1. Herren verliert beim Ligaprimus

Für das Spiel beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Grevenbroich haben sich unsere Herren viel vorgenommen. Wir wollten das Spiel lange offen gestalten und schauen, ob es am Ende zur Sensation reichen würde.

 

Hochmotiviert gingen wir ins erste Viertel und es lief hervorragend für uns. Beide Teams zeigten viel Nervösität, aber unsere Herren konnten sie schneller ablegen. So haben wir auch lange Zeit im ersten Viertel geführt. Erst am Ende gingen die Hausherren in Führung und gewannen das Viertel mit 17-15.

 

Wir hätte drei weitere solcher Viertel gebraucht, um im Spiel zu bleiben. Aber um ehrlich zu sein, hat uns Grevenbroich den Rest des Spiels regelrecht zerstört. 28-6, 21-13 und 36-12 waren die Viertelergebnisse. Die Gründe für diese deutlich Niederlage sind vielfältig, aber landen am Ende doch immer wieder bei einem: Noch spielt diese Grevenbroicher Mannschaft über unserem Niveau.

 

Aber wir werden alles daran setzen, dass der Unterschied immer kleiner wird. Das einzig positive am Endergebnis war, dass wir nicht dreistellig kassiert haben; 92-46.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0