet und versucht dadurch einfache Punkte zu erzielen. Das Resultat war das es nach dem ersten Viertel 15 zu 15 stand. Da der Coach der Kaarster in der Viertelpause seine Jungs mit einem guten Pressbreak ausgestattet hatte konnten sie das zweite Viertel mit 5 Punkten für sich entscheiden . Zwischenstand zur Halbzeit 30-35 .

In der Halbzeit hatten sich die Shots vorgenommen die erspielte Führung nicht mehr aus der Hand zu geben.

Dieses vorgegebene Ziel wurde mit ins vierte Viertel indem man das dritte Viertel 13zu 14 für sich entschied . Im letzten Viertel bewiesen die Kaarster, dass sich die Vorbereitung gelohnt hat und gewannen auch den letzten Spielabschnitt und fuhren somit einem 61 zu 75 Sieg wieder Richtung Heimat.


Spielbericht geschrieben von Christoph Leier.

0 Kommentare

Heimsieg im letzten Spiel des Jahres für die 1. Herren

Mit einem Heimsieg gegen den TV Grafenberg verabschiedet sich die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen in die Weihnachtspause. Am Sonntag, den 14.12.2014 traf die 1. Herren auf die Mannschaft des TV Grafenberg zum letzten Heimspiel des Jahres 2014. Mit einem Sieg wollte man die bisherige sehr gute Hinrunde erfolgreich abschließen und einen positiven Jahresabschluss feiern.


Die Niederlage gegen Grevenbroich war schnell abgehakt von der Mannschaft und man startete entschlossen in das letzte Spiel. Darüber hinaus sollte auch die Heimspiel-Siegserie seit mehr als einem Jahr weiter ausgebaut werden.


Zu Beginn entwickelte sich ein munteres Spielchen auf beiden Seiten des Feldes. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und so ging das 1. Viertel mit 15 zu 13 an die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen.


Im 2. Viertel bekamen die Männer aus Kaarst so langsam einen besseren Zugriff zum Spiel und erlaubten dem Gegner nur 8 Punkte. Selber schaffte man es das Niveau aus dem 1. Viertel zu halten und so ging man mit einer 9 Punkte Führung in die Halbzeitpause.


Im 3. Viertel sollte die Intensität in der Verteidigung weiter hoch gehalten werden, damit der Gegner keine zweite Luft bekommt und das Spiel noch mal eng wird. In der Offensive konnte man nun auch vermehrt die Größenvorteile ausspielen und die Center konnten sich immer häufiger gut in Szene setzen. Das 3. Viertel wurde mit einer Führung von 47 zu 29 für Kaarst beendet.


Im 4. Viertel wurde die Führung konzentriert über die Zeit gebracht und es wurde ein verdienter Sieg mit 64 zu 43 zum Ende des Jahres gemeinsam mit den Fans der Shots Kaarst Büttgen gefeiert.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, C. Leier, K. Winkels, S. Königs, I. Schnarbach, A. Muric, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt.

0 Kommentare

Christmas Shots!

Am 14.Dezember findet wieder unser Christmas Day in der Aldegundishalle statt.


Es gibt wie immer selbstgebackenen Kuchen, warme und kalte Getränke und ganz viel großen Sport!



Um 14h startet unsere U17 mit dem Spiel gegen ART2.


Um 16h spielen dann unsere ersten Damen gegen Grafenberg. Und als letztes Spiel empfangen die ersten Herren ebenfalls Gäste aus Grafenberg.


Wir freuen uns sehr über jeden Besucher!

0 Kommentare

Niederlage im Spitzenspiel für Shots Kaarst Büttgen

Am 6.12.2014 trat die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen beim ungeschlagenen Tabellenführer BSG Grevenbroich 2 an. Die Mannschaft war hochmotiviert und wollte sich für die beiden Niederlagen aus der letzten Saison revanchieren. Unterstützt wurde die Mannschaft dabei von ihren zahlreichen Anhängern, die auf ein vorweihnachtliches Wunder hofften.


Von Anfang an entwickelte sich ein intensives und für Defensivkünstler interessantes Spiel. Die Kaarster Mannschaft verschlief dabei mal wieder den Start und setzte sich selber dadurch unter Druck. Die Grevenboroicher zwangen die Schützen immer wieder zu schwierigen Würfe aus dem Feld, die in anderen Spielen gefallen wären, aber in diesem Spiel leider nicht. Auch in der Verteidigung gelang noch kein richtiger Zugriff auf das Spiel, Kaarst erlaubte ganze 17 Punkte in den ersten 7. Minuten, Nach einer Auszeit wurde auf Zonenverteidigung umgestellt. Danach lief es Defensiv etwas besser, aber offensiv zündete das Feuerwerk leider noch nicht, somit ging das 1. Viertel mit 9 Punkten Rückstand verloren.


