1. Damen gewinnt umkämpftes Spiel in Grafenberg

Am Sonntag starteten unsere Damen in die neue Bezirksliga Saison. Beim Auswärtsspiel in Grafenberg mussten die BG Damen urlaubs- und verletztungsbedingt auf einige Leistungsträgerinnen verzichten. Doch der Siegeswille des restlichen Teams war so groß, dass die Ausfälle sehr gut kompensiert werden konnten.

 

Die Grafenbergerinnen erwiesen sich von Beginn des Spiels an als die erwartet unangenehmen Gegnerinnen. Sie hatten deutliche körperliche Vorteile unter den Brettern, die sie im ersten Viertel auch gut eingesetzt haben. Unsere Damen hielten sich durch Distanzwürfe offensiv im Spiel. Das erste Viertel endete 15-14 für Grafenberg.

 

Im zweiten Viertel waren die BG Damen direkt von Beginn an hellwach. Schnelle Punkte von Laura, Selma, Lydia und zwei Freiwürfe von Jana brachten einen 8-0 Run und ein fünf Punkte Führung nach 13 Minuten Spielzeit. Das restliche Viertel verlief ausgeglichen, wobei die Grafenbergerinnen weiter in der Zone punkteten und die BG mit Distanzwürfen und Fastbreaks erfolgreich war. Der Halbzeitstand war 29-31 für die BG.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hektischer und noch umkämpfter als in der ersten Halbzeit. Die Intensität in der Defense nahm spürbar zu, was sich auch am Endstand dieses Viertels zeigte, das mit 9-8 an Grafenberg ging und somit nur noch eine Ein-Punkt-Führung vor dem vierten Viertel für die BG übrig blieb.

 

Im letzten Viertel erwischte der TVG dann den besseren Start und ging durch einen Korb mit 40-39 in Führung. Doch dann setzte sich die BG ab. Die bessere Kondition und Konzentration, sowie das größere Kämpferherz waren ausschlaggebend. Immer wieder konnten in der Defense Steals geholt werden, die dann auch schnell in eine Führung umgewandelt werden konnten. Ein 11-0 Run sorgte für die entscheidende Führung, die dann am Ende des Viertels, durch weiter engagierte Defense nicht mehr in Gefahr geriet. Bemerkenswert und kennzeichnend für die überragende Defense, vor allem im letzten Viertel, war die Tatsache, dass die Damen des TVG nach dem Korb in der ersten Minute die einzigen weiteren Punkte erst in der Schlussminute erzielen konnten.

 

Der Endstand war 42-50 für die BG, bei der Lydia Scharlata mit 16 Punkten Topscorerin war.

 

Es spielten: Laura, Magi, Selma, Lydia, Steffi, Jana, Uli, Liesa und Shari

Kommentar schreiben

Kommentare: 0