Shots Sonntag im Überblick

U12 gegen ART

 

Eigentlich auf Augenhöhe präsentierte sich unsere U12 gegen ART. In einem Spiel in dem es hin und her ging, hatten die Gäste aus Düsseldorf einfach das glücklichere Händchen auf ihrer Seite.

Unsere U12-Kids hatten jede Menge offene Würfe und auch viel 2nd Chances, doch leider fiel zu wenig durch den Ring. Dazu kamen der ein oder andere Ballverlust zu viel und somit stand es am Ende 23-45 für ART.

 

U18 gegen Emmerich

 

Beim Blick auf die Tabelle hätte man denken können, dass das Spiel für unsere U18 aussichtslos sein würde - als Letzter gegen den Tabellenzweiten. Aber gemäß dem Motto, dass das Spiel erst verloren ist, wenn es vorbei ist, zeigten die U18-Jungs eine wirklich couragierte Leistung.

Der Start war holprig und das erste Viertel ging deutlich mit 6-18 verloren. Doch die anderen drei Viertel waren für die Shots deutlich besser. Wechselnde Defense brachte Emmerich unter Druck und der Rückstand schmolz von -16 bis auf -6 (28. Minute). Am Ende hat es für mehr leider nicht gereicht, aber die U18 wird mit dieser Leistung noch das ein oder andere Team überraschen. Endstand: 46-64.

 

1. Damen gegen Hüls

 

Den ersten Sieg gab es dann für die Shots am Nachmittag beim Spiel der 1. Damen gegen Hüls. Nach einem soliden Start ins Spiel führten die Shots-Ladies schnell und bauten den Vorsprung bis Mitte des zweiten Viertels auf zehn Punkte aus (27-17). Doch leider wurde dieser Vorsprung nicht bis in die Halbzeit gerettet und Hüls kam wieder ran.

Das gleich Spiel wiederholte sich auch im dritten Viertel. Zweistelliger Vorsprung (43-32), um die Gäste mit einem 7-0 Lauf doch wieder ins Spiel kommen zu lassen.

In den letzten zehn Minuten sah es erst so aus, dass Hüls das Spiel noch drehen kann, aber unsere Damen beendete das Spiel mit einem beherzten 8-2 Lauf und sicherte sich somit den Sieg (56-49).

 

1. Herren gegen Vernum

 

Nichts entgegenzusetzen hatte am letzten Spiel des Abends GW Vernum gegen unsere 1. Herren. Leider verletzte sich gleich in der ersten Minute des Spiels der Aufbauspieler von Vernum, was die Gäste natürlich weiter schwächte.

Die Shots waren laufstark und engagiert und gewannen die erste Halbzeit souverän mit 49-27. Wie in den letzten Spielen scheinen unsere Herren die Konzentrationsschwächen bei hohen Führungen abgelegt zu haben. Die Defense im Q3 war absolut herausragend - Vernum erzielte lediglich zwei Punkte (29-2).

Auch im letzten Viertel rollte der Offense-Zug mit Höchstgeschwindigkeit weiter! Nochmal 34 Punkte aufs Scoreboard gepackt und somit die höchste Punkteausbeute der Saison erreicht - Endstand: 112-46.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0