Das Spiel blieb im 2. Viertel weiterhin eine Abwehrschlacht, zusammen wurden 21 Punkte durch die beiden Mannschaften erzielt. Die 1. Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen schaffte es dabei aber nicht den Rückstand zu verkürzen bzw. zuhalten, mit 12 Punkten Rückstand ging es in die Halbzeitpause.


Im 3. Viertel sollte nun endlich der Knoten platzen auf Seiten der Kaarster, aber die Grevenbroicher Mannschaft verteidigte weiterhin sehr aggressiv und Kaarst bekam weiterhin keine guten Wurfmöglichkeiten in der Offensive. Defensiv schaffte man es teilweise die Grevenbroicher in Schwierigkeiten zu bringen, aber auch da fehlte mit zunehmender Spieldauer die Kraft. Zum Ende des 3. Viertels stand es 50 zu 31 für Grevenbroich. Jeder in der Halle wusste das es mit dem Weihnachtswunder nichts mehr werden würde, aber kampflos wollte man sich auch nicht geschlagen geben.


Im 4. Viertel wurde auf beiden Seiten weiterhin sehr aggressiv verteidigt, wodurch ein Endstand von 64 zu 40 für Grevenbroich nach 40 gespielten Minuten feststand. In dieser Verfassung wird Grevenbroich nur sehr schwer zu schlagen sein. Ein Durchmarsch in die Oberliga scheint nicht ausgeschlossen. Dennoch hofft die 1. Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen im Rückspiel auf ein bisschen mehr Wurfglück um das Spiel offener zu gestalten.


Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, D. Gerigk, I. Schnarbach, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt.

0 Kommentare

Kooperation mit ballside.com!

Hallo Shots Mitglieder,

unser Verein hat einen neuen Kooperationspartner gewinnen können!

 

Durch unsere Kooperation mit ballside.com habt Ihr alle die Möglichkeit, beim Einkauf Eurer Basketballartikel 5 % zusätzlich zu sparen. Die Auswahl ist riesig und die Preise sind auch so schon wirklich günstig. Außerdem sind nahezu alle Artikel sofort lieferbar und ab 29 Euro versandkostenfrei zu bestellen.

Unsere Vereinskasse profitiert auch durch Euren Einkauf, denn 5% des Warengegenwertes wird unserem Vereinskonto gutgeschrieben.
Wir haben als Verein dadurch die Möglichkeit, unseren Vereinsbedarf deutlich günstiger zu beziehen.

Und so gehts:

Falls ihr noch nicht bei ballside.com angemeldet seid, dann könnt ihr das ganz einfach hier tun:

http://www.anmelden.ballside.com

Danach müsst ihr im Kundenkonto unter "Mein Verein" dann einmalig unseren Vereinscode (den Vereinscode bekommt Ihr per eMail webmaster@bgkaarstbuettgen.de oder per Nachricht bei facebook) eingeben:

 

und auf "verwenden" klicken. Das war's schon. Unser Verein wird euch angezeigt und wir alle profitieren!
Wenn ihr angemeldet seid, seht ihr direkt eure reduzierten Preise im Shop.


Viel Spaß beim Shoppen wünscht Euch der Shots Vorstand!

0 Kommentare

Festung Aldigundeshalle wackelt – fällt aber nicht!

Am ersten Adventssonntag trat die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen gegen die dritte Mannschaft des ART Düsseldorf an. Gegen den Tabellenletzten sollte alles andere als ein klarer Sieg herausspringen. Mit den beiden wieder genesenen Spielern Elvis Odobasic und Ingo Jahn hatte die Mannschaft wieder weitere Optionen. Es galt am Tabellenführer Grevenbroich dran zu bleiben und alles Nötige für das Spitzenspiel nächsten Samstag bereitzustellen.

 

Die seit über einem Jahr in den Heimspielen ungeschlagenen Shots Kaarst Büttgen, letzte Niederlage am 13.10.2013, wurden durch ihren Coach jedoch gewarnt die erfahrende Truppe nicht zu unterschätzen.

Die Kaarster verschliefen den Start ins Spiel komplett und die ersten Punkte der Partie fielen erst nach 3 Minuten. Nach weiteren 4 gespielten Minuten stand es dann plötzlich 4 zu 13 für den Gast aus Düsseldorf. Durch einen erfolgreichen Dreipunkte Wurf und einen Fastbreak gelang es den Abstand bei nur 6 Punkten zum Ende des 1. Viertels zu halten.

