Shots nach Sieg gegen Maccabi mit Vereinsrekord

In der Hinrunde haben sich die Shots noch mit der 92:72 Niederlage eine blutige Nase bei Maccabi Düsseldorf eingefangen und somit waren die Shots Männer absolut heiß auf eine Revanche. 

In den letzten Spielen kamen die Shots nahezu immer schlecht aus den Startlöchern und mussten einem Rückstand hinterherlaufen. In diesem Spiel gelang den Kaarstern der Start deutlich besser als zuletzt. Vor allem die Offense klickte - Drives, Schüsse und Abschlüsse am Korb wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit ab. Doch zum Ende des Viertels kassierten die Shots einen 9:0 und gingen mit einem 22:22 in die erste Viertelpause. 

Die zweiten zehn Minuten begannen furios. Die Kaarster Defense wurde auf Zone umgestellt und diese klickte sofort. Mit 16:3 eilten die Shots den Gästen bis zur 16. Minute davon und hielten den zweistelligen Vorsprung bis zur Halbzeit (39:29).

Die Vorgabe für die zweite Halbzeit war die Gäste aus Düsseldorf nicht mehr ins Spiel zurückkommen zu lassen. Dies gelang auch im dritten Viertel hervorragend. Wieder war es die starke Defensive der Shots, die kaum etwas zugelassen und so Maccabi den Zahn gezogen hat. Den 10 Punkte Vorsprung aus der ersten Halbzeit haben die Shots bis auf 15 nach 30 Minuten ausgebaut. 

Das letzte Viertel war geprägt von Turnover und schlechten Entscheidungen auf beiden Seiten. Maccabi verkürzte zum Ende hin den Score, aber ohne wirklich in ernsthafte Schlagdistanz zu kommen. 

Durch den 64:57 Sieg sind die Shots nun punktgleich mit Maccabi auf dem siebten Platz der Oberliga.

Eine Randnotiz zum Schluss: Durch diesen Sieg können die aktuell Vorletzten ART Giants die Shots in der Tabelle nicht mehr einholen. Sollte es also bei zwei Absteigern aus der Oberliga bleiben, werden die Shots auch in der nächsten Saison in der Oberliga an den Start gehen und erzielen damit das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte!