Shots Herren mit Big Point gegen Duisburg West

Die Achterbahnfahrt unserer Shots Herren in dieser Saison geht weiter. Nach der letzten sehr deutlichen Niederlage gab es nun einen sehr deutlichen Sieg. Dass dieser Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt errungen wurde, macht ihn umso wertvoller.

Es ging für die Truppe von Trainer Kai Achternbosch um jede Menge in diesem Spiel. Die unnötige Hinspiel-Niederlage sollte egalisiert und der direkte Vergleich gewonnen werden. Zudem war es auch wichtig, den Abstand auf den Verfolger Duisburg weiter auszubauen. 

Leider mussten die Shots Herren wieder auf zahlreiche Spieler verzichten, schafften es aber in diesem Spiel  diese Hürde zu nehmen. Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen, bis die Hausherren ab der Mitte des Q1 ihren Dreier fanden und mit einem 7:0 Lauf das Viertel beendeten (20:13).

Diese Führung wurde von den Gästen aus Duisburg aber sofort im zweiten Viertel verkürzt. Die Gäste spielen sehr kampfbetont und geben niemals auf. Jeder Versuch der Kaarster sich abzusetzen wurde gekontert und Duisburg verkürzte in den zweiten zehn Minuten auf 39:33.

Die Halbzeitansprache war ruhig, aber fordernd. Im dritten Viertel sollte eine Vorentscheidung fallen und der Vorsprung auf 15+ ausgebaut werden. In diesem Viertel lief vor allem defensiv alles zusammen für die Shots. Lediglich vier Punkte scorten die Gäste und die Shots Herren gewannen dieses Viertel bärenstark mit 19:4 (58:37, 30. Minute).

Im vierten Viertel wurde es dann nicht mehr spannend und die Shots haben dieses so wichtige Spiel deutlich mit 70:49 für sich entschieden. 

"Wir haben nun jeweils drei Siege auf Duisburg und Kamp Lintfort Vorsprung und zudem jeweils die direkten Vergleiche gewonnen", freute sich Coach Achternbosch nach den 40 Minuten. 

Nun haben die Shots eine Woche spielfrei, bevor es dann Hilden wieder darum geht eine Niederlage aus  der Hinserie vergessen zu machen.