 

Im 2. Viertel besann sich die Heimmannschaft dann endlich auf ihre Stärken und läutete die Wende im Spiel ein. Mit einem 10 zu 2 Lauf drehten die Shots Kaarst Büttgen das Spiel und zeigte nun endlich ihrer Qualitäten. Das 2. Viertel gewannen wir mit 22 zu 10 und ging mit einer 6 Punkte Führung in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit dominierte auf beiden Seiten des Spiels die Defensive. Insgesamt wurden im 3. Viertel 14 Freiwürfe geworfen, was den Spielfluss deutlich einschränkte und das Spiel etwas langsamer machte. Die Kaarster trafen in dieser Phase gute 60% von der Linie und konnten den Vorsprung zum Ende auf 10 Punkte (47 zu 37) ausbauen.

 

Im 4. Viertel konnte die Mannschaft des ART Düsseldorf nicht mehr entscheidend verkürzen und so sicherten sich die Shots den Sieg mit 67-57. Fazit vom Coach Kai Achternbosch: „Auch dreckige Spiele muss man erstmal gewinnen - heute war so ein Spiel.“

 

Jetzt kommt es am kommenden Nikolaus Samstag, 6.12.204 zum Spitzenspiel gegen die seit 30 Spielen ungeschlagene Zweitvertretung der BSG Grevenbroich. 

Tipoff ist um 16 Uhr in der Sporthalle Berufsbildungszentrum Grevenbroich.

 

Alle Fans und Freunde sind herzlich eingeladen die Mannschaft zu unterstützen und ein mögliches Vorweihnachtswunder zu sehen!

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, C. Leier, D Gerigk, T. Krüger, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt.

 

 

0 Kommentare

1.Herren bestätigt guten Saisonstart gegen SFD

Am vergangenen Samstag trat die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen beim Oberligaabsteiger SFD Düsseldorf an. Für die Shots ging es darum ihren guten Saisonstart zu bestätigen und beim Tabellenvorletzten weiter zu punkten, um am ungeschlagenen Tabellenführer BSG Grevenbroich 2 dranzubleiben.

 

Die Kaarster Mannschaft wusste, dass es sich um einen starken Gegner handelt, da die Mannschaft aus erfahrenen Oberligaspielern und talentierten Bezirksligaspielern zusammengesetzt wurde.

 

Ab der 1. Minute entwickelte sich ein interessantes Spiel, das in den Anfangsminuten durch die Defensivreihen dominiert wurde. Das 1. Viertel endete mit 4 zu 4. Jeder in der Kaarster Mannschaft wusste, dass es so nicht weiter gehen würde. Um die Intensität hoch zu halten, begann die 1. Herren zu Beginn des 2. Viertels mit einer Zonenverteidigung und setzte den Gegner weiter unter Druck.

 

Durch die Umstellung in der Verteidigung gelang es der Mannschaft sich im 2. Viertel entscheidend abzusetzen, durch einen 12-1 Lauf bis zu 4. Minute und einen weiteren 20-11 Lauf in der 2. Hälfte des 2. Viertel führten die Shots Kaarst Büttgen zur Halbzeit mit 36 zu 16. Durch die vorangegangenen Spiele wusste der Trainer um die Stärke der Liga und so ermahnte er die Mannschaft jetzt nicht nachzulassen und weiter aggressiv in der Verteidigung zu arbeiten, um den Gegner nicht wieder in Schlagdistanz kommen zu lassen.

 

Die Viertel 3. Und 4. konnte die 1. Mannschaft ebenfalls für sich entscheiden und so stand am Ende ein leistungsgerechtes Ergebnis von 74 zu 43 für die Shots Kaarst Büttgen auf der Anzeigetafel.

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, D. Gerigk, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, C. Leier, D. Partecke, T. Krüger, C. Becker, T. Haupt.

 

Als nächstes spielen die Shots Kaarst Büttgen gegen die 3. Mannschaft von ART Düsseldorf. Das Spiel findet am 30.11.2014 in der Aldegundishalle auf der Bezirkssportanlage Büttgen statt, Tippoff ist um 18 Uhr.

 

3 Kommentare

1.Herren der Shots siegen wieder!

Nach einer unnötigen aber verdienten Auswärtsniederlage bei FKB Emmerich gelang der 1. Herren Mannschaft ein verdienter Sieg gegen Bayer 05 Uerdingen.

 

Gegen die junge und talentierte Zweitvertretung von Bayer Uerdingen wollten wir zunächst den Gegner mit einer Manndeckung unter Druck setzen und so schon zu Beginn des Spiels zeigen, dass man die Niederlage gegen Emmerich verdaut hat. Leider wurden die Distanzschützen von Uerdingen nicht konsequent genug verteidigt und so erzielte Uerdingen 12 der 16 Punkte im ersten Viertel durch 3 Punkte Würfe.

Nach einer Auszeit in der 7. Spielminute stellte die Kaarster Mannschaft die Verteidigung um und erlaubte dem Gegner keinen Punkt mehr und ging mit 5 Punkten Vorsprung in die Viertelpause.

