Frag' den Trainer pt.2 - Nicklas Stricker (U17 Damen)

Nachdem das erste Interview sehr gut angekommen ist, folgt hier nun das zweite. Diesmal habe ich mit Nicklas Stricker gesprochen. Das Interview fand kurz nach seiner Abreise nach Atlanta per eMail statt.

Nicklas, wir hoffen Du hast eine schöne Zeit in den USA und verfolgst auf dieser Seite den Start unserer zweiten Basketballsaison als BG Kaarst Büttgen!

Hallo Nicklas, den Kennern des Basketballs aus der Region bist Du ein Begriff, aber kannst Du für alle anderen mal kurz den Basketballer und Trainer Nicklas Stricker vorstellen? 
Hallo! Wie du weißt, spiele ich nun schon seit 12 Jahren in Kaarst. Begonnen hat alles in der U12 unter der Leitung von Ingo "Obelix" Jahn. Mit der Zeit habe ich mich dann basketballerisch in die 2. Herren hochgearbeitet und bin nun seit ca 2 Jahren ein fester Bestandteil der 1. Herren. Früher war ich mit meinen gerade mal 1,82 Metern fest auf der Center-Position gesetzt, nun werde ich, unter der Führung von Amir auf Flügel bzw. dem Aufbau eingesetzt. Für mich eine recht neue Erfahrung, der ich mich allerdings gerne stelle!
 Als Trainer arbeite ich jetzt seit 2 Jahren im Jugendbereich und trainiere unsere weibliche U17. Zu Beginn der ersten Saison (2010) konnte ich zwar auf einen riesen Kader (15 Spielerinnen) zurueckgreifen, die Erfahrung und das Können waren allerdings noch stark ausbaufähig. Dementsprechend konnten wir uns am Ende der Saison "nur" einen mittleren Platz in der Tabelle sichern. In die neue Saison starte ich mit einem etwas geschrumpften, allerdings weiterhin gut besetzten Kader mit 10 Spielerinnen.
 
Du hast jetzt die ersten Trainingseinheiten in der neuen Saison absolviert, wie ist Dein Eindruck von deiner Mannschaft bis hierher?
Ich muss sagen, dass ich mit einem recht guten Gefühl in die neue Saison gehen kann! Meine Mädels sind durchweg motiviert, dizipliniert und lernbereit. Das Team hat in diesem Jahr große Fortschritte gemacht!
 
Kannst Du uns verraten, welche Spielphilosophie Du bevorzugst und worauf wir uns in der nächsten Saison bei unserer U17 Mannschaft freuen können?
In den letzten Monaten habe ich mit den Mädchen viel Lauf- und Konditionstraining gemacht und kann behaupten, dass sie fitter sind als je zuvor. Hinzukommt die Schnelligkeit einzelner Spielerinnen. Dementsprechend versuchen wir mit guter und harter Defense ein solides Fastbreak-Spiel zu etablieren. Gerade in den jungen Mädchenligen ist der Fastbreak eine starke Waffe, da es vielen Teams noch an Schnelligkeit und dem nötigen Biss fehlt.
 
Und zum Abschluss: wie schätzt Du die Liga und die Chancen für Dein Team in dieser Liga ein?
Leider hat sich an der Größe der Liga nichts geändert und im Grunde genommen sind es die selben Gegner wie letztes Jahr. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen (besonders, da ich seit ein paar Tagen aus Studiengründen in Atlanta bin und die letzten Vorbereitungen für die Saison von einem Ersatztrainer durchgeführt werden, der das Team bei Weitem nicht so gut kennt wie ich), aber ich denke, dass 4 von den 6 gegnerischen Teams geschlagen werden können/müssen! Der WMTV Solingen ist und bleibt mein Topanwerter für den 1. Platz. Das Team ist unglaublich erfahren und wirklich gut besetzt. Ich frage mich zwar, wieso die Solinger mit 11/11 Siegen und einem Korbverhaeltniss von 796 zu 292 nicht aufsteigen wollten , aber so ist es nunmal. Ein weiterer starker Gegner ist wie eigentlich in so gut wie jeder Liga die Internationale Schule Duesseldorf. Ich denke und hoffe, dass für uns ist der 2.-3. Platz machbar ist!

 

Nicklas, vielen Dank für das Gespräch, viel Spaß in Amerika und wir hoffen, dass Dein Team und Du die Ziele erreichen! Viel Erfolg dabei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0