Shots Shots vom Wochenende

Auch diese Woche gibt es wieder Kurzes und Knackiges von den Shots Teams:

 

U14m mit Steigerung

Die U14 Jungs wollten nach dem Reinfall gegen Jüchen (91-7) stark zurückkommen und konzentriert ins Spiel gehen. Das gelang auch wesentlich besser als letztes Wochenende.

Der Kampfgeist des Teams hat gestimmt und so konnte die 1. Halbzeit fast ausgeglichen gestaltet werden; 23-21 für Hilden.

So eng sollte es auch die 2. Halbzeit über und auch bis zum Schulss bleiben. Mit noch zehn Sek. auf der Uhr haben die Shots die Auszeit genommen und das letzte Play aufgemalt. Ein Dreier zum Sieg sollte her, aber leider fand der Wurf nicht sein Ziel. Endstand: 44-42 für Hilden. Enge Spiele werden auch an der Freiwurflinie entschieden. Mit einer besseren Quote als die erreichten 40% wäre der Sieg drin gewesen.

 

U16m verliert mit 61-80 gegen Essen

Unsere Shots starteten fulminant. Die Defense hat die Essener immer wieder vor große Probleme gestellt und auch offensiv hielten die jungen Männer von Thomas und Gerri mit. Es war ein Kopf an Kopf Rennen.

Doch leider wurden die guten Leistungen nicht immer konzentriert genug bis zum Ende des Viertels gezeigt. Vor allem im zweiten und dritten Viertel zog Essen gegen Ende des Quarters weg. Das Aufbäumen im letzten Viertel hat nicht mehr gereicht, um in Schlagdistanz zum Auswärtssieg zu kommen. Dennoch haben sich unsere Jungs gut verkauft.

 

U18/U16w gewinnt mit 46-37 gegen den Barmer TV 2

Nach einem, in der Defensive verschlafenen ersten Viertel (10-11) steigerten sich die Mädels, sodass man bis zur Halbzeit mit 7 Punkten vorne lag. Der Vorsprung konnte im 3. Viertel durch schöne Fastbreaks und starke Defense auf 11 Punkte ausgebaut werden, sodass am Ende ein verdienter Sieg im ersten Heimspiel der Saison zu Buche stand.

Drei Siege aus drei Spielen stimmt die Coaches zufrieden: "Der Saisonstart ist toll. Jetzt heißt es, diese Leistungen weiter zu bestätigen!" (Philipp Bierholz).

 

U18m pt. 1: Zurück in der Spur gegen die Giants

Nach dem enttäuschenden Saisonauftakt in Mettmann konnte die Kaarster U18m den Fehlstart in die neue Saison gegen die Giants abwenden.

Die Hausherren erwischten den besseren Start, ließen aber zunächst zu viele einfache Chancen und Freiwürfe ungenutzt und konnten sich so nicht richtig absetzen.

Das sollte sich gegen Ende der Halbzeit rächen, als das Shots-Team durch Unachtsamkeiten an beiden Enden des Platzes in den letzten drei Minuten des zweiten Viertels einen 2:13-Lauf hinnehmen musste und trotz 17 minütiger Spielkontrolle mit einem Zähler Rückstand in die Pause ging (28:29).

Doch in der zweiten Hälfte zeigten die Shots endlich wieder ihr spielfreudiges Gesicht und übernahm erneut das Kommando. Gute Adjustments in der Defensive, die in schnell und uneigennützig zu Ende gespielten Fastbreaks mündeten, sorgten für ein 22:11 in Q3 für die Kaarster.

Und auch als die lang gewachsenen Centerspieler der Gäste im Schlussviertel aufdrehten, behielt das Shots-Team die Ruhe und hatte stets eine Antwort parat. Mit 68:59 gewann die BG letztlich ungefährdet

 

U18m pt. 2: Auswärtssieg in Hilden

Die U18 konnte in Hilden endlich wieder aus dem Vollen schöpfen und übernahm von Beginn an die Kontrolle (26:10). Grundstein war die gute gute Defense, aber auch der Ball lief gut und die Dreier fielen in der ersten Hälfte nach Belieben (47:22).

Auch im zweiten Durchgang löste die U18 die Aufgabe sehr seriös und ging weiter engagiert und konzentriert zu Werke (72:35). Mit einer schönen Team-Leistung, alle 11 Spieler scorten, holte die BG am Ende einen souveränen 91:45-Pflichtsieg in Hilden. In den nächsten zwei Spielen geht es dann gegen die einzig ungeschlagenen Teams der Liga Erkelenz und Duisburg, dann wird sich zeigen, ob man dieses Jahr schon ein Spitzenteam ist.