 

Durch den erhöhten Druck in der Verteidigung setzte sich die Mannschaft weiter ab und baute ihren Vorsprung auf 14 Punkte Mitte des 2. Viertels aus. Dabei gelang es der Mannschaft wieder sehr variabel zu spielen und sowohl aus der Distanz als auch aus der Zone heraus zu punkten. Die 1. Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen ging somit mit einer 12 Punkte Führung in die Halbzeitpause.

 

Da die Auswechselbank voll besetzt war, konnte gut durch gewechselt werden. Die gute Kräfteeinteilung sollte sich besonders in der zweiten Halbzeit bemerkbar machen, wo die Kaarster den Jungs aus Uerdingen gerade mal 16 Punkte in 20 Minuten erlaubte und somit einen verdienten Sieg (Endergebnis 80 zu 44) erreichte.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, C. Leier, D. Gerigk, T. Krüger, D. Partecke, C. Becker, T. Haupt.

0 Kommentare

Unnötige Niederlage gegen FKB Emmerich

Jede Serie endet einmal - so auch die Siegesserie der 1.Herren der Shots Kaarst Büttgen in der Landesliga.

Am 2. November trat die Mannschaft bei FKB Emmerich an um ihre Siegesserie und den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Emmerich in nicht so gut in Saison gestartet und stand bei 1 Sieg und 3 Niederlagen vor diesem Spieltag.

 

Leider konnten die Kaarster nicht in Bestbesetzung auflaufen, auf Grund von Verletzungen fehlten einige Spieler und so traten die Kaarster erstmals in dieser Saison nicht mit 10 Mann an. Mit nur 8 einsatzfähigen Spielern lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher. Die Emmericher trafen sehr gut aus der Distanz, konnten auf eine tiefe Bank zurückgreifen und so immer wieder frische Spieler bringen, die das Tempo hoch halten konnten. 

 

Der Rückstand konnte erst zum Ende des dritten Viertels aufgeholt werden. Im 4. Viertel gingen die Kaarster erstmalig in Führung und konnten sogar 2 Minuten vor dem Ende mit 7 Punkten in Führung gehen. Leider wurde ein erfolgreicher Dreipunkte Wurf unglücklich abgepfiffen, der eine 10 Punkte Führung bedeutet hätte. Die Kräfte wurden weniger und Emmerich holte wieder auf und traf weiter sehr gut aus der Distanz und konnten das Spiel drehen. Mit dem letzten Wurf hatten die Shots noch die Möglichkeit das Spiel in die Overtime zu schicken, doch heute war das Glück nicht auf unserer Seite und der 3er zu kurz. Am Ende gewann Emmerich mit 71 zu 68.

 

Für die 1. Herren war es die 1. Niederlage der Saison gegen einen Gegner, der in dieser Saison noch die ein oder andere Mannschaft vor Problemen stellen wird. Für die Shots geht es gegen den nächste Gegener (Bayer 05 Uerdingen) nun wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, K. Winkels, B. Nöthen, T. Krüger, C. Becker, T. Haupt

1 Kommentare

4.Sieg für die Basketballer der Shots Kaarst Büttgen

Am Sonntag, den 19.10.2014 trat die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen zum Auswärtsspiel bei VFL Merkur Kleve an um den 4. Sieg im 4. Saisonspiel zu erzielen.

 

Zu Beginn des Spiels tat sich die Mannschaft schwer in den Rhythmus zu kommen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Kleverer trafen zu Beginn sehr gut aus der Distanz, doch die Kaarster Jungs schafften durch geschicktes Ziehen zum Korb und Ihr Insidespiel das Spiel ausgeglichen zu halten. Keine der beiden Mannschaften schaffte es sich entscheidend abzusetzen bis zur 8. Minute.

Doch dann fielen die Dreier - David Gerigk, Philipp Bierholz, Elvis Odobasic und noch 2 mal Philipp Bierholz und die Shots setzen sich mit 8 Punkten ab (33-25).

 

Im 2. Viertel erhöhte die Shots Kaarst Büttgen den Druck in der Defense und erlaubte dem Gegner nur noch 14 Punkte und scorte dabei selber 21. Die Mannschaft schaffte es weiterhin sowohl aus der Distanz als auch in der Zone zu Punkten und blieben somit variabel im Angriff. Halbzeitergebnis 53 zu 39.

 

Leider verschlief die 1. Herren den Start in das 3. Viertel und erlaubte den Gegner auf 6 Punkte ran zukommen. Nach einer Auszeit des Trainers besann sich aber die Mannschaft wieder ihrer Stärke und punktete wieder ausgeglichen aus allen Positionen. Somit ging es mit 14 Punkten Vorsprung ins letzte Viertel.

 

In der Viertelpause ermahnte der Trainer die Mannschaft nicht nachzulassen und weiter aggressiv zu verteidigen, um keine einfachen Punkte mehr zuzulassen. Mit einen 13 zu 0 Lauf in den ersten 3 Minuten den letzten Viertel setzte sich die Mannschaft entscheidend ab und entschied somit das 4. Spiel für sich in der Landesliga.

