U16 steigt nach unglaublichem Comeback in die Oberliga auf

Unter neuen Trainern (Uli Berrischen und Lars Fischer, stellvertretend für Philipp Bierholz) und in neuer Zusammensetzung ging es für die um den Aufstieg die Oberliga.


Das erste Spiel gegen den Willicher TV startete ausgeglichen und so endete das erste Viertel mit 14:14. Bis zur Halbzeit änderte sich dieses nicht, und so ging es mit 28:31 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit steigerten sich dann die Kaarster immer mehr und mit steigendem Selbstvertrauen wurde die Kontrolle über das Spiel an sich genommen. So ging das dritte Viertel mit 11:18 an die BG.


Das letzte Viertel war dann eine klare Angelegenheit. Die Offense glich sich der starken Defense an und so konnte man mit einem Unterschied von zehn Punkten aus dem Viertel gehen und das Spiel  mit einem Endstand von 56:74 klar gewinnen.


Im Finale wartete die SpVg Odenkirchen. Die Nervosität und Anspannung auf Seiten der BG war deutlich spürbar. Die BG fand gut in die Partie und lag sogar in der 5. Minute vorne, traf aber anschließend fast nichts mehr (0/6 Freiwürfe). Das  erste Viertel gab man letztendlich mit 10:17 verloren, welches auch noch mit einem Dreier der Odenkirchener endete.


Auch das zweite Viertel wurde verloren und zur Halbzeit führten die Odenkirchener mit  39:28.
Die Trainer schienen in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn noch gaben sich die BG-Spieler nicht geschlagen.Trotz der zwei Dreier, die die Odenkirchener trafen und einem zweichenzeitlichen Rückstand von 18 Punkten, ließen sich die Kaarster nicht weiter kleinkriegen und gewannen das Viertel sogar mit 26:22. Mit einem Rückstand von sieben Punkten (61:54) ging es dann ins letzte Viertel.


Die Halle hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits in einen Hexenkessel verwandelt, der geschlossen und lautstark auf Seiten der BG stand.


Die Atmosphäre und die phänomenale Defense der Kaarster zwangen die Odenkirchener zu immer mehr Fehlern. Diese wurden eiskalt genutzt und die BGler wuchsen immer weiter über sich hinaus. Alle Akteure waren voll da und gaben ihr Bestes. Die Odenkirchener gerieten währenddessen in Foulprobleme, so dass in diesem Viertel zwei Spieler den Platz verlassen mussten.Das Viertel endete in einem Krimi. Mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr und einem Spielstand von 79:79 wurde die BG bekam an die Freiwurflinie geschickt. Aber die Chance auf den Sieg wurde ausgelassen und so ging es in die Verlängerung.


Die Kaarster waren sofort hellwach und machten die ersten sechs Punkte. Die Odenkirchener gaben jedoch auch nicht auf und legten mit acht Punkten in Folge nach. Danach ließ die BG jedoch nur noch vier Punkte (davon zwei Freiwürfe) zu und schaffte es selber immer wieder zu scoren.


In einem Spiel, das allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird, gewann die BG schließlich mit 93:91. Der Aufstieg in die Oberliga war damit perfekt.


Es spielten für die BG: Lennart Beutner, Raven Beutner, Gil Domingos, Tobias Esser, Luca Golz, Lukas Orlean, Ramtin Sadeghpour, Daniel Schmitz, Kirill Sturza und Hendryk Weiland.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0