 

Damen 2 verlieren 85:45 in Kessel

Durch fehlende Konzentration und Biss in der Defensive kam der Gegner zu vielen zweiten und dritten Chancen unterm Korb, die dann auch genutzt wurden.

Dafür gab es einige gute Spielzüge im Angriff. Hier konnte jede der Spielerinnen einmal glänzen.

Lobenswert ist die Moral der Mannschaft, die bis zum Schluss gekämpft hat.

 

Herren 2 pt. 1: 2.Herren bezwingt Dormagen

Die Zweitvertretung der Kaarster begann gegen Dormagen fokussiert und erspielte sich dank guter Defense eine frühe Führung (9:2). Auch bis zur Pause hin kontrollierte das Shots Team das Geschehen und führte zur Halbzeit mit 36:16.

Nach dem Seitenwechsel warfen die Gäste aus Dormagen ihrerseits nochmal alles in die Waagschale, während die Kaarster etwas an Spannung verloren und in der Verteidigung und beim Defensiv-Rebound die letzte Intensität vermissen ließen, so dass der Vorsprung nach und nach dahin schmolz. Aus 20-Punkten Differenz waren anfangs des letzten Viertels nur noch neun geworden.

Doch die BG konnte selber nochmal einen Gang hoch schalten und das Spiel letztlich ohne Schwitzen souverän und verdient mit 56:37 gewinnen und zeigte dabei bis auf Abschnitt drei, eine sehr ordentliche Leistung.

 

Herren 2 pt. 2: Sieg auch bei Tusa Düsseldorf

Die 2. Herren der Shots hat ihren guten Saisonstart in der Bezirksliga fortgesetzt und mit einer starken Leistung die Zweitvertretung von Tusa geschlagen. Nach einem konzentrierten Beginn mit aggressiver Defense und guter Trefferquote in der Offense gingen die Kaarster nach 5 Minuten mit 17:4 in Führung. Allerdings konnte die gute Leistung der Anfangsphase im restlichen Verlauf der 1. Halbzeit vor allem in der Defense nicht aufrechterhalten werden und man ließ die Düsseldorfer immer wieder zu einfachen Punkten in Transition und unterm Korb kommen – Halbzeitstand: 39:37 für die Shots.

Aber wie schon zu Beginn des Spiels kamen die Kaarster auch in Halbzeit 2 deutlich besser aus der Kabine und überrannten Tusa mit einem schnellen 7:0-Run. Im Gegensatz zur ersten Hälfte ließ die BG dieses Mal aber nicht nach und spielte 2 konstant gute Viertel. Die Defense und Reboundarbeit funktionierte sehr gut und in der Offense bestrafte man die enge Zone der Gegner mit guter Quote von draußen – 12 Dreier standen am Ende des Spiels auf Seiten der Kaarster. Endstand: 92:71

Nächsten Sonntag gilt es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Osterath die Siegesserie fortzusetzen.

 

Damen 1 fahren mit einem blauen Auge heim

Den Anspruch eines deutlichen Auswärtssieges haben die Shots Ladies bei Abfahrt gewiss in den Kofferraum gepackt. Aber während der 80 Minuten Fahrt nach Emmerich sind die Eigenschaften, die gebraucht werden um so einen Anspruch in die Tat umzusetzen, wohl auf der Autobahn verloren gegangen. Anders lässt sich der absolut desolate Start nicht erklären.

9-2 und 13-4 waren die Zwischenstände. Zwei Auszeiten im ersten Viertel die Reaktion aus der Coaching Box. Aber es wurde nur schleppend besser. Erst gegen Ende des zweiten Viertels klickte die Defense und mit der Sirene zur HZ waren die Shots tatsächlich mit zwei Punkten vorn.

Aber nicht, dass es jetzt das Feuerwerk gab - im Gegenteil: Emmerich gewann das Viertel und es ging ausgeglichen in den letzten Spielabschnitt. Zum Glück hatten unsere Shots den etwas volleren Tank und am Ende einfach mehr Erfahrung und Leidenschaft um einen äußerst glücklichen 47-40 Auswärtssieg einzufahren.

Am kommenden Samstag geht es dann im Spitzenspiel gegen Kessel (16h Aldegundishalle).

ni