 

Besonders zu erwähnen ist das die Mannschaft 9 erfolgreiche 3 Punktewürfe hatte, die sich auf 5 verschiedene Spieler verteilten.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, C. Leier, A. Muric, D. Gerigk, T. Krüger, C. Becker.

0 Kommentare

Die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen bleibt weiter ungeschlagen in der Landesliga

Am 3. Spieltag der Landesligasasion 2014/2015 war die 1. Herrenmannschaft des TV Goch zu Gast in Büttgen. Nach dem gelungenen Start in die Saison wollte die 1. Shots Herren mit 3 Siegen in die Herbstpause gehen. 

 

Zu Beginn kamen die Kaarster sehr gut ins Spiel und führten sehr schnell mit 10 zu 0 nach 3 gespielten Minuten. Leider konnten die Kaarster dieses Niveau nicht halten und der Gegner ging in der 8. Minute in Führung. Es entwickelte sich von da an ein enges und intensives Spiel. Das 1. Viertel endete mit einer 2 Punkte Führung für Kaarst 20 zu 18.

 

Im 2. Viertel dominierte auf beiden Seiten des Feldes die Verteidigung und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Leider verletzte sich Ingo Jahn bei einer Reboundaktion am Fuß und konnte die Partie nicht zu Ende spielen. Gerade mal 21 Punkte wurden durch beide Mannschaften im 2. Viertel erzielt und der TV Goch ging mit einer 1 Punkt Führung in der Halbzeit (29 zu 30).

 

Gegen den körperlich unterlegenen Gegner war die Maxime nach der Halbzeitpause, den Ball unters Brett zu den Centern zu bekommen. Die Anweisung des Trainers wurde Folge geleistet und die Center der Shots Kaarst Büttgen erzielten 12 der 18 Punkte im 3 Viertel und man schaffte dadurch eine 5 Punkte Führung zum Ende des 3. Viertels (47 zu 42).

 

Im 4. Viertel schaffte es die 1. Herren Mannschaft den Vorsprung zu halten und sogar auf 8 Punkte auszubauen, genauso schaffte man auch nun den Topscorer der Gocher entscheidend am Punkten zu hindern. Am Ende setzte sich die 1. Herren gegen einen guten Gegner durch und geht nun mit 3 Siegen in die Herbstpause.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, C. Leier, J. Dombrowsky, K. Winkels, B. Nöthen, T. Krüger, I. Schnarbach, M. Heiß, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt.

0 Kommentare

2.Sieg im 2. Spiel für die Shots Kaarst Büttgen

Nachdem erfolgreichen Auftakt am vergangenen Wochenende wollte man gegen die DJK TUSA 06 Düsseldorf den 2. Sieg im 2. Spiel einfahren.

 

Gegen den Tabellenzweiten der vergangenen Saison musste die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen hellwach sein und konzentriert spielen damit man eine Chance in diesem Spiel hat. Gesagt getan, besonders die beiden Center Ingo Jahn und Christian Becker erwiesen sich als besonders Treffsicher zu Beginn des Spiel und stellten den Gegner vor einer schweren Aufgabe, zusammen kamen die beiden auf 13 Punkte im 1. Viertel und erzielten somit genauso viele Punkte wie der Gegner, Viertelergebnis 21 zu 13 für Shots Kaarst Büttgen.

 

Im 2. Viertel lief das Spiel der 1. Herren weiter wie geschmiert und man schaffte es, sich weiter vom Gegner abzusetzen, durch 8 schnelle Punkte in 2 Minuten betrug der Vorsprung bereits 16 Punkte. Auch der Rest des 2. Viertels lief weiter sehr gut und man fand immer den offenen Wurf. Der Gegner war vielleicht ein bisschen irritiert von der Spielweise der Kaarster und so erzielten die Mannen der DJK TUSA Düsseldorf nur 11 Punkte im 2. Viertel was zu einem Halbzeitergebnis von 44 zu 24 führte.

 

Natürlich mussten wir in diesem Spiel einen kleinen Einbruch erleiden und der Gegner schaffte zu Beginn der 2. Halbzeit die Wende und verkürzte auf 11 Punkte in der 27. Minute. Was die Kaarster in der 1. Halbzeit geschafft haben, schafften jetzt die Düsseldorfer und der offene Mann wurde immer häufiger gefunden. Nach einer Auszeit durch den Trainer Kai Achternbosch besannen sich die wieder auf ihren Stärken und so ging man mit 13 Punkten Vorsprung ins letzte Viertel.

