Shots Shots vom Wochenende (12./13.11.)

Bühne frei für die Shots:

 

U12 gegen ART Giants

Nachdem in den letzten beide Spielen mehr  drin war, aber kein Sieg heraussprang, war es diesmal anders. 

Eine der wichtigsten Lektionen im Basketball ist, dass man nur scoren kann, wenn man den Ball hat. Klingt erstmal simpel, bedeutet im Klartext aber, dass das Team vermutlich gewinnt, dass mehr Rebounds und weniger TOs als der Gegner hat. Und genau so war es bei unserer U12 bei diesem Spiel. Mit dem richtigen Einsatz und Willen besiegten unsere Youngsters die ART Giants deutlich mit 65:18.

 

U14 gegen Odenkirchen

Unsere U14 spielte gegen den Tabellendritten aus Odenkirchen. Die Shots spielten in der ersten Halbzeit stark und konzentriert gegen einen gut kämpfenden Gegner (31:46). Im dritten Viertel wurde das Spiel wieder spannend. Die Boards gingen häufiger an die Gastgeber und folgerichtig ging das Viertel verloren. Die letzten zehn Minuten ließen aber keinen Zweifel am verdienten Sieg - Endergebnis 85:62 für unsere U14, die weiter die Tabelle von oben betrachten können.

 

U16 1 gegen Hilden

Mit nur sechs Spielern ist unsere U16 1 zum Spitzenspiel nach Hilden gereist. Nach einer schnellen 8:2 Führung gab es dann leider Probleme auf unserer Seite mit der aggressiven Defense der Hildener. Zehn Punkte Rückstand und die Shots Jungs wirkten ratlos und erschöpft. Doch was sie dann für einen Kraftakt gezeigt haben...überragend.

Daniel Schmitz und Nicolas Hinz haben sich das Team einfach auf den Rücken geschnallt und sind beispiellos vorweg marschiert. Ohne einen geübten Aufbau hat Center Schwergewicht Nico die Eins gespielt. 40 Minuten ohne Pause gegen die Presse rauf und runter geackert, geleitet und dirigiert als hätte er nie was anderes gemacht. Daniel ist dann komplett on fire gelaufen und hat Steph Curry wie einen Handballer aussehen lassen -  65:48 Auswärtssieg!

 

U18 gegen ART Giants

Weitaus weniger Spannung brauchte dagegen unsere U18 gegen die Giants. Direkt vom Start weg dominierten die Shots das Spiel. Durch die tiefe Bank waren Wechsel kein Problem - dadurch konnte auch die Intensität hoch gehalten werden. Alle 12 Spieler hatten ausgeglichene Spielanteile und konnten ihren Beitrag zum 108:21 Erfolg beisteuern.

 

2. Damen gegen OTV

Heute traten die Damen in der Shots Halle gegen den Tabellenfünften Osterather Tv 2 an.

Das Spiel startete direkt intensiv, aber die Defense der Damen stand sehr gut. In der Offense waren unsere Damen etwas träge und kamen nicht richtig in Fahrt. Aber auch das gegnerische Team konnte kaum Korberfolge verbuchen, dennoch lagen unsere Shots zur Halbzeit hinten. 

Die Damen gaben in der zweiten Hälfte Vollgas und die Zuschauer bekamen ein spannendes Spiel zu sehen. Leider musste sie sich am Ende in einer tobener Halle doch mit 7 Punkten geschlagen geben. Endstand 36:43. Ziel soll es sein, beim Rückspiel den Sieg nach Hause zu holen.

 

2. Herren gegen ART Giants

Lange Zeit hat sich unsere Zwote sehr schwer getan gegen die bissigen Gäste aus Düsseldorf. Nach engen und ausgeglichenen ersten zwei Vierteln ging es mit 34:30 in die Pause.

Im Q3 gab es dann ein kleines Feuerwerk der routinierten Guards, das dann folgerichtig mit 28-16 gewonnen wurde - der Grundstein zum Sieg. Im Schlussabschnitt wurde der Vorsprung konstant bei 16-20 Punkte gehalten und somit der Sieg mit 81:63 eingetütet. Dadurch springt die Zwote in einer extrem engen und ausgewogenen Liga von Platz  9 auf 5.

 

1. Damen gegen SFD

"EIn Sieg ist ein Sieg" - das war das Fazit nach dem Spiel der Damen 1. Denkbar knapp mit 52:51 gab es die ersten Punkte der Saison für die Shots Ladies. Dabei wurde es unnötig spannend, denn immer wieder erspielten sich unsere Damen einen Vorsprung heraus. Doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln bzw. wir haben es verpasst den Sack zu schließen. Trotz der knappsten aller Siege war es kein Herzschlagfinale, sondern eher überraschend knapp.

Wichtig für die Seele sind diese Punkte aber in jedem Fall - egal ob mit einem oder mit 50 gewonnen.

 

1. Herren gegen TUSA

Unsere Erste  war offensiv gut im Spiel, hatte aber immer wieder Lücken in der Defense - 24:17 nach zehn Minuten.

Auch im zweiten Viertel haben sich die Shots lange schwer getan und nur mühevoll einen acht Punkte Vorsprung in die Halbzeit. Angeführt von Kermit und Comebacker Simon, die mit ihren Drives immer wieder scorten und dann endlich deutlich verbesserter Defense wurde das Spiel dann gegen Ende deutlicher. Aber das Endergebnis (94:65) spiegelt den Spielverlauf nicht ganz korrekt wider, da das Spiel bis zur 32.Spielminute noch offen und umkämpft war. Aber Dank des Patzers der Elephants kletterten unsere Shots Herren wieder auf Platz 1 der Landesliga.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0