Damen gewinnen souverän bei ART2

Am Dienstagabend ging es für die 1. Damen der BG nach Düsseldorf zum Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung des ART.

Wie schon gegen Grafenberg waren die Rollen auch hier schon vor dem Spiel klar verteilt. Die BG war klarer Favorit und so gingen unsere Damen auch ins Spiel.

 

Die Vorgabe war, durch die Defense den Gegner zu Turnover zu zwingen, um dann einfache Punkte zu erzielen. Der erste Teil der Vorgabe klappt auch hervorragend, nur der zweite wollte nicht so recht in die Tat umgesetzt werden. Shari Eck brach dann den Bann durch die ersten zwei Punkte des Spiels und die BG konnte sich leicht absetzen. Doch gegen Ende des Viertels wurde nicht konsequent zu Ende verteidigt, so dass ART durch Offensivrebounds immer wieder erfolgreich sein konnte. Das erste Viertel endete 10:14 für die BG.

 

Das zweite Viertel war dem ersten sehr ähnlich. Die BG verteidigte über weite Strecken gut, ließ aber immer mal wieder einfache Punkte zu. Die Offense war zwar besser im Spiel als im ersten Viertel, auch weil der Ball mal den Weg in den Low Post zu den Centerinnen der BG fand, aber so richtig abschütteln konnte man den Gastgeber nicht. Die zehn Punkte Halbzeitführung (19:29) hätte vom Spielverlauf eigentlich deutlich höher sein müssen.

 

Das dritte Viertel ist kurz wiedergegeben. Schaut man auf das Ergebnis dieses Viertels (04:09) könnte man sagen, dass zwei überragende Defensivteams auf dem Platz standen. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Unsere BG hat tatsächlich sehr gut verteidigt, doch erst ein 3er von Chrissi Sosnik in der letzten Minute war offensiv ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Diese Richtung wurde dann im vierten Viertel endlich auch eingeschlagen. Die Offense der BG war nun sehr gut im Spiel, ohne dabei das verteidigen zu vergessen. Immer wieder wurden Fastbreaks gelaufen und auch das Set Play war richtig ansehnlich, weil passicher und zielorientiert. 08:19 gewann die BG auch dieses Viertel und somit endete dieses Spiel mit einem eigentlich nie gefährdetem 31:57 BG Auswärtssieg.

 

Die erfolgreichsten Scorer bei der BG, bei der Nachwuchsspielerin Elisabeth Robens einen erfreulichen Einstand hatte, waren Chrissi Sosnik (17 Punkte), Jule Conti (14) und Franzi Gilges (10).

 

Es spielten: Magi Wjunow, Andrea Birkholz, Jana Thiel, Lydia Scharlata, Steffi Wallendschuss, Franzi Gilges, Uli Berrischen, Jule Conti, Elisabeth Robens, Chrissi Sosnik und Shari Eck

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Floretta Levens (Sonntag, 05 Februar 2017 05:03)


    Today, I went to the beachfront with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is totally off topic but I had to tell someone!