1. Damen kämpft sich zum Auswärtssieg in Duisburg

Am letzten Spieltag vor der Winterpause traten die stark dezimierten BG Damen bei der BG Duisburg an. Mit 6 1/4 Spielerinnen, davon auch noch drei stark angeschlagen, war von Beginn an klar, dass dieses Spiel purer Kampf wird.

Das erste Viertel war ein offener Schlagabtausch. Punkte und defensive Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten. Mal hatten wir die Nase vorn, mal Duisburg. Die beste Scorerin unserer Ladies war im ersten Viertel Kerstin Neumann mit 8 Punkten. Aber dennoch stand es nach 10 min. 18:16 für Duisburg.

Im zweiten Viertel dann harderten die Kaarsterinnen zu häufig mit ihren und den offiziellen Entscheidungen und verloren den Faden. 11:7 ging das Viertel verloren – wahrlich kein offensives Feuerwerk, zudem fingen die ersten Kräfte an zu schwinden.

Drittes Viertel und es änderte sich erstmal wenig im Spiel, das von beiden Seiten nicht besonders ansehnlich, aber dennoch leidenschaftlich geführt wurde. Duisburg baute die Führung sogar noch auf elf Punkte aus (36:25, 24. Minute). Ab dem Moment an fingen die BG Damen dann aber an, besser zu spielen und drehten das dritte Viertel noch zu ihren Gunsten (41:38).

Im entscheidenen vierten Viertel fand wieder einmal Duisburg besser ins Spiel (48:42, 32. Minute). Aber, ab der 32. Minute zeigten unsere Mädels, dass man nur mit bärenstarker Defense auch solche Spiele drehen kann. In den letzten 8 Minuten ließen sie keinen Punkt der Gastgeberinnen zu und beendeten das Spiel mit einem 10:0 Lauf. Das schafften sie, obwohl sie mit der Verletzung von Chrissi Sosnik auch noch einen Schockmoment überstehen mussten. Das Spiel war nicht schön, aber aufgrund des großen Kampfes war der 48:52 Auswärtssieg verdient!

Es spielten: Jule Conti, Lydia Scharlata, Jenni Leier, Franzi Gilges, Kerstin Neumann, Chrissi Sosnik und Jenny Danke

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lloyd Volk (Dienstag, 31 Januar 2017 16:01)


    Every weekend i used to visit this website, because i want enjoyment, since this this website conations really fastidious funny material too.