Spielbericht TG Stürzelberg 2 - 1. Herren

Die BG Kaarst Büttgen kann an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und fährt den zweiten Sieg der Saison ein. Am Ende gewinnt man Auswärts verdient mit 58-69 gegen den Tabellennachbarn aus Stürzelberg.

 

1. Viertel (22-15): Das Spiel begann aus Sicht der BG sehr hektisch und so mündeten die ersten beiden Angriffe der Kaarster in zwei Ballverlusten, die auch prompt vom gegnerischen Team ausgenutzt wurden. Auch die vom Coach vorgegebene Mannverteidigung wurde nicht gut umgesetzt, was immer wieder zu leichten Punkten für Stürzelberg führte. So nutzten sie die offenen Räume um immer wieder gefährlich zum Korb ziehen zu können und setzten sich zwischenzeitlich mit 20-8 ab. Coach Amir sah sich frühzeitig gezwungen eine Auszeit zu nehmen, die aus Sicht der BG glücklicherweise den gewünschten Effekt brachte. Die Hektik in Offense und Defense konnte abgestellt werden und man kämpfte sich bis auf sieben Punkte heran.

 

2. Viertel (7-19): Das zweite Viertel stand ganz im Zeichen der Defense. Die junge Kaarster Mannschaft wechselte nun auf eine Zonenverteidigung, was dem Gegner sichtlich mehr Schwierigkeiten bereitete. Die Zone wurde konsequent abgeriegelt und verhinderte dadurch die einfach Drives aus dem ersten Viertel. Die Stürzelberger, die es nun immer öfter von außerhalb der Zone probierten , wurden zu leichten Ballverlusten gezwungen, was zu einem 10-0 Run der BG führte. Auch im weiteren Verlauf des Viertels fand der Gegner kein probates Mittel um zu scoren. Man ließ weiterhin so gut wie keine Punkte unterm Korb zu und auch die Halb- und Weitdistanzwürfe fanden nicht ihr Ziel. Halbzeitstand 34-29 für die erste Herren.

 

3. Viertel (13-16): Im dritten Viertel behielt man die Intensität aus der ersten Halbzeit bei und kam vor allem aus der Halbdistanz immer wieder zu freien Würfen. Zwar fand auch die Truppe aus Stürzelberg wieder besser in Spiel, die BG konnte den Vorsprung jedoch halten und so gewann man dieses hart umkämpfte Viertel mit drei Punkten.

 

4. Viertel (16-19): Das vierte und letzte Viertel lässt sich in einem Auf und Ab beschreiben. Die Stürzelberger versuchten nun natürlich mehr Druck aufzubauen, konnten dies jedoch nicht wirklich in Punkte ummünzen. Ganz im Gegenteil: Die BG kam zu schnellen Ballgewinnen aus der Defense heraus und schaffte es endlich auch durch Fastbreaks zu punkten. Sechs Minuten vor Schluss lag der Sieg, aufgrund einer 11-Punkte Führung, zum Greifen nahe, was auch die Jungs auf dem Platz zu denken schienen. Durch einen Dreier, sowie dumme, weil zu einfache Fouls kam der Gegner noch einmal auf fünf Punkte heran. Im Angriff stark unter Druck gesetzt schlug zwei Minuten vor Schluss jedoch die Stunde von Kevin Dillard. Fünf Sekunden vor Ablauf der 24-Sekunden-Uhr fasste er sich ein Herz von der Dreier-Linie und versenkte trocken den Dagger. Zwei technische Fouls seitens der TG führten letztendlich zum 58-69 Endstand.

 

Fazit: Vor allem ist in diesem Spiel die starke Mannschaftsleistung der BG hervorzuheben. Die Intensität und der Einsatz stimmten zu fast jedem Zeitpunkt des Spiels. Anfänglichen Rückschlägen wurde Kampfgeist entgegengesetzt und jeder einzelne Spieler hatte seine Momente, die dazu führten, dass die Führung konsequent verteidigt werden konnte. Der Trend zeigt nun, nach zwei Siegen in Folge, deutlich aufwärts, allerdings sollte man nicht vergessen, dass auch in diesem Spiel bei weitem nicht alles perfekt lief. Es liegt also noch einiges an Arbeit vor der jungen Mannschaft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0