Shots Shots vom Wochenende

U14m mit kleinen Schritten voran

Wieder Fortschritte gemacht, aber beim Tabellenzweiten mit 40 Punkten Unterschied verloren. Klar, dass die Jungs Ihre Fortschritte bei so einem Ergebnis nicht sehen wollen, aber sie sind da und das wird sich hoffentlich schon beim nächsten Spiel zeigen. Gegen 40 min Presse vom Gegner war es schwer in einen geregelten Spielaufbau zu kommen und so wurde es ein Run & Gun Spiel. Bei diesem fällt am Ende auf, dass man sich in der Defense einfach mehr bewegen muss. Ab der Halbzeit wurde dies besser umgesetzt und die Gegner mussten sich Ihre Chancen nun mehr herausspielen als mit einem einfachen 1:0 Korbleger abzuschließen. Alles in allem müssen wir den Kopf jetzt nicht in den Sand stecken und die Motivation auf einen nächsten Sieg hochhalten.

 

U18/16w siegt mit 70 zu 32 gg ART Düsseldorf

Bereits im ersten Viertel konnten die Shots einen 12-Punkte Vorsprung herausspielen. Grund dafür waren die gute Defense, die sich immer wieder durch gute Helpside und viele Rebounds auszeichnete.

Im zweiten Viertel wurden viele Punkte durch Fast-Breaks erzielt. Das Set-Play wurde auch gut zu Ende gespielt. Leider wurden die Gäste nun häufiger nur mit einem Foul gestoppt, was zu einfachen Punkten an der Linie führte - Halbzeitstand 32:12 für die Shots.

Im dritten Viertel ließ die Trefferquote leider ein wenig nach. Viele Chancen wurden liegen gelassen und dennoch schafften es unsere Mädels auch dieses Viertel zu gewinnen (20:14).

Im letzten Viertel wurde das Tempo nochmal erhöht und wieder rollte der Fastbreak Express, so dass am Ende ein deutlicher Auswärtssieg zu Buche stand.

 

Damen 2 mit Niederlage gegen Capitol Bascats

Am vergangenen Samstag hat die zweite Garde der Shots Ladies die Capitol Bascats im fernen Vorst empfangen.

Gegen den Tabellenzweiten rechnete man sich von Anfang an keine großen Chancen aus, wollte aber auch nicht komplett untergehen.

Ansage des Coaches war von Beginn an wach zu sein und zu kämpfen, kämpfen, kämpfen.

So kam es, dass wirklich zu fast jedem Zeitpunkt des Spiels gefightet wurde.

In der Offense wurden immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten gefunden. An der Verwertung dieser muss angesichts des Endergebnisses von 21:70 jedoch noch gefeilt werden.

Die Presse der Gegner, welche anfangs noch eine große Schwierigkeit darstellte, konnte im Verlauf des Spiels immer öfter geschlagen werden, sodass der Gegner nach einigen Fastbreaksituationen auf eine Halbfeldverteidigung umstellte.

Besonders hervorgetan hat sich in diesem Spiel Lucia Haase, welche immer als erstes am anderen Ende des Feldes ankam und viele Möglichkeiten hatte zum Ring zu kommen.

Ziel für die nächsten Wochen ist es an der Verwertung der Möglichkeiten zu arbeiten um in der Rückrunde deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen.

 

2. Herren mit unnötiger Niederlage gegen Knittkuhl 2

Die 2. musste gegen den direkten Tabellennachbar aus Knittkuhl nach einer schwachen zweiten Halbzeit die vierte Saisonniederlage hinnehmen.

Nachdem die Kaarster in den ersten beiden Vierteln noch die bessere Mannschaft waren und nach sehenswertem Circus-Shot am Buzzer von Yasar Yildirim mit 10 Punkten Vorsprung in die Halbzeit gingen (Halbzeitstand: 37:27), verlor man in der zweiten Hälfte komplett den Faden.

Während zu Beginn des 3. Viertels bei den Shots die Trefferquote fehlte, fand der Gegner nun immer besser ins Spiel und konnte den Rückstand Punkt um Punkt verkürzen. Das Kaarster Spiel wurde im weiteren Verlauf immer hektischer, es folgte Turnover auf Turnover und somit immer wieder einfache Punkte für Knittkuhl.

Das letzte Viertel begann noch mit Gleichstand (47:47), das Momentum lag allerdings komplett beim Gegner. Nach kurzem Aufbäumen setzte sich Knittkuhl schnell auf 7 Punkte ab – Auszeit! Genau diese Situation hatte die 2. letzte Woche noch zu einem Sieg machen können - heute fehlten jedoch leider das nötige Glück und die Ruhe im Spiel. Nach der wohl schwächsten Halbzeit der Saison der 2. Herren gewann Knittkuhl letztlich verdient mit 71:56.

 

Sieg für die Damen im kleinen Spitzenspiel 

Im Spiel Erster gegen Dritter oder Shots gegen TV Breyell gab es einen deutlichen und souveränen Heimsieg unserer Shots Ladies.

Das Verteidigungskonzept der Coaches war darauf ausgelegt die beste Spielerin der Gäste aus dem Spiel zu nehmen. Das gelang absolut hervorragend. Von dieser taktischen Einstellung sichtlich überrascht schaffte es Breyell nicht die Defense der Shots zu knacken. Lediglich 15 Punkte haben unsere Damen in der ersten Halbzeit kassiert - wahrlich eine klasse Leistung!

Auch offensiv lief es vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut. In schöner Regelmäßigkeit kamen die Shots ins Laufen und versenkten die Breaks gnadenlos. Auch im Set-Play gab es immer wieder Lücken in der Gäste-Verteidigung, die von unseren Shots erkannt und ausgenutzt wurden. 

Nach einer 45:15 Halbzeit ließen es unsere Mädels dann in der zweiten Halbzeit deutlich ruhiger angehen und brachten die Führung dann ohne Glanz, aber auch ohne Mühe ins Ziel - Endstand: 67:34.