Shots Shots #18

Damen: Spannend bis zur letzten Sekunde!

Am vergangenen Sonntag überraschten die Shots Damen vor allem sich selbst mit einem unerwarteten Sieg gegen Opladen.

In einem spannenden Spiel lieferten sich die Damen ein Kopf an Kopf Rennen, welches am Ende erfreulicherweise siegreich für Kaarst endete.

"Wir befinden uns im Abstiegskampf, heute muss jeder alles geben, was er hat!" - so Coach Janine noch vor Spielbeginn in der Kabine. Die Devise war also klar. Dennoch starteten die Shots Damen mit gemischten Gefühlen ins Spiel, hatte man das Hinrundenspiel deutlich mit 47 Punkten verloren.

Doch schnell wurde allen klar, dass hier heute ein Sieg möglich ist. Auf dem Feld, auf der Bank, auf der Tribüne - es lag Spannung in der Luft.

Die Viertelergebnisse blieben weitestgehend ausgeglichen, doch der Kampfgeist war in jeder einzelnen Spielerin geweckt. Ziel war es nach der Halbzeitpause das dritte Viertel mit einem Vorsprung abzuschließen, um sich so einen kleinen Puffer aufzubauen.

Das Ziel haben die Shots Damen mit nur knappen drei Punkten verfehlt. Nun hieß es also im letzten Viertel das Ding endlich wasserdicht zu machen. Den besseren Start hat Opladen erwischt. Lediglich die sehr schlechte Bilanz von der Freiwurflinie hielt unsere Damen im Spiel. Was auf Leverkusener Seite schlecht lief, lief bei den Shots Damen glücklicherweise umso besser. Viele Fouls, die die Damen an die Linie schickten, konnten so in Punkte umgewandelt werden.

in der letzten Minute fand Opladen dann sein Händchen an der Linie wieder und lag mit 2 Punkten vor. Aber ein souveräner Korbleger von L. Kraumann holte die Damen zurück ins Spiel und damit in die Overtime!

Spätestens jetzt hatten alle Blut geleckt. Den Sieg wollte man sich nicht mehr nehmen lassen in einem hart umkämpften Spiel. Jetzt hieß es Nerven und Ruhe bewahren. Ein kurzes Aufatmen, bei der 3 Punkte Führung, 30 Sek vor Spielende ging durch die Halle, direkt abgelöst, von einem lauten Schreck, nach einem "Out of the Nowhere" Dreier von Opladen. Die letzten Sekunden des Spiels wurden an der Linie entschieden, wo Kaarst wieder mal das glücklichere Händchen bewies.

Sieg mit einem Punkt!

Kampfgeist, Wille & Teamgeist waren die Schlüsselworte für den sensationellen Sieg in der Overtime!

Ein großer Erfolg für die Damen, die sich damit im Abstiegskampf eine gute Ausgangslage verschaffen haben.

 

U14 offen

Leider konnte das Team die hervorragende Leistung und dem Sieg aus dem Hinspiel, im Rückspiel nicht wiederholen und verliert mit 53:80 gegen den Nachbarn aus Grevenbroich. Das Spiel war dennoch über weite Strecken sehr schön anzusehen und im Endergebnis fällt es auch etwas zu hoch aus.

Die Jungs haben an diesem Wochenende leider zu viele einfache Fehler gemacht und wirkten unkonzentriert in den vermeintlich einfachen Abschlüssen, sodass viele Punkte auf der Strecke blieben.

Vom Zusammenspiel her können die Coaches aber stolz sein, denn über weite Strecken sah das nach richtig gutem Basketball aus Weiter so!

 

U12 gewinnt souverän gegen SG Rot Weiß Gierath

Das letzte Heimspiel der Saison war ein Pflichtsieg. Das Hinspiel hatten wir 40 Punkten gewonnen und das sollte jetzt nicht anders werden. Vor dem Spiel setzten die Coaches ein Ziel für das Spiel fest: Jeder von den 12 Spielern sollte mindestens einen Punkt machen. So stand unser Ziel fest und die Jungs waren entschlossen dies zu schaffen.

Die Youngsters gingen sehr konzentriert ins Spiel . Das Trainerduo könnte sich über das Zusammenspiel freuen, denn die jüngsten Shots haben sich echt sehr viel Mühe gegeben schönen Basketball zu spielen.

1. Viertel :19 zu 8 für Kaarst

Halbzeit : 37 zu 19 für Kaarst

In der Halbzeit wollten die Coaches noch mehr Defense, denn die hatte im zweiten Viertel nachgelassen und dazu sollten die Jungs unser Ziel nicht aus den Augen verlieren.

In der zweiten Halbzeit haben wir eine super Defense gespielt. Die Jungs haben in den letzen 20 Minuten nur 5 Punkte zugelassen. Und 4 Minuten vor Ende haben wir auch unser Ziel geschafft.

Endergebnis: 64 zu 24

Scorerline:10-8-8-7-7-6-5-4-3-2-2-2

U16 männlich

Die U16 fuhr mit 8 Spielern nach Düsseldorf um gegen den Tabellennachbarn SG ART Giants zu spielen.

Das Hinspiel wurde mit dezimierten Kader klar verloren. So wussten die Jungs Kampfgeist und Konzentration waren angesagt.

Die Kaarster hatten einen schlechten Start und Coach Thomas musste nach 4 Minuten (8:2 für die Giants) eine Auszeit nehmen, da wir beim Rebounden ein bisschen geschlafen und zu viele Schüsse nicht getroffen haben. Die Auszeit zeigte große Wirkung. Die Kaarster haben fast aufgeholt und das Viertel 20 zu 18 für Düsseldorf abgeschlossen.

Das zweite Viertel war ein Schlagabtausch, aber die Düsseldorfer haben es geschafft einen kleinen Vorsprung aufzubauen und am Ende hat unsere Defense nachgelassen. Die Düsseldorfer haben das Viertel mit einem erfolgreichen Dreier abgeschlossen und somit gingen wir mit - 8 Punkten in die Kabine (47 zu 39 für Art).

In der Halbzeitansprache haben die Coaches den Jungs gesagt, dass das Spiel der Düsseldorfer von einem Spieler abhängt. So war es unsere Aufgabe ihn so zu verteidigen, dass wir ihn aus dem Spiel raus nehmen.

So behielten die Jungs die Ansagen im Kopf und durch unseren konsequenten Zug zum Korb haben wir ihn in den ersten zwei Minuten nach der Halbzeit mit 2 Fouls bestraft und somit hat er 4 persönliche Fouls.

Die aggressive Verteidigung hat große Wirkung gezeigt. So haben sich die Jungs in der Offense und der Defense super präsentiert und fast aufgeholt. In der 26 Minute folgte der Ausgleich und kurz darauf die erste Führung von Kaarst. Dann folgre wieder ein Schlagabtausch.

(3.Viertel: 65 zu 63 für Düsseldorf )

Der Schlagabtausch ging weiter. Die letzen drei Minuten haben die Jungs durch die super Defense und Kampfgeist einen kleinen Vorsprung geschafft. Die letzten Minuten behielten sie die Nerven und haben auf die Anweisungen der Coaches sehr diszipliniert reagiert und vor allem konzentriert gekämpft, um den Sieg mit nach Hause zu holen. So war das Trainerduo sehr zufrieden nach einem spannenden und vor allem schönen Spiel, von beiden Mannschaften.

 

U12 - Keine Überraschung gegen den Tabellenzweiten

Die Jungs gingen sehr verschlafen und unsicher im Spiel, das hat sich leider aber im Laufe des Spiels nicht geändert.

Vom schönen Zusammenspiel, was man sonst von den Jungs kennt, war nichts zu sehen. Die Jungs waren die ganze Zeit sehr verkrampft und hatten keinen Kampfgeist.

Ohne eine gute Defense, Kampfgeist und Konzentration kann man starke Mannschaften einfach nicht schlagen.

Endergebnis:47 zu 94