Shots Shots #4

2. Herren souverän

Nach der bitteren Pleite bei der Zweitvertretung der alten Freunde aus Düsseldorf, ließen die Kaarster diesmal gegen Knittkuhl 2 nichts anbrennen und fuhren den dritten Saisonsieg ein.

Es dauerte fünf Minuten (6:7) bis die Offense klickte, aber dann nutzte die BG ein Feuerwerk von draußen und einen 18:4-Run um das erste Viertel mit 24:11 zu beenden. Durch gute Defense und viel Ballmovement vorne, bauten die Gastgeber den Vorsprung bis zur Pause auf 43:19 aus.

Mit ausgewogenem Scoring auf's ganze Team verteilt und bissiger Pressverteidigung setzte die BG sich nach der Halbzeit weiter entscheidend ab, ehe das Kaarster Spiel in den letzten 15 Minuten ein wenig an Ordnung und Glanz verlor. Nichtsdestotrotz war der deutliche 75:48- Sieg natürlich zu keiner Zeit mehr gefährdet.

Am Sonntag um 18h in der Aldegundishalle kommt es für unsere Herren als nächstes zum Verfolgerduell mit Grafenberg 2, die ebenfalls mit einer 3:1-Bilanz in die Saison gestartet sind.

 

U18m weiter vom Pech verfolgt

Bei der U18 läuft es aktuell alles andere als rund, als läge ein Fluch auf dem Team, verletzte sich auch im vierten Saisonspiel mit Sam Karamloo ein Akteur schwerwiegend und wird wochenlang ausfallen.

Und das macht sich natürlich auf dem Feld bemerkbar, das Fehlen von vier Startern kriegt die BG momentan nicht über 40 Minuten kompensiert. In der Offensive fehlte die gewohnte Sicherheit und vor allem das übliche Teamplay, das Scoring beschränkt sich auf wenige Spieler und viele Einzelaktionen und ist daher ausrechnbarer als sonst und auch die defensive Ordnung und das Rebounding ist phasenweise noch viel zu nachlässig.

Dies machten sich die Erkelenzer vor allem im dritten Viertel massiv zu Nutze und zogen nach einem 33:32 zur Halbzeit mit einer Serie von Dreiern auf 12 Zähler davon. Die junge Kaarster Truppe gab zwar bis zum Ende alles und verkaufte sich weiter ordentlich, aber hatte am Ende einfach nicht mehr genug entgegen zu setzen, um die 72:58 Niederlage noch abzuwenden.

Als nächstes empfängt das Shots-Team am Sonntag den 11.11. um 16h den ungeschlagenen Brander TV in der Aldegundishalle!

 

U16m verliert gegen Weseler TV 91:60.

So hatten sich Trainerduo Thomas Schierburg und Gerry Blazakis den Saisonanfang in der U16 nicht vorgestellt.

Nach einem vielversprechenden Sieg am ersten Spieltag gegen Tusa war die U16 Bank durch Ausfälle dünn besetzt.

So ging es diesen Sonntag mit 7 Spielern nach Wesel. In dem Spiel traten die Kaarster am Anfang unsicher auf, was Wesel oft ausgenutzt hat. Der Gastgeber hat durch sein schnelles Spiel im ersten Viertel dominiert; die Transition hat unsere Jungs immer wieder überrascht.

Im zweiten Viertel haben wir zwar viele Fast Breaks unterbunden, aber das hat leider nicht gereicht. Die Defense der Kaarster war schwach und es fehlte der letzte Glaube an die eigene Kraft.

In der zweiten Halbzeit sah es besser aus, aber der Rückstand war nicht mehr aufzuholen, da sich immer noch viele Fehler ins Kaarster Spiel eingeschlichen haben.

Ein Lichtblick waren einige schöne Plays auf Kaarster Seite.

So hoffen wir bald wieder mit vollen Kader anzutreten, um uns wie im ersten Spiel zu zeigen.

 

U12 verliert am Sonntag 50:30 gegen ISD

Im ersten Viertel haben sehr lange gabraucht um zu unserem Spiel zu finden. Viele Korbleger fanden ihr Ziel nicht. ISD hat schnell gespielt und im Gegensatz zu uns nutzen sie ihre Chancen (1. Viertel: 5:18 für ISD).

