Zweite Niederlage für die 1. Herren

Am Samstag Abend mussten unsere Shots Herren im vierten Saisonspiel die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen Hilden spielten die Kaarster nur zehn Minuten gut und verloren ab dem zweiten Viertel komplett den Faden. Mit dieser Niederlage verabschieden sich Coach Kai Achternbosch und seine Schützlinge erstmal aus der Spitzengruppe der Oberliga.

 

Im ersten Viertel lief alles zusammen. Defensiv waren die Shots einfach nicht zu überwinden und in der eigenen Offense lief es rund. Immer wieder war gutes Teamplay der Ausgangspunkt für schöne Plays und eine schnelle Führung. "Dieses Viertel war super - eigentlich gab es nach den ersten zehn Minuten kein Anzeichen auf einen Einbruch", fand der Coach nach den ersten zehn Minuten (10. Minute: 19:5).

Aber mit jeder weiteren Minuten verloren die Shots - wie schon im letzten Spiel gegen Duisburg - die Kontrolle über das eigene Spiel. Offensiv agierten die Kaarster zu verkrampft und die Leichtigkeit ging verloren. In der Verteidigung waren wir häufig nur mit einem Foul in der Lage die Hildener zu stoppen. Diese bekamen satte 14 Freiwürfe im Q2 (36 insgesamt) zugesprochen und arbeiteten sich so an der Linie zurück ins Spiel.

Die Führung schmolz dahin und es ging lediglich mit einem vier Punkte Vorsprung in die Halbzeit. Anstatt nun brennend in die zweite Halbzeit zu starten, schlitterte das Kaarster Spiel weiter so dahin.

Achternbosch zur zweiten Halbzeit: "Leider haben wir den Mut und die Leidenschaft in der Kabine gelassen. Dann ist es fast unmöglich in dieser Liga zu gewinnen."

 

Vor allem die Offensive war an diesem Tag problematisch und bis auf in den ersten zehn Minuten nicht wirklich auf dem Feld. Daran gilt es in dieser Trainingswoche zu arbeiten, damit am kommenden Sonntag gegen die Alten Freunde aus Düsseldorf wieder ein Sieg auf dem Shots Konto verbucht werden kann.