 

Jeder in der Mannschaft wusste, was wir in der letzten Wochen geschafft haben, kann der Gegner heute schaffen. Somit war klar das die 1. Herren konzentriert sein muss, um den Gegner nicht in Laufen kommen lassen. Anscheinend war es das Ziel der Düsseldorfer uns an die Freiwurflinie zu schicken - schlecht für Düsseldorf, gut für Kaarst, dass der Plan nicht aufging und die Kaarster über 60 Prozent von der Linie trafen. Der Vorsprung wurde jetzt konstant bei 10 Punkten gehalten und am Ende stand ein verdienter Sieg (Endergebnis 71 zu 62) aufgrund der 1. Halbzeit für die Shots Kaarst Büttgen zu Buche.

 

 

Es spielten: P. Bierholz, J. Wanders, E. Odobasic, M. Heiß, B. Nöthen, T. Krüger, I. Schnarbach, D. Gerigk, I. Jahn, C. Becker

0 Kommentare

Sieg im Auftaktspiel der Landesligasaison 2014/2015 für die 1. Herren

Am Sonntag, den 14.9.2014 trat die 1. Herren Mannschaft der Shots Kaarst Büttgen zum Saisoneröffnungspiel der Landesligasaison 2014/2015 gegen die 2. Mannschaft von TG 81 Düsseldorf an. Der Kader hat sich im Vergleich zur letzten Saison leicht verändert. Einige ehemalige Spieler kehrten zu ihren Anfängen des Basketballs zurück und zusammen mit 3 Neuzugängen bildete sich eine schlagkräftige Truppe die im gesicherten Mittelfeld der Saison 2014/2015 landen könnte.

 

Die Kaarster Mannschaft war vor dem Auftaktspiel gewarnt, kam doch die Zweitvertretung der TG 81 Düsseldorf mit der Empfehlung der besten Verteidigung der letzten Landesligasaison. Zu Beginn des Spiels kam die 1. Herren der Shots Kaarst Büttgen etwas besser aus der Kabine und führte nach 5 Minuten mit 7 zu 2. Doch durch 2 erfolgreiche Dreipunkte Würfe glichen die Düsseldorfer in der 7. Minute aus. Zum Ende des ersten Viertels stand es 13 zu 16 für TG 81.

 

Leider konnten die Kaarster ihre Bemühungen im 2. Viertel nicht in Punkte umsetzen und so setze sich die TG 81 im Laufe des 2 Viertel durch eine gute Verteidigung und cleveres Setplay bis zu Halbzeit mit 12 Punkten ab. Gerade mal 23 Punkte standen für die Kaarster auf der Habenseite. Wer die Spiele in der letzten Saison gesehen hat, wusste das die Trefferquote nicht die beste war in der ersten Halbzeit und konnte davon ausgehen, das sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit steigern würde.

 

Mit Beginn der 3. Viertels war die Ausgangslage der Kaarster klar, den Abstand nicht noch größer werden lassen und mit guten Aktionen im Angriff wieder in Schlagdistanz zu kommen. Leider ging diese Marschroute zunächst nicht auf.  Die TG 81 kam besser aus der Kabine und zog mit 19 Punkten bis zur 28. Minute davon. Jeder viel so langsam der Groschen bei den Shots Kaarst Büttgen, David Gerigk und Michael Heiß erzielten in den letzten 2 Minuten des 3. Viertels 10 Punkte und so betrug der Abstand nach 30 Minuten nur noch 9 Punkte.

 

Der Druck in der Verteidigung wurde weiter erhöht und man zwang die TG 81 Düsseldorf 2 immer häufiger an die Freiwurflinie. Und die Düsseldorfer zeigten Nerven, gerade mal 3 von 8 Freiwürfen wurden verwandelt. Auf der Gegenseite trafen jetzt auch unsere beiden Distanzschützen David Gerigk und Philipp Bierholz sehr genau (4 Dreipunkte Würfe in 2 Minuten) und man schaffte es den Rückstand von 9 Punkten zu egalisieren zum Ende des 4. Viertels.

 

1 Minute noch zu spielen und Philipp Bierholz traf zur ersten Führung seit der 7. Minute wieder für die Shots Kaarst Büttgen. TG traf wieder nur 1 von 2 Freiwürfen und Ingo Jahn erzielte Sekunden vor dem Ende die 3 Punkte Führung für Kaarst. Auszeit Düsseldorf. Es war klar, was nun folgte - die Gäste mussten einen 3er versenken. Schuss von Downtown, daneben, Offensivrebound, Pass, Schuss von Downtown, drin - Overtime!

 

In der Verlängerung behielten die Kaarster die Nerven von der Freiwurflinie und schafften somit den Sieg im Auftaktspiel der Landesligasaison 2014/2015. 

 

 

Es spielten: P. Bierholz, E. Odobasic, J. Dombrowsky, M. Heiß, B. Nöthen, O. Stommel, T. Krüger, D. Gerigk, I. Jahn, C. Becker, T. Haupt

0 Kommentare

Shots Kaarst Büttgen

Unsere BG wird zu Shots Kaarst Büttgen.

