Shots Shots vom Wochenende (05./06.11.)

Auch diesen Montag gibt es wieder einen Überblick über die Spiele der Shots vom vergangenem Wochenende. 

 

U12 gegen OTV

Eine bittere, weil unnötige Niederlage musste leider unsere U12 hinnehmen. Der Start war noch konzentriert und  bissig - vor allem die Bretter wurden von den Shots kontrolliert. Je länger das Spiel aber dauerte, desto mehr baute unser Team ab und verlor am Ende leider knapp  mit 49:52.

 

U14 gegen Solingen

Da die Gäste aus Solingen kurzfristig absagen mussten, bleibt unsere U14 an der Spitze der Tabelle der Oberliga und gewinnt dieses Spiel mit 20:00.

 

U15 gegen Düsseldorf

Am Sonntag gab es das zweite Spiel gegen ein Topteam der Regionalliga in Folge. Es setzte eine klare Niederlage gegen die Capitol Bascats aus Düsseldorf. Diese waren in Sachen Erfahrung und Physis unserer U15 mehr als überlegen. Wichtig für die Shots ist jedoch, viel aus solchen Spielen zu lernen. Positiv hervorzuheben ist der Kampfgeist des Teams. Jetzt gilt es diese gute kämpferische Leistung auch bald in spielerische Akzente umzusetzen.

 

U16 2 gegen ISD

Gegen den Tabellenführer war für die Shots an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Leider nur mit einer dünnen Bank ausgestattet setzte es am Ende eine sehr deutliche 126:18 Niederlage. Trotz dieser Differenz haben unsere Jungs auf die Zähne gebissen und immer versucht zu scoren. Ein besonderer Dank geht an die Gastgeber von ISD für eine überaus faire Geste:

Durch Verletzungen waren wir gezwungen zeitweise nur mit vier Spielern zu spielen - ISD nahm direkt auch einen Spieler vom Feld, so dass es dann im 4 gegen 4 weiterging. Danke!

 

U16 1 gegen Breckerfeld

Das letzte Woche angekündigte Spitzenspiel in der U16 Oberliga ging an eine sehr souveräne Shots Truppe. Jedes Viertel wurde zweistellig gewonnen, so dass am Ende ein hervorragendes Ergebnis (80:31) heraussprang. Damit bleiben die Shots natürlich weiter an der Tabellenspitze. 

Für das Trainerteam heißt es nun, die Spieler auch mental zu stärken, damit sie für die nächsten Aufgaben mit gleicher Präsenz am Start sind.

 

2. Damen gegen Grafenberg

Die Damen 2 hat sich am letzten Samstag dazu entschlossen auf Eishockey umzusteigen. Anderes war aufgrund der rutschigen Halle in Grafenberg leider nicht möglich.

Das erste Viertel zeigte schnell, dass die Shots es mit einer bissigen Mannschaft zu tun hatten. Trotzdem schaffen wir es zum Korb durchzudringen und Punkte zu erzielen. Im zweiten Viertel sollte uns dies weniger gut gelingen.

Nach der Halbzeit wurde auf eine Mannverteidigung umgestellt und die sich zum Korb durchwuselnde Spielerin der Grafenberger mehr in Schach gehalten und auch mehr Körbe fielen auf Kaarster Seite. Nichts desto trotz gewannen die Grafenberger auch diese Halbzeit und das Spiel wurde mit einem Endstand von 69 zu 28 abgepfiffen.

Beim Rückspiel ist definitiv mehr zu holen und an entsprechenden Stärken und Schwächen wird bis zum 19.02.17 gefeilt. 

 

2. Herren gegen Knittkuhl

Die Gegner unserer Shots Teams an diesem Wochenende waren nahezu alle Spitzenteams bzw. Tabellenführer. So auch bei der 2. Herren, die gegen Knittkuhl antreten musste. Leider gab es auch in diesem Spiel keine Punkte für die Shots. Mit 81:28 mussten wir eine derbe Schlappe einstecken. In solchen Momenten sagt man gerne: "Mund abwischen und weiter!"

So auch für unsere Zwote: Am kommenden Spieltag heißt es zu Hause gegen den Tabellenletzen unbedingt zwei Punkte holen.

 

1. Damen gegen Duisburg

Und nochmal waren Shots beim Tabellenführer zu Gast. Auch bei diesem Spiel schafften wir nicht die Überraschung - 71:36 Niederlage. Und dennoch ist im Vergleich zum Spiel gegen Sterkrade eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen gewesen. 

Nichts desto trotz hat unsere Damen 1 noch keinen Punkt geholt. Das muss sich so schnell wie möglich ändern. 

 

1. Herren gegen Alte Freunde

Einen rabenschwarzen Tag erwischte dann auch noch unsere 1. Herren. Im Spiel gegen den Oberliga Absteiger Alte Freunde war die Shots weder defensiv noch offensiv auch nur annähernd im Spiel. In der ersten Halbzeit erzielten unsere Männer gerade einmal 16 Punkte (38:16). 

Im dritten Viertel wurde dann der Rückstand nochmal verkürzt und es sah fast nach einem Sensations-Comeback aus. Aber einstellig wurde der Rückstand nicht mehr, da die Düsseldorfer es verstanden jede Aufholjagd zu kontern und immer die passende Antwort zu geben. Endstand: 67:50.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0