Die ersten Shots Shots der neuen Saison

U14 offen

Mit 58:31 ging das erste Heimspiel der Saison leider verloren. Trotz der Niederlage war es kein schlechtes Spiel der Shots, die der körperlichen Überlegenheit zweier Spieler von der DJK Tusa Düsseldorf (46 von 58 Punkten gingen auf das Konto dieser Zwei) nicht genug entgegenzusetzen hatten. Voller Zuversicht schaut das Trainerteam indes auf das nächste Spiel und erwartet ein knapperes Spiel.

 

U18 männlich

Nachdem die U18 Jungs beim Testspiel gegen den OTV einige Akteure durch die zu harte Spielweise des Gegners kurz vor Saisonbeginn verloren haben, war es daher umso erfreulicher, dass das Shots-Team mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen 2 in die neue Spielzeit starten konnte. Nach ausgeglichenem ersten Viertel (12:11), zogen die Kaarster im zweiten Viertel davon und konnten die Führung bis zum Ende hin immer weiter ausbauen und letztlich einen souveränen 66:43 Erfolg verbuchen!

 

U16 weiblich

In der letzten Saison, welche gleichzeitig auch die erste Saison für den gesamten Kader war, hat sich die jetzige U16w ungeschlagen den Aufstieg in die Oberliga erarbeitet. Das man nun deutlich stärkere und erfahrenere Gegner haben würde, war Trainerstab und Spielerinnen bekannt. Trotzdem war die Freude vor dem ersten Spiel vor heimischer Kulisse groß, sollte aber zur Halbzeit hin gedämpft werden. Zwar konnten die Shots das erste Viertel mit einem Gleichstand beenden, liefen in den Folgevierteln aber den Gästen hinterher. Fehlende Konzentration und mangelndes Engagement auf beiden Seiten des Spielfeldes besiegelten die erste Niederlage der neuen Saison mit dem Endstand 32:54 - ein Ergebniss, das eigentlich deutlich knapper hätte ausfallen können.

 

U12 offen

Unsere jüngsten Shots im Spielbetrieb verlieren gegen die ART Giants mit 37:40.

Die Gäste erschienen mit 5 Spielern und das wollten die Shots von Anfang an ausnutzen. In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen (19:24). Aber als in der Halbzeit der Aufbauspieler der Shots ausschied, kamen unsere Jungs sehr schlecht ins Spiel. Die Shots hatten viele Probleme in der Defense, denn diese wurde verschlafen. In der Offense fanden viele Korbleger nicht ihr Ziel und so gewann der ART verdient das dritte Viertel mit 11 zu 3 Punkten. Im vierten Viertel sind die Shots selbstbewusster aufgetreten. Teilweise haben wir, aufgrund der gegnerischen Fouls 5 gegen 4 und 4 gegen 3 gespielt. In diesem Viertel haben wir bis zum Ende gut aufgeholt aber unser Wurfpech hat uns leider wieder am Ende eingefangen, sodass es schlussendlich nicht mehr gereicht hat."Alles in allem bin ich sehr stolz auf die Mannschaft, denn der Kampfgeist war immer da und freue mich auf die restliche Saison", zeigte sich Trainer Blazaki dennoch nach dem Spiel zufrieden.

Nächstes Wochenende haben die U12 Kids Spielpause, sodass sie noch die Basics und unsere Offensive vertiefen, um sich dann stark gegen Osterath zeigen zu können.

 

Herren 2

Am vergangenen Samstag ging es für das neu formierte Team der Zwoten nach Grevenbroich zu den Elephants. Mit zahlreichen Ab- und Neuzugängen sowie Rookies, die ihre erste Saison im Senioren-Bereich spielen, ist das Team um Coach J. Wanders zwar noch nicht perfekt aufeinander eingestimmt, das erste Spiel sollte aber dennoch ein Erfolg werden.

 Über das ganze Spiel hinweg dominierten die Shots mit einer intensiven Verteidigung und setzte die Hausherren durchgehend unter Druck, was zu einigen Ballverlusten der Gegner führte. Leider wollte der Ball aber aus Kaarster Sicht in der Offensive oftmals nicht sein Ziel finden. Somit gestaltete sich das Spiel nicht zu einem High-Scoring-Game und endete mit 59:44 für die Shots.

 

Damen

Am Sonntagabend betrat ein fast vollständiger Kader das Heimfeld des OTV. 12 Spielerinnen zwischen Spannung, Aufregung, Nervosität und Vorfreude. Nach einem konzentrierten Warm-Up und einer Motivationsansprache von Coach Janine folgte der erste Anpfiff der Saison.

Das erste Viertel lief auf beiden Seiten recht ausgeglichen. Auch wenn die Gegner sich einen kleinen Vorsprung erarbeiteten, blieben die Shots Damen dicht dran und beendeten das erste Viertel mit einem 2-Punkte Rückstand 11:13. Das zweite Viertel ging so weiter, wie das Erste aufgehört hat: Es blieb bei einem zwei Punkte Spiel. Bezeichnend für dieses Viertel und unter anderem ein Faktor für den knappen Verlust, sind die vielen Fouls, die auf Grund von Unkonzentriertheit auf Seiten der Shots Damen passiert sind. Ganze fünf Mal ließen die Damen die OTV Ladies an die Linie treten. Trotz allem war zur Halbzeitpause noch alles drin (22:24).

In der Halbzeitpause lag Nervosität in der Luft. Trotz des knappen Spielstandes musste nochmal an den Mut und die Motivation appelliert werden, war doch noch nichts verloren. Das dritte Viertel sollte die Entscheidung bringen. Die kurzzeitige Umstellung der Defense auf eine Zonen Verteidigung nutzte der OTV schnell aus und zog mit 8 Punkten weg. Die Umstellung und die schnellen Fastbreaks der Gegner trugen nicht unbedingt zur Sicherheit der Shots bei. Viele Konzentrationsfehler und fehlende Aggressivität in der Offense dominierten dieses Viertel (31:39). Jetzt ging es um Alles oder Nichts. Die Klare Ansage des Coaches: Es MUSS über die großen Center gespielt werden. Wir MÜSSEN zum Korb & scoren. Gesagt, getan. Das Glück war mit den Shots Damen. Das Spiel über die Center hat vorbildlich funktioniert und so wurde schnell gescored. Auch wenn bis zum Schluss gefightet wurde, und das Viertel mit 11:7 verdient an die Shots Damen ging, fehlten zum Schluss doch nur 5 kleine Punkte zum Sieg (46:42).

Fazit: Dafür, dass einige Konstellationen erstmals gemeinsam auf dem Feld standen, hat die Rotation und das Zusammenspiel gut funktioniert. 9 von 12 Spielerinnen konnten scoren und auch wenn die Niederlage zum Saisonauftakt ein kleiner Dämpfer war, so blieb die Stimmung innerhalb des Teams auf und abseits des Feldes doch kontinuierlich positiv. Das erste Spiel ist abgehakt und nun geht es voll konzentriert in die Vorbereitung auf das zweite Saisonspiel vor heimischem Publikum.