Ein neuer Name, ein neues Logo, ein neues Homepage Design und viele neue Ideen warten auf Euch!

 

Die nächsten Infos und Bilder kommen hier in Kürze!

2 Kommentare

Unsere Freunde von Dynamic Squad...

...haben selbstverständlich auch in diesen Ferien wieder ein BBall Camp auf die Beine gestellt. Hier ist die Mitteilung:

 

Liebe Eltern, liebe (basketballverrückte) Kinder,

 

schon dreieinhalb Wochen Ferien und das heisst bei den meisten wohl Basketballentzugserscheinungen. Dem kann Abhilfe geschaffen werden! Vom 12. bis zum 15.8.2014 öffnet die Sporthalle des Comenius Gymnasiums ihre Pforten für das Giants & Dynamic Squad Basketball Sommercamp! In unterschiedlich starken Gruppen wird sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen der Sport rund ums orangefarbene Leder nähergebracht.

Unter der Anleitung zahlreicher erfahrener Coaches wird fleißig trainiert und sich in zahlreichen Wettbewerben (2-Ball-, 3-point-, 1 vs. 1- contest, skills challenge) gemessen.

Die Anmeldegebühr von 95 € beinhaltet neben üppiger Verpflegung auch ein tolles Campoutfit. Und hier die weiteren kommenden Camptermine: Herbstcamp 2014 6. – 9.10.2014 Neujahrscamp 2014 2. – 5.1.2015

Anmelden könnt ihr Euch indem ihr eine Mail mit Eurem Namen, Geburtsdatum, Eurer Kleidergröße und Telefonnummer an Rogowski@dynamicsquad.com schickt.

 

Keep ballin´

0 Kommentare

Rückblick, Ausblick und Einladung

Liebe Spielerinnen, liebe Spieler, liebe Eltern,

 

seit nunmehr vier Spielzeiten gehen wir gemeinsam als BG Kaarst Büttgen auf Korbjagd. Heute möchte ich mich als Trainer und Vorstand an Euch/Sie wenden, um auf die vergangene Saison zurück zu blicken und einen Ausblick auf das was vor uns steht wagen.

 

Gleich fünf Teams spielten in der Saison 2013/2014 eine Liga höher als in der Saison zuvor. Ich war sehr gespannt, wie unsere Teams diese Aufgabe bewältigen. Im Rückblick nun hätte es gar nicht besser laufen können. Wir und vor allem Ihr Spielerinnen und Spieler habt gemerkt, dass wir alle dieser anspruchsvollen Aufgabe gewachsen sind. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Euch bei den Spielen zuzuschauen und festzustellen, dass die sportliche Entwicklung in jedem Team mehr als gestimmt hat.

Vier Teams haben die Klasse gehalten und mit der 1. Herren (Landesliga) und der 2. Damen (Bezirksliga) haben erneut zwei Teams den Sprung in eine höhere Klasse geschafft.

 

Wirklich stolz macht mich aber nicht der sportliche Erfolg, sondern die Tatsache, dass die BG Kaarst Büttgen mittlerweile ein tolle Adresse für die Freizeitgestaltung vieler Kinder und Jugendliche in Kaarst und Umgebung geworden ist. Der Zulauf vor allem bei den Jüngsten im Verein erfreut mich sehr. Liebe Eltern, vielen Dank für das Vertrauen und liebe Kinder, vielen Dank für das Interesse mit uns Basketball zu spielen.

 

Um zu zeigen, dass wir bemüht sind unseren Verein auch weiterhin zu verbessern möchte ich kurz über die Zukunft schreiben.

Aktuell haben wir vier Trainerinnen und Trainer in der Trainerausbildung. Dort wird nicht nur Taktik vermittelt, sondern vor allem auch der Umgang mit Kindern und Jugendlichen geschult. Sobald wir genügend Grillwürstchen und Kuchen verkauft haben, möchten wir unsere Trainer als Ersthelfer ausbilden.

Für Euch Spielerinnen und Spieler haben wir in diesem Sommer eine ganz besondere Einladung. Am 30. und 31. August möchten wir gerne mit Euch Zeit verbringen. Am 30. findet eine große BG Basketball Schnitzeljagd durch Kaarst statt. Am 31. möchten wir Euch, also alle BG Spielerinnen und BG Spieler dann zu einem gemeinsamen Trainingstag einladen. Wir erklären Euch dann alles rund um den richtigen Wurf und werden diesen dann auch trainieren.

An beiden Tagen werden wir uns um Eure Verpflegung kümmern und ihr erhaltet das erste BG-Shirt in der Geschichte der BG. Wenn Ihr Lust und Zeit habt, dann meldet Euch bitte über Eure Trainer für eine Pauschale von 10,-€/Person an.

