1. Damen verliert das Spizenspiel bei ART mit sechs Punkten!

Am Samstag war die 1. Damenmannschaft bei der Erstvertretung des ART zu Gast. Die Damen aus Düsseldorf sind als Landesligaabsteiger der vergangenen Saison einer der Favoriten im Kampf um den Aufstieg.

 

Das Spiel ging munter und absolut ausgeglichen los. Während ART immer und immer wieder den Weg in die Zone zu den starken Centerspielerinnen suchte, waren die Kaarsterinnen in der Offense flexibel und punkteten sowohl in der Zone (Jule Conti und Franzi Gilges) als auch von außen (Lydia Scharlata). Das erste Viertel ging mit 12-13 an die BG.

 

Das zweite Viertel war ein Spiegelbild das ersten. Ausgeglichen und auf einem gutem basketballerischen Niveau schenkten sich beide Teams keinen Centimeter, ohne dabei jemals unfair oder überhart zu spielen. Vor allem offensiv konnten sich beide Mannschaften behaupten, was im Umkehrschluss auch nicht für die Defense beider Teams in der ersten Halbzeit sprach. Uli Berrischen und Franzi Gilges sorgten mit den letzten acht Punkten wieder für den "Viertelsieg" und eine Zwei-Punkte-Führung zur Halbzeit (29-31).

 

Doch im dritten Viertel passierte das, was man in einem knappen Spiel nicht gebrauchen kann. Die ART Damen kamen besser aus der Halbzeit, steigerten in der Defense die Intensität und nutzen ihre Offensechancen effektiv. So erspielten sich die Düsseldorferinnen einen Run und gewannen dieses Viertel mit zehn Punkten, bedeutet: die BG musste im letzten Viertel acht Punkte aufholen!

 

Die Kaarsterinnen gaben sich aber nicht geschlagen, sondern zeigten Moral und Kampfgeist. Sie schafften es sogar, sich nochmal ins Spiel zurückzukämpfen. Zwei Minuten vor Schluss betrug der Rückstand nur noch drei Punkte und das Spiel schien nochmal auf der Kippe zu sein. Letztendlich hat es allerdings doch nicht mehr für die BG Damen gereicht und so war der Endstand 62-56.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0