1. Herren besiegt ART3!

Eigentlich sollte es für die 1.Herren der BG Shots Kaarst-Büttgen - derzeit auf Rank vier stehend - gegen den Tabellenvorletzten, die Drittvertretung von ART Düsseldorf ein müheloser Pflichtsieg werden, doch schon vor dem Tip-Off warnte Co-Trainer Dominic Scharmann seine Mannen eindringlich. "Unterschätzt diesen Gegner nicht, das ist nicht dieselbe Truppe wie in der Hinrunde, die haben sich gut verstärkt!"

 

Dass, dies keineswegs eine leere Drohung war und es kein einfacher Selbstläufer werden sollte, zeigte sich dann auch gleich in den ersten Spielminuten. Die Hausherren taten sich gegen die aggressive 'Man-to-man-Defense' der Gäste extrem schwer und blieben über vier Minuten ohne Korberfolg. Mit 0:6 erwischte der Gastgeber einen klassischen Fehlstart. Nach einer frühen Auszeit fanden die Kaarster, die sich stets auf die eigene Verteidigung verlassen konnten, jedoch langsam ins Spiel und führten nach zehn umkämpften Minuten schließlich mit 17:12. Unverändert ging es auch im zweiten Durchschnitt weiter, hinten souverän, vorne schwerfällig und ideenlos. Daran sollte sich auch bis zur Pause nichts ändern, mit einer im Basketball schnell aufzuholenden zehn Punkte Differenz (37:27) gingen die Teams in die Kabinen.

 

Doch während bei den Düsseldorfen das Spiel fast ausschließlich über zwei Spieler ging, zeigte Kaarst in der Folge, seine eigentliche Stärke. Durch einen tief und ausgewogen besetzten Kader kann das Team von Coach Kai Achternbosch  das Tempo nicht nur 40 Minuten lang hochhalten, sondern ist insbesondere dann, wenn die Kräfte beim Gegner nachlassen, sogar nochmal in der Lage einen Gang höher zu schalten.

 

So auch an diesem Sonntag. Mit einer extrem aggressiven Presse setzte die BG den nun immer mehr schwächelnden und müder werdenden Gästen zu und erzwang Turnover um Turnover. ART gelang es minutenlang so gut wie gar nicht mehr den Ball kontrolliert nach vorne zu bringen und so entstanden zahlreiche Fastbreak-Situationen für die Gastgeber, die den Vorsprung in die Höhe steigen ließen. "Das erinnerte schon ein bisschen an unsere Aufstiegssaison in der Bezirksliga!" resümierte "Coach K" im Anschluss an die Partie.

 

Allen voran der pfeilschnelle Simon Königs profitierte dabei von den Kaarster Tempogegenstößen und kam immer wieder zu leichten Punkten. Mit 31 Zählern war der junge Flügelspieler am Ende Topscorer des Spiels. Als sein härtester Widersacher in der zweiten Hälfte entpuppte sich dabei sogar der Ring, als er bei dem Versuch einen Fastbreak per Dunking abzuschließen, gegen diesen wieder einmal den Kürzeren zog und für einige Schmunzler auf der Shots-Bank sorgte.

 

Zu diesem Zeitpunkt des Spiels allerdings leicht zu verzeihen, da das hart erpresste 25:9 im dritten Viertel für die Vorentscheidung gesorgt hatte. So konnten die Kaarster nach leichten Startschwierigkeiten letztlich doch noch einen standesgemäßen 83:51-Erfolg erringen.

 

Bereits diesen Sonntag geht es für die 1.Herren um 14.00 Uhr in Uerdingen weiter, gegen die sich das Shots-Team in der Vergangenheit stets schwer getan hat und sich von daher auch auswärts über Support jeglicher Art freuen würde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0