Liebe Eltern, Sie möchten wir an den Abenden dieser beiden Tage zum Grillen und zu netten Gesprächen willkommen heißen.

 

Ich würde mich freuen alle aus der großen BG Familie an diesen beiden Tagen zu sehen!

 

Kai Achternbosch

 

Download
Informationsblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.1 KB
Download
Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB
0 Kommentare

Letzter Spieltag 1.Damen

0 Kommentare

Letzter Spieltag U18

0 Kommentare

Trainingszeiten für die Saison 2014/2015

1 Kommentare

H1 ohne Probleme gegen Rosellen

Gegen Rosellen ging es für unsere 1. Herren darum, den zweiten Tabellenplatz vor Kleinenbroich zu verteidigen. Für Rosellen geht es noch gegen den Abstieg, so dass sie hochmotiviert waren.

 

Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen. Zuerst bekamen wir die Distanzschützen von Rosellen nicht so recht in den Griff, konnten aber selber offensiv dagegen halten. Dabei war unsere 1. Herren wie gewohnt flexibel und scorte sowohl unter dem Korb als auch aus der Distanz und im Break. Das erste Viertel ging somit mit 23-16 an uns.

 

Die Vorentscheidung fiel dann schon zu Beginn des zweiten Viertels. Die Schützen von Rosellen wurden besser verteidigt und somit war Rosellen in der Offense einfallslos. Bei uns lief eine Offensewelle nach der anderen und wir starteten mit einem 16-0 Lauf ins Viertel. Der Halbzeitstand betrug 52-31.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann darum, Rosellen nicht wieder Leben einzuhauchen und das Spiel nicht mehr spannend zu machen. Diese Vorgabe wurde mit lediglich 6 zugelassenen Punkten von Rosellen mehr als umgesetzt. (19-6, 71-37).

 

Auch das vierte Viertel konnten wir deutlich gewinnen (28-16). Man merkte in diesem Viertel deutlich, dass die Defense auf beiden Seiten nun lockerer zu Werke ging. Was sehr gut zu diesem fairen Spiel passte. Durch den 89-53 Sieg können die 1. Herren nun am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen die Zwote den hervorragenden zweiten Tabellenplatz klarmachen.

 

Einen besonderen Dank an alle unsere Auswärts-Ultras, die uns mal wieder unterstützt haben!

0 Kommentare

1. Damen mit Auswärtssieg gegen Hilden

Das letzte Auswärtsspiel der Saison konnten unsere Damen mühsam gegen Hilden mit 45-36 gewinnen.

 

Allen voran der Start ins Spiel verlief sehr holprig. Die Defensive war gewohnt gut und auf der Höhe. Doch leider lief in der Offense mal so gar nichts zusammen. Nichts wollte fallen, Würfe wurden nicht wirklich rausgespielt und erneut Turnover prägten das Bild. So ist es kein Wunder, dass es bis zur siebten Minute dauerte bis Jenni Leier den Bann brach (2-6). Weitere Punkte von Franzi Gilges, Chrissi Sosnik und Diana Brenner sorgten dann doch noch für einen erträglich Viertelrückstand (8-10).

 

Im zweiten Viertel kamen wir deutlich besser ins Spiel. Hilden hatte ernorme Probleme beim Spielaufbau und wir kamen auch zu einfachen Punkten. Mit einem 7-2 Lauf starteten wir in das Viertel und hatten somit die Führung zurück gekämpft. Vor allem Captain Chrissi Sosnik übernahm Verantwortung und erzielte 7 der 11 Punkte in diesem Viertel. Hinten ließen wir lediglich 6 Punkte zu, den einzigen Korb aus dem Spiel erzielte Hilden in der 11. Minute - danach scorten sie nur noch an der Freiwurflinie. 

 

Die Devise für die zweite Halbzeit war ganz klar, den Vorsprung weiter auszubauen. Dies gelang auch. Das Spiel war zwar weiter sehr kämpferisch und dadurch auch etwas zerfahren, aber unsere BG Ladies scorten nun auch endlich im Low Post. Franzi Gilges steuerte 8 Punkte in diesem Viertel bei, das wir mit 12-8 für uns entscheiden konnten.

 

Im vierten Viertel setzte sich der Trend zum Low Post Scoring fort. Alle Punkte konnten von unseren Centerinnen erzielt werden. Da wir auch defensiv keine Fehler mehr machten wurde das Spiel nicht mehr spannend. Daran änderte die Presse der 96ers nichts. Erfreulich war, dass Magi Wjunow nach einem Kreuzbandriss ihr Comeback feiern konnte.

 

Am letzten Spieltag geht es gegen NBO4. Wir wollen Revanche für die Hinspielniederlage nehmen und noch den fünften Platz erreichen, auf dem NBO4 aktuell noch steht.

 

0 Kommentare