1. Herren findet kein Mittel gegen die Treffsicherheit der TUS Maccabi

Nächstes Spiel, nächste Niederlage. Auch dieses Wochenende konnte die 1. Herren der Shots keinen Sieg einfahren.

Ja, das Team ist weiterhin aufgrund von Verletzungen und Krankheitsfällen geschwächt.

Ja, das Team trat nur mit 8 Spielern an.

Alle guten Dinge sind drei: Ja, auch dieses Spiel hätte man gewinnen können - wenn nicht sogar müssen. Aber wie so oft läuft es nicht, wie es laufen sollte... 

Die erste Halbzeit wurde aber komplett verschlafen. Das Spiel der Kaarster war geprägt von mangelhafter Defense und fehlender Körperspannung. So wurden in der Verteidigung viele leichte Punkte zugelassen und in der Offensive der ein oder andere Punkt liegen gelassen. Halbzeitstand 29:48 für die Heimherren.

Dank einer intensiven Ansprache vom Coach, konnte man sich besser verkaufen und zu einigen schönen Aktionen unter dem Korb, sowie aus der Distanz kommen. Die Shots waren aber trotzdem nicht in der Lage, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die unglaubliche Trefferquote der Düsseldorfer (16/20 from behind the arc) waren einfach zu stark für das Team aus Kaarst - Endstand 72:92.

 

Was nimmt man nun aus diesem Aufeinandertreffen mit? Alle Ligaspiele bisher haben gezeigt, dass man sie gewinnen hätte können. Woran fehlt es? Die Herbstferien und die damit verbundenen zwei spielfreien Wochenenden werden genutzt, um diese Frage zu beantworten und stärker als zuvor wiederzukommen!

Topscorer in diesem Spiel waren jeweils mit 23 Punkten Simon Königs und Rene Al-Zaher.