Shots Shots #9

U12 offen

Die U12 hatte sich auf ein hartes Spiel gegen den ungeschlagenen Gegner Bayer Dormagen eingestellt. Die Teams trafen sich schon vor der Saison beim Vorbereitungsturnier. Da hatte Kaarst mit 40 zu 1 verloren. Dementsprechend war es dem Trainerteam klar, dass es nicht einfach wird. Unser Ziel war es soweit es geht, das Spiel offen zu halten und wenn es geht natürlich den Sieg zu holen.

Bei der Kabinenbesprechung vor dem Spiel hat Coach Gerry seinen Jungs klar gemacht, dass dieses Spiel von unserer Defense abhängt.Die Jungs hatten sich die Tabellenführung erkämpft und die wollten sie sich nicht einfach aus der Hand geben.

Im ersten Viertel könnte man wieder das Muster von den letzten Spielen erkennen. Die Nervosität war den Spielern anzumerken. Diese hat uns bei verpassten Korblegern und schläfriger Defense mehr als 8 Punkte gekostet. Auch viele kleine Fehler schlichen sich ins Spiel, die zu Turnovers führten. So ging das erste Viertel ausgeglichen mit 15:14 an Dormagen.

Im zweiten Viertel starteten wir sehr gut. Wir haben uns einen kleinen Vorsprung verschafft. Aber den konnten wir nicht lange halten und so musste Coach Gerry die Auszeit nehmen (15.Minute). Die Auszeit zeigte Wirkung und wir hatten einen kleinen 11:2 Run, was uns einen Vorsprung von 10 Punkten verschaffte. Doch die Kaarster Defense war wieder zu langsam und nicht aggressiv genug. Halbzeitergebnis: 41:36 für Kaarst.

In der Halbzeitsprache forderten die Coaches, die Defense, die wir schon lange geübt haben und mehr Geduld beim Abschluss. Ziel war es den kleinen Vorsprung zu behalten und wenn es geht den zu vergrößern. Die Halbzeitansprache zeigte große Wirkung.Die Defense war wieder aggressiv genug und wir spielten wieder ein schnelles Spiel. Die jungen Spieler haben auch nicht mehr so viele Fehler gemacht. Die Defense hat uns sehr geholfen uns abzusetzen und den Sieg zu sichern.

Endergebnis: 87:53 verdient gewonnen. So geht es für die U12 Jungs mit 6 Siegen und 2 Niederlagen in die Winterpause und mit der Tabellenführung der Hinrunde. Dann geht es nach den Ferien direkt mit der Rückrunde los, mit dem Ziel oben mitzuspielen und wenn es geht die Tabellenführung zu behalten. "Ein sehr erfreuliches Ergebnis! Aber wir dürfen nicht abheben, denn wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns. Vor allem in der Defense müssen wir arbeiten. Die Stimmung in der Mannschaft stimmt und die Jungs sind heiß auf die Rückrunde. Wir bedanken uns bei allen Eltern, die jedes Spiel in der Halle sind und die Halle laut machen", so Coach Gerry.

 

U14 offen

U14 offen gewinnt ihr letztes Spiel in diesem Jahr deutlich mit 82:21 und festigt somit Tabellenplatz 5 und eine Positive Bilanz von 6 Siegen und 4 Niederlagen bisher in dieser Saison. Erfreulich war in diesem Spiel, dass wirklich alle Spieler gepunktet haben. Das Team wünscht allen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr

 

Damen

Die Bescherung blieb aus. Leider haben es unsere Damen nicht geschafft, sich am vergangenen Sonntag vorzeitig zu bescheren: 55:67 aus Sicht der Kaarsterinnen.

Ein durchwachsenes Spiel mit starker erster Hälfte, aber zu zerdachter Zweiter, sollte am Ende wieder einmal nicht gut ausgehen.

Leider sind auch am letzten Spieltag 2018 zu viele, leichte Punkte liegen geblieben. Bei einer Freiwurfquote von 50%, sowie nicht verwandelten Körben direkt unterm Korb, wird klar, wo die fehlenden 12 Punkte hätten aufgeholt werden können.

Auch wenn die Shots Damen gut gegen das junge Team aus Neuss mitgehalten haben und Rückstände immer wieder während des Spiels aufholen konnten, fehlte am Ende einfach die Souveränität sich das Spiel zu Eigen zu machen. Da halfen auch Kampfgeist und zumindest einigermaßen beständige Defense nicht.

Ziel für das neue Jahr ist es weiterhin die Köpfe nicht in den Sand zu stecken, sondern weiter an sich und dem Teamplay zu arbeiten. Aufgegeben haben sich die Shots Damen noch lange nicht.

 

U16m

U16m gewinnt gegen den Tabellenletzten ETB Essen deutlich mit 90:55.

Mit einem holprigen Start schienen die U16 Jungs sich das Spiel leichter vorgestellt zu haben. So gingen die Gäste die ersten Minuten in Führung und daher musste Headcoach Thomas schnell eine Auszeit nehmen, um die Jungs wach zu rütteln. Das Trainerduo hat sich auf eine aggressive Halfdeny-Defense und bei dem langen Center, den wir am Anfang nicht unter Kontrolle hatten, auf eine Fulldeny-Defense entschieden. Diese Umstellung in der Defense zeigte Wirkung und durch die gute Präsenz in der Offense und dem guten Zusammenspiel, könnten sich die Kaarster schnell absetzen. Endergebnis 90:55 für die U16.

So schließt die U16M das Jahr mit 6 zu 4 Siegen und landet auf den guten sechsten Platz.