Im zweiten Viertel hat dementsprechend Coach Gerry seinen Jungs erklärt, wie sie sich verhalten sollen in der Defense. So hatten die Düsseldorfer nicht mehr so oft die Chance durch Fastbreaks zu punkten, aber unsere Defense im 1 gegen 1 hat nicht überzeugt. Immerhin konnten wir in der Offense besser überzeugen und gewannen das zweite Viertel mit 13:9 - Halbzeitergebnis: 18:27 für ISD.

Nach der Halbzeit haben die Kräfte leider nicht gehalten, um das Spiel offen zu gestalten. Nach 40 Minuten Spielzeit konnten alle 12 Spieler genügend eingesetzt werden. (Endergebnis: 50:30 für ISD)

Alles in allem ging Coach Gerry zufrieden aus dem Spiel:

"Da die Defense mich unzufrieden machte,wird diese Woche viel zur Defense aber auch Schnelligkeit und Ausdauer gearbeitet."

So geht es am Sonntag um 10 Uhr gegen den Tabellenletzten in der Aldegundishalle in Büttgen.

Am 17.11. folgt dann ein weiteres wichtiges Spiel gegen Tusa und bis dahin sollte unsere Defense stehen.

 

U14m verliert gegen Willich mit 60:45

Die Ansage vor dem Spiel war alles zu geben in Defense, da Coach Gerry die Gegner kannte. Die Kaarster sollten eine aggressive Defense spielen.

Im ersten Viertel hat es geklappt, die Willicher unter Druck zu setzen und wir haben das Spiel ganz klar dominiert (1.Viertel: 21:15 für Kaarst).

Im zweiten Viertel wollten wir da weiter machen, wo wir im ersten Viertel aufgehört hatten.

Doch die Kaarster traten unsicher auf und Willich wurde aggressiver. Nach 3 Ballverlusten hintereinander und vielen Fehlern in der Offense haben uns die Willicher überlaufen. Die aggressive Defense war nicht mehr zu sehen, das Gegenteil war der Fall: Kaarst hat Willich kaum verteidigt und viel Platz gegeben, was die Willicher durch erfolgreiche Würfe ausgenutzt haben. Der Kampfgeist war nicht mehr da und es schien, als hätten die Kaarster aufgegeben. Auch die genommene Auszeit von dem Coach hat nichts gebracht (2.Viertel: 2:15 für Willich; Halbzeitergebnis: 30:23 für Willich).

Nach der lauten Kabinenansprache in der Halbzeit, hat Coach Gerry gehofft, dass die Jungs wieder wach und konzentriert bei der Sache sein werden.

Und so war es. Das dritte Viertel war sehr ausgeglichen. Obwohl unsere Defense trotzdem schlecht war und wir oft die Rebounds verschlafen haben, haben die Shots doch in der Offense den Ball gut laufen gelassen und einige tolle Punkte erzielt (3.Viertel: 11:13 für Willich).

Im vierten Viertel haben die Jungs nochmal alle ihre Kräfte gesammelt und haben das Spiel bis zur 36. Minute offen gehalten (43:48 für Willich).

Ab da hatten die Jungs aber keine Kräfte mehr und konnten die letzten 4 Minuten nur 2 Punkte erzielen.

Somit ging das Spiel mit 45 zu 60 verdient an den Willicher TV.

Kein Blumentopf zu gewinnen für die Damen gegen die Zweitvertretung aus Neuss

 

Am Sonntag Nachmittag stand das erste Spiel der Shots Damen nach der Herbstpause an.

Auch wenn man die Ferien gut für das Training nutzen konnte, waren sowohl Trainer als auch Team bereits vor Anpfiff klar, dass heute kein erster Sieg auf das Shots Konto gehen würde.

Es ging also darum sich bestmöglich zu verkaufen, Dinge auszuprobieren und so gut es geht gegen die überlegenen Gegner mitzuhalten.

Bis auf einen fatalen Aussetzer der Damen im dritten Viertel, den die Neusserinnen souverän ausnutzen, war Coach Janine mit der Leistung dennoch weitestgehend zufrieden.

Das Endergebnis fiel, wie zu erwarten, eindeutig aus. In der Rückrunde wollen die Damen den Abstand aber verringern und eine 40 minütige, konzentrierte Leistung abliefern.

Jetzt heißt es sich fokussiert & konzentriert auf das nächste Spiel vorzubereiten um endlich den ersten, ersehnten Sieg nach Hause zu bringen.